Kettenspannung / hinteres Rad

alex718ful

Mitglied
Beiträge
38
Motorrad
Brixton Felsberg 250
Habe bei meiner Felsberg nach 1000 km festgestellt, dass das hintere Rad schräg lief. Die für die Kettenspannung vorgesehenen Markierungen waren ungleich. Bei einer Seite war ich auf der 1. Markierung und auf der anderen bei 2-3. Ist wahrscheinlich nicht sehr dramatisch, jedoch auch nicht optimal.

LG Alex
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
846
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Ich würde mich nicht an den Markierungen aufhalten, die sind sehr ungenau. Stell am besten es einmal mit dem Zollstock gerade ein und jedesmal, wenn du kette spannen musst drehe immer jede Seite genau eine Umdrehung, so dass immer beide gleich sind.
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
541
Motorrad
BX 125 racing-green, RE Interceptor Twin orange
Pass auch beim Spannen auf, dass sich die Kette beim vorderen Ritzel leicht "ablöst". Wenn Du das Rad langsam in Laufrichtung drehst, darf die Kette nicht "springen".
Das habe ich erst diese Woche festgestellt und den Deckel des vorderen Ritzels abgemacht, um zu verstehen warum die Kette so unrund rauskam. Kette zu Ritzel war etwas schräg, obwohl Markierungen gleich waren.
Also mach es wie SK8 279, dann hast Du den geringsten Verschleiß! Und nicht zu stramm spannen, denn dann geht das Lager am vorderen Ritzel kaputt.
 

Juppe

Mitglied
Beiträge
41
Ich würde mich nicht an den Markierungen aufhalten, die sind sehr ungenau. Stell am besten es einmal mit dem Zollstock gerade ein und jedesmal, wenn du kette spannen musst drehe immer jede Seite genau eine Umdrehung, so dass immer beide gleich sind.
Wahrscheinlich eine doofe Frage, aber von wo an misst du mit dem Zollstock? Habe heute zum ersten Mal die Kette gespannt aber ich vermute es zu stramm eingestellt zu haben. Die Kette lässt sich zwar 15mm anheben, aber beim beschleunigen treten neue Vibrationen auf, die vorher nicht da waren.
 

Juppe

Mitglied
Beiträge
41
Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Hab die Kette wieder gelockert, die nächste Fahrt wird zeigen ob es das war
:)
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
541
Motorrad
BX 125 racing-green, RE Interceptor Twin orange
Wenn Du zu fest spannst, dann macht das auch wirklich hässliche Geräusche und ruiniert das Lager des Antriebritzels!
Wie SK8 279 sagt, lieber etwas lockerer als zu fest.
 

Juppe

Mitglied
Beiträge
41
Ist das bei euch auch so, dass der Motor ab ca. 50 leicht "rasselt"? Kenne nur einen Brixton Fahrer und bei ihm ist es auch so. Scheinbar normal bei dem kleinen Triebwerk?
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
541
Motorrad
BX 125 racing-green, RE Interceptor Twin orange
Rs rasselt und scheppert immer irgendwas. Ich habe mich daran gewöhnt und nenne es Eigenschaft.;)
Aufhorchen musst Du aber, wenn es plötzlich andere oder unbekannte Töne gibt, da könnte dann was locker geworden sein.
 

Juppe

Mitglied
Beiträge
41
habe gestern wieder "versucht" meine Kette einzustellen, da sie bei der Fahrt echt locker durchhing (konnte sie locker 4-5cm anheben im Stand auf dem Hauptständer). Das ist echt jedes Mal so ein Krampf... wenn ich es auf dem Hauptständer gut eingestellt habe und die Achse wieder fest ziehe, sitzt die Kette viel zu stramm. Also wieder alles lösen und von vorne. Dann passt es auf dem Hauptständer, setze ich mich drauf sitzt die Kette wieder zu stramm. Also nochmal... argh...
Irgendwann passt es dann und sitzt gefühlt wie vorher 😄
Ging euch das am Anfang auch so?!?! Oder stelle ich mich nur zu doof an?? Auf welcher Seite dreht ihr eure Achse fest? Über die Mutter oder auf der Bolzenseite, beim Endtopf? Wahrscheinlich wurscht, aber es verstellt sich jedes Mal. Das muss ich halt berücksichtigen... Habt ihr nen heißen Tipp für mich?
 

Dimitri Harkov

Mitglied
Beiträge
191
Motorrad
Moto Guzzi V7
Mir gehts genau so. Und dazu noch die wenig brauchbaren Markierungen, die mehr schaden als nutzen...
Leider hab ich auch keinen guten Tipp anzubieten, aber mein Mitgefühl ;)

Bin froh, das bald nicht mehr machen zu müssen...
 

