Tourenfahren mit Brixton?

Dominik

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hallo an die Community.

ich habe schon länger einen Code 111 Schein (ist in Österreich die Erlaubnis Motorräder bis 125ccm zu fahren). Für den Alltag habe ich eine Piaggio Medley S 125 (Bj. 2020), mit der ich mega zufrieden bin. Volle 15 PS, viel Stauraum und für die Großstadt (Wien) perfekt. Ich suche nun aber ein zweites Motorrad für die Sommermonate zum herumcruisen am Land. Habe mich sofort in die Brixton Cromwell verliebt und war auch schon beim Händler. Meine Frage wäre aber, hat von euch jemand schon jemand Erfahrungen mit "längeren" Touren. Sprich 200-300 Kilometer am Tag, eventuell mit Sozius (Freundin). Mit ist schon klar das es hier eher etwas gemütlich wird vom Tempo her bei 125ccm, aber darum geht es mir auch gar nicht. Ich will eher wissen, wie macht sich der Motor beim fahren zu zweit auf längere Strecken, pro Tag halt 200 bis maximal 300 Kilometer? Packt er das einigermaßen? Hat jemand schon Erfahrungen damit, bzw. wie fährt sich die Brixton Cromwell allgemein mit Sozius? Für paar Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
4.450
Motorrad
Cromwell 125
Ich habe schon mehrere Touren von ~250 KMs hinter mir. Allerdings 1. ohne Sozius und 2. in der norddeutschen Tiefebene.
Ich hatte nie das Gefühl den Motor übermäßig belastet zu haben. Es setzte eher der Steiß, als das Moped die Grenze (nicht, weil die Sitzbank unbequem wäre, sondern weil meinem Achtersteven das Training fehlte...).
Über den Brenner würde ich zu zweit nicht unbedingt fahren wollen (aber auch sowas haben unsere Altvorderen in den 50er-60ern mit deutlich schwächer motorisierten Maschinen gemacht. Und hatten noch eine Camping-Ausrüstung dabei...).
Versucht am besten eine Cromwell für eine längere Probefahrt zu bekommen und probiert einfach aus, wie es sich zu zweit anfühlt.
Oder deine Liebste macht auch den 111er und ihr nehmt 2 Mopeds ;).
 

PyE

Mitglied
Beiträge
19
Motorrad
Brixton BX 125
* Traductor de Google, lo siento : Rodar los ojos:

Excursiones entre 100 y 200 kilómetros cada fin de semana
Siempre caminos secundarios y no hay problema.
1 persona solamente.
Os animo a vosotros, dos personas, que disfrutáis tranquilamente del paisaje y del viaje.
Felicidad !!!
 

Bulleteer

Für kompetente Beratung führe ich Selbstgespräche.
Beiträge
162
Motorrad
Harley-Davidson Softail Sport Glide, Royal Enfield Continental GT 650
Fahre gern Touren. Mit der Harley alles bis 500km ohne AB gar kein Problem. Mit der Kleinen bisher das Längste: 280 km nur über kleinste Strassen. Absolut problemlos, Geschwindigkeit immer zwischen 60 und 90 km/h - gemütlich halt. Ach so, gefahren mit der 250er, aber das wäre mit einer 125er genauso gegangen. Die ist sogar bequemer als die Glanville. Im Frühjahr (wenn die Bundesregierung uns entmündigte Bürger wieder frei lassen sollte) geht es mit der 250er Glanville und der 125er Cromwell vom Harz in die Alpen. Dort haben wir Tagestouren zwischen 250km und 350km geplant. Ich wüsste nicht, was dagegen spricht.

