Ersten 200km

Hausi

Neues Mitglied
BeitrÀge
2
Hallo kann ich mich nur anschließen. FĂ€hrt bis jetzt TOP 👍. Ein paar Abstriche gibt es bei der Bereifung ( ist ja aber bekannt) und was ich feststellen muss dass der Kabelbaum in Bereich des Tanks sehr ,,gequetscht/ geknickt,,wird bei vollen Lenker einschlagen
 

premu

Mitglied
BeitrÀge
32
Hab jetzt auch meine ersten 200km. Bis jetzt das einzige Problem (dafĂŒr mehrmals aufgetreten): irgendetwas blockiert die Übersetzung von Motor zu den RĂ€dern.
Das Ganze merk ich auch im Leerlauf, weil ich die Brixton nicht einmal mehr weg schieben kann und macht sich meistens beim Anrollen an die Ampel bemerkbar, indem ich nicht rollen kann sondern nochmals beschleunigen muss. Beim Wegfahren dann das gleiche, als wĂŒrde mich jemand festhalten und der Motor heult auf. Bis jetzt war immer die Lösung: Motor aus, GĂ€nge soweit es geht durchschalten und versuchen vor und zurĂŒck schieben - irgendwann geht es dann plötzlich wieder.
 

GK JĂŒrgen

milspec
BeitrÀge
100
Motorrad
Felsberg 125
Ich habe heute meine 300 ĂŒberschritten. Keinerlei Probleme bisher. Einzig Schrauben regelmĂ€ĂŸig kontrollieren/nachziehen (die 2 vom KrĂŒmmer in dem Motor).
Ansonsten keinerlei MĂ€ngel
 

WildesTier

Mitglied
BeitrÀge
32
Motorrad
Black Brixie ist eine Felsberg in schwarz
Hi, ich bin bei meiner Felsberg aktuell ĂŒber 600 KM und sie hat immer mehr Kraft (gefĂŒhlt). :)
Bin frĂŒher schon jahrelang eine Cruiser/Chopper gefahren mit Straßenreifen.
Muss mich echt stark an die Lenkgeometrie in den Kurven und an die Stollenbereifung gewöhnen. 😳
Ein Fahr-Training( Kurs) wĂ€re auch ne Option. 🙄
 

bluezed

Mitglied
BeitrÀge
57
Motorrad
Brixton SK8 & Yamaha MT-09
Hab jetzt auch meine ersten 200km. Bis jetzt das einzige Problem (dafĂŒr mehrmals aufgetreten): irgendetwas blockiert die Übersetzung von Motor zu den RĂ€dern.
Das Ganze merk ich auch im Leerlauf, weil ich die Brixton nicht einmal mehr weg schieben kann und macht sich meistens beim Anrollen an die Ampel bemerkbar, indem ich nicht rollen kann sondern nochmals beschleunigen muss. Beim Wegfahren dann das gleiche, als wĂŒrde mich jemand festhalten und der Motor heult auf. Bis jetzt war immer die Lösung: Motor aus, GĂ€nge soweit es geht durchschalten und versuchen vor und zurĂŒck schieben - irgendwann geht es dann plötzlich wieder.

Hast Du das Problem in "N" oder nur bei gezogener Kupplung?

Wenn in "N" könnte eine Bremse fest sein.
Wenn nur bei gezogener Kupplung dann tippe ich dass sie nicht gut eingestellt ist und nicht komplett auskuppelt... Vielleicht mal nachschauen...
 

premu

Mitglied
BeitrÀge
32
Hast Du das Problem in "N" oder nur bei gezogener Kupplung?

Wenn in "N" könnte eine Bremse fest sein.
Wenn nur bei gezogener Kupplung dann tippe ich dass sie nicht gut eingestellt ist und nicht komplett auskuppelt... Vielleicht mal nachschauen...
Sowohl bei N als auch bei gezogener Kupplung. Aber dann eben auch beim Wegfahren, deswegen vermute ich auch eher die Bremse.
 

SeriousSam

Crossfire 500 Treiber
BeitrÀge
723
Motorrad
Crossfire 500
Wenn die Bremse fest ist spĂŒrst und riechst du das nach ein paar Kilometern schnell mal.
LĂ€sst sich auch im Stand leicht ĂŒberprĂŒfen.

