Felsberg 250 / Panne, stehen geblieben

alex718ful

Mitglied
Beiträge
38
Motorrad
Brixton Felsberg 250
Servus zusammen,

am Samstag machten wir einen kleinen Spontanausflug nach Kärnten ( ca. 530 km )- Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei ca. 80-90 km/h- Außentemperatur ca. 30 Grad- Kilometerstand ca. 2700 km. Kurz vor der Ankunft am Klopeiner See, ging der Motor bei 80 km/h aus und ich musste leider rechts ran. Nach kurzem warten ging der Motor wieder an und funktionierte wieder. Zuerst dachte ich es wäre ein Schalter am Seitenständer oder ähnhliches, konnte jedoch nichts finden.

Nachdem wir das Hotel bzw. das Zimmer bezogen haben fuhren wir ca. 5 km zu einem Badestrand. Leider war es dann ganz vorbei. die Brixton machte alle 5 m halt.
Der Motor ließ sich zwar immer wieder starten aber nach einigen Sekunden war dann wieder Schluss. Es hörte sich nicht an als würde es am Benzin oder ähnlichem liegen, da der Motor ohne ruckeln ausging.

Nach einem schönen heßen Tag stellte ich das Moped über Nacht in die Hotelgarage. Am nächsten Tag fuhren wir wieder nach Hause und das Problem war verschwunden. Die Außentemperatur lag am nächsten Tag weit unterhalb gegenüber dem Vortag.

Kann es sein das der Motor oder ein Sensor bei dieser großen Hitze und auch noch im Stadverkehr Alarm schlägt? Wie vorher beschrieben blieb ich bei 80 km/h stehen- da sollte doch genug fahrtwind sein.
Vielleicht liegt es an der Sensorik der Einspitzung?
Normalerweise sollte das nicht vorkommen, da ja einigen in den Südländern genauso ohne Probleme in voller Hitze fahren.

Bin derzeit leider sehr enttäuscht von meinem kleinen Moped- vermute aber das es kein großes Problem ist nur.... wer findet das Problem.
Bitte um eure Meinungen und Erfahungen!
Danke und LG Alex
 
Beiträge
308
Motorrad
Felsberg 250
Ich bin so lange Strecken noch nicht am Stück gefahren und habe daher keine eigenen Erfahrungswerte, aber nach deinen Schilderungen klingt das tatsächlich nach einer Art "Hitze-Not-Aus".
 

Pentaxian

Pentaxian
Beiträge
127
Motorrad
250 ccm Glanville + Yamaha XT600 2KF
Servus zusammen,

am Samstag machten wir einen kleinen Spontanausflug nach Kärnten ( ca. 530 km )- Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei ca. 80-90 km/h- Außentemperatur ca. 30 Grad- Kilometerstand ca. 2700 km. Kurz vor der Ankunft am Klopeiner See, ging der Motor bei 80 km/h aus und ich musste leider rechts ran. Nach kurzem warten ging der Motor wieder an und funktionierte wieder. Zuerst dachte ich es wäre ein Schalter am Seitenständer oder ähnhliches, konnte jedoch nichts finden.

Nachdem wir das Hotel bzw. das Zimmer bezogen haben fuhren wir ca. 5 km zu einem Badestrand. Leider war es dann ganz vorbei. die Brixton machte alle 5 m halt.
Der Motor ließ sich zwar immer wieder starten aber nach einigen Sekunden war dann wieder Schluss. Es hörte sich nicht an als würde es am Benzin oder ähnlichem liegen, da der Motor ohne ruckeln ausging.

Nach einem schönen heßen Tag stellte ich das Moped über Nacht in die Hotelgarage. Am nächsten Tag fuhren wir wieder nach Hause und das Problem war verschwunden. Die Außentemperatur lag am nächsten Tag weit unterhalb gegenüber dem Vortag.

Kann es sein das der Motor oder ein Sensor bei dieser großen Hitze und auch noch im Stadverkehr Alarm schlägt? Wie vorher beschrieben blieb ich bei 80 km/h stehen- da sollte doch genug fahrtwind sein.
Vielleicht liegt es an der Sensorik der Einspitzung?
Normalerweise sollte das nicht vorkommen, da ja einigen in den Südländern genauso ohne Probleme in voller Hitze fahren.

