Frage zur Garantie / Wartungstabelle

Nightsurfer

Mitglied
Beiträge
11
Hallo zusammen,
vielleicht kann mir da jemand eine Auskunft geben:

Laut Bedienungsanleitung bzw. der Wartungstabelle, wäre der erste Service nach 1000 km oder einem Monat fällig. Andernfalls würde der garantieanspruch erlöschen.

Wie schaut das in der Praxis aus, wenn die brixton Ende der motorrad-saison gekauft wurde und die 1000km nach einem Jahr noch nicht erreicht wurde?
(Weil sie nur sehr wenig gefahren wurde)

Wäre in diesem Fall der garantieanspruch erloschen (der eine Monat nach Kauf wäre ja schon überschritten)

Bedanke mich für die Auskunft.
Lieben Gruß
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
858
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Nein also kein Händler meinte das hält nicht so genau. Man sollte sich nach den km richten. Wenns 1000km sein sollen, dann ist das egal obs 850 oder 1383 sind.
 

Nightsurfer

Mitglied
Beiträge
11
Vielen Dank für die Auskunft!!!
Ja, es ist da wohl wirklich nicht so genau wie das im Buch drinnen steht.
Hatte meine brixton jetzt in der werkstatt und habe meinen Anspruch auf garantie/ Gewährleistung nicht verloren.

Grüße
 

simon77

Mitglied
Beiträge
509
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Mir ist die Wartungstabelle nicht ganz klar, welchen Service ich wann machen muss, um die Garantie zu erhalten.

1) Das 4000er und Jedes Jahr Service sind sich sehr ähnlich, sowie das 8000er und Alle 2 Jahre.
Bedeutet das, wenn ich mehr als 4000 km pro Jahr fahre, dann brauch ich mich nur um die KM-Service kümmern?

2) Sehe ich das Richtig, dass ich nach dem 1000er Service alle 4000 km zum Service muss. Also:
Bei KM-Stand 5000 steht das Alle 4000 km Service an und
bei KM-Stand 9000 kommt das das Alle 8000 km Service?

Was ist eure Einschätzung dazu?

Und was mich auch noch Interessieren würde: Wie handhabt ihr das mit dem Service nach der Garantie?
Brav alle 4000 km zum Service?
Oder nur mehr zum Pickerl?
Oder alle ca. 8000 km zum Service?
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
7.436
Motorrad
Cromburn 125
Bedeutet das, wenn ich mehr als 4000 km pro Jahr fahre, dann brauch ich mich nur um die KM-Service kümmern?
Ja.
Bei KM-Stand 5000 steht das Alle 4000 km Service an und
bei KM-Stand 9000 kommt das das Alle 8000 km Service?
Ja.
Service nach der Garantie
Auch nach Ablauf der Garantie müssen ja alle 4.000 bzw. 8.000 Service-Arbeiten getan werden (Ölwechsel, Ventilspielkontrolle, ...).
Du bist dann halt nur nicht mehr an die Vertrags-Werkstatt gebunden. Du kannst es also in "irgendeiner" Werkstatt machen lassen, oder machst es selbst.
 

simon77

Mitglied
Beiträge
509
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Danke 😊


Auch nach Ablauf der Garantie müssen ja alle 4.000 bzw. 8.000 Service-Arbeiten getan werden (Ölwechsel, Ventilspielkontrolle, ...).
Du bist dann halt nur nicht mehr an die Vertrags-Werkstatt gebunden. Du kannst es also in "irgendeiner" Werkstatt machen lassen, oder machst es selbst.
Das 8000er Service ist laut Wartungstabelle Relativ aufwendig (Ventilspiel, Steuerkette, Tausch von Kraftstofffilter und Luftfilter, ...)

