Bremse

Mao

☮️
Beiträge
1.276
Motorrad
Haycrofter
Hallo zusammen,

Hatte die letzten beiden Ausfahrten geringfügige Nahtoterfahrung auf der Brixton sammeln dürfen.
Zweimal zu spät auf der Bremse und beinahe den Berg runter.
Zur Frage : hat schon jemand die Bremse erneuert? Natürlich gegen andere, bessere Marken?
Machbar?
Gibt's dazu Erfahrungen hier?

Danke im voraus
Liebe Grüße
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
858
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Man könnte bestimmt andere Bremsscheiben drauf machen, wenn die Größe stimmt.
 
  • Like
Reaktionen: Mao

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
5.043
Motorrad
Cromwell 125
Eine Bremsanlage auszutauschen ist 'ne echt (!) komplexe Angelegenheit!
Von der Freigabe und Eintragung in die Fahrzeugpapiere mal ganz abgesehen...

Mein Tipp: Weniger Gas und mehr Voraussicht.
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
1.239
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Mao,
In der 125er Klasse sind die Bremsen allgemein eher schwach, das gilt auch für "namhafte" Hersteller.
Die Brixie bremst der Motor-Leistung entsprechend gut genug, Berabfahrten können da aber schon mal die Bremsen überfordern.

Daher voll und ganz der Meinung vom @Der Raucher . 🧐
 

Mao

☮️
Beiträge
1.276
Motorrad
Haycrofter
Oh, da hab Ich was gelernt!
Danke. Dachte mir schon ich muss auf ein 5000 Euro Modell umsteigen um sicherer unterwegs zu sein.
Bin eben 35 Jahre nicht gefahren und wusste das echt nicht.
👍
 

Cirrus

Mitglied
Beiträge
412
Motorrad
BX 125
Moin Mao,
Bei mir brauchte es auch ein paar Kilometer, bis die Bremse besser wurde.
Das ABS hat bei mir jedoch verhindert, dass ich mit all meinen Vorfahren nun auf der Wolke sitze! Die Gabel war auf Block und der Gegenverkehrshirni schaffte sein Überholmanöver lebend.
Aus meiner Sicht habe ich in meinem Leben schon deutlich schlechtere Bremsen kennen gelernt...
Also, wie Raucher schon schrieb,
"Hol' ma' n beten Affstand, dann löppt dat ok" . Plattdeutsch- "aus".
Gute Fahrt
Cirrus
 

Dimitri Harkov

Mitglied
Beiträge
301
Motorrad
Moto Guzzi V7
Leider hat @Mao nur CBS, da kann ich mir schon vorstellen, dass man es sich 2x überlegt voll draufzusteigen/zuzupacken beim Bremsen.

Ich bin auf jedenfall dankbar für's ABS - mir gings auch schon 2x wie @Cirrus

LG!
 

holghogan

Mitglied
Beiträge
163
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Hat eigentlich schon jemand die Bremsklötze wechseln müssen? Passen nur die originalen von Brixton, oder gibt es Welche anderer namhafter Hersteller, die dort passen? Ich frage, weil mir die Original-Ersatzteile doch utopisch teuer vorkommen.

VG
 

SeriousSam

Crossfire 500 Treiber
Beiträge
723
Motorrad
Crossfire 500
Die kosten nicht mal 25€, die für meine Fahrradbremse 35€

Ich weiß nicht obs da wirklichnoch was billigeres gibt.

Wenn ich mal welche herausen habe kann ich mal vergleiche ob da auch andere passen könnten.
 

holghogan

Mitglied
Beiträge
163
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Das wär super. Bin gespannt auf die Info. 25€ ist in der Tat nicht die Welt.
Zum Thema überteuerte Ersatzteile hier 2 Beispiele:
Batterie Typ YB10L-A2 kostet “Original” 115€ im Aftermarket 30-40€ von namhaften Herstellern.
Zündkerze “original” Bosch D8RTC 10€. NGK DR8EA kostet 3,50€.
 

JBX27

Mitglied
Beiträge
5
Die kosten nicht mal 25€, die für meine Fahrradbremse 35€

Ich weiß nicht obs da wirklichnoch was billigeres gibt.

Wenn ich mal welche herausen habe kann ich mal vergleiche ob da auch andere passen könnten.
Moin, kannst du mir verraten, welche Bremsklötze passen? Ich habe welche für 170€ gefunden und welche für 25€. Am liebsten wären mir natürlich welche von Bosch oder Brembo, aber ich verzweifle gerade bei dem Versuch, herauszufinden welche passen.

Danke!
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
544
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Hat eigentlich schon jemand die Bremsklötze wechseln müssen? Passen nur die originalen von Brixton, oder gibt es Welche anderer namhafter Hersteller, die dort passen? Ich frage, weil mir die Original-Ersatzteile doch utopisch teuer vorkommen.

VG
Ich glaube nie im Leben das Brixton Bremsen selbst herstellt , vielmehr denke ich die sind nur ein Konfektionär die aus zusammengekauften Teilen plus ein paar von ihnen entworfenen Eigenteilen einfach nur Motorräder zusammensetzt.
Und das die Bremsanlage nur in einer Brixton drin ist auch kaum vorstellbar.
Bremsenhersteller wie Nissin , Brembo etc. Verkaufen ihre Bremsen an sonstwen .
170.- für 2 Bremsklötze ist frech .
Insofern wäre es super wenn man mal den Typ davon ermitteln täte .
Aber ich finde das die Anlage gut funktioniert und bremst , da bin ich deutlich schlechteres gewohnt .
 
Zuletzt bearbeitet:

JBX27

Mitglied
Beiträge
5
Die von QuadCompany sind die richtigen.
Die Brembo-Beläge sehen nicht so aus, als ob sie passen.
Darf ich fragen, wie lange deine originalen Beläge gehalten haben?
Danke dir!

Meine haben gehalten, bis ich Öl drauf bekommen habe :D

Abgesehen davon würde ich dir empfehlen, eine Sichtkontrolle zu machen und im Zweifel einen Mechaniker zu fragen. Die Abnutzung kann von Fahrstil zu Fahrstil enorm abweichen.
 

Ähnliche Themen

Guzzi V7 / Triumph Bonneville

Wo bleibt der Zündfunke?

Brixton oder Caballero

Motorrad-Testtag: Guzzi V7 850, Suzuki SV650, RE 350 Meteor (alle 2021)

Meine erste Fahrt mit der neuen Felsberg

Oben