Langzeiterfahrung

Dieses Thema im Forum "Motorrad - Allgemein" wurde erstellt von pigmentierterschleifkeks, 12.01.2019 um 13:17 Uhr.

  1. pigmentierterschleifkeks

    pigmentierterschleifkeks Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Hallo, Ich bin kurz davor mir die Scrambler zu kaufen.

    Ich möchte die Brixton hauptsächlich als günstiges Alltagsfahrzeug nutzen da ich gerade in Ausbildung bin.

    Tägliche 20km Bundesstraße zu jeder Witterung (außer Schnee)

    Ich habe hier jetzt schon einige Beiträge gelesen und die Meinungen scheinen eher zwiegespalten zu sein.

    Viele haben anscheinend Probleme mit ihrer Brixy (Motorkontrollleuchte, Radlager, Rost, defekte Beleuchtung, unsw..)

    Der Preis macht mich auch stutzig um das Geld bekommt man gerade gute gebrauchte Bekannter Hersteller.

    Also wollte ich mir selber mal einen kleinen Eindruck machen und bin zum Händler gefahren.

    Der hatte natürlich genau das Modell stehen was mich interessiert.

    125er X Matt/Schwarz

    Ich muss sagen bis auf den billigen Sitzbankbezug, Blinkerschalter und schlechter Kabelisolierung,

    Sieht das Moped nicht mal so schlecht aus.

    Für den Preis hätte ich einen Plastikbomber mit hässlichen S.Nähten und Spaltmaße erwartet aber das war nicht der Fall.

    Der Gesamteindruck scheint Gut zu sein.
    Ich hab dann gleich Probe gesessen und das gemütliche Sitz Gefühl gehabt wie auf meiner 79er Z500 (Vom Gewicht mal abgesehen :D)

    Am liebsten hätte ich sie gleich mitgenommen.

    Ich hätte da jetzt noch paar Fragen.

    Ist hier jemand der schon paar Tausend Kilometer drauf hat und mir etwas über die "Haltbarkeit" sagen kann ?

    Hatt das Bike wirklich 2 Jahre Garantie und wie viele Services sind vorgeschrieben in den 2 Jahren (Kosten)

    Mfg
     
    MonsieurYves gefällt das.
  2. M'M

    M'M Mitglied

    Beiträge:
    77
    Ich hab über 7000km runter und fahre bei jeder Witterung (außer Schnee) und kann sagen, dass sie SEHR schnell rostet, wenn man sie nicht dauernd säubert usw., außerdem säuft sie auch im Stand bei gezogener Kupplung hin und wieder ab, wenn das Getriebe noch kalt ist. Aber morgens, auch wenn es nachts Minusgrade gab, springt sie immer sofort an und fährt, wie sie soll
     
  3. Sk8 279

    Sk8 279 Mitglied

    Beiträge:
    158
    Bei mir tut sie nach 3000km den Zweck. Fahre bei jeder Witterung Flugrost nur an der Gabel. Die Kontrollleuchte mach bei der Kälte was sie will, aber ohne einen Nachteil. Bei der Elektronik läuft alles super und das gelegentlich ausgehen kam seit 1000km nicht mehr vor, als Alltagsfahrzeug gebe ich nh Klara Kaufempfehlung! :D