Rost/Versiegeln

MvBrixton

Mitglied
Beiträge
31
Ich bekomme meine Cromwell erst in Kürze und lese hier immer wieder mal etwas von Rost. Ich bin ein "neuer" 125 Fahrer - daher die Frage. Kann man neuralgische Stellen direkt von Beginn an versiegeln/konservieren? Wenn ja, mit was und welche sind das? Und gibt es ein Empfehlung bzgl. Abdeckung. Gibt es da Unterschiede? Sollen die luftig/atmungsaktiv sein oder reicht es wenn die Maschine trocken drunter steht. Habe nämlich leider keine Garage....
 

JoeLeTrump

-Haycrofter-
Beiträge
177
Motorrad
Haycroft
Gibt es da Unterschiede? Sollen die luftig/atmungsaktiv sein oder reicht es wenn die Maschine trocken drunter steht.
Hi, Ja, atmungsaktiv ... und auf jeden Fall ein Trockenkissen / Entfeuchtungskissen mit dazu. Da sammelt sich auch bei trockener Maschine Feuchtigkeit an (Kondensierung durch Temperaturwechsel Tag / Nacht ...).

Ergänzung: Schau darauf, dass die Abdeckung im Bereich Auspuff auch hitzebeständig ist ... ausreichend hitzebeständig, sonst schmilzt Dir das Ding an den Auspuff.
Ergänzung ()

Für die Oberflächen-Versiegelung / Rostschutz benutze ich ein Trockenwaschmittel mit Wachsanteil (z.B. Meguiars Wash and Wax). Das ist zwar nicht günstig, trägt aber bei jeder Wäsche eine kleine Wachsschicht auf. Das reicht mir als Schutz aus und bringt auch noch ein wenig Glanz mit.
(Benutze ich übrigens auch bei meinem Roadster, der bekommt nur Handwäsche :))
 
Zuletzt bearbeitet:

holghogan

Mitglied
Beiträge
142
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Moin Zusammen,

da es in Hamburg ab und zu auch mal regnet, hat man viel Zeit sich um seine Brixie zu kümmern.
Irgendwo im Forum hatte ich gelesen, dass der Lack der Fender nicht gerade Steinschlagresistent ist und somit von unten her zu Korrosion neigt.
Hier zeige ich euch exemplarisch am Frontfender, wir ihr diese vor Lackabplatzungen und somit vor der braunen Pest schützen könnt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zunächst einmal nehmt ihr den Frontfender ab. Dazu einfach auf jeder Seite die zwei nach innen gerichteten 13er Schrauben lösen. Ich habe dazu eine Ringratsche genommen. Das erspart einem einiges an Zeit. DAD55CEA-D8CA-410E-A63E-55D963562757.jpeg
Der Fender kann nun nach vorne herausgezogen werden.

Danach den Fender gründlich waschen und begutachten. Bei meinem war auf der Innenseite noch kein Rost zu erkennen.
FF2EA66C-5C86-42E5-9B24-484CDA7B1B85.jpeg
Beim Heckfender sah die Sache anders aus. Da war schon einiges an Rost zu sehen.

Die Oberseite des Fenders habe ich mit Malerfolie abgeklebt, um später aufwändige Reinigungsarbeiten zu vermeiden.
Anschließend habe ich die Innenseite mit Avery Dennison Surface Cleaner abgewischt. Das Zeug hatte ich hier noch stehen.
839AFDAC-2A59-449B-909A-458337EC96C6.jpeg

Danach die Innenseite mehrlagig mit Unterbodenschutz einsprühen und gut trocknen lassen. Ich hatte noch das Produkt von Presto im Schrank. Natürlich dürfen hier auch hochwertigere Produkte verwendet werden.
98A8F25A-1CBF-4BB1-B300-6D170E7E7093.jpeg
Zum Schluss den Fender wieder montieren. Darauf achten, dass das Führungsblech für die Bremsleitung in Fahrtrichtung links wieder montiert und das Rundgummi in dessen Lasche eingesetzt wird.

Analog bin ich beim Heckfender und Kennzeichenhalter vorgegangen. Hier war schon einiges an Rost zu finden. Rost sollte vorher noch behandelt werden. Dazu habe ich Fertan genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mopedfahrer10

Mitglied
Beiträge
23
Hi, Ja, atmungsaktiv ... und auf jeden Fall ein Trockenkissen / Entfeuchtungskissen mit dazu. Da sammelt sich auch bei trockener Maschine Feuchtigkeit an (Kondensierung durch Temperaturwechsel Tag / Nacht ...).

