Ich bau mir mal ne Sitzbank - Ein Tagebuch

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
Ich habe ja hier und da mal angedeutet, dass ich gerne was an der Sitzbank meiner Sunray machen würde. Die ist mir irgendwie nach hinten hin zu pummelig.
Optisch könnte ich mir vom Seitenprofil her sowas vorstellen - allerdings ohne Rahmenumbau:
IMG_8728.jpg

Also tagelang im Internet recherchiert und irgendwie nix passendes gefunden. Die Standard-Sitzbänke, die man so im Netz so findet, haben häufig eine gerade Unterseite, das passt leider nicht so gut zum Rahmen der Brixie.

So... dann habe ich per Zufall festgestellt, dass der Rahmen der Brixie verdächtig ähnlich zum Rahmen der Suzuki GN 125 ist. Das schürte kurz Hoffnung in mir. für so ein Bike findet man doch sicher ein Haufen passender Sitzbänke von Drittanbietern, oder?!? ODER?! Leider nein... :rolleyes:

Nichtsdestotrotz reifte dann folgende Idee, deren Umsetzung ich hier nach und nach dokumentieren werde.

Tag 1 - Die Standard-Sitzbank der Suzuki ist da
So, heute lag dann die Standard-Sitzbank der GN 125 in der Post. Besonders schön ist sie nicht, dafür war sie günstig, ca. 24 € kostet das Experiment also bis jetzt. Mir war schon vorher klar, dass die Sitzbank an der breitesten Stelle (ca. 30 cm) sogar noch breiter ist, als die der Sunray (ca. 28 cm), aber dazu später mehr.

Erstmal das Paket ausgepackt, passt das Ding überhaupt?
IMG_0008 2.JPGIMG_3179.JPG
Jo, passt, tipptopp, dann können wir ja weitermachen.

Also, erstmal den wunderschönen Lederimitatsbezug runtergerumpt, um zu schauen, wie's drunter aussieht:
IMG_3446.JPGIMG_6286.JPG

Passt auch gleich viel besser auf die Brixie:
IMG_5495.JPGIMG_5973.JPG

Nun ist der Plan, die "Bodenplatte" soweit in der Breite zu reduzieren, dass die breiteste Stelle wahrscheinlich 22-23 cm sein wird. Dazu kann man relativ easy die Überlappung an jeder Seite abtrennen. Wo, wie und wie gut genau? Dazu dann mehr im nächsten Tagebucheintrag... o_O
 

Trantor

Mitglied
Beiträge
122
Motorrad
Brixton Sunray 125
Zumindest könnte man dann auf der Sunray auch zu 2 fahren. Ich habe heute mal meine Tochter hinten drauf sitzen lassen und sie sitzt dann genau auf dem Höcker, also ziemlich unbequem. Ich bin gespannt auf diesen Umbau. Ansonsten blieben ja noch die Sitzbänke aus dem Hause Brixton selbst ( aber teuer )
 

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
Zumindest könnte man dann auf der Sunray auch zu 2 fahren. Ich habe heute mal meine Tochter hinten drauf sitzen lassen und sie sitzt dann genau auf dem Höcker, also ziemlich unbequem. Ich bin gespannt auf diesen Umbau. Ansonsten blieben ja noch die Sitzbänke aus dem Hause Brixton selbst ( aber teuer )
... und für meinen Geschmack auch zu breit/klobig.
Ja, mitnehmen kann man so aktuell auf der Sunray wirklich niemanden. Hat für mich auch keine Priorität, aber wäre ein angenehmer Nebeneffekt.
Ergänzung ()

Tag 2 - Feinste Laubsägearbeiten ... oder so ähnlich.

So, hab mich gerade mal drangemacht und die Sitzbankschale zugesägt.
2565CFC5-905A-492D-911E-0953FF76F5E2.jpeg
Hab mich dabei mehr geqäult als ich zugeben möchte, aber na ja, ist jetzt erstmal deutlich schlanker. Der Feinschliff (im wahrsten Sinne des Wortes) folgt dann noch in den nächsten Tagen.

