Abnehmbare Sitzbank

StefanK

Mitglied
Beiträge
367
Motorrad
Brixton Cromwell 125 Brittish Racing Green
So, mal sehen ob das hier ein kurzes oder Langes Thema wird.
Inzwischen wissen wir ja (fast) alle, dass die Sitzbank sich mit 2Schrauben lösen lässt.
Bei mir ist da relativ viel Platz drunter, dass mir die Idee kam, ob da wohl ein "Fach" in irgendeiner weiße darunter passt. (Oder tasche...oder oder)

Zuerst müsste man ja Praktikabel das Schrauben Thema umgehen.
Hierzu dachte ich an Sperrbolzen, eventuell einseitig gesichert mit einem Schloss.

download.jpg
 

cromix

Sunray-cer
Beiträge
310
Da hängt eigentlich nur noch der blöde Sozius-Haltegriff mit dran, sollte also kein allzugroßes Problem sein. Allerdings sollte man etwas Vorsicht walten lassen, bei häufigem Ab- und Anbau der Sitzbank kann mit den Verbindungsstücken der Sitzbank leicht die Lackierung vom Rahmen etwas zerkratzen.
 

Coldfire76

Mitglied
Beiträge
242
Motorrad
BX 125 Cromwell CBR, BMW R1200 Cruiser, Suzuki Bandit 600 "Kult"
Tatsächlich auch schon drüber nachgedacht, aber für mich wäre Scharnier und Schloss interessanter, denn man bekommt doch einiges unter der Sitzbank versteckt (Regenhose, Faltrucksack,...).
Vermutlich aber zuviel Aufwand für zu wenig Nutzwert :rolleyes:
 

Weare138

Immer einen Fuß auf der Monitorbox
Beiträge
198
Motorrad
Ja
Ich habe mir auch schon überlegt die beiden Befestigungsschrauben durch Schnellspanner zu ersetzten um etwas Werkzeug unter der Bank zu verstauen.
 

Kev86

Mitglied
Beiträge
117
Motorrad
"Naked" Haycroft
Spannendes Thema, allerdings bin ich da nicht so Kreativ :p
Mir würde spontan vlt nur eine Lösung mit einem Splint und passendem Gegenstück einfallen. Aber ob man dann noch sicher sitzt, ist die andere Frage.
 

Alfred 183

Mitglied
Beiträge
87
Motorrad
Ehemals S51 Enduro und Honda Super Cub 125, jetzt Felsberg 125 cargo green
"Inzwischen wissen wir ja (fast) alle, dass die Sitzbank sich mit 2Schrauben lösen lässt."

Öhm, Entschuldigung....ich kenn die beiden ominösen Schrauben leider noch nicht.
Könnt ihr mir bitte verraten wo die sitzen ? :rolleyes:

Danke !
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.321
Motorrad
(tiefergelegte) Brixton Cromwell 125 CBS
Am Sozius-Angstgriff, etwa letztes Drittel vom Sitz.

EDIT: Ah, @Clearfix hat Foto griffparat. Sehr gut. Und nicht direkt am Angstgriff, wie ich sehe.
 
G

gerwitt

Abnehmbare Sitzbank
Die Lösung, oder eine Alternative, 2 x Muttern 8 mm auf die Hälfte vorsichtig abschleifen, nicht heiß werden lassen, sonst wird die Mutter weich. Die Augen der Sitzbank Halterungen leicht auffeilen, 2-3 zehntel. 2 Flügelmuttern 8 mm besorgen.
Jetzt die halben Muttern ohne Sitzbank verschrauben. Jetzt passt die Sitzbank mit den leicht aufgefeilten Augen über die Halteschrauben der Sitzbefestigung. Mit den beiden Flügelmuttern die Sitzbank befestigen, Fertig!
Danach könnt Ihr die Sitzbank durch entfernen der Flügelmuttern abnehmen, ohne Werkzeug!
 
