Einige Fragen an die Erfahrenen

ReaderB

Neues Mitglied
Beiträge
2
Hallo,

Ich war bis jetzt Mitleser, und hätte einige Fragen an euch erfahrenere Besitzer. Ich bin Motorrad-Neuling, habe letztes Jahr den A-Schein gemacht und nun auf der Brixton etwa 1500 km abgespult, und habe vor, mir in den nächsten 1-2 Jahren, nach ausreichend Übung ein "großes" Motorrad zuzulegen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Brixton und fahre auch gern mal sportlich. Hab sie mit 1700 km übernommen, bis jetzt hat sie mir keine Probleme bereitet, auch die Motorkontrollleuchte war bis jetzt brav :)

1. Wie heiß lässt ihr den Motor werden? Vor allem im Sommer/Stadtverkehr hatte ich das Gefühl, dass er sehr heiß werden kann. Ist es zu viel, wenn man bei Kontakt mit dem Block rechts die Hitze durch die Stiefel durchkommen spürt? Ich hab mich dann immer bemüht, besonders niedertourig zu fahren (generell im Stadtverkehr bei regelmäßigen Stehzeiten). Kontrollleuchte hat bei mir noch nie geleuchtet. Ab wann würdet ihr sie abstellen und ein paar Minuten abkühlen lassen?

2. Beim Schieben merkt man, dass das Lager des Vorderrads ein wenig quietscht. Wie würdet ihr nachfetten, und welches Produkt wäre zu empfehlen? Geht das auch mit Kettenspray?

3. Wie regelmäßig würdet ihr die Kette pflegen (ich fahre nur im Trockenen und auf befestigten Straßen)? Reicht alle 500km?

4. Mir ist letztens 2-3 mal was seltsames passiert: Also z.B. im 4. Gang unter Vollgas, dass auf einmal der Motor aufheult als hätte ich die Kupplung gezogen, für eine Sekunde oder so, dann kriegt er sich von alleine wieder ein (ohne dass ich den Gang wieder reindrücken oder sonst was machen musste). Kann es sein dass meine Kupplung was hat? Sonst scheint der Kontakt gut zu sein, ein Schleifen habe ich nicht bemerkt.

5. Wie stellt man die Kupplung nach? Hab das Gefühl, dass ich den Haltepunkt für meinen Geschmack recht spät kommt... Schleifen tut sie jedoch nicht, der Kontakt ist gut und ein paar cm Totgang sind noch da.

6. Wie lange dauert es, bis der Motor ausreichend warm ist, sodass man gefahrlos Vollgas geben kann? Ich lass sie beim Starten etwa eine halbe Minute laufen, dann fahre ich besonders niedertourig los. Dann alles nach Gefühl, gibts da eine Faustregel?

7. Schadet sportliches Fahren dem Motor? Im Wienderwald bin ich doch hauptsächlich bei 8-10k u/min unterwegs... vor allem beim Runterschalten wegen der Motorbremse. Ist es sehr schlecht, wenns beim Runterschalten auch hin und wieder mal 10k u/min übersteigt? Ich gebe immer ausreichend Zwischengas.

8. Bezüglich Reifen: Wann würdet ihr tauschen (Alter, Laufleistung)? Prinzipiell hab ich ja nicht das größte Vertrauen in den "Chinagummi".

Könnt gerne auch auf einzelne Fragen antworten! Das ist nur alles, was mir eingefallen ist, und ich wollte nicht unzählige Threads aufmachen :)

Danke und LG,
Reader_B
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
452
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Zur 5. An der Kupplung am lenker ist rechts so ein Rädchen, damit kannst du die Kupplung stammer machen oder lockerer.
Und zur 6. Ich fahre auch nach Gefühl warm, also die ersten 8km ca. Bis max. 7000rpm
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
609
ad 1)

Kein Problem. Was für den Menschen zu heiß ist, ist für den Motorradmotor wohl temperiert. Natürlich fehlt die Kühlung durch den Fahrtwind, aber bei Standgas produziert der Motor auch nicht so viel Wärme.

ad 2)

Bist du sicher, dass es das Lager ist und nicht die Bremsscheibe, die die Bremsbeläge berührt?

Ad 3)

Ich pflege die Kette zweimal in der Saison (fahre eigentlich nur bei Schönwetter).

ad 6)

Sobald das Motoröl warm ist, kann man Vollgas geben – nach ca. 3-7 Kilometer Fahrt.

ad 7)

Der Motor hält das schon aus, aber etwas mehr mechanischen Verschleiß wirst sicher haben, als wenn du kamot dahin cruist.

ad 8)

Die CST Reifen sind nicht gut – hatte diese auch beim Peugeot Django drauf – nach dem Wechsel zu einem hochwertigen Reifen spürte man den Unterschied deutlich. Die CST der Brixton sind etwas besser als die CST des Djangos, aber wenn die CST Reifen abgefahren sind, wechsle ich auch zu einem höherwertigen Reifen.
 

F a M

Mitglied
Beiträge
97
Motorrad
Brixton Bx 125 X , KTM Adventure
Hallo
wichtig ist das Warmfahren bei dem kleinen Motörchen ... besonders im Winter .... Um bei 0 Grad Lufttemp. die Betriebs Öl-Temperatur (70 Grad) zu ereichen brauchts schon mind. 7- 10 km.
Ich lasse meine Brixton immer 1 min im Stand warmlaufen ... den ersten Kilometer nur Halbgas und bis max 5000 Umdrehungen ... dann stetig steigern bis Öl die Betriebstemperatur erreicht ...
Blöde ist wenn ihr direkt auf ne Bundesstraße und mit dem Verkehr mithalten müsst ... lieber ne Nebenstraße wählen ...
Wenns eingefahren und warm ist kann's auch mal mit Vollgas bis über 10000 Umdrehungen gehen ... da brennt dann ein Feuerwerk ab ... :D:D:):D:rolleyes:... dass macht dem Motor nicht's.
Grüße
 

Sucheingaben

brixton motoröl

Ähnliche Themen

  • Zündkerze Qualität Frage

    Zündkerze Qualität Frage: Hallo, ich möchte einmal die Brixton Fahrer fragen, die eine Iridium Zündkerze verbaut haben, wie die Erfahrungen nach einigen Monaten sind. Bei Louis habe...
  • Hallo von der Insel Rügen

    Hallo von der Insel Rügen: Hallo ich möchte mich erst mal Vorstellen ich bin der Olli von Rügen Und bin auch schon im fortgeschrittenen Alter. Und Fahre auch eine Brixton 125 habe...
  • Frage zur Garantie / Wartungstabelle

    Frage zur Garantie / Wartungstabelle: Hallo zusammen, vielleicht kann mir da jemand eine Auskunft geben: Laut Bedienungsanleitung bzw. der Wartungstabelle, wäre der erste Service nach 1000 km...
  • Kauf einer BX 125 - offene Fragen

    Kauf einer BX 125 - offene Fragen: Hallo zusammen, ich überlege mir als absoluten Motorradneuling den Kauf einer BX 125. Bin sie heute probegefahren und sie hat mir super gefallen! Nun habe...
  • Neu hier mit meiner BX r.......fussrasten frage

    Neu hier mit meiner BX r.......fussrasten frage: Ich bin Christian und komme aus dem Sauerlan, habe meine BX jetzt seit 3 Tagen.Zum cruisen optimal.Fahre noch eine R1 sowie eine Husqvarna 701. Habe auch...
Oben