Cromwell Saito Heizgriffe (Installation)

Carl

Mitglied
Beiträge
121
Motorrad
Cromwell 125 (Euro 5)
So, heute kam meine bestellte Griffheizung von Saito an. Bestellt bei Tante Louis, die in dem Moment als ich bestellt diese auch noch von 40 auf 30 Euro runtersetzte. Auf Tante Louis ist eben Verlass. ;) Also eigentlich war es einen Tag später und ich musste noch anrufen um das zu klären, aber gut.

Bild_2022-02-02_165558.png

Da der Foren-User @Rubberduck kürzlich genau diese günstige Griffheizung verbaut hat und auch noch so freundlich war darüber gleich ein Video zu drehen und hier zu teilen im Thema für Handprotektoren, dachte ich ich probier es trotz aller Bedenken bezgl. Lichtmaschine auch einmal. Orientiert habe und werde ich mich dabei an seinem Video und noch einem anderen, das ich auf Youtube fand:



Da ich totaler Anfänger bin was das "Rumschrauben" angeht, aber gebeten wurde doch mal zu berichten was ich für Erfahrung mache, werde ich das hier mal behandeln wie andere Leute ihre Customizing Projekte und schrittweise Rückmeldungen geben. Heute habe ich die Cromwell zb nur vorbereitet. Da ich sie bis zum Ölwechseln ohnehin nicht mehr bewegen wollte, trifft sich das grad ganz gut. (Zeug für Ölwechsel ist noch unterwegs, Maschine ist kurz vor 1000 Km).

Wie auf dem folgenden Foto zu sehen besitze ich übrigens die Winterhandschuhe von Vanucci und noch extra die günstigen Unterziehhandschuhe von Louis für 5 Euro oder so. Außerdem hab ich mir kürzlich noch Lenkerstulpen von Polo geholt. Nicht schön aber ich dachte mir ist es wichtiger warme Hände zu haben.

Die Handschuhe alleine helfen mir leider überhaupt nicht. Die Stulpen haben es etwas besser gemacht, aber bei Fahrten um 0 Grad oder darunter frieren meine Finger immer noch. Ich merke jetzt nur, dass die Kälte vom Lenker kommt und nicht mehr durch den Fahrtwind.

photo_2022-02-02_17-09-21.jpg

Und ja, lacht mich ruhig aus, mag schon sein, dass ich da nicht so hart im Nehmen bin wie manch anderer. Aber was will man machen. Falls jemand eine Empfehlung für bessere Winterhandschuhe hat, bin ich aber auch ganz Ohr. Diese hier würde ich allenfalls bis +5 Grad empfehlen. Und das auch schon nur wohlwollend.


Heute habe ich das Bike also nur vorbereitet für die eigentliche Installation und dafür zunächst die Lenkergewichte abgeschraubt und rausgezogen.

photo_2022-02-02_16-34-40.jpg

photo_2022-02-02_16-34-40 (2).jpg

Danach habe ich wie im Video beschrieben einen langen Schraubenzieher unter den Griff geschoben und Bremsenreiniger reingesprüht. Dann noch einmal mit dem Schraubenzieher unterhalb des Griffes einmal rund um den Lenker um überall zu lösen und den Griff abgezogen. Auf der Kupplungsseite ging das auch sehr leicht. Auf der Gasseite hatte ich allerdings so meine Probleme, da der Griff auch noch auf der Innenseite über einen Kunstoffrand gestülpt war, was ich erst währenddessen bemerkt habe.

photo_2022-02-02_16-34-41.jpg

photo_2022-02-02_16-34-41 (2).jpg

An der Gasseite fand ich auch noch ein paar Kleberreste, die ich mit dem Schraubenzieher abgeschabt habe.

photo_2022-02-02_16-34-41 (3).jpg

An der Stelle habe ich auch gleich eine Frage an die Community: Muss dieser Plastikkranz der Gashülse weg, oder läßt man den dran? @Rubberduck hattest du den auch? (Muss wohl auch gleich nochmal in das Video schauen). Die Saitogriffe scheinen jedenfalls keine Vorbereitung dafür zu haben über so einen Kranz drüber gestülpt zu werden, wie es bei den originalen Griffen der Fall ist.

