16er Ritzel umbau für die 250er

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
897
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Heute bin ich ca. 100km mit dem 16er Supersprox Ritzel gefahren.


Kurzfazit: Empfehlenswert!


Etwas ausführlicher:

Brixton hat ein Final Gear Ration von 2.733 (41/15)
Suzuki benutzte für die GN250 und TU250 2.866 (43/15)

Brixton hat die 250er also eher etwas länger übersetzt als Suzuki die GN/TU250. Ob das Aufgrund von EU Emissionsregularien geschehen ist - ich könnte es mir vorstellen. Ein 14er Ritzel vorne wäre nur 0.0625 (2.2%) von dem entfernt was Suzuki sich für den Motor gedacht hat - allerdings relativiert sich das etwas -> siehe weiter unten.

Wenn man jetzt ein 16er Ritzel einsetzt, wird die Maschine im Anzug noch "lahmer". Tatsächlich ist das Anfahren eine Umstellung und so bis 20km/h wirklich gewöhnungsbedürftig. Jedem der diese Maschine überwiegend in der Stadt fährt, rate ich von dieser Umstellung ab.
Ab 20, 30km ist es aber eine ganz andere Welt. Man gleitet ruhig dahin und fährt die Maschine eigentlich nie unter Last. Die hier im Forum schon erwähnten 500U/min weniger bei höheren Geschwindigkeiten sind Realität. Ruhiger, leiser, sparsamer könnte man das beschreiben. Das war mein Eindruck heute auf der flachen Fahrt am Rhein lang von Wiesbaden nach Rüdesheim.
Aber ich wusste auch, dass ich bei Geisenheim nach Norden ins (Mittel)Gebirge abbiegen wollte und da geht es mit vielen Kuven bergauf und bergab. Geschwindigkeiten von 60-90 sind normal. Kommt die lahme Übersetzung damit klar? Auch hier muss ich sagen das das viel besser klappte als erwartet. Wenn man sonst ständig aufgrund der Drehzahl vom 4ten in den 5ten schaltet (oder umgekehrt) also immer gerade irgendwie im falschen Gang ist, zieht man jetzt alles im 4ten Gang durch. Fast hat man das Gefühl so sollte es sein.
Ein weiterer Vorteil - zumindest empfinde ich das so, wenn man mit dem Originalritzel im 4ten oder 5ten Gang beschleunigt und dann plötzlich vom Gas geht, geht ein Ruck durch die Maschine wenn die Motorbremse einsetzt. Das war nicht störend, weil völlig normal - bis ich heute mit dem 16er losgefahren bin. Seit heute also ist der Übergang bei Lastwegnahme wesentlich sanfter. Kein Ruck, sondern ein weiches abbremsen. So sollte das immer sein!


Vielleicht liegt das auch daran, das Brixton eine minimal andere Übersetzung für den 3ten und 4ten Gang gewählt hat:


Brixton
Final Gear Ratio: 2.733 41/15

1 2.636
2 1.687
3 1.263
4 1.000

5 0.818

TU 250
Final Gear Ratio: 2.866 43/15

1 2.636
2 1.687
3 1.200
4 0.952

5 0.818


Diese beiden Gänge sind von KSR etwas "sportlicher" ausgewählt und mit einem 16er Ritzel passt das charakterlich hervorragend zusammen (zumindest im 4ten Gang, den 3ten habe ich wenig benutzt heute).

Wie erwähnt, ich würde das empfehlen, außer jemand fährt überwiegend in einer Großstadt oder will Rennen fahren ... Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das jemand der den passenden Führerschein für eine 250er Brixton besitzt und an einer Ampel unbedingt erster sein muss eine 250er Brixton kaufen würde ... Brixton 250er sind da eher etwas für die Genießerfraktion

Ich habe mir gerade das letzte 16er Supersprox in einer Einkaufsbucht gesichert um es mir auf Halde zu legen, wer weiß wie schnell die gelochten Ritzel verschleißen ... aber wer nach Supersprox 520 - 16Z sucht, findet auch andere Anbieter. Wer nur ein 16er Ritzel für die GN250 sucht findet diese wie Sand am Meer, es besteht kein Mangel.