Ein gewisses "Losbrechmoment" ist allerdings normal
 

Der Raucher

Ölfinger
BeitrÀge
5.043
Motorrad
Cromwell 125
Nur mal so (is' eigentlich der falsche "Fred", aber trotzdem...):
Ich habe jetzt seit Ostern 2.500 km auf der Uhr und es war : NICHTS...
Wirklich garnichts, keine losen Schrauben, kein Gerappel, keine Warnleuchten, Verbrauch deutlich unter 3l/100km...
Selbst die ZĂŒndkerze ist noch die Erstausstattung und die Reifen halten auch die Luft.
Mache ich irgendetwas falsch???
 

Chris66

Mitglied
BeitrÀge
1.239
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Alles gut, ist bei mir genauso.
Habe dann bei km 3.000 eine Schraube verloren sonst war nix. Jetzt fast 5.000 drauf und weiterhin nix. :cool:

Ich denke, manche haben auch etwas Pech, wenn zuviele Sachen auftreten.
 

Der Raucher

Ölfinger
BeitrÀge
5.043
Motorrad
Cromwell 125
Noch 'n kleiner Nachtrag:

Ich finde nicht, dass das eine Frage von GlĂŒck oder Pech ist.

Fast alle der hier stÀndig diskutierten "Fehler" fallen (imho) dem ausliefernden HÀndler (und nur sehr bedingt KSR/Brixton) zu!
Bei dem HĂ€ndler meines Vertrauens (genauer: der Werkstatt -> noch genauer: den Jungs in dieser Werkstatt) sind alle "Kleinigkeiten", ĂŒber die hier geschrieben wird, bekannt (der Meister hatte noch 1-2 mehr auf Lager..)! Und es wird aufs Peinlichste darauf geachtet, dass sie behoben werden, bevor das Moped an den Endverbraucher ausgehĂ€ndigt wird.

Und (auch, wenn sich das jetzt vielleicht ĂŒberheblich anhört) wenn der HĂ€ndler dann bei der Inspektion krĂ€ftiger zugreift, als die meisten Anderen, fĂŒhle ich mich bei ihm deutlich besser aufgehoben (und gönne ihm die Extra-Kohle) , als bei dem gĂŒnstigen "Schlamper" woanders... (geht nicht gegen dich, Samweis!).

Mir ist natĂŒrlich auch vollkommen klar, dass der junge Mensch (Lehrling/SchĂŒler/sonstwas...) mehr aufs Geld schauen muss, als der einigermaßen gesettelte Single (und WG-Bewohner) mit geregeltem Einkommen und ĂŒberschaubaren Kosten.
 

Chris66

Mitglied
BeitrÀge
1.239
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Mit der Werksta
tt und wie ausgeliefert wird stimme ich vollkommen zu. Es gab hier schon mal die Frage von Sam, ob denn manche Maschinen direkt auf der Palette zum Besitzer geliefert wurden.

Ich habe meine bei KSR direkt in Krems gekauft. Diese wurde vollkommen durchgecheckt, Probegefahren (ja meine hatte 20 km bei Übergabe) und hatte und habe keine Probleme, lasse aber auch noch die vorgeschriebenen Inspektionen machen.

Sam hatte auch schon erwÀhnt, dass von seinen etwa 50 verkauften Brixies keine Reklamationen zukommen.

Also an Alle, die schon bei 200 km Probleme habt, zurĂŒck zum HĂ€ndler und das Ding richtig einstellen lassen wie Kupplung, Bremsen....
 

Teddybaer

Mitglied
BeitrÀge
124
Motorrad
Crossfire 125 XS
So - dann mal meine ersten Erfahrungen mit meiner Crossfire XS nach den ersten 100 km:

da ich ja noch eine Woche bis zum Zulassungstermin ĂŒberbrĂŒcken musste, habe ich mal vor der ersten Fahrt den Auslieferungsstand ĂŒberprĂŒft.
Da haben das Werk und der ausliefernde HĂ€ndler gute Arbeit geleistet!
Keine lockeren oder fehlenden Schrauben/ Reifendruck i.O./ Bremsen und Kupplung gut/ Probefahrt erkennbar durchgefĂŒhrt/ 3 km auf der Uhr.
Einziger erkennbarer Mangel: Leitung zum RĂŒcklicht bei Montage der Sitzbank eingequetscht. Pff...Ein Handgriff und ein bissel Coroplast...