Natürlich habe ich als Anfänger auch gleich Lehrgeld bezahlt und den Gasgriff einmal durchstochen mit dem Schraubenzieher und mir auf der Kupplungsseite ein bisschen von dem Lack abgeschabt. Aber gut, so ist das wohl wenn jemand wie ich sich an so ein Projekt begibt.

photo_2022-02-02_16-40-37.jpg

photo_2022-02-02_16-40-38.jpg

Zuletzt für heute habe ich dann nur noch die Sitzbank abgenommen, um den Tank im nächstens Schritt lösen und ein bisschen nach hinten bewegen zu können für die eigentliche Installation. Ich habe vor mit dem Pluspol wie im ersten Video beschrieben an die USB-Leitung zu gehen und die Masse (?) an die Zündspule zu klemmen. Ein etwas erfahrenerer Nachbar wird mir dabei zur Seite stehen.

photo_2022-02-02_16-40-36.jpg

Eigentlich wollte ich die neuen Griffe dafür übrigens nicht in heisses Wasser legen, sondern es auch nur mit Bremsenreiniger probieren. Also um die Griffe leichter draufzubekommen. Aber mein Nachbar legte mir nahe davon abzusehen und es auch mit dem Wasser zu probieren, da der Bremsenreiniger die neuen Griffe angreifen könne. Er sagte auch ich solle auf keinen Fall mit einem Gummihammer arbeiten, um die Griffe draufzubekommen sondern sehr behutsam (so gut es eben geht) draufschieben, um keine Heizdrähte zu beschädigen.

Was ich auch machen werde ist zuvor die "Kappen" an der Seite der Griffe abschneiden, wie im zweiten Video demonstriert, damit ich die Lenkergewichte auch wieder anbringen kann.


Was mir nach dem Abnehmen des Sitzes noch aufgefallen ist ist ein freiliegender Minuspol mit Rost dran. Ist das normal so?

photo_2022-02-02_16-41-59.jpg


Das wärs dann erstmal für heute. Ich melde mich zurück, wenn es weiter voran geht. Weiß aber noch nicht 100%ig wann das sein wird, da ich natürlich in der Hinsicht auch von meinem Nachbar abhängig bin. Ich hoffe morgen, oder zumindest in den nächsten Tagen.

Und bevor sich jemand fragt ob ich die Maschine so draußen stehen lassen: Jein. Garage habe ich nicht, aber die Cromwell ist unter einer Abdeckplane und über den "Batteriebereich" habe ich noch eine Mülltüte gezogen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Trantor

Mitglied
Beiträge
765
Motorrad
Honda CB 125 R
Sehr gut beschrieben und gute Bilder dazu. 👍 Freue mich schon auf Teil 2. Der Rost am Minuspol kommt wohl durch Feuchtigkeit die ja im Moment allgegenwärtig ist. Am besten mit WD40 entfernen und Pole mit Polfett einschmieren. Dann noch viel Spass beim Schrauben.
 

Rubberduck

Mitglied
Beiträge
132
Motorrad
Brixton Felsberg 125 XC, Monster 600, Honda CB 1000 R, Royal Enfield 650 Interceptor & Continental
Ja den Kranz am Gasgriff hab ich auch. Zwecks eventueller Rückrüstung auf Original hab ich ihn aber dran gelassen. Auf der linken Seite wirst du um den Gummihammer (natürlich mit Gefühl) nicht herumkommen.
 

Carl

Mitglied
Beiträge
121
Motorrad
Cromwell 125 (Euro 5)
Sehr gut beschrieben und gute Bilder dazu. 👍 Freue mich schon auf Teil 2. Der Rost am Minuspol kommt wohl durch Feuchtigkeit die ja im Moment allgegenwärtig ist. Am besten mit WD40 entfernen und Pole mit Polfett einschmieren. Dann noch viel Spass beim Schrauben.