Könnte aber tatsächlich ganz cool werden, wenn man mal schaut, wie’s jetzt auf die Brixie geworfen aussieht:
7050130F-54BB-41BF-B799-54F8D6C30F45.jpegFE1F6C08-1180-4CD5-AA4B-32779904FEC6.jpeg

Zum Tank hin kommt die dann noch tiefer, einfach durch die Lasche zum fixieren.

In den nächsten Tagen werde ich dann mal den Schaumstoff in Form bringen bzw. etwas rumexperimentieren. Hab mir auch direkt neuen Schaumstoff bestellt, der Schaumstoff der Ursprungs-Sitzbank ist sowieso hart wie Stein. Eine befreundete Hobby-Schneiderin hat sich auch schon bereit erklärt, dann den Sitzbank-Bezug zu schneidern.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrack

Mitglied
Beiträge
115
Spannendes Projekt! Danke fürs teilnehmen lassen.
Kannst Du uns bitte einen Link zur Bank und Händler senden? Danke schon mal.
LG Christian
 

HapeRayburn

Mitglied
Beiträge
483
Motorrad
Rayburn....ENDLICH :-)))
In den nächsten Tagen werde ich dann mal den Schaumstoff in Form bringen

super Bericht !
hast du vor den Schaumstoff zu schneiden oder Heiß schneiden ?, da gibt es in diversen Baustoff Abteilungen Styropor Schneider
das geht richtig gut
 

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
Danke fürs teilnehmen lassen.
Kannst Du uns bitte einen Link zur Bank und Händler senden?
Gerne! Das ist das Prachtstück: Sitzbank für Suzuki GN125 GN 125 Seat NEU * | eBay
super Bericht !
hast du vor den Schaumstoff zu schneiden oder Heiß schneiden ?, da gibt es in diversen Baustoff Abteilungen Styropor Schneider
das geht richtig gut
Danke für den Tipp. Im Netz liest man auch häufig von Brotschneidemessern. Ich hab’s heute mitm Cutter-Messer gemacht, aber dazu nun mehr:

Tag 3 - Schwitzen & Schnitzen
Bei bestem Wetter habe ich den freien Nachmittag genutzt, um am Schaumstoff der Grundlagen-Sitzbank rumzuschnitzen. Ging recht easy mit einem Cutter-Messer, auch hier fehlt noch der Feinschliff: A268217C-5509-4A1A-8025-FE8878F4AE9E.jpeg6AD8A9EA-8EC9-4CD2-BB13-F4C5F50ED52F.jpeg

War einfacher als gedacht und hat sogar Spaß gemacht. Ich glaub der anstrengendste Teil wird das detaillierte In-Form-Schleifen.

Die Form reicht jetzt erstmal aber um das Ding mal wieder auf die Brixie zu werfen:
150A2F5A-BC4C-4F93-9FCD-EC8F3E2820A7.jpegC6071C71-6E30-4004-89D2-2CE177014FA5.jpegC075F1B7-A86B-41E3-BC8D-C48922CAE9AF.jpeg

Tja... und in dem Moment machte sich irgendwie Ernüchterung breit... werde ich’s schaffen, den Schaumstoff so gut hinzuschleifen, dass daraus ne brauchbare Grundform wird?

