Räder auswuchten

eisenreiter

Mitglied
Beiträge
14
Habe meine Brixton, die ich gebraucht gekauft habe, gestern einmal kurz durchs Dorf gescheucht, dabei habe ich festgestellt dass sie ab 80 vorne anfängt zu hoppeln wahrscheinlich hat das Vorderrad einen Höhenschlag ! Hat jemand Erfahrung damit ! Des Weiteren ist mir aufgefallen dass beide Räder überhaupt keine Gewichte verbaut bzw verklebt haben, das heißt beide Räder sind überhaupt nicht ausgewuchtet .
 

Daywalker

Mitglied
Beiträge
111
Motorrad
Brixton BX 125
Das ist eine gute Frage. Ich glaube die meisten 125ccm sind nicht gewuchtet. Vermutlich bis ca. 100km/h nicht so relevant, weiß es aber auch nicht so genau.

Die Sache mit dem Wuchten würde mich auch interessieren.🙏
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
54
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Bei den 125ern werden die Räder in der Regel nicht gewuchtet.
 

eisenreiter

Mitglied
Beiträge
14
Im Frühjahr wenn es bisschen besser mit dem Wetter wird, dann werde ich mal zum Reifenhändler fahren und das Vorderrad auswuchten lassen
Ich hatte mal Yamaha XTZ bei der wurde der Höhenschlag ausgewuchtet in dem das Gummi auf der Felge verschoben wurde .
 

Daywalker

Mitglied
Beiträge
111
Motorrad
Brixton BX 125
Aber warum werden bei den 125 keine Räder gewuchtet?

Den Grund weiß ich bis heute nicht.
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
54
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Weils bei den niedrigen Geschwindigkeiten nicht wirklich was bringt.
Das gilt auch für die meisten ATVs.
 

Flanelo

Mitglied
Beiträge
73
Wieso sollte man Speichenfelgen wuchten. Kann man ja durch einstellen der Speichen zentrieren.
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
54
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Wuchten und zentrieren sind nicht das gleiche.
Im Downhill World Cup wuchten manche Teams auch ihre Laufräder.
 

Brixtonfan

Mitglied
Beiträge
735
Motorrad
Bx 125 blau
Hab mich auch mal Schlau gemacht und im Netz gegoogelt.
Beim auswuchten wird der Schwerpunkt des Rades auf die Mitte gebracht und beim zentrieren wird das Rad auf rundlauf gebracht.
Beim louis gibts auch Auswuchtböcke und Blei.
Damit kann man das Radauswuchten auch selber machen.Denke ich mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haba

Mitglied
Beiträge
82
Motorrad
Brixton Haycroft
zb. eine Honda SH125i hat auch ausgewuchtete Reifen, die sogar kleiner sind als bei unseren Ladies:)
Aber einen Höhenschlag konnte ich bei meiner noch nicht feststellen. Nur meinem Brummen komme ich langsam auf die Spur... aber das ist ein anderes Thema.-)
 

Daywalker

Mitglied
Beiträge
111
Motorrad
Brixton BX 125
Also, das sogenannte " Matchen der Pelle" hat nichts mit dem Wuchten der Räder zu tun. Beim "Matchen" wird der Höhenschlag minimiert.
Ich arbeite in einer Fahrzeugwerk-Firma, ich verbaue u.a dort 120-150 Kompletträder pro Tag, rund 500-700 Kompletträder die Woche usw. Kein einziges Rad ist gewuchtet!🤔
Für unsere Zwecke ist das Auswuchten nicht nötig/notwendig, da meist 80km/h - manche 100km/h, so die Aussage.

Das mag wohl vom Prinzip her stimmen, aber seien wir ehrlich: Es kostet Zeit und Geld. Bei der Menge an Kompletträdern müssten noch min. 2 Mann abgestellt werden und wuchten. Das ist bei der heutigen Preispolitik einfach nicht drin - man muss ja "wettbewerbsfähig" bleiben 😩

Ihr kennt das wahrscheinlich selbst aus eurer Arbeit👍

Ich denke, bei Zweirädern wird es nicht viel anders sein, deshalb liegt für mich die Vermutung nahe, das neben der wahrscheinlich "geringen" Geschwindigkeit der Faktor Geld die größere Rolle spielt.

