Neue Bx 125-Kaum Leistung

Emilio

Neues Mitglied
Beiträge
1
Hallo Brixton 125er Besitzer,

Ich habe mir vor 2 Wochen eine neue Brixton Cromwell 125 gekauft. Habe den Code 111 erst kürzlich gemacht und dementsprechend wenig Erfahrung mit schaltung und der Leistung. Beim Händler hat es geheißen die ersten 800 km nicht hochtourig fahren und nicht über 60 kmh. Jetzt nach ca 100km habe ich mich halbwegs an die Maschine gewöhnt aber ich habe das Gefühl es ist wenig Leistung da und ich könnte gar nicht viel schneller als 60kmh fahren auch wenn ich wollen würde. Deswegen meine Frage ist die Maschine bis zum 1. Service gedrosselt bzw verbessert sich die Leistung mit der Zeit noch oder ist das einfach das Problem allgemein von 125er Maschinen. Als Referenzwert vlt noch dazu , wenn ich im höchsten Gang fahre auf ebener Strecke bin ich bei ca 6000 Umdrehungen um 60 kmh zu erreichen.
Vlt kann mir jemand von den erfahrenen Brixton Besitzern weiter helfen!
Liebe Grüße!
 

mass

Mitglied
Beiträge
41
Hi Emilio,
ich bin ebenfalls gerade in der Einfahrphase, verstehe das Handbuch aber so, dass man bis ca 8000 drehen darf (80% der maximalen Leistung).
bei 8000 Umdrehungen bin ich dann im 5. Gang bei ca. 85kmh.
Viele Grüße
Timo
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
858
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Hallo Brixton 125er Besitzer,

Ich habe mir vor 2 Wochen eine neue Brixton Cromwell 125 gekauft. Habe den Code 111 erst kürzlich gemacht und dementsprechend wenig Erfahrung mit schaltung und der Leistung. Beim Händler hat es geheißen die ersten 800 km nicht hochtourig fahren und nicht über 60 kmh. Jetzt nach ca 100km habe ich mich halbwegs an die Maschine gewöhnt aber ich habe das Gefühl es ist wenig Leistung da und ich könnte gar nicht viel schneller als 60kmh fahren auch wenn ich wollen würde. Deswegen meine Frage ist die Maschine bis zum 1. Service gedrosselt bzw verbessert sich die Leistung mit der Zeit noch oder ist das einfach das Problem allgemein von 125er Maschinen. Als Referenzwert vlt noch dazu , wenn ich im höchsten Gang fahre auf ebener Strecke bin ich bei ca 6000 Umdrehungen um 60 kmh zu erreichen.
Vlt kann mir jemand von den erfahrenen Brixton Besitzern weiter helfen!
Liebe Grüße!
Einfahren heißt nicht langsam fahren sondern bewusst. Nicht 24/7 10500rpm oder nicht immer nur 5000rpm. Also schön warm fahren und ab und zu auch Mal was höher drehen. Leistung steigert sich nach und nach, aber auch am Anfang sollten 80kmh drin sein. Das maximale Drehmoment hat man bei 8000-9000rpm, vor 7000 kommt wenig. 125ccm bleiben 125ccm also nicht zu viel erwarten, aber Spaß kann man damit auch haben.
 

Whisky

Mitglied
Beiträge
13
Ich bin ebenfalls ein neuer stolzer Besitzer und habe gerade 230km auf der Uhr.
Mein Händler meinte, ich solle die ersten 500km nicht über 6.000 rpm (5. Gang ~70 km/h) kommen und danach bis 1000km auf maximal 8-9000 rpm steigern.
Nach dem Service kann ich dann ganz aufdrehen.

Interessant dass hier viele verschiedene Möglichkeiten genannt werden.
Aber das was mein Vorredner oben genannt hat, ergibt in meinen Augen am meisten Sinn.
 

Brixtonfan

Mitglied
Beiträge
952
Motorrad
Cromwell 125 blau Rennrad KTM 😎
Beim Einfahren schleifen sich die Motorteile langsam ein sodas nach dem Einfahren alle Teile genau passen.
zb.Wie bei einer Passung ( Metallbau zb.)
Wenn man jetzt beim Einfahren gleich voll Gas gibt Reiben sich die Teile nicht so genau ein und am Ende haben Sie mehr spiel und der Motor kann nicht so viel Druck aufbauen und die Leistung ist dadurch schwächer.
Also je besser man die brixie Einfährt um so mehr Leistung hat sie dann nach der Einfahrzeit.
Darum macht man ja auch nach der Einfahrzeit gleich einen Ölwechsel um das Öl mit den abriebteilen ( sagen wir mal Späne) zu ersetzen.
Beim Einfahren am besten alle Gänge ausnützen und immer verschiedene Geschwindigkeiten fahren und nicht zu oft über 6000 -8000 Um/min
Fahren.
So hab ich das Verstanden.
Aber Serious Sam bzw.ein Mechaniker weiß da bestimmt noch mehr darüber
lg.
 

chickendinner

Mitglied
Beiträge
43
Also bei BMW wird per Software bis zur Erstinspektion auf 9000 u/min gedrosselt und empfohlen in verschiedenen lasten zu fahren.

