Cromwell (ABS-Version, Euro4) Abstand vom Bremsklotz zur Scheibe so ok?

stanolli

Mitglied
Beiträge
251
Motorrad
Cromwell 125 ABS schwarz
hallo,
ist der Abstand zwischen Klotz und Scheibe immer nur so minimal wie bei mir auf dem Bild?

EFCB488F-2AAD-4C3E-8CB0-285CB0B49EB8.jpeg

Und sind die Abnutzungen auf der Scheibe so normal?
linke Seite
84F6B7FB-7A0E-4E57-B0EE-A63B475794A1.jpeg

rechte Seite
845DB0CB-4168-4A36-8FF2-C489BEC9E89E.jpeg
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.835
Motorrad
Felsberg 125XC
…jup, normal!
Das ist beim Moped mit hydraulischer Bremse nicht wie beim Fahrrad mit Backenbremse… das muss so dicht anliegen!
(ist bei jeder hydraulischen Bremse so… z.B. auch beim Auto)
… und Jup, die Scheiben sehen auch normal aus, wenn du schon ein paar KM auf dem Tacho hast.

Manchmal gibt es bei Brixton Probleme mit festsitzenden Bremsen, dann würde die heißlaufen… das würdest Du aber definitiv beim Fahren merken (weil fährt nicht wirklich), und die Scheibe würde ziemlich schnell anders aussehen.

was mir mehr „Sorgen“ machen würde… auf den Bildern sieht das so aus, als wenn die Klötze nicht gleichmäßig abgefahren werden. Die sollten eigentlich immer (relativ gesehen) gleich viel drauf haben.
 

FlowBX

Der Sonne entgegen und gegen den Strom 😎
Beiträge
1.098
Motorrad
"Bratwell" Golden Backstage Black
…jup, normal!
Das ist beim Moped mit hydraulischer Bremse nicht wie beim Fahrrad mit Backenbremse… das muss so dicht anliegen!
(ist bei jeder hydraulischen Bremse so… z.B. auch beim Auto)
… und Jup, die Scheiben sehen auch normal aus, wenn du schon ein paar KM auf dem Tacho hast.

Manchmal gibt es bei Brixton Probleme mit festsitzenden Bremsen, dann würde die heißlaufen… das würdest Du aber definitiv beim Fahren merken (weil fährt nicht wirklich), und die Scheibe würde ziemlich schnell anders aussehen.

was mir mehr „Sorgen“ machen würde… auf den Bildern sieht das so aus, als wenn die Klötze nicht gleichmäßig abgefahren werden. Die sollten eigentlich immer (relativ gesehen) gleich viel drauf haben.
Habe heute Abend Mal noch ne Kleine Ausfahrt gemacht.
Nebenbei wollte ich kontrollieren was da so "Klingelt".
Habe die Maschine auf den Hauptständer gestellt und zuerst ohne Gang laufen lassen und dann mit Gang.
Und beim Betrieb mit Gang hat dann die hintere Bremse angefangen zu Quietschen.
Auch war/ bin ich der Meinung das die Brixie nicht mehr ganz so gut zieht.
Kann das bei ABS normal sein?
Ergänzung ()

Bin aber trotzdem noch auf 90 gekommen.
Hatte zwischen drin mal aber auch das Gefühl das die Maschine bei weniger Gas etwas ruckelt.🤔
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.835
Motorrad
Felsberg 125XC
Habe heute Abend Mal noch ne Kleine Ausfahrt gemacht.
Nebenbei wollte ich kontrollieren was da so "Klingelt".
Habe die Maschine auf den Hauptständer gestellt und zuerst ohne Gang laufen lassen und dann mit Gang.
Und beim Betrieb mit Gang hat dann die hintere Bremse angefangen zu Quietschen.
Auch war/ bin ich der Meinung das die Brixie nicht mehr ganz so gut zieht.
Kann das bei ABS normal sein?
Ergänzung ()

Bin aber trotzdem noch auf 90 gekommen.
Hatte zwischen drin mal aber auch das Gefühl das die Maschine bei weniger Gas etwas ruckelt.🤔

… also bei den aktuellen Temperaturen von ~34°C zog meine die letz beiden Tage auch nicht mehr so gut, wenn sie richtig „warm“ war. Der Motor scheint dieses Wetter nicht so sehr zu mögen.