Ergänzung: Schau darauf, dass die Abdeckung im Bereich Auspuff auch hitzebeständig ist ... ausreichend hitzebeständig, sonst schmilzt Dir das Ding an den Auspuff.
Ergänzung ()

Für die Oberflächen-Versiegelung / Rostschutz benutze ich ein Trockenwaschmittel mit Wachsanteil (z.B. Meguiars Wash and Wax). Das ist zwar nicht günstig, trägt aber bei jeder Wäsche eine kleine Wachsschicht auf. Das reicht mir als Schutz aus und bringt auch noch ein wenig Glanz mit.
(Benutze ich übrigens auch bei meinem Roadster, der bekommt nur Handwäsche :))

Hallo JoeLe, kannst du mir das "Wash and Wax" auch für meine Cromwell empfehlen?
Suche mich was gerade. Hast du das mit der Nummer G3626EU? Silberne Flasche schwarzer Kopf.
Und wie sieht es mit dem Chrom (Auspuff, Fender vorn und hinten) aus?
Gruß Philipp.
 

JoeLeTrump

-Haycrofter-
Beiträge
177
Motorrad
Haycroft
Hi Mopedfahrer!

ich habe genau das hier: meguiars wash and wax - amzn
Das ist mit Sicherheit auch für die Chromwell geeignet. Bei den Chromteilen (ist bei mir nur der Auspuff) bin ich bisher eher vorsichtig gewesen, generell benutze ich derartige Mittel im nur bei kalter Maschine. Und bisher gab es keine Probleme.

Wichtig sind noch qualitativ gute Mikrofaser-Tücher (meine: glart - amzn), damit Du nach dem putzen nicht mehr Fussel als vorher Schmutz an dem Fahrzeug hast.

Zum Thema waschen gibt's ja auch viele unterschiedliche Meinungen ... Trockenwäsche, die "2 bis x"-Eimer Methode (ich selbst benutze 2 Eimer), usw, usw ... Ich mache immer einer Vorwäsche mit Schaum (Schaumsprüher mit Autoshampoo), Waschhandschuhen und 2 Eimern. Danach dann das Wash and Wax als Ergänzung / Politur.

Lg,
Jochen
 

Mopedfahrer10

Mitglied
Beiträge
23
Danke für deine Rückantwort.
Da der Auspuff bei mir schon sehr heiß wird, wollte ich ein Mittel, welches sich nicht festbrennt.
Mikrofasertücher habe ich einige zu Hause, da finde ich mit Sicherheit was.
Dann muss ich mir unbedingt ein Mittel kaufen, mit welchem ich besonders die Chromteile vor Korrosion schützen kann...Man will es sich ja nicht versauen 🙃
Gruß Philipp.
 

Kloppe

Mitglied
Beiträge
137
Motorrad
Felsberg XC ABS
Ich benutze elaskon Aero 46. Mein Vater nimmt das für seine Oldtimer Motorräder.
ELASKON AERO 46 Spezial
Kann man schon hin alle Ritzen laufen lassen, anschließend trocknen und dann polieren. Schönes Zeug. Ich bin zufrieden. Geht schön auf Teilen die Temperatur bekommen wie Notizblock und Auspuff.
 

Anhänge

  • 20201030_164241.jpg
    20201030_164241.jpg
    72,2 KB · Aufrufe: 60

JoeLeTrump

-Haycrofter-
Beiträge
177
Motorrad
Haycroft
Ich benutze elaskon Aero 46. Mein Vater nimmt das für seine Oldtimer Motorräder.
ELASKON AERO 46 Spezial
Kann man schon hin alle Ritzen laufen lassen, anschließend trocknen und dann polieren. Schönes Zeug. Ich bin zufrieden. Geht schön auf Teilen die Temperatur bekommen wie Notizblock und Auspuff.
OK, kommt aber bei mir nicht in Frage, und zwar deswegen
Screenshot_2020-10-31-06-58-43-358_com.microsoft.emmx.jpg
 

JoeLeTrump

-Haycrofter-
Beiträge
177
Motorrad
Haycroft
Weil ich Mittel derartiger Schadstoffklassen einfach nicht zu Hause im privaten Bereich verarbeiten will. Dafür fehlen einfach entsprechende Schadstoff-Abscheider oder passende Entsorgungsmöglichkeiten. Ich achte penibel auf das, was ich der Umwelt antue, und das passt da nicht in meine Philosophie.
IMG_20201031_071844.jpg
Das ist ein Bild von gerade eben ... Sind nur 4 der insgesamt 7 Rehe die sich täglich hier tummeln. Und dass will ich auch in Zukunft noch erleben können 👍
 

Kloppe

Mitglied
Beiträge
137
Motorrad
Felsberg XC ABS
Ansichtssache, dann sollten wir auch auf unsere verbrennen brixons verzichten.