Danke für das Feedback, Trantor. Werde morgen dann wohl mal an den Pol entsprechend drangehen. :)

Ja den Kranz am Gasgriff hab ich auch. Zwecks eventueller Rückrüstung auf Original hab ich ihn aber dran gelassen. Auf der linken Seite wirst du um den Gummihammer (natürlich mit Gefühl) nicht herumkommen.

Das ist gut zu wissen mit dem Kranz. Und auch mit dem Gummihammer. Ich werd mal versuchen einen parat zu haben und im Fall der Fälle vorsichtig einzusetzen. :)
 

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
3.116
Motorrad
Cromwell „Cromray“ Cromwell „General Lee“
Sprüh die Griffe innen und den Lenker außen mit Haarspray ein, wenn beides feucht ist tut man sich leichter mit dem draufschieben der Griffe und wenn der Haarlack getrocknet ist hält beides bombenfest, kann aber wieder gelöst werden wenn man Bremsenreiniger druntersprüht.
Im übrigen dürfte der Bremsenreiniger die Griffe nicht angreifen weil das Zeug viel zu schnell verdunstet, das hat einfach nicht die Zeit mit dem Gummi/Kunststoff groß zu reagieren.
 

Carl

Mitglied
Beiträge
121
Motorrad
Cromwell 125 (Euro 5)
Dann mal zu Teil 2. Wie schon in dem "Reklamations-Thema" geschrieben kam ich heute dazu weiterzumachen. Das Wetter war einigermaßen stabil und der Nachbar hatte Zeit mir beizustehen. :)

Als Vorbereitung für den eigentlich Eingriff hatte ich in den letzten Tagen schon mal die Griffe zurechtgeschnitten. Die "Endkappen" sind nämlich fest dran und möchte man die Lenkergewichte auch wieder anschrauben können muss man diese "beschneiden". Das steht sogar so auch in der Anleitung. Also zeichnete ich den angestrebten Eingriff zunächst sauber an:

photo_2022-02-03_14-47-59.jpg
photo_2022-02-03_14-47-59 (2).jpg


Nur um dann mit meinem Teppichmesser einen völlig unsauberen Schnitt zu machen.

photo_2022-02-03_14-47-59 (3).jpg

photo_2022-02-03_14-58-22.jpg


Das Gummi gibt beim Schneiden leider nach und ich würde rückblickend auch sagen, dass mein Teppichmesser zu groß ist. So bricht man leider immer wieder größere Stückchen raus und kommt zu einem unsauberen Ergebnis. Ich empfehle mit dieser Erfahrung ein kleineres Teppichmesser zu nehmen, falls das jemand nachmachen und ein schöneres Ergebnis erzielen möchte. Und ich hab wenigstens wieder dazugelernt. :p

photo_2022-02-03_14-58-22 (2).jpg


Als nächstes baute ich noch die Batterie aus, um sie über Nacht laden zu lassen und auch die Griffe im warmen Wohnzimmer mal auf Funktion zu testen. Ich wollte nämlich nur höchst ungern erst im verbauten Zustand feststellen, dass sie nicht gehen. Glücklicherweise lief aber alles und der Ladezustand der Batterie war auch gar nicht so schlecht, so dass sie schnell komplett voll war.
Und mir ist so auch zum ersten mal das Bordwerkzeug begegnet, welches sich hinter der Batterie befindet. Die meisten von euch werden das natürlich wissen und schmunzeln, aber vlt. liest hier ja auch der ein oder andere Neuling und Nichtschrauber mit, den das interessiert. :)

photo_2022-02-04_19-15-09.jpg
photo_2022-02-04_19-51-39 (2).jpg
photo_2022-02-05_11-43-11.jpg