Und wie decke ich eigentlich die seitlichen Halter sinnvoll ab? Ich habe noch keine Ahnung... erstmal ne Nacht drüber schlafen, wie’s dann weitergehen kann. :eek: 😒
 

HapeRayburn

Mitglied
Beiträge
483
Motorrad
Rayburn....ENDLICH :-)))
für den seitlichen Halter kannste mal PU Bauschaum versuchen das kannst Du hinterher gut in Form schleifen
verwende ich im Modellbau wenn mal eine GFK Tragfläche einen Schaden als Stützstoff
du kannst dann auf dem geschliffenen PU sehr gut GKF Laminieren . dass wird Bombenfest
 

KOOIRA Ralf

Mitglied
Beiträge
85
Motorrad
warte auf meine silberne Sunray ABS
Gerne! Das ist das Prachtstück: Sitzbank für Suzuki GN125 GN 125 Seat NEU * | eBay

Danke für den Tipp. Im Netz liest man auch häufig von Brotschneidemessern. Ich hab’s heute mitm Cutter-Messer gemacht, aber dazu nun mehr:

Tag 3 - Schwitzen & Schnitzen
Bei bestem Wetter habe ich den freien Nachmittag genutzt, um am Schaumstoff der Grundlagen-Sitzbank rumzuschnitzen. Ging recht easy mit einem Cutter-Messer, auch hier fehlt noch der Feinschliff: Anhang anzeigen 2414Anhang anzeigen 2415

War einfacher als gedacht und hat sogar Spaß gemacht. Ich glaub der anstrengendste Teil wird das detaillierte In-Form-Schleifen.

Die Form reicht jetzt erstmal aber um das Ding mal wieder auf die Brixie zu werfen:
Anhang anzeigen 2416Anhang anzeigen 2417Anhang anzeigen 2418

Tja... und in dem Moment machte sich irgendwie Ernüchterung breit... werde ich’s schaffen, den Schaumstoff so gut hinzuschleifen, dass daraus ne brauchbare Grundform wird?

Und wie decke ich eigentlich die seitlichen Halter sinnvoll ab? Ich habe noch keine Ahnung... erstmal ne Nacht drüber schlafen, wie’s dann weitergehen kann. :eek: 😒
Versuchs doch mit einer negativ-Schablone. Sprich: Nimm eine Sitzbank und erstelle Dir von der Sitzfläche einen Negativabdruck. Die Wände lässt Du recht hoch. Dann entsprechend mit flexiblem Schaum ausschäumen und die Sitzschale von oben reindrücken. Überschüssiges Material zeitnah trennen.
Oder Du nimmst den guten alten Dremel und "frisierst" Deinen Schaumstoffblock in mühseliger, jedoch anschließend perfekt filigraner Feinarbeit.
Hast Dir ja ein Bombenwetter für Dein Projekt ausgesucht ;-)

P.S.: Kommst Du an ein Gerät mit heißem Draht ran? Damit lassen sich Kunststoff hervorragend schneiden.
 

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
Ich danke für die Tipps @KOOIRA Ralf , @Brixtongrad & @chrack !

Tag 4 - Klebespaß und Feinschlifffrust
Hab mir nun erstmal überlegt, dass ich den Ursprungs-Schaumstoff auf ein Minimum reduziere, quasi soweit, dass nur noch eine gerade Form für neuen Schaumstoff übrig bleibt.

Dazu hab ich heute den Mittagsschlaf von Frau & Kind genutzt. Also erstmal den Ursprungs-Schaumstoff mit Alleskleber (Pattex - Kostenpunkt: 8€) auf die Form geklebt - das lief richtig gut. Anschließend nochmal mit dem großen Brotschneidemesser (war auch ein Tipp ausm Netz - kann man auch weiterempfehlen) den Schaumstoff soweit wie möglich zusammengestutzt.

Anschließend hab ich mich an den Feinschliff gewagt. Dazu habe ich - wieder ein Tipp aus dem Netz - bereits benutztes Schleifpapier verwendet und den Schaumstoff per Hand bearbeitet.
3F1C2851-C11E-4630-9A35-6D0C0DD34B4B.jpeg

Leider ist der gute China-Schaumstoff porös wie Sau und bröckelt bei jeder Gelegenheit sofort in unkontrollierten Größen vor sich hin.🙄 Oder ich hab mich zu dusselig angestellt, mag auch sein.

