Schalten ohne zu kuppeln

BenPeridol

Mitglied
Beiträge
47
Motorrad
Sunray
Hallo zusammen,
hab da mal ne rookie Frage. Ich habe mehrfach gelesen das manche Motorradfahrer in diversen Foren berichten das sie ohne zu kuppeln schalten.
Das würde nichts beschädigen etc.

Hat da wer (nur interessehalber) Erfahrungen und kann berichten?

Danke und immer heile bleiben
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.690
Motorrad
Cromwell 125
Kann man schon.
Mit etwas Übung und einem sensiblen Schaltfuß kann man notfalls, z.B. bei gerissenem Kupplungszug, bis zur Werkstatt oder nach Hause fahren. Aber möglichst auch nicht weiter...
Geht beim Auto übrigens auch. Muss man nur mit Zwischengas schalten, weil man ja immer über den Leerlauf drüber muss.
 

BenPeridol

Mitglied
Beiträge
47
Motorrad
Sunray
Danke für die Info, klingt aber so als währe es nicht sonderlich gut fürs Material... Es gibt ja auch Menschen die sagen,“ hab noch nie ein Ölwechsel gemacht fährt trotzdem super, nie Probleme... „ naja 🤦‍♂️😅
Ich war da was skeptisch und wollte einfach mal nachfragen...Sonst könnte man die Kupplung ja einfach ganz weg lassen😅
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
770
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Im Cross + Endurosport wird immer ohne Kupplung geschaltet , aber die Zahnräder haben dazu seitlich angefaste Zahnflanken damit die besser ineinander gleiten , eine extrembelastung bleibt es trotzdem , zum Kuppeln ist einfach keine Zeit und man hat genug mit "draufsitzenbleiben"
zu tun .
Aber auf der Strasse völliger Unsinn , was soll das denn ?
 

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
180
Moin,

der Trick ist die Zahnräder soweit auf gleiche Drehzahl zu kriegen dass sie schadlos ineinander rutschen. Früher auf den offenen 50ern haben wir sogar mit der Hand geschaltet um die liegende Stellung nicht aufzugeben. Wenn wir unsere Stechen fuhren kam es darauf an sich möglichst klein zu machen um dem Fahrtwind soweit möglich zu entgehen.

Man kann eigentlich jedes Getriebe ohne Kupplung rauf und runter schalten aber wenn man keine Übung und kein Gefühl hat kann man einiges ruinieren. Es gibt sogar Zündunterbrecher die am Schalthebel sitzen, diese schalten für den schnellen Schaltvorgang kurz die Zündung weg.

Schaltautomat – Wikipedia


Anfahren und stehen bleiben erfordert natürlich noch mehr Geschick.

Willy
 

iSi

...es ist ja, wie es ist... it is what it is…
Beiträge
963
Motorrad
Brixton-Fan(a)tic-Mash
der Trick ist die Zahnräder soweit auf gleiche Drehzahl zu kriegen dass sie schadlos ineinander rutschen. Früher auf den offenen 50ern haben wir sogar mit der Hand geschaltet um die liegende Stellung nicht aufzugeben. Wenn wir unsere Stechen fuhren kam es darauf an sich möglichst klein zu machen um dem Fahrtwind soweit möglich zu entgehen
Oha! Respekt....😎🤙🏻
da krieg ich glatt Kopfkino....
 

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
1.356
Motorrad
Rayburn
Das hochschalten ohne Kupplung geht vollkommen problemlos, das anfahren und runterschalten ist dagegen weitaus schwieriger. Hochschalten: Gas weg, Fuß zuckt, Gas auf
 

iSi

...es ist ja, wie es ist... it is what it is…
Beiträge
963
Motorrad
Brixton-Fan(a)tic-Mash
Wenn das Mofa schon läuft, wieso dann anschieben...🤔?
 

iSi

...es ist ja, wie es ist... it is what it is…
Beiträge
963
Motorrad
Brixton-Fan(a)tic-Mash
In der Größenordnung hört sich ccm besser an. Viertel-Liter klingt doof😂
 

Ähnliche Themen

Asymetrischer Ruck bei Lastwechsel

B196-Erfahrungen

Gemeinsames schrauben

Klackern (ohne Gas geben)

Alltagscheck: Cromwell vs. Sunray

Oben