Der freundliche Nachbar hatte mir über Nacht auf den verrosteten "Pol" eine Säure gepinselt, die das ganze heute schon wieder etwas schöner aussehen lies und sprühte dann heute noch etwas Hohlraumversiegelung drauf. Ich werde mir demnächst aber auch nochmal Polfett holen, um dort und direkt an der Batterie nachzuarbeiten in der Hoffnung es setzt nicht so schnell wieder Rost an. Die schwarze Kappe haben wir am Ende beim Zusammenbau dann auch wieder weiter über den Pol geschoben.

photo_2022-02-05_15-01-02.jpg
photo_2022-02-05_15-01-03.jpg


Als nächstes lösten wir den Tank und schoben ihn wie von @Rubberduck beschrieben etwas nach hinten um an die Zündspüle zu kommen. Dabei stellte ich dann auch fest, dass mein reklamierter schiefer Tank vom Händler behoben wurde, indem er die Halterung "krumm gekloppt" hat. Die Freude war natürlich groß darüber, aber ich versuchte mich nicht zu sehr aufzuregen, denn wir wollten ja auch voran kommen.

photo_2022-02-05_15-01-04 (2).jpg
photo_2022-02-05_15-01-04.jpg
photo_2022-02-05_15-01-05.jpg


Als nächstes machten wir uns daran die Heizgriffe an das Netz anzuschließen. Wie angekündigt wollte ich nach Rubberducks Vorbild dafür an das Kabel der USB-Buchse und für die Masse an die Zündspule. Um keinen Fehler zu machen hat mein Nachbar dafür extra nochmal alle Kabel durchzumessen und so konnten auch wir feststellen, dass das Pluskabel am USB das schwarzummantelte ist. Nur um wenig später trotzdem an das grüne anzuschließen und uns wunderten warum nichts ging beim Test. So läufts halt manchmal, wenn man zuviel quatscht bei der Arbeit.
Wir bemerkten den unglücklichen Fehler aber recht zügig und änderten nochmal. Ärgerlich war nur, dass wir bereits selbstverschweißendes Reparaturband um den "Anschluss" gewickelt hatten.

Während der Nachbar das alles korrigierte habe ich dann noch nebenbei den ersten Ölwechsel durchgeführt. Dafür auch nochmal meinen Dank an die tolle Communitiy hier. So wusste ich sehr genau was auf mich zukam und was zu tun ist. Wobei das ja nun wirklich auch kein Hexenwerk ist.

photo_2022-02-05_15-01-07.jpg
photo_2022-02-05_15-01-08.jpg


Jetzt nochmal kurz ein Test, Griffe wurden warm, also alles gut soweit. Als nächstes galt es dann die Griffe auf den Lenker zu bekommen. Also alles nochmal auseinandergenommen und die Griffe in warmes Wasser gelegt. Die Diskussion mit der Freundin warum ich dafür den Nudeltopf nehmen muss, spare ich jetzt mal aus. :D

Feststellen muss ich auf jeden Fall, dass es auf diese Weise gut ging, aber man wirklich noch einen Gummihammer benötigt um die Griffe draufzuschieben. Sie sitzen dann auch wirklich bombenfest.
Auf der Gasseite ist mir dann aber aufgefallen, dass der Griff deutlich länger ist, als der originale und so steht er geschätzt leider etwa 1-2 cm über. Ich denke nicht, dass es ratsam wäre den Griff entsprechend zu kürzen, weil ich vermute, dass das die Heizdrähte beschädigen würde und so den Griff unbrauchbar. Daher haben wir das dann so gelöst, dass wir den Ausschnitt am Lenkerende noch ein bisschen vergrößert haben und ich werde das Lenkergewicht wohl einfach nicht so weit reinschieben, wie es original sitzt.

photo_2022-02-05_15-01-09.jpg
photo_2022-02-05_15-01-09 (2).jpg
photo_2022-02-05_15-01-14 (2).jpg
photo_2022-02-05_15-01-10.jpg
photo_2022-02-05_15-01-12 (2).jpg


Wenn das Wetter passt werde ich morgen nochmal in Ruhe nacharbeiten, Kabel verlegen und verstecken und den Schalter entsprechend an den Lenker anbringen mit der Halterung. Denn heute zwang uns ein plötzlich einsetzendes Hungergefühl bei uns beiden erstmal zu unterbrechen.
Ich bin erleichtert, dass alles soweit geklappt hat trotz dem Mangel an Erfahrung und bin natürlich auch meinem Nachbar sehr dankbar.