Bin derzeit leider sehr enttäuscht von meinem kleinen Moped- vermute aber das es kein großes Problem ist nur.... wer findet das Problem.
Bitte um eure Meinungen und Erfahungen!
Danke und LG Alex
Dasselbe Problem hatte ich und ein anderer Member ebenfalls. Bei mir war es auch ein heißer Tag aber seither gabs das Problem nicht mehr, dafür ist mir später der Tacho (Kilometeranzeige, Geschwindigkeitsanzeige und ABS) komplett ausgefallen. Nachdem ich danach die Sitzbank abgebaut hatte um die Sicherungen zu überprüfen, sah ich das einiges schief hing und sich zwei der Sicherungen gelöst hatten. Nachdem ich dann sämtliche Sicherungen ausgesteckt, gereinigt und wieder eingesteckt hatte, war alles wieder gut!
Dein Problem wäre auch gut hier untergebracht, da hatte ich es schon mal erwähnt: Mängelberichte NUR für die 250er Glanville/Felsberg
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris66

Mitglied
Beiträge
638
Motorrad
BX 125 racing-green, RE Interceptor Twin orange
Wie war der Füllstand vom Tank?
Hast Du überfüllt und so den Filter mit Benzin getränkt?
Ausgehen des Motors könnte auch davon kommen, da Unterdruck om Tank Benzinzufuhr unterbricht.
 

alex718ful

Mitglied
Beiträge
38
Motorrad
Brixton Felsberg 250
Der Tank war ca. halbleer, nicht überfüllt
Wie bereits geschrieben bin ich ca. 80 km/h gefahren als es das erste mal zum Stopp kam, später in der Stadt wurde es immer schlimmer. Vielleicht tut die Hitze irgendeinen Sensor nicht gut :)
Pentaxian danke für den Tipp, ich werde mal einen Blick auf die Sicherungen werfen.
 

Mentos

Mitglied
Beiträge
48
Motorrad
Saxby 250
Is mir heute auch passiert. Aber am frühen Morgen, bei 15 Grad. Nach ca. 15 Kilometer Fahrt bei 80km/h plötzlich Motor aus und Fehlermeldung. Sprang aber gleich wieder an und konnte normal weiter fahren. Zum Auslesen komm ich vor Montag leider nicht mehr.
Laufleistung 2800km, bis jetzt ohne Probleme.
 

alex718ful

Mitglied
Beiträge
38
Motorrad
Brixton Felsberg 250
Uje nicht gut, dürfte eine Schwachstelle bei diesem Moped sein
 

Mentos

Mitglied
Beiträge
48
Motorrad
Saxby 250
Hab vor Montag leider keine Möglichkeit den Fehler auslesen zu lassen. Mal sehen wie sie tut wenn ich am Abend Heim fahre.
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
638
Motorrad
BX 125 racing-green, RE Interceptor Twin orange
War es denn heute Morgen schon etwas kälter?
Dieser fehler ist im Winter bei mehreren 125er Fahren aufgetreten.
Wenn Du den Fehler löscht, schau mal, ob der dann wieder auftritt und wann (Temperaturen, etc).
 

Mentos

Mitglied
Beiträge
48
Motorrad
Saxby 250
Da meine Werkstatt nächste Woche Urlaub hat... eh klar, kann ich das jetzt eh nur weiter beobachten ob und wann es wieder auftritt (ich hoffe mal das es nicht mehr vorkommt). Es hatte so zwischen 13 und 15 Grad heute um 5 Uhr morgens.
Bis jetzt hat die Brixi alles tapfer mitgemacht. Bergfahrten auf 1300 Meter, zu zweit bei knapp 30 Grad. Da hatte ich schon eher bedenken, daß sie mal abstellt. Aber nix, bis jetzt immer brav gewesen.
 

Ähnliche Themen

  • Felsberg 250 Heckumbau/ Kennzeichenhalter

    Felsberg 250 Heckumbau/ Kennzeichenhalter: Gibt es hier jemanden, der bei der 250er Felsberg das Heck/Kennzeichenhalter umgebaut hat? Ein seitlich angebrachter Kennzeichenhalter passt meiner...
  • Felsberg Felsberg 250 vs Hyosung Aquila 125

    Felsberg 250 vs Hyosung Aquila 125: Hallo liebe Leute, ich mache gerade den A2 und hatte davor nie Motorraderfahrung. Ich schaue mich gerade für meine erste Maschine um, derzeit hab ich 2...
  • Biete Original CST Reifen für Chromwell 250/125 oder Felsberg 125

    Original CST Reifen für Chromwell 250/125 oder Felsberg 125: Ich habe meine Originalen Brixton Reifen von CST gegen Bridgestone Reifen getauscht. Nicht weil die CST Reifen schlecht wären, woher soll ich das auch nach...
  • Glanville 250 X - ein fortlaufender Erfahrungsbericht...

    Glanville 250 X - ein fortlaufender Erfahrungsbericht...: Hallo, ich werde hier in diesem Thread mal regelmäßig über meine Erfahrungen mit der Brixton Glanville 250 X berichten. Das ganze aus der Sicht eines...
  • Sitzhöhe felsberg 250

    Sitzhöhe felsberg 250: Hallo, könnte mir jemand verraten wie die Sitzhöhe bei der felsberg 250 ist? Danke
Oben