Das leichte quitschen der Bremse nachdem Sie stand kenne ich auch, und da gibt es hier auch irgendwo einen Treat zu, in dem das mehrere aus ihrer Erfahrung berichten.

Wäre die Bremse aber tatsächlich “fest“, würdest Du das ziemlich schnell und eindeutig merken!
1.) würdest Du bestimmt keine 90 km/h mehr schaffen
2.) dieses auch sehr bald an der Bremsscheibe richtig sehen können, die würde nähmlich dann sehr schnell „totglühen“( das sieht man schon nach ein paar km auf ner Scheibe)

➡️Verfärbungen auf der Oberfläche, meist „bunt/eloxiert“ oder „schwarz“, später mit „Rostkratern“
(Danach sahen Deine letzten Bilder aber eindeutig nicht aus.)
 

FlowBX

Der Sonne entgegen und gegen den Strom 😎
Beiträge
1.098
Motorrad
"Bratwell" Golden Backstage Black
Naja, ich möchte halt immer alles perfekt haben und selbst lösen bis ich feststellen muss, ICH bekomme es nicht besser hin.
Dann akzeptiere es oder lass es machen.
Und wenn ich es dann machen lasse, stelle ich oft genug wiederum dann fest, dass hätte ich auch gleich wieder selber machen können.
Aber danke für die Aufmunterung.
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.835
Motorrad
Felsberg 125XC
Naja, ich möchte halt immer alles perfekt haben und selbst lösen bis ich feststellen muss, ICH bekomme es nicht besser hin.
Dann akzeptiere es oder lass es machen.
Und wenn ich es dann machen lasse, stelle ich oft genug wiederum dann fest, dass hätte ich auch gleich wieder selber machen können.
Aber danke für die Aufmunterung.
…wird schon!
Wenn man unbedingt ein „technisch perfektes“ 125er Fahrzeug haben will, darf man halt keine Brixton kaufen…
Dann wäre aber auch der coolness-Faktor leider nicht mehr da 😉
Das tolle ist, das sind irgendwie immer alles typische Probleme von „Eintopf-Fahrzeugen“, die in den 70-80er gebaut wurden… fehlt eig. nur noch das alte Problem der „Zündkontakte“ und des „Vergasers“, dann wäre das noch mehr Retro-Original 😂🤣
Aber damit kann die jüngere Fraktion oder die Neueinsteiger nichts mehr mit anfangen😉
 

Katerhai

Mit Glied
Beiträge
1.779
Motorrad
2021er Sunray ABS 1997er Yamaha Virago
Also eigentlich bin ich mit der Qualität meiner Sunray soweit zufrieden.
Klar ist das nicht Premium, aber ein echtes Problem gabs bisher auch nicht. Habe aber auch erst 1700 km gefahren. Wenns so bleibt ist alles tutti. Meckern kann ich also nicht bisher...

Beste Grüße aus Koblenz, Ivo
 
G

Gast2858

Gast
…wird schon!
Wenn man unbedingt ein „technisch perfektes“ 125er Fahrzeug haben will, darf man halt keine Brixton kaufen…
Dann wäre aber auch der coolness-Faktor leider nicht mehr da 😉
Das tolle ist, das sind irgendwie immer alles typische Probleme von „Eintopf-Fahrzeugen“, die in den 70-80er gebaut wurden… fehlt eig. nur noch das alte Problem der „Zündkontakte“ und des „Vergasers“, dann wäre das noch mehr Retro-Original 😂🤣
Aber damit kann die jüngere Fraktion oder die Neueinsteiger nichts mehr mit anfangen😉
Kann ich nur so zustimmen....
Eintopf ist eben Eintopf, dazu noch nahe an den 80 Jahren angelegt zumindest die Mechanik und Aufbau.
(meine nicht Einspritzung und ECU, ein paar sachen sind ja schon modern angelegt)
Und Eintopf mit 125ccm ist ja noch easy, hab mal 600ccm oder größer als Eintopf mit ordentlich Drehmoment.