Hier mal das selbstverschweißende Band, das wir benutzt haben:

photo_2022-02-05_15-01-14.jpg
photo_2022-02-05_15-01-13.jpg


Gebt mir gern ein bisschen Feedback oder Verbesserungsvorschläge, wenn ihr mögt. Natürlich gern auch kritisch. Ich denke vieles hätte man vermutlich besser oder anders machen können, aber bin halt noch kompletter Anfänger was das alles angeht und irgendwie muss man ja anfangen. :)
Und lasst mich doch auch mal wissen, ob derartige Fotoberichte von einem Anfänger überhaupt erwünscht sind. Wenn ja schreibe ich vlt. bei nächster Gelegenheit nochmal einen.

Stelle wahrscheinlich dann zumindest auch nochmal 1-2 Fotos ein, wie es dann am Ende aussieht, wenn alles vernünftig verlegt und verbaut ist und meinen Eindruck wie sich die Heizgriffe während der Fahrt machen. Im Stand wurden sie auf jeden Fall nach 1-2 Minuten warm, wobei man merkt, dass der auf der Gasseite schneller warm wird. Liegt sicherlich daran, dass da drunter eine (isolierend wirkende) Gashülse aus Plastik ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
12.428
Motorrad
Cromburn 125
Ich empfehle mit dieser Erfahrung ein kleineres Teppichmesser zu nehmen,
Stufenbohrer? Lochsäge? Eine "Zentrierbohrung" ist ja vorhanden.
Oder an der Kante am Rand die ganze Kappe abschneiden?
Ansonsten bekommt man in jeder Apotheke für ~1,- € Einweg-Skalpelle. Die sind für kleine "Schnitzereien" handlicher.

habe ich dann noch nebenbei den ersten Ölwechsel durchgeführt. So wusste ich sehr genau was auf mich zukam und was zu tun ist. Wobei das ja nun wirklich auch kein Hexenwerk ist.
Anscheinend hast du nur die seitliche Ablass-Schraube herausgedreht.
Unterm Motor ist auch noch eine... ;)
Ölfilter-Zentrifuge (hinterm rechten Motordeckel) haste gereinigt?

ich werde das Lenkergewicht wohl einfach nicht so weit reinschieben, wie es original sitzt.
Oder einfach die Armatur und den Bremshebel etwas lösen und weiter nach innen schieben?
Ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob die Armatur mit einem Pin im Lenker "verdreh-gesichert" ist... Den Pin kann man aber einfach entfernen.

Und lasst mich doch auch mal wissen, ob derartige Fotoberichte von einem Anfänger überhaupt erwünscht sind
Unbedingt!!! 👍
Gerade dem noch unerfahreneren Schrauber-Neuling passieren ja mal kleine Fehlerchen, aus denen dann evtl. alle etwas lernen können!

Schöner Bericht!
 

Carl

Mitglied
Beiträge
121
Motorrad
Cromwell 125 (Euro 5)
Anscheinend hast du nur die seitliche Ablass-Schraube herausgedreht.
Unterm Motor ist auch noch eine... ;)
Ölfilter-Zentrifuge (hinterm rechten Motordeckel) haste gereinigt?

Ach verdammt… stimmt von der Unteren hatte ich hier auch gelesen mich aber zuletzt nur noch an diesem Video orientiert:


2019 gabs die Schraube wohl noch nicht?
Ist das denn jetzt schlimm? Sollte ich den Ölwechsel wiederholen?
Und ja, das „Filtersieb“ (das meinst du doch mit Ölfilterzentrifuge, ne?) hab ich gründlich mit Bremsenreiniger abgesprüht.

