Schaltung bleibt in Neutral hängen

HanYolo

Mitglied
Beiträge
11
Motorrad
BX 125
Servus,

ich habe folgendes Problem, dass mir bei meinen letzten Ausfahrten leider öfters im Kolonnenverkehr passiert ist:
Ich schalte vom 3.-4. Gang runter, auf Neutral - entweder, indem ich vom 2. Gang leicht drauf steig, oder klassisch indem ich den Hebel vom 1. Gang aus leicht nach oben hebe.
Jetzt ist es mir in letzter Zeit häufiger passiert, dass ich, wenn ich bei grüner Ampel den ersten Gang reinhauen will, die Maschine einfach in Neutral "hängen" bleibt. Auch ein Schalten in den 2. Gang geht nicht, egal was ich mache, sie bleibt in Neutral. Nach sicher mehr als 5-6 Versuchen, wo ich wirklich mit Gewalt draufsteig, geht es dann irgendwann, dass der 1. Gang reingeht, aber da ist wirklich viel Kraft notwendig, was auf keinem Fall gut für die Maschine sein kann. Anschließend hab ich dann meistens die Kupplung gezogen bei roten Ampeln, damit es nicht wieder auftritt, was auch keine Lösung sein kann.

Also meine Fragen:
- Hat das Problem sonst noch wer?
- Was kann ich tun?
- Soll ich einfach den Händler kontaktieren, fällt so etwas unter Gewährleistung?

Meine Brixton BX 125 hat ca. 250 km hinter sich, falls das relevant ist.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da dieses Problem gerade in der Früh am Weg zur Arbeit eine große Spaßbremse ist.
 

Scrambler1

Mitglied
Beiträge
11
Hallo HanYolo

Möglicherweise gehört das Kupplungsseil nach justiert, gerade bei dein ersten paar hundert km kann es vorkommen dass sich das noch neue Seil etwas dehnt. Dadurch öffnet sie nicht mehr ganz und du kannst nicht mehr gut schalten. Vorallem vom Stand weg ohne höhere Drehzahlen macht sich das dann bemerkbar. Kannst du entweder selbst am Kupplungshebel nachstellen in dem du die Justierschraube drehst oder beim Händler fragen ob er es dir macht.

LG
 

M'M

Mitglied
Beiträge
96
Hatte ich am Anfang auch, hat sich irgendwann von selbst gelöst... habe jetzt 11.000 km und überhaupt keine Probleme mehr mit dem Schalten :)
 

HanYolo

Mitglied
Beiträge
11
Motorrad
BX 125
Vielen Dank für eure Antworten!
Mein Vater hat mir auch den Tipp gegeben, wenn es passiert, die Brixton ein paar cm nach vorne oder hinten zu rollen, das hat gestern dann auch geholfen, wie es wieder passiert ist :)
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
845
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Servus,

ich habe folgendes Problem, dass mir bei meinen letzten Ausfahrten leider öfters im Kolonnenverkehr passiert ist:
Ich schalte vom 3.-4. Gang runter, auf Neutral - entweder, indem ich vom 2. Gang leicht drauf steig, oder klassisch indem ich den Hebel vom 1. Gang aus leicht nach oben hebe.
Jetzt ist es mir in letzter Zeit häufiger passiert, dass ich, wenn ich bei grüner Ampel den ersten Gang reinhauen will, die Maschine einfach in Neutral "hängen" bleibt. Auch ein Schalten in den 2. Gang geht nicht, egal was ich mache, sie bleibt in Neutral. Nach sicher mehr als 5-6 Versuchen, wo ich wirklich mit Gewalt draufsteig, geht es dann irgendwann, dass der 1. Gang reingeht, aber da ist wirklich viel Kraft notwendig, was auf keinem Fall gut für die Maschine sein kann. Anschließend hab ich dann meistens die Kupplung gezogen bei roten Ampeln, damit es nicht wieder auftritt, was auch keine Lösung sein kann.

Also meine Fragen:
- Hat das Problem sonst noch wer?
- Was kann ich tun?
- Soll ich einfach den Händler kontaktieren, fällt so etwas unter Gewährleistung?

Meine Brixton BX 125 hat ca. 250 km hinter sich, falls das relevant ist.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da dieses Problem gerade in der Früh am Weg zur Arbeit eine große Spaßbremse ist.
Also ich hätte auch gesagt, dass der kupplungshebel nicht Richtung eingestellt ist und ja im Zweifel einfach ein paar Meter vor und zurück Rollen, muss ich auch oft wenn ich vom ersten in den neutral will :)
 

holghogan

Mitglied
Beiträge
25
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Moin Zusammen,

welcher Kupplungshebel muss in diesem Fall nachjustiert werden? Der am Lenker oder das Ding unten am Motor?
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
787
Motorrad
Cromwell 125
Is' im Prinzip egal. Eingestellt wird auf beiden Seiten lediglich das Spiel des Kupplungszuges.
Ergänzung ()

Kurzer Nachtrag:
- schön darauf achten, dass der Zug immer noch ein bisschen Spiel (1-2mm) hat. Wenn er zu stramm ist kann die Kupplung durchrutschen und verbrennen.
-du verstellst damit auch den Punkt an dem die Kupplung "greift". Je weniger Spiel, desto früher "kommt" die Kupplung und umgekehrt.
-wenn du mit der Einstellschraube auf dem letzten Gewindegang hängst wirds wackelig. Dann auf der anderen Seite korrigieren.
-anfangs kann es sein, dass der Kupplungszug sich noch ein wenig längt. Dann einfach noch mal nachjustieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

rydr

Neues Mitglied
Beiträge
1
Hi,
Hatte dieses Problem auch schon ein paar Mal, bis jetzt hat es immer funktioniert die Kupplung kurz loszulassen und dann wieder anzuziehen, danach ist der Gang wieder ganz einfach reingegangen.
Lg
 

Ähnliche Themen

  • Cromwell Schaltung, Umdrehungen, etc. auf der Cromwell

    Schaltung, Umdrehungen, etc. auf der Cromwell: Hallo Jungs und Mädels, da ich nur Probe auf meiner zukünftigen Brixton Cromwell gesessen habe und die ersten 1000 km nicht über mehr als 6.000 Touren...
  • Schaltung

    Schaltung: Hallo, Ich hatte öfter das Problem, dass die gänge schwer rein gingen oder eine lauten Schlag von sich gaben, wer auch dss problem hat, muss die Kupplung...
Oben