Falls jemand aus dem Umbau ein kleines Winterprojekt machen will: Viel Spaß 🥳
(Allerdings ist das mit der originalen Endloskette eine elendige Fummelei. Ich würde in dem Fall gleich die olle Originalkette rauswerfen und durch etwas wertigeres mit Clipschloss ersetzen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.611
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Ich fahre mit dem 16er Ritzel jetzt schon 4500Km und kann das bestätigen .
Allerdings erreicht man nicht mehr die absolute Höchstgeschwindigkeit ( minus ca. 6 Km/h ) da die Kraft einfach fehlt , so 2 PS mehr wären da wohl nötig .
Der Einbau ist ganz easi , das Rad lässt sich in der Schwinge soweit nach vorne verstellen das das Ritzel einfachst auf die Getriebewelle draufgesteckt werden kann .
Die Kettenlänge passt auch mit 16Z.

Und die originale O-Ringkette ist m.E. völlig ok , ich musste die bisher erst einmal nachstellen während der 4500 Km Laufzeit , das ist normal so .

Ach so , die nächste Kette hat bestimmt kein Clipschloss , wozu soll das gut sein , eine gedichtete Kette nimmt man doch nie im Leben nochmal ab , oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
897
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Heute habe ich bei kuscheligen 5°C mal eine Geschwindigkeitsmessung vorgenommen.

Rein rechnerisch sollten das Mopped bei gleicher Drehzahl schneller sein.

Ich habe mich also SEHR DICK eingepackt, mich auf das Motorrad gelegt und die Knie an den Tank gedrückt (ihr wisst was ich meine)

Speed.jpg

Das ist 2.67km langsamer als ich meine alte Maschine lt. GPS in Erinnerung hatte (123) .
Beim ersten Peak hat der Tacho 131 gezeigt, beim zweiten flackerte einmal kurz die 132. Trotzdem es beim zweiten mal konstant und lange bergab ging, ist mehr nicht drin


Graph.jpg

Überhaupt scheint Gefälle nicht so die Rolle zu spielen. Kurz vor km 28 habe ich fast die selbe Topspeed erreicht ... und das war leicht bergauf ...

Ich kann mich nicht dazu durchringen, zu sagen das das Moped mit dem 16er Ritzel langsamer ist. Es ist eben auch nicht die selbe Maschine wie mein erster Test. Die Verkäuferin versicherte mir, dass "man das Bike nicht vorsichtiger einfahren kann" als sie es getan hat. Vielleicht muss ich das erstmal noch ein paar Monate in Behandlung haben ...
Jedenfalls gewinnt man mit dem 16er Ritzel auch nichts an Top Speed!

Im ersten Test, wie jetzt auch, ist bei 8000U/min Schluss. Wie die mein Mopped auf dem Dino auf 10000U/min gebracht haben ist mir ein Rätsel!?!?!?

Bei allem wissenschaftlichen Interesse: Spaß macht es nicht damit so schnell zu fahren. Bei 110 spätestens ist Schluss mit lustig!


Bin jetzt ja mit dem neuen Ritzel ein bisschen mehr gefahren. Man muss halt beim losfahren etwas mehr ausdrehen, insbesondere den 1ten Gang, sonst ist die Drehzahl zu tief im 2ten, ansonsten macht es aber deutlich mehr Sinn mit dem 16er!


Vergessen: Der Test war mit Scheibe damit ich nicht völlig erfriere. Der Test mit dem 15er war im Sommer ohne Scheibe. Die Test sind also nicht 100% vergleichbar. In beiden Fällen habe ich mich möglichst klein gemacht ...
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Hallo Brixwolf und schönen Tag noch !

Ich fahre ja ebenfalls eine 250'er (Cromwell) und mir wäre es auch lieber wenn die Maschine eher noch etwas länger übersetzt wäre. Obwohl ich eher in einer recht bergigen Gegend mit wirklich ziemlich steilen Straßen daheim bin. Ich würde mir auch gerne ein größeres Ritzel verbauen, aber wie sieht es da eigentlich mit der Tachoabweichung aus ? Da passen dann die (wirklich) gefahrenen Kilometer und ebenso die angezeigte Geschwindigkeit auch nicht mehr. Ist das richtig ?! Muss dann ein sogenannter "Speedohealer" verbaut werden um das auszugleichen ?, 🤔
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
897
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Tachoabweichung ist 0 (Null, Zero, Nada, Niente), da passiert nichts.

