"Knarren" "knarzen" ab einer bestimmten Drehzahl

de8fender

freedom_on_brixton
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Hallo zusammen!

Bin seit knapp einem Monat auch endlich stolzer Besitzer einer '21er 125er Brixton mit Euro5.

Meine Brixton hat jetzt etwas über 1000 km gefahren und die erste Inspektion beim Händler gehabt.

Mir ist aufgefallen, dass meine Brixton in jedem Gang zwischen 7500 und 8000 Umdrehungen "knarrzt", so ein "Knarren", kann das Geräusch leider nicht besser beschreiben.

Als wenn in diesen Drehzahlen die Vibration enorm stark wird. Vor 7500 und nach 8000 Umdrehungen ist das Geräusch weg.

Es ist ziemlich nervig und weder ich, noch die Mitarbeiter beim Händler wissen was das ist.

Vielleicht weiß es hier einer? Ich würde mich über Antworten und Lösungen freuen.

Liebe Grüße,

Christian
 

Der Papenburger

Oldtimer
Beiträge
453
Motorrad
Felsberg 125
Hi Christian,

das Rasselproblem haben wohl viele Brixton-Fahrer. Bei meiner Felsberg war es auch in etwa wie bei Dir. Ich hatte echt das Gefühl, ich hätte rasselnde Kolbenringe. Dazu gibt es schon ein Thread. Schaue mal hier:

Rasseln. Was soll ich tun?

UND hier:

Rasseln. Was soll ich tun?

Diese Maßnahmen (vor allem der 2. Punkt) haben bei mir das Rasseln völlig beseitigt. Ich höre jetzt über den konstanten Drehzahlbereich nur noch den Wind, den Motor und das Abrollgeräusch der Stollenreifen :) - So macht das Fahren erst wirklich Spaß.

Es gibt natürlich noch weitere Rasselquellen. Vor allem unter dem Tank, der als super Resonanzkörper dient, sind diverse Kabel etc. verbaut, die u. U. gegen den Tank vibrieren. Auch innerhalb des Frontscheinwerfers haben einige Kollegen schon Kabelklemmen gehabt, die gegen das Gehäuse vibriert haben.

Wie gesagt, bei mir haben die beiden Punkte, die ich oben verlinkt habe, für Abhilfe gesorgt.
 

de8fender

freedom_on_brixton
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Hey!

Vielen Dank für die Antwort.

Bin mir nur nicht sicher ob es ein Rasseln bei meiner Maschine ist, aber vielleicht deute ich ein Rasseln als "knarzen".

Ich gucke mal in den anderen Threads :)

Liebe Grüße,

Christian
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.744
Motorrad
Felsberg 125XC
Bei meiner waren u.A. auch mal die nicht gleichmäßig festgezogenen Schrauben des Kurbelgehäuses damals eine Ursache.
Trat erst schleichend in einem bestimmten Drehzahlbereich auf, und wurde irgendwann immer lauter, Geräusch gefühlt wie kurz vorm Motorschaden …
Einmal mit dem Drehmomentschlüssel rund rum gegangen… seit dem nie wieder gekommen.

Da Du auch nur in einem bestimmten Drehzahlfenster diese Geräusche hast, sind bei solchen Resonanzschwingungen meist „lose“ Teile die Ursache, und da gibt es bei der vibrierenden Brixton immer ne meeeeeeeeeenge Möglichkeiten!
(viel Spaß beim Suchen😩)

Aber nachdem ich einigen Sprengringen am Moped verbastelt, und etwa eine Flasche Loctite an vielen Stellen verteilt habe, ist jetzt seit etwa 1 Jahr (bzw. ~3000km)„Ruhe“, und auch nix mehr wieder aufgetreten!
 

Basilisk

Mitglied
Beiträge
247
Motorrad
Cromwell 125
Hallo zusammen!

Bin seit knapp einem Monat auch endlich stolzer Besitzer einer '21er 125er Brixton mit Euro5.

Meine Brixton hat jetzt etwas über 1000 km gefahren und die erste Inspektion beim Händler gehabt.

Mir ist aufgefallen, dass meine Brixton in jedem Gang zwischen 7500 und 8000 Umdrehungen "knarrzt", so ein "Knarren", kann das Geräusch leider nicht besser beschreiben.

Als wenn in diesen Drehzahlen die Vibration enorm stark wird. Vor 7500 und nach 8000 Umdrehungen ist das Geräusch weg.

Es ist ziemlich nervig und weder ich, noch die Mitarbeiter beim Händler wissen was das ist.

Vielleicht weiß es hier einer? Ich würde mich über Antworten und Lösungen freuen.