Egal,Ziel war es ja, eine einigermaßen gleichmäßige Grundform für den neuen Schaumstoff zu schaffen, das ist erstmal gelungen. Zumal der neue Schaumstoff eh 4 cm dick ist, da kommt’s auf ein paar mehr oder weniger große Unebenheiten nicht an.

So geht’s dann ungefähr weiter:
7D954CF4-1799-48C9-BB68-E70E489E00C4.jpeg
 

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
Kurzes Status-Update, da es hier ja etwas ruhiger geworden ist und ich aktuell auch wieder Zeit für das Projekt habe.

Tage im Tal der Enttäuschung
Den restlichen August habe ich eigentlich damit verbracht, mich immer mehr ins Tal der Enttäuschung zu begeben.

Den absoluten Tiefpunkt habe ich glaube ich durchschritten, aber Ernüchterung macht sich trotzdem breit. Meinen in den Tagen zuvor beschrieben Versuch habe ich erstmal bei Seite gelegt. An der Seite ist die zugeschnittene Sitzbankschale einfach zu offen und ich hab keine Ahnung, wie ich das anständig kaschieren soll. Also bin ich wieder bei 0.

Ohne Veränderungen am Rahmen fällt es mir gerade einfach extrem schwer, das Projekt würdig zu beenden. Eine Veränderung am Rahmen ist aber (zumindest noch in der Garantie-Zeit) ausgeschlossen.
IMG_3408.jpg
Der markierte Böppel bereitet mir dabei die größen Sorgen. Wie krieg ich den nur sinnvoll integriert/kaschiert? Hat da jemand vielleicht eine Idee und bringt mich auf den Pfad der Erleuchtung?
Beim Schutzblech habe ich weniger Sorgen. Gerade für den hinteren Teil habe ich aktuell andere Pläne - dazu in den nächsten Tagen hoffentlich mehr. Den vorderen Teil aus Plastik (Innenkotflügel) würde ich entweder entfernen, zuschneiden (kostet ja nicht die Welt laut gasgriff.com) oder ganz ersetzen, damit der nicht soweit raussteht.

Nichtsdestotrotz hat sich mein übereifriges Ich schon wieder neues Material bestellt: in der Garage warten schon eine Grundplatte aus Thermoplast, eine Heizpistole und Leder für den möglichen Bezug.... sollte hier also jemand eine gute Idee für den Böppel haben, kann ich sofort loslegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrack

Mitglied
Beiträge
115
Hi Cromix,
Link:
In dem Film hat der die Grundplatte auch mit Kunststoff gebastelt.
Was ist, wenn Du den Böppel auch zur stabilisierung nutzt. Wie der das im Video mit den Rundstäben macht.
Gruß
Christian
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
1.305
Motorrad
Cromwell 125
Der markierte Bügel scheint ja ausschließlich die Aufgabe zu haben, den Fender zu halten. Eine fahrwerks-stabilisierende Aufgabe kann er eigentlich, aufgrund der Bogenform, nicht haben. Sprich doch mal mit deiner betreuenden/garantiegebenden Werkstatt, ob du den nicht einfach raustrennen kannst. Notfalls könnte man ja weiter hinten (z.B. zwischen den Blinkern) eine gerade Strebe einschrauben. Dazu müsstest du vorher checken, ob das dann nicht mit dem Hinterrad kollidiert, wenn das Rad voll einfedert.
Sonst bleibt eigentlich nur eine Aussparung in Sitzbank-Grunplatte und -polsterung. Bestimmt nicht die eleganteste (und bequemste) Lösung.
 