Entsorgung im schadstoffmobil und für mich ist es ok.
 

Adulek

Mitglied
Beiträge
19
Motorrad
Brixton Cromwell 125, Simson S50
Weil ich Mittel derartiger Schadstoffklassen einfach nicht zu Hause im privaten Bereich verarbeiten will. Dafür fehlen einfach entsprechende Schadstoff-Abscheider oder passende Entsorgungsmöglichkeiten. Ich achte penibel auf das, was ich der Umwelt antue, und das passt da nicht in meine Philosophie.
Anhang anzeigen 4220
Das ist ein Bild von gerade eben ... Sind nur 4 der insgesamt 7 Rehe die sich täglich hier tummeln. Und dass will ich auch in Zukunft noch erleben können 👍
Sie Sir, sind ein Ehrenwerter Gentlemen 🙂
 

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
240
Motorrad
Cromwell
Ich hab in der Mittagspause mal den vorderen Fender demontiert um ihn innen etwas zu versiegeln. Und ja... mir stellt es da gerade die Haare auf als jemanden bei dem die Blechverarbeitung 90% der Ausbildung ausgemacht hat. Sehr unsauber, da fängt sich gut der Strassendreck drin und sorgt dann zusammen mit Feuchtigkeit, die sich in dem Sumpf dann lange hält, das der Fender irgendwann schön knusprig wird. Ich sehe hier Handlungsbedarf ☝

AE0B3DD8-21F0-4C95-B96E-6298D5DAD257.jpeg

245724FD-96A3-4EAE-8A15-5112A58A0F08.jpeg
 

Mopedfahrer10

Mitglied
Beiträge
23
Ich hab in der Mittagspause mal den vorderen Fender demontiert um ihn innen etwas zu versiegeln. Und ja... mir stellt es da gerade die Haare auf als jemanden bei dem die Blechverarbeitung 90% der Ausbildung ausgemacht hat. Sehr unsauber, da fängt sich gut der Strassendreck drin und sorgt dann zusammen mit Feuchtigkeit, die sich in dem Sumpf dann lange hält, das der Fender irgendwann schön knusprig wird. Ich sehe hier Handlungsbedarf ☝

Anhang anzeigen 4652

Anhang anzeigen 4653
So sieht es bei mir leider auch aus, kannst nix machen.
Aber es wurde ja schon sehr oft angesprochen, irgendwo kommen die 2500 Euro zu Stande. Da darf man nun mal keine Perfektion, wie als Beispiel beim Fender erwarten. Ebenso die unschönen, nicht geglätteten Schweißnähte, die überall am Motorrad aufzufinden sind...
 

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
240
Motorrad
Cromwell
So sieht es bei mir leider auch aus, kannst nix machen.
Aber es wurde ja schon sehr oft angesprochen, irgendwo kommen die 2500 Euro zu Stande. Da darf man nun mal keine Perfektion, wie als Beispiel beim Fender erwarten. Ebenso die unschönen, nicht geglätteten Schweißnähte, die überall am Motorrad aufzufinden sind...
Das mag schon sein das der Murks dem Preis geschuldet ist, trotzdem kann man das so nicht lassen weil das dann über kurz oder lang zum gammeln anfangen wird und dann einfach nur noch Scheisse aussieht.
 

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
240
Motorrad
Cromwell
Ich habe am Wochenende auch Front- und Heckfender ausgebaut und die Spalten bei den Falzen mit Unterbodenschutz aufgefüllt und anschließend die Innenseiten mit Unterboden-/Steinschlagschutz mehrmalig abgesprüht. Ich hoffe das sie nun ausreichend konserviert sind.

27A40BB4-AE8B-4196-AC65-F048CB89EEB8.jpeg
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
466
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Ich habe am Wochenende auch Front- und Heckfender ausgebaut und die Spalten bei den Falzen mit Unterbodenschutz aufgefüllt und anschließend die Innenseiten mit Unterboden-/Steinschlagschutz mehrmalig abgesprüht. Ich hoffe das sie nun ausreichend konserviert sind.

Anhang anzeigen 4752

Sieht gut aus. Mit welchen Unterbodenschutz hast du denn die Spalten aufgefüllt?
 

Ähnliche Themen

Crossfire XS 1000 KM Inspektion Crossfire XS

Glanville 250 X - ein fortlaufender Erfahrungsbericht...

Oben