Das ist aber nur meine Meinung💪
 
Zuletzt bearbeitet:

Cirrus

Mitglied
Beiträge
37
Moin,
Richtig ist, dass Auswuchten, Zentrieren und einen Reifen "rund" und somit ohne Höhenschlag zu montieren unterschiedliche Dinge sind.
Nicht einverstanden bin ich mit Aussagen wie:" 125er werden Generell nicht gewichtet", oder, dass es bei den geringen Geschwindigkeiten nichts ausmacht.
Es macht bei geringen Gummimassen und geringen Umfangsgeschwindigkeiten nur weniger aus!
Hier kommt dann Kaufmanns Rotstift hervor und erklärt seine Kostenersparnis halt zum "Standard".
Aber: Aufgrund der Speichenfelgen sind auch Schläuche verbaut. Die haben auch Masse und somit Schwerpunkte, die die Unwuchten der Decke nicht zwingend kompensieren, sondern auch verstärken können.
Somit macht Auswuchten definitiv Sinn! Besser dynamisch als auf dem Bock statisch. (Was immer noch besser ist als nichts zu tun, denn am Rad ist ja auch noch die Bremsscheibe).
Anders als Kompletträder am Anhänger haben die der Mopeds größere Durchmesser und man spürt Unwuchten natürlich direkt.
Nun Aber noch ein Tip zur Eingangsfrage; wie sind die hinteren Federn vorgespannt? Bei meiner Maschine war das Hoppeln fast weg, als ich die Federvorspannung erhöht habe. Bei mir Stufe 2, andere schrieben von Stufe 3
viel Erfolg
Cirrus
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
54
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Eine Speichenfelge bedeutet nicht zwingend das man mit Schlauch unterwegs ist.
Selbst bei Mountainbikes ist Tubeless schon lange verbreitet im Einsatz.
 

Brixtonfan

Mitglied
Beiträge
735
Motorrad
Bx 125 blau
Noch mals zur Hinteren Federung.
Stimme Cirrus auch zu.
Hab Meine auch gleich auf die Stärkste Stuffe gestellt.
Am Anfang also Bei mir Grundeinstellung die schwächste Stuffe waren sie einfach zu Schwammig,voralem bei ohen Geschwindigkeiten.
Man füllt sich einfach Sicherer am bike wenns hinten nicht immer rauf und runter schaukelt.
Ps.Meine Meinung,und das verstellen dauert vielleicht 1 minute
 

ungemein

Mitglied
Beiträge
22
Habe auch die härteste Stufe eingestellt. Heute mit sozi. im Schlagloch voll durchgeschlagen. 😟
☝merke: Mit Sozius vorher etwas mehr Federweg einstellen 😉
 

Cirrus

Mitglied
Beiträge
37
Moin Serious Sam,
Speichenfelgen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die bei der BX125 verwendete Stahlfelgen sind wohl nicht für schlauchlose Reifen geeignet. Gassicherheit ist wohl mit der zentralen Speichenposition wie bei einem alten Fahrrad nicht gegeben. Für schlauchlose Reifen sind andere Felgenkonstruktionen erforderlich, zum Beispiel mit Kreuzspeichen.
Ist auch nicht so wichtig, denn ausgeliefert und zugelassen wird die BX mit Schlauchreifen, und hier darf aus meiner Sicht ruhig gewuchtet werden.
Wenn schon mit legalen Mitteln aus der BX keine GSX gezaubert werden kann, können Halter und Händler aber mit wenig Aufwand ein bequemes, angenehm fahrendes Motorrad hinbekommen, was nicht nur traumhaft schön ist, sondern auch super funktioniert. Speziell junge Halter, die mit der BX ihr erstes Motorrad haben, werden es schätzen, wenn Komfort und Alltagstauglichkeit durch wenige Handgriffe verbessert werden können.
Wenn man zum Händler in der Nähe erst einmal Vertrauen gefasst hat schaut man dort ja auch gerne Mal nach dem nächsten Moped 😉.
(Erklärt man heute eigentlich noch wie man mit einem Zollstock den Negativfederwege und somit die optimale Federbeinverspannung einstellen kann?).
Also, Ran an den Kunden, Moped erst optimieren, und erst dann tunen oder frisieren😁.
Brixton Marken Cup wie damals mit der XS400 wäre ja Mal geil👍
VG Cirrus
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
54
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Bei uns wird jedes Fahrzeug vor der Auslieferung überprüft und Probe gefahren. Wenn ein Reifen nicht rund läuft wird er ausgetauscht.
Gewuchtet sind die Räder auch auf meiner nicht.
Fahrwerkssetup ist eine Wissenschaft für sich die ich nach bald 15 Jahren im Downhill Sport schon etwas intus habe.
Gerade bei der Brixton gibts da aber nicht viel dazu zu sagen.
Außer etwas Vorspannung an den Dämpfern und vl einem anderen Öl in der Gabel kann man da nicht viel machen.

Die Idee mit dem Brixton Cup gefällt mir 😁
 

Ähnliche Themen

Oben