Oder einfach die Armatur und den Bremshebel etwas lösen und weiter nach innen schieben?
Ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob die Armatur mit einem Pin im Lenker "verdreh-gesichert" ist... Den Pin kann man aber einfach entfernen.

Hmm… interessanter Hinweis. 👍🏻 Das muss ich mir nochmal in Ruhe angucken.

Unbedingt!!! 👍
Gerade dem noch unerfahreneren Schrauber-Neuling passieren ja mal kleine Fehlerchen, aus denen dann evtl. alle etwas lernen können!

Schöner Bericht!

Danke für das Feedback. 😊 Auch an @HapeRayburn !
 

simon77

Mitglied
Beiträge
613
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Falls jemand eine Empfehlung für bessere Winterhandschuhe hat, bin ich aber auch ganz Ohr.
https://www.polo-motorrad.com/de-at/thermoboy-wintertouren-leder/textilhandschuh-3.0-31035701.html
Ich hab diese und bin von denen nach wie vor begeistert :)
Winterfahrer, wie haltet ihr euch warm?

Ich habe vor mit dem Pluspol wie im ersten Video beschrieben an die USB-Leitung zu gehen und die Masse (?) an die Zündspule zu klemmen.
Ich hätte Masse auch gleich vom Stecker abgegriffen, aber so wie du's gemacht hast passt's auch 👍

Was mir nach dem Abnehmen des Sitzes noch aufgefallen ist ist ein freiliegender Minuspol mit Rost dran. Ist das normal so?
Das "muss" so sein.
Große Meltallteile (z.B. der Rahmen vom Moped) möchte man auf einem definiertem elektrischen Potential haben. Der Konvention halber ist der Rahmen deswegen mit dem Minuspol verbunden.

Wenn jetzt allerdings der Plus-Pol auch noch offen liegen würde, wäre das für's Fahren zwar egal, aber wenn dir ein Schraubenzieher runterfällt könnte er den Plus-Pol über den Rahmen kurzschließen.
Und deswegen sind die Plus-Pole irgendwie verdeckt.

Der Rahmen (viel freies Metall) ist sowieso mit dem Minus-Pol verbunden, deswegen wäre es witzlos den Schraubkontakt Minus-Pol nochmals extra abzudecken.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
12.428
Motorrad
Cromburn 125
Und ja, das „Filtersieb“ (das meinst du doch mit Ölfilterzentrifuge, ne?)
Nein.
Ich meine die Zentrifuge auf der rechten Seite:

https://www.brixton-forum.de/attachments/20190301_154059-jpg.590/

Anleitung Ölwechsel + Reinigung des Schleuder-Ölfilters
In diesem Thread steht zwar geschrieben, dass die untere Ablass-Schraube drin bleiben kann, aber ich finde, dass man ruhig alle Ablass-Schrauben benutzen kann, wenn sie denn schon da sind.

2019 gabs die Schraube wohl noch nicht?
Doch.

Ist das denn jetzt schlimm? Sollte ich den Ölwechsel wiederholen?
2x Nein.
Beim nächsten Mal einfach mitmachen.

Yupp am Lenker sind Löcher un in den Armaturen sind Pins
Dann muss man den Pin halt wegbrechen und ein wenig glatt feilen.
Oder weiter innen am Lenker ein neues Loch drallern...
Ich würde den Pin entfernen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
3.116
Motorrad
Cromwell „Cromray“ Cromwell „General Lee“
Ich würde wenn ich die Armatur versetze den PIN nicht abschneiden (die Armatur bekommt man nicht mehr richtig fest, ich kenne jemanden der diesen Fehler gemacht hat und dann am fluchen war), sondern einfach die Bohrung für den PIN versetzen.
 