Meine Bremscheibe schleift auch ganz leicht an den Bremsklötzen hinten, so ungefähr 1/5 der Umdrehung.
Ist halt etwas nicht ganz gerade, oder leicht verzogen na und das ist selbst bei Autos so.
Bei Autos quitscht und schäppert auch alles, ok wenn man ein Leasing Fahrzeug hat dann bekommt man das halt nicht mit über die kurze Zeit.

Aber warum sollte man da ran?
Macht es probleme ? Nein.

Ein gewisses gefühl für den Aufbau und einige Fähigkeiten im reparieren und austauschen muss man sich wirklich aneignen als Zweiradfahrer, oder jemanden Kennen, ansonsten wird es aufwändig und teuer über die Jahre das alles nur mit der Werkstatt zu machen.
 

Gerry

Patinierungsexperte
Beiträge
603
Motorrad
Enfield Interceptor
Ein gewisses gefühl für den Aufbau und einige Fähigkeiten im reparieren und austauschen muss man sich wirklich aneignen als Zweiradfahrer
ääh, nein

was haben wir einen Kumpel belabert er soll sich endlich um seine 50er kümmern. Öl ,Kette, Schrauben, Kupplung, Bremse.......das übliche halt.
Wir immer am kümmern, putzen, schrauben....das übliche halt.

Ende vom Lied. Wir, die Kümmerer hatten die Probleme mit den Mopeds. Der schlampige Nichtschrauber der nicht mal nen Lappen zum Putzen hatte, Der ist Immer gefahren. So viele "komische" Geräusche wie sein Moped gemacht hat, die hätte längst kaputt rumstehen müssen. Fehlanzeige.

Der hat sich nicht kirre machen lassen, Der ist einfach gefahren.

Irgendwie bewundernswert, für mich :)
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
14.117
Motorrad
Cromburn 125
Der hat sich nicht kirre machen lassen, Der ist einfach gefahren.
Hmmm... 🤔🤔🤔
Kennen wir uns???

@FlowBX
Wenn die Bremsbeläge quietschen, kann man sie ausbauen, die Kanten "brechen" (mit der Feile ein wenig anfasen), die Trägerplatte (auf der Rückseite!!!) mit etwas Kupferpaste einschmieren und alles wieder zusammbauen. Dann sollte Ruhe sein.
 

FlowBX

Der Sonne entgegen und gegen den Strom 😎
Beiträge
1.098
Motorrad
"Bratwell" Golden Backstage Black
@Der Raucher das Quietschen ist das Eine.
Aber tut das Not?
Was ich meine, die Bremsklötze berühren an einem Punkt die Bremsscheibe.
Was zum einem zum Quietschen führt und zum anderen zu einer Verzögerung.
Das Quietschen würde ich mit dem Kanten brechen beheben können. Aber nicht das "Verzögern".
Daher meine Frage,
prüfen ob da ein Problem vorhanden ist oder kann ich das als Nebeneffekt der Maschine abtun?PXL_20210623_044528184.jpg
 

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
289
Wenn es quietscht dann gerät etwas in Schwingungen.
An den Bremszangen bekommt man es in der Regel durch eine gründliche Reinigung und etwas Kupferpaste an den richtigen Stellen in den Griff.
Es gibt auch spezielle antiquietsch Pasten aber als ich die mal nutzte, quietschte es anschließend.


Willy
 

Ähnliche Themen

Felsberg 125 (2022) schlechte Bremswirkung

Cromwell Brixton stirbt beim Erststart ab?

der erste Schaden....

Hinterradbremse quietscht

Mutter der Schwingachse lose.

Oben