Das 4000er Service hingegen ist nicht so spannend: Ein Ölwechsel und (Sicht-)Kontrolle von Reifen, div. Lagern, Bremsflüssigkeit und Kette. Den Ölwechsel kann ich selber auch machen (wenn's das einzige ist) und einen Blick auf Reifen, Bremsflüssigkeitsstand und die Kette werf ich sowieso ab und zu.
Oder siehst du das nicht so locker?
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.727
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Nach der Garantie werden ich alles ,soweit möglich, selber, machen.
Bei Ventilen bin ich mir nicht sicher, ob ich das selber mache.
Habe ich zwar schon an diversen Moppeds gemacht, aber hier scheint das Platztechnisch eher etwas für chinesische, kleine Hände zu sein.
Und das sind meine nun mal nicht :)
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
7.436
Motorrad
Cromburn 125
Wenn ich nächstes Jahr aus der Garantie raus bin, werden "Service-Arbeiten" erledigt, wenn ich meine, dass sie dran sind. Ventilspiel z.B. wird eingestellt, wenn ich höre, dass sie das Klappern kriegen (oder zu leise werden) und nicht vorher. Dabei wird dann auch gleich ein Blick auf die Steuerkette geworfen.
Ansonsten mache ich im Frühjahr eine "große" Durchsicht (1/2 Std.), bei der dann auch mal die schlechter zugänglichen Teile in Augenschein genommen werden. Allerdings auch nur, wenn sie den Winter über gestanden hat. Dann ist bei mir auch immer ein Ölwechsel dran, bevor ich den Motor das erste Mal starte.
Wenn ich den Winter durchfahre, habe ich das sowieso alles im Blick.

Das Einzige, was ich nach Kilometerstand mache, ist der Ölwechsel.
 

simon77

Mitglied
Beiträge
509
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Ich schaue mir gerade die Punkte der Wartungstabelle beim 8000er bzw. 2-Jahres Service an.

Ich bin beim Werkeln zwar nicht ungeschickt, aber ich habe keine KFZ Ausbildung und weiß nicht aus dem Bauch heraus wie ich z.B. das Spiel der Steuerkette Überprüfe bzw. Einstelle, sondern muss mir solche Sachen im Internet raussuchen.

Falls ich nach der Garantie beschließe das Service selber zu machen, sind's eher die vielen "kleinere" Arbeiten, die mich daran hindern werden. Zum Ventilspiel und Schleuderölfilter gibt's in diesem Forum sehr gut Erklärungen, mit denen ich sehr gut arbeiten kann. Allerdings weiß ich nicht, wie ich z.B. die Bremsbeläge, die Bremsflüssigkeit oder den Kraftstoffilter tausche und ich fürchte solche Sachen wird man auch nicht Brixton-Spezifisch im Internet finden.

Aber für die nächsten 1 1/2 Jahre werde ich mein Moped noch brav zum Service bringen, der Garantie wegen - ich habe also noch etwas Zeit mir das zu überlegen.
... vlt. wird's dann auch schon wesentlich mehr Forumsbeiträge zu all den Themen geben 😎

Eine Frage noch:
Wenn ich das Service selber machen möchte, ist dann das käuflich zu erwerbende Reparaturhandbuch von Pandikow Empfehlenswert?
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
7.436
Motorrad
Cromburn 125
Zuletzt bearbeitet:

Chris66

Mitglied
Beiträge
1.337
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Eine Frage noch:
Wenn ich das Service selber machen möchte, ist dann das käuflich zu erwerbende Reparaturhandbuch von Pandikow Empfehlenswert?
Ich habe mir erstmals ein Buch kommen lassen.
Darin wird sehr anschaulich über die einzelnen Teile geschrieben und mit Fotos belegt und auch das notwendige Werkzeug angegeben. Daher denke ich, dass es hilfreich sein kann.
Es wurde jedoch ein Modell beschrieben, dessen Elektronik etwas von unseren Modellen abweicht, also eigentlich "komplizierter" aufgebaut ist, was für mich aber nicht störend ist.
 

simon77

Mitglied
Beiträge
509
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Ich habe gerade einen Rückruf von KSR erhalten in dem mir einige interessante Dinge über die Garantie telefonisch mitgeteilt wurden:

1) Wenn man nur nach den km geht ist das 2. Service bei 4 000 km zu machen.
Ich habe versucht der Dame am Telefon zu erklären, dass ich "alle 4 000 km" so verstehe, dass man nach dem 1. Service bei 1 000 km erst wieder bei 5 000 km zum Service muss. Das hat sie auch verstanden und gesagt "das ist uns bis jetzt noch gar nicht aufgefallen, dass man das auch so sehen kann". Sie hat dann aber gesagt, das Motorrad gehört trotzdem zuerst bei 1 000 km und dann bei 4 000 km zum Service (weiter bei 8 000 km, 12 000 km, ...)

2) Streng genommen sind die Service Intervalle die maximalen Grenzen
Sie hat gesagt, wenn man "z.B. 200 km" drüber fährt und man kommt ohne Schaden zur Inspektion und hat später einen Garantiefall, dann wird niemand etwas sagen. Kritisch wird's nur, wenn man über dem Serviceintervall drüber ist und dann einen Schaden hat, "der ja theoretisch durch das rechtzeitige Service verhindert werden hätte können".