Was mir negativ aufgefallen ist - die absolut dÀmliche Kombination von Kombi-Instrument und Lenker, wer sowas konstruiert bzw. bei einer COC- Zulassung abnimmt, sollte beruflich etwas anderes machen!
Man sollte die gefahrene Geschwindigkeit problemlos auf einen Blick erkennen, ohne sich erst nach vorn zu beugen!
Und bevor die Frage kommt, natĂŒrlich hab' ich den Schaumstoffschutz gleich entfernt, trotzdem liegt die Querstrebe des Lenkers bei normaler Sitzhaltung genau ĂŒber der Geschwindigkeitsanzeige.

Was auf jeden Fall noch getauscht wird sind die verbauten Spiegel. Ich bin ein erwachsener Mann und sehe darin hauptsÀchlich meine Schultern.
Hat schon jemand Spiegel verbaut, die dieses Problem lösen?
Ich wĂ€re dankbar fĂŒr Tips oder Links zu diesem Thema!
Die verbauten Reifen finde ich nicht so schlimm, wie ich es nach diversen Berichten im Forum erwartet hatte, die werden erst mal abgefahren, auch wenn irgendwann sicher Markenreifen draufkommen.
 

Michael

Mitglied
BeitrÀge
57
Hi, ich bin bei meiner Felsberg aktuell ĂŒber 600 KM und sie hat immer mehr Kraft (gefĂŒhlt). :)
Bin frĂŒher schon jahrelang eine Cruiser/Chopper gefahren mit Straßenreifen.
Muss mich echt stark an die Lenkgeometrie in den Kurven und an die Stollenbereifung gewöhnen. 😳
Ein Fahr-Training( Kurs) wĂ€re auch ne Option. 🙄

Kannst du einmal beschreiben, wie sich Stollenreifen von "normalen" beim FahrgefĂŒhl unterscheiden? Hab da noch keine Erfahrung und bin neugierig.
 

Mozart

Mitglied
BeitrÀge
95
Motorrad
Brixton Caballero
Nur mal so (is' eigentlich der falsche "Fred", aber trotzdem...):
Ich habe jetzt seit Ostern 2.500 km auf der Uhr und es war : NICHTS...
Wirklich garnichts, keine losen Schrauben, kein Gerappel, keine Warnleuchten, Verbrauch deutlich unter 3l/100km...
Selbst die ZĂŒndkerze ist noch die Erstausstattung und die Reifen halten auch die Luft.
Mache ich irgendetwas falsch???

Du fĂ€hrst wahrscheinlich keine Brixton 😄
 

Maas

Mitglied
BeitrÀge
77
Noch 'n kleiner Nachtrag:

Ich finde nicht, dass das eine Frage von GlĂŒck oder Pech ist.

Fast alle der hier stÀndig diskutierten "Fehler" fallen (imho) dem ausliefernden HÀndler (und nur sehr bedingt KSR/Brixton) zu!
Bei dem HĂ€ndler meines Vertrauens (genauer: der Werkstatt -> noch genauer: den Jungs in dieser Werkstatt) sind alle "Kleinigkeiten", ĂŒber die hier geschrieben wird, bekannt (der Meister hatte noch 1-2 mehr auf Lager..)! Und es wird aufs Peinlichste darauf geachtet, dass sie behoben werden, bevor das Moped an den Endverbraucher ausgehĂ€ndigt wird.

Und (auch, wenn sich das jetzt vielleicht ĂŒberheblich anhört) wenn der HĂ€ndler dann bei der Inspektion krĂ€ftiger zugreift, als die meisten Anderen, fĂŒhle ich mich bei ihm deutlich besser aufgehoben (und gönne ihm die Extra-Kohle) , als bei dem gĂŒnstigen "Schlamper" woanders... (geht nicht gegen dich, Samweis!).

Mir ist natĂŒrlich auch vollkommen klar, dass
Ware Worte👍
Wir fahren doch gern nach Rothenburgsort,oder nicht😉😉
 

Ähnliche Themen

Felsberg Meine Felsberg

Ölwechsel 2021 Modelle

Fazit nach 1300 km und erstem Service

Motorschaden???

Meine erste Fahrt mit der neuen Felsberg

Oben