Gruß
Oliver
 

Cirrus

Mitglied
Beiträge
386
Motorrad
BX 125
Moin Dominik,
Touren machen mit der Brixton Spaß!
Du wirst unter dem "Tourenfred" einige Beispiele finden.
Zum Beispiel sind Flo und ich am 13. September letzten Jahres eine 300 km Tour von FFB aus ins Sudelfeld gefahren.
Mit dem großen Tank und dem geringen Verbrauch sind 400 km am Stück möglich, allerdings mault der Achtersteven so bei 200 km🥴.
Allerdings sind wir Solo gefahren.
Also viel Spaß bei Euren zukünftigen Touren.
Cirrus
  • SW
    IMG_20200913_135806.jpg
    177,7 KB · Aufrufe: 18
  • IMG_20200913_130754.jpg
    IMG_20200913_130754.jpg
    187,5 KB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet: 14.09.2020
 

Woeinie76

Mitglied
Beiträge
98
Motorrad
Brixton Chromwell 250
Hallo, ich finde die Brixi sehr gut zum Tourenfahren geeignet. Bin am Freitag von Krems nach Linz (ca. 150 km) am Stück durch die Wachau über Melk bis Linz gefahren. Muss zugeben, dass ich die 250er fahre. Außer einem Tankstopp und Trinkpause bin ich durchgefahren und bin sehr entspannt bei meinem Bruder in Linz angekommen ohne das mich etwas geschmerzt hätte. Am nächsten Tag dann wieder retour! Lustigerweise mitten in Linz einen anderen Brixi Fahrer getroffen. Muss ein 2021 Modell (ich glaube Felsberg) gewesen sein, da neuer Scheinwerfer und Lenkerendspiegel, evtl. jemand aus dem Forum?
 

Anhänge

  • IMG_20210312_160024.jpg
    IMG_20210312_160024.jpg
    192,6 KB · Aufrufe: 57
  • IMG-20210312-WA0004.jpeg
    IMG-20210312-WA0004.jpeg
    132,5 KB · Aufrufe: 55
  • IMG-20210313-WA0018.jpeg
    IMG-20210313-WA0018.jpeg
    158,4 KB · Aufrufe: 55

Dominik

Neues Mitglied
Beiträge
2
Danke zuerst mal an all die netten Antworten. Touren um die 150-200 Kilometer hätte ich mir im Sommer auch vorgestellt. Teils alleine, teils mit Freundin. Ich war nun auch noch einmal beim Händler und habe mich bezüglich Gepäckmöglichkeiten erkundigt. Er hat mir am ehesten zu einem Gepäckträger geraten. Anscheinend gibt es einen kurzen Gepäckträger von Brixton wo das original Gestänge erhalten bleibt. Der wird sozusagen zusätzlich angehängt. Dann gibt es auch einen größeren Gepäckträger der gegen das original Gestänge getauscht wird. Ich denke der kleine Gepäckträger und dann einfach eine Tasche im Retrostil (wie diese am Foto von Amazon) raufgeschnallt kommt auch optisch nicht so schlecht rüber.

Bildschirmfoto 2021-03-14 um 20.45.28.png
 

Olli 01

Mitglied
Beiträge
214
Fahre gern Touren. Mit der Harley alles bis 500km ohne AB gar kein Problem. Mit der Kleinen bisher das Längste: 280 km nur über kleinste Strassen. Absolut problemlos, Geschwindigkeit immer zwischen 60 und 90 km/h - gemütlich halt. Ach so, gefahren mit der 250er, aber das wäre mit einer 125er genauso gegangen. Die ist sogar bequemer als die Glanville. Im Frühjahr (wenn die Bundesregierung uns entmündigte Bürger wieder frei lassen sollte) geht es mit der 250er Glanville und der 125er Cromwell vom Harz in die Alpen. Dort haben wir Tagestouren zwischen 250km und 350km geplant. Ich wüsste nicht, was dagegen spricht.

Gruß
Oliver

Fahre gern Touren. Mit der Harley alles bis 500km ohne AB gar kein Problem. Mit der Kleinen bisher das Längste: 280 km nur über kleinste Strassen. Absolut problemlos, Geschwindigkeit immer zwischen 60 und 90 km/h - gemütlich halt. Ach so, gefahren mit der 250er, aber das wäre mit einer 125er genauso gegangen. Die ist sogar bequemer als die Glanville. Im Frühjahr (wenn die Bundesregierung uns entmündigte Bürger wieder frei lassen sollte) geht es mit der 250er Glanville und der 125er Cromwell vom Harz in die Alpen. Dort haben wir Tagestouren zwischen 250km und 350km geplant. Ich wüsste nicht, was dagegen spricht.