Es werden Radumdrehungen gezählt (mit dem ABS Sensor). Solange du nicht einfach einen größeren oder kleiner Reifen aufziehst, ändert sich nichts.

Allerdings sind die 250er Chinatachos an sich eher zur Erheiterung gedacht und weniger zur vernünftigen Geschwindigkeitsermittlung ... 🤪
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Na ja, das die China-Tachos eher nach dem Wasserstand des nächsten Fließgewässers messen ist wohl wahr, aber das die Abweichung gleich 0 ist das ist natürlich super und beruhigt mich ungemein ! Da werd ich wohl auch auf ein größeres Ritzel umsteigen. 🤔
Mal sehn was dabei rauskommt und wie die Brixton dann mit den Bergstraßen fertig wird ! 😁
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.611
Motorrad
Cromwell 250 ccm
@Morgi
Ich glaube mehr als 16 Zähne haben vorne am Motorgehäuse und Deckel darüber gar keinen Platz mehr , habe das nicht probiert aber es sah eng aus .
Bergstrasse hoch fährste dann im 4.
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Reicht schon ! 😁
Ergänzung ()

Ich werde das ohnehin erst im Frühjahr umsetzen . Ist ja schließlich bald Winter und schon viel zu kalt zum Moped fahren ! ❄️🙂
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Hallo und einen wunderschönen sonnigen Tag an alle hier im Forum !
Ich habe heute bei meiner Brixton Cromwell 250 das Antriebsritzel gewechselt, habe jetzt statt des originalen 15'er nun ein 16'er Ritzel eingebaut. Bin danach gleich eine kleine Testrunde gefahren und muss sagen der erste Eindruck ist sehr gut ! Wie bereits erwähnt ist das Anfahren und das langsame Dahintuckern noch etwas gewöhnungsbedürftig, das Fahren auf der Bundesstraße ist dann aber dafür etwas entspannter als mit dem 15'er Ritzel da sich durch die längere Übersetzung die Drehzahl etwas senkt und Tempo 100 jetzt schon bei ca. 6 tsd Umdrehungen erreicht wird, was sich sehr entspannend auswirkt ! Die Beschleunigung leidet eigentlich nicht groß unter der längeren Übersetzung und der Lastwechsel ist auch etwas weniger geworden.
Wie es sich bei einer Fahrt zu zweit verhãlt weiß ich leider noch nicht, dürfte sich aber spätestens heuer im Sommer herausstellen. Glaube aber nicht das der Unterschied soo groß ist ! Vielleicht beim Anfahren wenns mal etwas steiler ist ?! 🤔
Ich bin schon neugierig wie sich die Brixton heuer im Sommer im Betrieb so schlagen wird !
Und nun, allen einen schönen Tag noch ! 🙂👍
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
897
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Wie es sich bei einer Fahrt zu zweit verhãlt weiß ich leider noch nicht, dürfte sich aber spätestens heuer im Sommer herausstellen. Glaube aber nicht das der Unterschied soo groß ist ! Vielleicht beim Anfahren wenns mal etwas steiler ist ?! 🤔

Ich bin rund 4000km mit dem normalen 15er Ritzel gefahren. Nach der Umstellung merkt man auf den ersten km schon das unten etwas fehlt.
Ich bin allerdings überzeugt, dass wenn es von Anfang an so gewesen wäre mir das nicht als "unterversorgt" aufgefallen wäre.

Ich muss dieses Frühjahr noch etwas ausführlicher testen aber der erste Eindruck war 85% positiv, und 15% neutral (wegen dem geringeren Anzug zu Anfang). Negatives konnte ich auf den 200km mit 16er noch nicht finden.
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Ich bin gestern bei schönstem sonnigen Maienwetter gemeinsam meiner besseren Hälfte bei 26°C eine 100km Runde mit unserer kleinen 250'er Cromwell gefahren. Ich habe ja wie bereits erwähnt jetzt auch ein 16'er Ritzel verbaut und muss sagen ich bin vom Fahrverhalten einfach angenehm überrascht. Wenn ich nicht wüsste das die Brixton mit einem 15'er Ritzel ausgeliefert wird würde ich sagen das 16'er ist eher was für die Serie. Zumindest kann ich weder im Einzelbetrieb noch im Betrieb mit Beifahrer/in über eine schlechtere Motorleistung klagen und das obwohl ich bei meiner gestrigen Ausfahrt auch eine Bergstraße mit ca. 6-8% Steigung gefahren bin ! Auf der Ebene finde ich fühlt sich die 250'er auch irgendwie weniger gestresst an beim Fahren, Tempo 100 werden genau bei 6tsd. Umdrehungen erreicht. Einfach ideal ! Ich finde die Abstimmung mit dem 16'er Ritzel für meinen Geschmack jedenfalls gelungener als die mit dem 15'er. Aber am Ende muss dann doch jeder selber Entscheiden was ihm besser zusagt ! So jedenfalls dürfte die Brixton von der Charakteristika wahrscheinlich eher dem "original", der Suzuki 250 entsprechen ! L.G. der Morgi ! 👍
 