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
@chrack Da hast du richtig vermutet: Das Video kenn ich schon. :p
Fand ich auch sehr inspirierend, allerdings habe ich da immer noch die Befürchtung, dass mir die Sitzbank dann optisch zu klobig wird. Außerdem wird die Grundplatte dann so unförmig, dass ich dann ewig am Polster rumschustern muss. Davor hab ich auch ganz schön Respekt. Darum habe ich mir auch erstmal eine Platte aus Thermoplast bestellt, weil die glaub ich nicht ganz so flexibel ist.
Ich hoffe eigentlich dadurch eine recht klare/einfache Form (mit Aussparung für den Böppel) hinzubekommen:
IMG_3408_1.jpg

Mit Polster dann im Groben so:
IMG_3408_2.jpg
Wird für den Sozius aber ziemlich unbequem durch den Böppel, wie @Der Raucher schon anmerkte, in der Regel fahre ich aber eh allein.

Aber ich hab natürlich auch schon überlegt, mir einfach mal so eine Vivak-Platte zu bestellen, kostet ja auch nicht die Welt und würde sich perfekt an die bestehende Form mit dem Böppel anschmiegen. Hat alles so seine Vor- und Nachteile.

@Der Raucher Denke auch, mehr Stabilität würde man auf jeden Fall mit einer geraden Strebe reinkriegen. Größere Befürchtungen habe ich hier dann aber wegen dem TÜV. Da müsste man ja auch erstmal vorsprechen, bevor man da rumflext...oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

chrack

Mitglied
Beiträge
115
@cromix: Was ist, wenn Du eine Formplatte/Abdruck vom Moped nimmst und dann eine gebogene Abdeckung darüber machst. Kann man das verstehen? Also die Form eines liegenden D. Würde förderlich für die Stabilität sein. Oder legst Dir eine gewölbte form auf Moped und machst darauf die Sitzbank. Im Netz sieht man viele solcher Sitzbänke. So vielleicht:
Almencla Motorrad Braun Sitzbank Sattel Höckersitzbank, passend für die meisten Cafe Racer, Länge 63cm, Wasserdicht: Amazon.de: Auto
5tes Bild von oben.
 

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
@chrack Gute Idee mit der Formplatte, scheitert womöglich an meiner Unfähigkeit. 🥴
Eine Hilfskonstruktion wollte ich mir aber schon irgendwie drunter legen, muss ich nur noch irgendwie basteln.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
1.305
Motorrad
Cromwell 125
Die erste Frage wäre, ob der TÜV überhaupt weiss/bemerkt, dass da eine Strebe hingehört... 😇

Wenn deine Werkstatt einen TÜV-Service anbietet, haben die i.d.R. den immer gleichen Prüfer.
Wenn man jetzt an einem "TÜV-Tag" in der Werkstatt vorbeifährt und mit Werkstatt und TÜV-Mensch mal draufguckt und die Problematik erklärt, kann es durchaus sein, dass der Prüfer einsichtig ist oder zumindest einen Vorschlag macht, wie man das Problem lösen kann. Und seinen eigenen Vorschlag wird er dann auch eintragen.
Fragen kostet ja zunächst mal nix. ;)
Ergänzung ()

Meiner Erfahrung nach finden die TÜV-Leute das meist richtig gut, wenn man sie vorher nett und freundlich fragt. Und oftmals "arbeiten" die dann auch gerne mal an solchen Problemlösungen mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

cromix

Sunray-cer
Beiträge
231
Wenn man jetzt an einem "TÜV-Tag" in der Werkstatt vorbeifährt und mit Werkstatt und TÜV-Mensch mal draufguckt und die Problematik erklärt, kann es durchaus sein, dass der Prüfer einsichtig ist oder zumindest einen Vorschlag macht, wie man das Problem lösen kann. Und seinen eigenen Vorschlag wird er dann auch eintragen.
Das ist eine richtig gute Idee!
Und ja, in jedem Fall sollte man vorab mit dem Prüfer sprechen. Sonst sind die da etwas empfindlich.
 

Ähnliche Themen

Glanville 250 X - ein fortlaufender Erfahrungsbericht...

Oben