Spur einstellen

hanswurst

Mitglied
Beiträge
89
Hallo,

Ich habs meine Kette gespannt und dann alles fest gezogen. Beim langsamen fahren quietscht das Hinterrad/Bremse.

Wie kann ich die Spur richtig einstellen und überprüfen?

Grüße
 

Basilisk

Mitglied
Beiträge
241
Motorrad
Cromwell 125
...dann scheint die Ausrichtung nicht zu stimmen, ganauso ist es bei Vibrationen ab einer bestimmten Drehzahl. Ich hab es auch nie genau eingestellt bekommen. Da es mich immer genervt hatte und mit viel fummelei verbunden war habe ich mir einen Laser besorgt und damit genau eingestellt. Danach war alles top, kostete natürlich was, aber das war es mir bei zwei Mopeten wert:

Neu D-CAT - magnetisch für Stahl Kettenräder

... oder mal zum Händler und dort einstellen lassen 😉
 

Marcel Massi

Mitglied
Beiträge
234
Motorrad
Felsberg 125 ABS CargoGreen
...dann scheint die Ausrichtung nicht zu stimmen, ganauso ist es bei Vibrationen ab einer bestimmten Drehzahl. Ich hab es auch nie genau eingestellt bekommen. Da es mich immer genervt hatte und mit viel fummelei verbunden war habe ich mir einen Laser besorgt und damit genau eingestellt. Danach war alles top, kostete natürlich was, aber das war es mir bei zwei Mopeten wert:

Neu D-CAT - magnetisch für Stahl Kettenräder

... oder mal zum Händler und dort einstellen lassen 😉
Den Laser kann ich aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen, ist unheimlich hilfreich.
Es gibt zwei unterschiedliche Ausführungen :
Bei der einen wird ein Punkt sichtbar, bei der anderen eine Linie.
Den mit der Linie habe ich, dadurch ist der Weg vom Kettenblatt zum Ritzel sichtbar.
Man sieht die rote Linie die Kette entlang und kann somit sofort erkennen wie das Hinterrad steht.
Lohnt sich !
LG, Marcel 🙋‍♂️
 

Konstantin

Mitglied
Beiträge
11
Moin Leute, die letzte Narichten hier ist zwar schon etwas her, aber ich denke das Thema überschneidet sich.
Ich habe heute meine Kette eingestellt und dann beim kontrollieren ob alles fluchtet und in der Spur läuft gesehen, dass wenn die Hilfs-scala beim einstellen auf beiden Seiten gleich ist die Schrauben zum Einstellen unterschiedlich lang sind... hat jemand vielleicht einen Tipp auf was ich jetzt gucken soll?

Zum Verständnis hab ich nochmal zwei Bilder:
 

Anhänge

  • b9cc27bd-d691-41e3-b4b2-d58d71a62053.jpg
    b9cc27bd-d691-41e3-b4b2-d58d71a62053.jpg
    155 KB · Aufrufe: 18
  • 522dba7c-8cdc-4c72-bd8e-390ce12a0ef0.jpg
    522dba7c-8cdc-4c72-bd8e-390ce12a0ef0.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 18

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
12.587
Motorrad
Cromburn 125
hat jemand vielleicht einen Tipp auf was ich jetzt gucken soll?
Auf gar keinen Fall auf diese eingestanzte "Skalierung"!
Diese Markierungen haben noch nie, bei keinem Moped und keinem Hersteller zu irgendwas getaugt!

Am besten peilst du mit dem Auge, ob Kettenrad und Ritzel in einer Flucht stehen und die Kette ganz gerade darüberläuft.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.782
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Einigen wir uns mal auf den korrekten Begriff Radflucht bitte , Spur einstellen = 4 Rad Fahrzeuge .
Also bei mir sind die Markierungen korrekt angebracht , und das rausstehende Schraubenlänge dann auch , seltsam eigentlich das es woanders nicht stimmen sollte , die Striche werden ja nicht von Hand reingeprägt...
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
12.587
Motorrad
Cromburn 125
Einigen wir uns mal auf den korrekten Begriff Radflucht bitte
Da hat der Onkel recht.

Und unterscheiden wir bitte auch noch zwischen Radflucht und Kettenflucht.
Das sind zwei verschiedene Dinge, die nicht zwingend übereinstimmen müssen.