Gruß
Oliver
Wenn die Bundesregierung:mad:

Die werden euch nicht frei lassen denn Freiheit bekommt man nicht geschenkt . Ach ja und die Menschen müssen noch mehr zum Test gehen damit die zahlen stimmen 🤣
 

Olli 01

Mitglied
Beiträge
214
Muss ich meinen Alu-Hut suchen gehen?
Nein du musst nur dein Gehirn einschalten und anfangen alles zu hinter fragen und nur das glauben was du mit deinen eignen Augen sehen kannst und mit deinen Ohren hören kannst .Und noch besser was du mit deinen Händen anfassen kannst . Und ganz wichtig denn Fernseher ( Tagesschau ) Ausschalten und dich Bei unabhängigen Medien informieren und selbstständig Denken mehr musst du nicht machen Schöne Grüße .🇸🇪
 

Bulleteer

Für kompetente Beratung führe ich Selbstgespräche.
Beiträge
162
Motorrad
Harley-Davidson Softail Sport Glide, Royal Enfield Continental GT 650
Muss ich meinen Alu-Hut suchen gehen?
Ich gehe davon aus, Olli 01 kann dir einen von seinen leihen. Er scheint gut ausgestattet zu sein 😂

Bei manchen Beiträgen, wie dem von Olli 01, fehlen mir irgendwie 50 Pfennig an der Mark.

Gut reagiert, Der Raucher. Das lässt meine Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit zumindest etwas steigen.

Gruß
Oliver
Ergänzung ()

Wenn die Bundesregierung:mad:

Die werden euch nicht frei lassen denn Freiheit bekommt man nicht geschenkt . Ach ja und die Menschen müssen noch mehr zum Test gehen damit die zahlen stimmen 🤣

Wenn ich so etwas lese, hoffe ich auf weiter andauernde Beschränkung der Freiheitsrechte...

Ich verbitte mit ausdrücklich, jemals wieder von Dir zitiert zu werden.

Tztztz....
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
4.450
Motorrad
Cromwell 125
Offen gestanden wollte ich nur ein kleines Späßchen machen. Hmm... Naja... 🥴
@kayburn hat allerdings vollkommen recht. Das ist komplett OT. Auf eine Art und Weise OT, die ich (hoffentlich nicht als Einziger) hier im Forum eigentlich nicht haben möchte.
Deshalb ein großes Dankeschön für den OT Hinweis! Nur so funktioniert das nämlich. Es müssen alle ein bisschen mit aufpassen.

PS: In diesem Fred gehts um die Tourentauglichkeit der Brixtons...
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.265
Motorrad
(tiefergelegte) Brixton Cromwell 125 CBS
Ich komme mal zurück zum OT (alles andere werd ich hier nicht kommentieren) :
Hatte nicht irgendwer im Sommer letzten Jahres im Forum von einer Tour quer durch Deutschland gesprochen, quasi nach den Motto "Mal schauen, in welchen Vorgarten ich mein Zelt wann aufschlagen darf?"
Gerad solche Touren find ich klasse und, wenn sie gemacht wurde, zeigen ja, dass es auch geht.
Obwohl mit einer 125er ist das wahrscheinlich mancherorts zu entspannt. 🤣
 

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
990
Motorrad
Rayburn
Also ich denke, auch weil meine Frau und ich viele Jahre mit Motorrädern und Zelt unterwegs waren, kein Problem. Du bis im Urlaub eh nicht so hetzig unterwegs, da ist es egal ob du nur das unterste Viertel deiner Leistung abrufst oder halt die komplette Leistung. Das Problem das ich sehe ist das ein paar Kollegen Touren mit Sozius und Gepäck machen wollen. Ihr werdet einfach Platzprobleme bekommen
PS deswegen waren wir mit zwei Motorrädern unterwegs
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    119,6 KB · Aufrufe: 36

Ähnliche Themen

Cromwell Brixton stirbt beim Erststart ab?

Bemerkbare Unterschiede zwischen 2020/2021 Brixton Modellen

Cromwell Brixton startet nicht

Motorkontrollleuchte leuchtet.

BX125X Kaufentscheidung: Brixton BX 125X / Daelim Daystar/ UN Renegade Commando ???

Oben