3) Das Service kann jede Fachwerkstatt machen,
auch die KFZ-Werkstatt ums Eck (es darf nicht im Pfusch gemacht werden, die Arbeit muss also angemeldet sein).
... aber einen Garantieantrag können nur Brixton Vertragswerkstätten stellen (die sind auf der Homepage von Brixton gelistet).
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
883
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Wenn ein Händler einen Garantieantrag einreicht ist es doch so das dieser selbst davon überzeugt das ein Garantieschaden vorlag , er hat repariert und der Kunde zufrieden vom Hof ,
Also das ganze erreicht den Importeur/Hersteller erst wenn die Sache gelaufen ist .
Der Händler wird ja nicht in den Antrag seinen Kunden in die Pfanne hauen und auf Sachen hinweisen , daran hat er überhaupt kein Interesse , er würde dann gleich ablehnen .
Das dann quasi rückwirkend ein Händlerantrag abgelehnt wird ist völlig ausgeschlossen , soll der Händler dann nachträglich den Kunden zur Kasse bitten , der den Auftrag ja unter der Prämisse "Garantie" hat machen lassen?
Auch nicht denkbar , oder ?
Also viel Alarm um nichts .
In den Garantiebestimmungen steht aber wörtlich drin das "Wartungssrbeiten nur in einer von uns
autorisierten Fachwerkstätte durchzuführen sind (wörtlich)" , das ist rechtlich schon lange nicht mehr zulässig , daher ist die tel. Auskunft dazu richtig , geschrieben steht was anderes .
Also nicht bange machen lassen
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.727
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Das ist so leider bei einigen HErsteller nicht so.
Da wird definitiv ein Antrag vom Händler an den HErsteller gestellt( hatte 3 versch. Fabrikate bei denen das so war u.a. auch ein Österreichisches).
Wenn es klar ist, ist es ja auch kein Problem.
Ich habe auf "Garantie" neue Bremscheiben bekommen.
Der Händler ist auf seinen Kosten hängengebleiben.
Also so entspannt wie du glaubst zu wissen, ist es definitiv nicht.
Die Frage ist, wie der Händler damit umgeht.
Nicht umsonst verzichten einige Händler darauf MArkenvertretung bestimmter HErsteller zu sein, weil der Händler den Ärger mit dem Kunden hat.
Da ich ein recht guter Kunde dort war, haben wir uns geeinigt.
Garantie ist schließlich eine freiwillige LEistung im Gegensatz zur Gewährleistung und wird gerne durcheiander gemischt
 

SeriousSam

FTR1200S Treiber
Beiträge
816
Motorrad
Indian FTR1200 S
Erstmal wird der Garantieantrag vom Händler an den Importeur gestellt, der genehmigt ihn dann, lehnt ihn ab oder fragt noch nach weiteren Fotos/Beschreibungen oder eben nach dem Serviceheft.
Wenn der Antrag genehmigt wird bekommt man die Teile zugesendet und baut sie dann ein.
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
883
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Erstmal wird der Garantieantrag vom Händler an den Importeur gestellt, der genehmigt ihn dann, lehnt ihn ab oder fragt noch nach weiteren Fotos/Beschreibungen oder eben nach dem Serviceheft.
Wenn der Antrag genehmigt wird bekommt man die Teile zugesendet und baut sie dann ein.
Ächt , dann steht ja u.U. das Bike tagelang beim Dealer bis das geklärt ist . Wenn Brixton so verfährt ist das äusserst kleinkrämerisch , haben die kein Vertrauen in ihre Händler , haben die Schiss ihr Händler will besch.....?
Ich kenne das anders , der Dealer schaut sich das an , entscheidet , beschafft die benötigten Teile , repariert und ich fahr vom Hof , der Nachspann ist nicht meine Baustelle.
Unterirdisch das Verfahren 😝
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.727
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
BEi klaren Sachen ist das auch kein Thema.
Da leistet auch geren der Händler in"Vorkasse".Z.B. defektes Thermostat bei der 790er meiner Frau.
Mopped abgegeben, eingebaut, Kaffee getrunken und später vom hof gefahren
 

Ähnliche Themen

Fazit nach 1300 km und erstem Service

Saxby - Rückblick nach einem Jahr

Tour 2400 km Tour "der Nase nach"

Oben