Wie an anderer Stelle ( BX rollt schief?? ) schon diskutiert ziehen fast alle (viele? ein paar?) unserer Mopeds ein klein wenig nach links, wenn man versucht freihändig zu fahren (bitte nur ausprobieren, wenn ihr sicher seid, dass ihr das auch wirklich könnt!).
(Das ist übrigens kein Brixton-spezifisches Phänomen, sondern kommt häufiger vor. Meine Bullets (4 Stück in den letzten ~40 Jahren) haben das auch alle gemacht.)
Ob das an der Radflucht, oder einem serienmäßig leicht schiefen Rahmen liegt, wissen wohl nur die Götter.

Wenn ich mich zwischen korrekter Rad- oder korrekter Kettenflucht entscheiden muss, stelle ich die Kette richtig ein!

Eine kleine Unkorrektheit in der Radflucht gleicht man beim Fahren instinktiv aus. Die Allermeisten merken nicht einmal, dass sie das tun.

Eine schlecht eingestellte Kettenflucht verschleißt den Anstriebsstrang, belastet die Kette in Richtungen, in welche sie nicht belastet werden soll und kann (!) im Extremfall dazu führen, dass die Kette reißt und dann irreparabler Schaden an Fahrer und/oder Maschine entsteht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joochen

Mitglied
Beiträge
647
Motorrad
Felsberg XC 125
Da bin ich froh meine fährt gradeaus wie auf Schienen . Könnte man das eigentlich ausgleichen wenn mn die Gabel etwas verdrehen würde ?

Muss demnächst ne Simme zamschrauben ....
 

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
621
Wie an anderer Stelle ( BX rollt schief?? ) schon diskutiert ziehen fast alle (viele? ein paar?) unserer Mopeds ein klein wenig nach links, wenn man versucht freihändig zu fahren (bitte nur ausprobieren, wenn ihr sicher seid, dass ihr das auch wirklich könnt!).

(Das ist übrigens kein Brixton-spezifisches Phänomen, sondern kommt häufiger vor. Meine Bullets (4 Stück in den letzten ~40 Jahren) haben das auch alle gemacht.)
Ob das an der Radflucht, oder einem serienmäßig leicht schiefen Rahmen liegt, wissen wohl nur die Götter.

Die Boxer BMW´s fahren konstruktiv mit Rad/Spurversatz

Spur, Spurversatz

Mike.jpg

Frohes Osterfest !

Mike
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.782
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Ja , halt eine notwendige Krücke wg. dem gewichtsmâssig krass asymetrischen Hinterbau (Kardan , Kegelradgehäuse, Einarmschwinge) , besonders toll finde ich das echt nicht.Es gibt auch so extreme Chopperumbauten auf Hardley Parkinson Basis die laufen nur leicht nach seitl. geneigt geradeaus , ich würde einen Föhn bekommen beim fahren .😜
 

Joochen

Mitglied
Beiträge
647
Motorrad
Felsberg XC 125
Na BMW halt , einerseits technisch immer aufwändig bis extravagant -technisch durchaus interessant (Danke für den Link zum Spurversatz !) andererseits überhaupt net mein Geschmack ! ABER : Grad so Sachen wie Para/Telelever,Kardan ,Einarmschwinge ,Boxer /Winkelgetriebe - wo BMW fast einziger Hersteller ist find ich schon interessant ,technisch - weil brauchen tut den Kram keiner - und optisch find ichs unansprechend - aber vielen gefällts -und so solls sein !

Gut find ich an BMW das die ihr Ding machen und Erfolg damit haben - obwohl man ohne Boxermotor fast den ganzen o.g. technischen Kram nicht bräuchte und viel mehr ,viel günstigere Maschinen aufn Markt werfen könnte .

👍

Das ist wie wenn man zum Kochen n´kleines C-Stahlmesser von Mora oder Opinell hat mit dem man hervorragend schneiden kann und dessen Kostenfaktor quasi zu vernachlässigen ist ,und ein anderer brauchtn original vom japanischem Meister geschmiedetes Damastmesser mit Diamanten , zum Glück gibts für jeden das passende .
 

Ähnliche Themen

Hinteres Ritzel hat Spiel

Kettenspannung hält nicht

Kann man das so machen?

Beeinflusst die Kettenspannung das Schalten

Kontermutter am Kipphebel

Oben