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
3.116
Motorrad
Cromwell „Cromray“ Cromwell „General Lee“
War eine Armatur aus Kunststoff, keine Chance die ohne Pin wieder richtig festzubekommen …irgendwann fängt sie an sich zu verdrehen.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
12.428
Motorrad
Cromburn 125
War eine Armatur aus Kunststoff
:oops:
Wat dat nich allns gift.

Wenn es eine zweiteilige Armatur ist (so, wie unsere Schalter-Armaturen), würde ich mal versuchen, an der "Dichtfläche" (also da, wo die Hälften aufeinanderliegen) ein wenig Material abzunehmen, damit mehr "Spiel" da ist, um Druck aufzubauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Irie63

Mitglied
Beiträge
101
Moin großartiger thread.super beschrieben,dazu noch lehrreich und macht wirklich Spaß mitzufiebern.

Mal eine Frage zum Thema in die Runde: Spiele tatsächlich mit dem Gedanken, die Griffe bei meiner Brixton auch mal auszuprobieren. Bei 30 Euro kann man echt nicht falsch machen. Ehrlich gesagt bin ich noch ein wenig unschlüssig ob ich es wirklich brauche aber die Reduzierung bei Louis, die corona Langeweile und der thread haben mich animiert das ganze mal auszuprobieren. Aber ich habe eine 2017er Brixton noch ohne usb Buchse. Wo würdet ihr hinter dem Schloß am besten den Strom abgreifen?

Spricht ansonsten noch irgendetwas dagegen?
 

Carl

Mitglied
Beiträge
121
Motorrad
Cromwell 125 (Euro 5)
@Irie63 Vielen Dank für das sehr nette Feedback. Das macht auch Spaß sowas zu schreiben und einzustellen, wenn man Reaktionen bekommt wie hier muss ich sagen. 😊

Was du noch bedenken musst ist, dass die Lichtmaschine nur 150 Watt Leistung hat und so es etwas knapp werden kann. Wie ich hier im Forum las bietet die 2021er Cromwell den Vorteil, dass sie den LED Scheinwerfer verbaut hat und man so etwas mehr Spielraum hat. Wie sich das genau bei deinem Model verhält weiß ich nicht, da müsste nochmal jemand anderes was zu sagen.

@simon77 Dir auch vielen Dank für die Antwort. Die Handschuhe würden mich sehr interessieren, leider geht der Link aber nicht. Sind wohl ausverkauft oder aus dem Sortiment genommen bei Polo.

@Der Raucher Upala… ne von dieser Zentrifuge hatte ich noch gar nichts gelesen. Das muss ich wohl nachholen und die dann beim nächsten mal auch sauber machen. Da passt es sehr gut, dass du mir gleich einen Link dazu gegeben hast. 😊👍🏻
Edit: Und ich werde dann beim nächstenmal wohl auch die untere Ablasschraube öffnen. Da muss ich dann auch die Dichtung direkt mit wechseln, ne?
 
Zuletzt bearbeitet:

Irie63

Mitglied
Beiträge
101
@Irie63 Vielen Dank für das sehr nette Feedback. Das macht auch Spaß sowas zu schreiben und einzustellen, wenn man Reaktionen bekommt wie hier muss ich sagen. 😊

Was du noch bedenken musst ist, dass die Lichtmaschine nur 150 Watt Leistung hat und so es etwas knapp werden kann. Wie ich hier im Forum las bietet die 2021er Cromwell den Vorteil, dass sie den LED Scheinwerfer verbaut hat und man so etwas mehr Spielraum hat. Wie sich das genau bei deinem Model verhält weiß ich nicht, da müsste nochmal jemand anderes was zu sagen.

Ja aber ist das wirklich bestätigt? Knapp werden kann hort sich ja nach Halbwissen an. 😁 aber guter Punkt. ich schau mal ob ich irgendwo eine Auflistung der Abnehmer gibt.

Vllt hat auch jmd Erfahrungswerte dazu?

(Bin grade schon am durchstöbern des Forums)
 
Oben