Liebe Grüße,

Christian

Moin,

bei mir ist das auch mal gewesen im Drehzahlbereich zwischen 5000 und 6500 gab es starke Vibrationen und komische Geräusche. Nachdem ich die Kettenspannung überprüft und vor allem die Flucht richtig eingestellt hatte gab es keine Probleme mehr. 🙂
 

Argilas von Phaalen

In der Ruhe liegt die Kraft!!
Beiträge
4.305
Motorrad
Rayburn/ BluesBike!
Hey!

Vielen Dank für die Antwort.

Bin mir nur nicht sicher ob es ein Rasseln bei meiner Maschine ist, aber vielleicht deute ich ein Rasseln als "knarzen".

Ich gucke mal in den anderen Threads :)

Liebe Grüße,

Christian
Hi hatte nach meiner 1000er auch ein "knarzen" !! Bei mir hatte man in der Werkstatt die Kette zu stramm eingestellt!!:oops::oops:🤔🤔🤪🤪
 

de8fender

freedom_on_brixton
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Hey zusammen!

hab vorhin alle Schrauben nochmal festgezogen, bei ein paar Schrauben war tatsächlich noch Spiel.

Und ich habe diese komische Spirale die das Kupplungsseil ummantelt mit einem Kabelbinder fest gemacht.

Zudem die Öse, wo das Kupplungsseil durchgeführt wird, mit Isolierband etwas gepolstert.

Probefahrt steht noch aus, bin echt gespannt ob es besser geworden ist!

Liebe Grüße,

Christian
 

de8fender

freedom_on_brixton
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Hallo zusammen!

Heute war endlich mal wieder besseres Wetter und ich bin mit der Brixton gefahren.

Das "knarzen" (rasseln) ist definitiv schon besser geworden! Danke!

Allerdings noch nicht weg, gefühlt kommt es während der Fahrt von der linken Seite.

Habt ihr noch Ideen?

Liebe Grüße,

Christian
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
4.504
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Linke Seite ist generell gerne "Kette".
Kannst aber prüfen in dem du ohne Motor die Kette drehst und das Geräusch vorhanden ist.
Da das aber nur bei bestimmten Drehzahlen auftritt, würde ich weiter auf"vibriende "Teile tippen.
Und da gibts jede Menge Möglichkeiten( schlecht verlegte Züge die irgendwo anschlagen, lose Schrauben usw)
 
Zuletzt bearbeitet:

de8fender

freedom_on_brixton
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Linke Seite ist genrell gerne "Kette".
Kannst aber prüfen in dem du ohne Motor die Kette drehst und das Geräusch vorhanden ist.
Da das aber nur bei bestimmten Drehzahlen auftritt, würde ich weiter auf"vibriende "Teile tippen.
Und da gibts jede Menge Möglichkeiten( schlecht verlegte Züge die irgendwo anschlagen, lose Schrauben usw)
Glaube diese Geräusche kommen von links vorne, nicht hinten, daher würde ich die Kette erstmal ausschließen
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.744
Motorrad
Felsberg 125XC
…lass mal den Motor aus, und roll mal mit der Mühle im Leerlauf (am besten bergab) ein bisschen mit „etwas„Geschwindigkeit ( falls Du ein gutes Ohr hast geht das auch mit gezogener Kupplung im Leerlauf).
Wenn es dann immer noch rasselt, ist es das „locker/frei“ montierte Ritzel.
War bei mir genau so, bis ich den Kettensatz getauscht hatte.
Das neue Ritzel von Afam ist etwas breiter, und sitzt bei mir wesentlich stabiler/fester, und rasselt dadurch nichts mehr.
 

de8fender

freedom_on_brixton
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Cromwell 125
…lass mal den Motor aus, und roll mal mit der Mühle im Leerlauf (am besten bergab) ein bisschen mit „etwas„Geschwindigkeit ( falls Du ein gutes Ohr hast geht das auch mit gezogener Kupplung im Leerlauf).
Wenn es dann immer noch rasselt, ist es das „locker/frei“ montierte Ritzel.
War bei mir genau so, bis ich den Kettensatz getauscht hatte.
Das neue Ritzel von Afam ist etwas breiter, und sitzt bei mir wesentlich stabiler/fester, und rasselt dadurch nichts mehr.
Kannst du, bzw. könnt ihr ein besseres Ritzel und Kettte für meine Brixton empfehlen? (Euro5 2021) und wo ich das kaufen kann?
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
13.459
Motorrad
Cromburn 125
Das Serien-Ritzel ist so, wie es ist, vollkommen i.O.
Dass ein Kettenantrieb Geräusche macht ist normal und kein Grund, daran rumzuschrauben, bevor da irgendwas verschlissen ist.

Worauf man achten sollte (unabhängig davon, was man montiert hat) ist, dass Ritzel und Kettenrad in einer Flucht sind und die Kette ganz gerade darüber läuft.
 

Ähnliche Themen

Cromwell Übergang Krümmer/ Topf

Upgrade von Cromwell 125 auf Cromwell 250

Oben