G

gerwitt

Gibt es zu der Lösung auch Bilder? Ich tue mir gerade etwas schwer.... 🤔
Hallo Clearfix, so habe schnell ein paar Bilder von der Umrüstung gemacht. Ich habe wie bei Bild 1 eine 8 mm Mutter in der mitte zersägt, dann jeweils links und rechts die halben Muttern fest mit dem Halter verschraubt, siehe Bild 1a + 1b. Danach wird die Sitzbank wieder aufgesetzt, siehe Bild 1b + 1c. Dann entweder mit zwei Flügelmuttern 8 mm wie auf dem Reifen zu sehen Festschrauben, oder so wie ich es gemacht habe mit Hutmuttern 8 mm verschraubt, da ich an mein Bordwerkzeug ganz einfach dran komme. Mit den Flügelmuttern benötigt ihr kein Werkzeug. Das ist meines erachtens eine gute und preiswerte Lösung. Ich habe meine Sitzbank in 60 Sekunden abgenommen.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    226,4 KB · Aufrufe: 39
  • 1a.jpg
    1a.jpg
    112,3 KB · Aufrufe: 33
  • 1b.jpg
    1b.jpg
    119,6 KB · Aufrufe: 40
  • 1c.jpg
    1c.jpg
    133,6 KB · Aufrufe: 40

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
5.043
Motorrad
Cromwell 125
Versteh' mich bitte nicht falsch...
Aber wäre es nicht noch einfacher, wenn man die originale Schraube einfach von hinten/innen durchschiebt und dann aussen, statt Sechskant- eine Flügelmutter nimmt?
 
G

gerwitt

Aber dann musst du ja die ganze Schraube rausziehen. Bei meiner Lösung brauchst du nur die Flügelmutter entfernen, die Schraube bleibt fest verschraubt! Siehe Bild 1b. Ich denke das geht bedeutend schneller, zum Abbauen. Aber das soll ja nur eine Erleichterung sein.
Ergänzung ()

Ich habe den Taschenhalter verbaut, da geht die Schraube durch Spannung sehr scher raus!
 

StefanK

Mitglied
Beiträge
367
Motorrad
Brixton Cromwell 125 Brittish Racing Green
Ich habe das Projekt zwar nicht weiter verfolgt aber zur Info, es gibt schmale Muttern, dann muss man nix sägen oder schleifen.
Und es gibt sogenannte Rastsperren. Das sind quasi schrauben, mit Bolzen zum zurückziehen.

Das wäre evtl genau das richtige.
611HcxYFGpL._AC_SY355_.jpg
 
G

gerwitt

Hallo StefanK, ich habe aber Taschenhalter montiert, da funktioniert es nicht mit den Schraub Bolzen!
Ergänzung ()

Und kaufen kann jeder, selbst ist der Mann 😀
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

StefanK

Mitglied
Beiträge
367
Motorrad
Brixton Cromwell 125 Brittish Racing Green
Und kaufen kann jeder, selbst ist der Mann 😀

kannst dir auch nen Rohstahl kaufen, den dann schmelzen und veredeln und in eine Rechteck Form gießen. Danach noch schnell raus sägen& feilen, das Loch Bohren (nur mit Handbohrer!) und das gewinde reinschneiden...
Selbst ist der Mann ^^ Bissl Blödsinn so ne antwort - sorry.
Gehste in den Baumarkt, kaufst dir für 0.08€ die gleiche in schmal und hast den ganzen Bumms mit "nicht heiß werden lassen, sonst wird das Material Weich" nicht.
BTW gibt es auch so formschöne Griffmuttern, Flügelmuttern sind haben immer so n bissl 90er-Bastelbude-Style.
 
G

gerwitt

Jetzt fühle ich mich von dir StefanK angegriffen! Ich dachte im Forum kann jeder seine Meinung und Ideen frei äußern. Ich denke ja nur das dein Vorschlag, mit dem Sperrbolzen nicht bis zum Ende durchdacht ist und meine Lösung auch an einem Sonntagnachmittag ohne Kosten und ohne Baumarkt umgesetzt werden kann, wenn man mit einfachen Mitteln improvisieren kann, das kann ich. Als Motorradfahrer sollte man mit Werkzeugen und Materialien umgehen können um solche Arbeiten, wie eine Mutter zersägen ganz einfach erledigen können. Wenn nicht, sollte man sich ein anderes Hobby suchen, vielleicht Briefmarken sammeln oder so.

Das du mich nicht leiden kannst, ist dein Problem, mein Vorschlag war nicht an dich gerichtet, es gibt mit Sicherheit einige hier im Forum die meine Idee mit den halben Muttern und den Flügelmuttern gut finden und auch umsetzen werden. Deshalb solltest du meine Meinung akzeptieren, du musst es ja nicht so machen. MfG

Jetzt bin ich auf die Meinung, der Motorradfahrer gespannt, ob meine Idee so falsch war. Sonst zeigt doch mal Bilder von einem eingebauten Sperrbolzen, ich bin gespannt.
 

Ähnliche Themen

Ich bau mir mal ne Sitzbank - Ein Tagebuch

300 ccm Zylinder

Oben