Spassfahrer

Mitglied
Beiträge
32
Hallo,
mein 16er Ritzel liegt nun hier rum und will eingebaut werden. Leider habe ich in meinem Werkzeug nicht so eine große Nuss. Ist das eine 30er, 31er oder 32er Mutter und habt ihr die mit einer normalen Ratsche runter bekommen? Muss dann wohl noch etwas Werkzeug nachkaufen.
Danke und Gruß,
Ingo
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
897
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Hallo,
Leider habe ich in meinem Werkzeug nicht so eine große Nuss. Ist das eine 30er, 31er oder 32er Mutter und habt ihr die mit einer normalen Ratsche runter bekommen? Muss dann wohl noch etwas Werkzeug nachkaufen.

Ich kann gerade nicht nachmessen, der abgebildete "Engländer" wäre ein Lösung.

Aber: Das will auch mit einem gewissen Drehmoment angezogen werden, 90Nm(!), also einfach ordentlich fest wenn man keinen Drehmomentschlüssel hat. (und wenn der Engländer zu kurz ist, braucht man Geduld beim lösen!)

Falls du noch die originale Kette drauf hast, must du auch das Hinterrad lösen und nach vorne bringen um die Kette übers Ritzel zu heben, danach das Rad wieder einstellen.
Gerade fällt mir ein, dass du das von 15 auf 16 sowieso machen musst, da die Kette vorne weiter und damit etwas kürzer ist (Kettenoval, nicht Kette).

Im Idealfall hat man eine Clipkette, die richtige Nuss und einen Drehmomentschlüssel!

Viel Spaß, du wirst dich wundern :D
 
Zuletzt bearbeitet:

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
897
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
... würde ich als unverbindliche Empfehlung sehen.
Die Mutter soll ja "nur" das Ritzel in Position halten.
Und durch die Rotation der Getriebe-Ausgangswelle zieht sich die Mutter höchstens noch fester.
Aber auf keinen Fall kann sie sich lösen.
Das ist die höchste Nm Zahl im ganzen Handbuch :)
Ich schrieb ja: "Ordentlich fest" - das tuts auch!
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.611
Motorrad
Cromwell 250 ccm
16er Ritzel passt mit der originalen Kette , der Verstellbereich fürs H-Rad in der Schwinge ist lang genug .
30er Nuss 1/2 Zoll + Knarre ( besser T-Gleitgriff ) genügt , festziehen mit Handkraft genügt , und das Sicherungsblech wieder umfalzen , dann kann die Mutter ich auch nicht lösen , das Ritzel sitzt nämlich klapperfrei auf der Wellenverzahnung.
 

Spassfahrer

Mitglied
Beiträge
32
Sodele ... Im Baumarkt einen 30/32 Ringschlüssel gekauft. Der 30er war es. Der Umbau war in ein paar Minuten erledigt. Fährt echt super, kein Problem mit dem Anfahren. Alle mir wichtigen Geschwindigkeitsbereiche lassen sich nun echt entspannt fahren und ich suche auch nicht mehr ab 90km/h den 6. Gang. Meine wird nämlich ab 6000U/min echt ein bissl rau.
30km/h im 2. bei ca. 4000
55km/h im 4. bei ca. 4000
75km/h im 5. bei ca. 4000
100km/h im 5. bei knapp unter 6000
Alles ohne Ruckeln.
Frage mich warum das Ding nicht so ausgeliefert wurde :)

Danke an alle Tipp-Geber!

Ingo
 

Ähnliche Themen

Gearing Commander

Oben