Gibt denke ich für beide Richtungen Meinungen.

Gibt Ingenieure die sagen, dass es da so geringe Fertigungstoleranzen gibt, dass man direkt aufdrehen kann ...

Ich denke zum Anfang ist eine gesunde Balance in Ordnung zum einfahren ... langsam warm fahren bis das Öl überall im Kreislauf die Temperatur erreicht hat und nicht unbedingt bis auf 9000 drehen. Ist für mich aber recht logisch und spiegelt sich auch im Auto wieder :) fahr das gute Ding ein, der Rest wird sich mit der Zeit zeigen.
 

SeriousSam

Crossfire 500 Treiber
Beiträge
688
Motorrad
Crossfire 500
Beim Einfahren schleifen sich die Motorteile langsam ein sodas nach dem Einfahren alle Teile genau passen.
zb.Wie bei einer Passung ( Metallbau zb.)
Wenn man jetzt beim Einfahren gleich voll Gas gibt Reiben sich die Teile nicht so genau ein und am Ende haben Sie mehr spiel und der Motor kann nicht so viel Druck aufbauen und die Leistung ist dadurch schwächer.
Also je besser man die brixie Einfährt um so mehr Leistung hat sie dann nach der Einfahrzeit.
Darum macht man ja auch nach der Einfahrzeit gleich einen Ölwechsel um das Öl mit den abriebteilen ( sagen wir mal Späne) zu ersetzen.
Beim Einfahren am besten alle Gänge ausnützen und immer verschiedene Geschwindigkeiten fahren und nicht zu oft über 6000 -8000 Um/min
Fahren.
So hab ich das Verstanden.
Aber Serious Sam bzw.ein Mechaniker weiß da bestimmt noch mehr darüber
lg.

Stimmt schon so.
Was noch wichtig ist ist das der Motor immer auf Betriebstemperatur sein sollte bevor man am Kabel zieht.
 

Prognosticon

Mitglied
Beiträge
22
Motorrad
BX125X Matt Schwarz
Ich fahre jetzt in der Anfangsphase auch oft die selbe Strecke und merke sehr stark das sich die Leistung verbessert obwohl ich natürlich nicht voll aufdreh. Besonders bergauf und auch das Ansprechverhalten beim anfahren wird immer spritziger.
Hab jetzt seit Anfang Mai etwa 300km drauf gefahren.
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
1.176
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Ja so ist es. Habe nach etwa 3.000 auf der Uhr gemerkt dass sie immer besser läuft, sogar bei starkem Gegenwind.
Aber immer erst den Motor auf Temperatur bringen, dann kannst Du eigentlich Nichts mehr falsch machen. Und Dauervollgas macht soundso keinen Fahrspass...
 

stormcloud

Mitglied
Beiträge
85
Gerade in der Einfahrphase geht die Brixi noch nicht so ab. Nach dem ersten Service merkt man einen deutlichen Unterschied.
Wenn sie kalt ist, geht sie auch etwas verhalten und klingt noch nicht so gut. Immer schön warm fahren, ehe man am Quirl dreht.
Hab die Erfahrung gemacht, dass die Brixi mit der Zeit immer flotter wird und auch der Sound wird kerniger...
 

Prognosticon

Mitglied
Beiträge
22
Motorrad
BX125X Matt Schwarz
Hab auch schon öfter gelesen dass das erste Service „Wunder“ wirken soll.
Obwohl ja eigentlich nur ein Ölwechsel und Ventile eingestellt werden oder?
 

chickendinner

Mitglied
Beiträge
43
Lies mal im Handbuch nach, da ist alles zum Einfahren beschrieben :) gestern zufällig entdeckt
Ergänzung ()

und was mir einfällt! ich glaube du kommst nicht über 60 kmh weil deine brixton auf Miles per Hour (MPH) steht. dreh zwei mal den zündschlussel um und zurück :) hatte ich auch bei der ersten ausfahrt, denke das wirds sein...
Ergänzung ()

die zeigt dir quasi alles in meilen gerechnet an :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Crossfire XS Crossfire XS 125 - absoluter Neuling

Meine erste Fahrt mit der neuen Felsberg

1. Fahrt mit meiner neuen Crossfire 125 XS

Felsberg Bei Neukauf Probleme: Übeltäter die Sicherung!

DIE BRIXTON BX 125 ... EIN KLASSE MOTORRAD

Oben