Brixtonfan

Mitglied
Beiträge
913
Motorrad
Cromwell 125 blau Rennrad KTM 😎
Ich machs so
Bike auf Hauptständer
Mutter welche bei der Kettenseite ist lösen
Dann auf 2 cm Einstellen
Mit einem Messschieber links und rechts auf gleiches Mass einstellen ( auf die Makierungen verlass ich mich nicht)
Dann die Achsmutter mit 75Nm Vorspannen und mit 85 Nm Fertiganziehen
Danach ists fertig
In der Anleitung steht bei unbelastetem Zustand 1bis 2 cm einstellen.
Also wenn man sich danach draufsetzt müßte die Kettenspannung passen.
zumindest bei mir mit 73kg.
wenn man jetzt 100kg oder mehr hat oder immer zu zweit fährt würd ich vielleicht sogar 3cm einstellen.
 

Juppe

Mitglied
Beiträge
41
Ich machs so
Bike auf Hauptständer
Mutter welche bei der Kettenseite ist lösen
Dann auf 2 cm Einstellen
Mit einem Messschieber links und rechts auf gleiches Mass einstellen ( auf die Makierungen verlass ich mich nicht)
Dann die Achsmutter mit 75Nm Vorspannen und mit 85 Nm Fertiganziehen
Danach ists fertig
In der Anleitung steht bei unbelastetem Zustand 1bis 2 cm einstellen.
Also wenn man sich danach draufsetzt müßte die Kettenspannung passen.
zumindest bei mir mit 73kg.
wenn man jetzt 100kg oder mehr hat oder immer zu zweit fährt würd ich vielleicht sogar 3cm einstellen.
Vielen Dank für deine Tipps!! Ich bin tatsächlich etwas kräftiger, da sind 3 cm die bessere Wahl:D
von wo aus misst du mit dem Messschieber? Zwecks 3cm stelle ich mir einfach einen Zollstock daneben.
es bleibt halt einfach ein gefummel, aber nicht auf die gute Art 🤭
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
541
Motorrad
BX 125 racing-green, RE Interceptor Twin orange
Danke Brixtonfan für die Anleitung. Jetzt weiß ich auch warum es mir immer so ging wie Juppe.
Wichtig ist auch die Ausrichtung der Flucht, und ich denke, da habe ichs mir immer zusätzlich verstellt.
 

Dimitri Harkov

Mitglied
Beiträge
191
Motorrad
Moto Guzzi V7
@Juppe
Miss mit einem Zollstock/Schublehre, wie weit die Schrauben hineingedreht sind.
Gibt acht, dass es auf beiden Seiten gleich ist und vergiss die Markierungen.

Trotzdem passiert mir beim Fixieren der Achsmutter fast immer das Gleiche wie Juppe. Einfach ärgerlich, wie unfähig ich mich da anstellen muss... :(
 

Juppe

Mitglied
Beiträge
41
Ok, dann habe ich es zumindest im Ansatz richtig gemacht, ich messe genau wie Dimitri, wie weit die Schraube hinten inkl. der Mutter heraussteht. Ist beides auf den mm genau gleich. Dann die Achsmutter wieder festziehen und dabei schiebt es gefühlt die Achse jedes Mal wieder nach hinten und die Kette sitzt strammer als ich es wollte. Das ist eher im Annäherungsverfahren einzustellen vermute ich 😄
 

Brixtonfan

Mitglied
Beiträge
913
Motorrad
Cromwell 125 blau Rennrad KTM 😎
Genau ich mess auch immer mit dem Messschieber die Schrauben länge.
und mit einem Zollstock die Kettenspannung
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
810
Motorrad
Cromwell 125
Naja, wenn man die Achsmutter anzieht kommen die Schwingen-Holme näher zusammen und dadurch wirds dann nach hinten raus etwas länger. Muss man sich rantasten. Gibt aber ,ganz klar schöneres, Gebastel.
 

chrack

Mitglied
Beiträge
82
Hallo,
ich lese gerade, dass andere das gleiche Problem haben. Habe den Text schon geschrieben, darum lass ich ihn stehen:

Ich habe eine Frage zum Ketten spannen. Die Aktion macht mich wahnsinnig! Mein Vorgehen beim nachspannen:
19er Schraube Lösen, dann mit der Kettenspannvorichtung einstellen, 19er Schraube fest ziehen (Drehmoment 75-84 Nm wie im Handbuch).
Nun ist das bei mir so, dass beim Anziehen das Rad gerne mit der Schraube samt Kettenspannvorrichtung nach hinten wandert und die Kette dann zu stramm ist. Kann man schön an den Markierungen erkennen. Mit der Kettenspannvorichtung kann man ziehen aber nicht drücken, da die ja nur als Ring um die Achse geht.
Habe heute bestimmt 5 mal auf und wieder zu gedreht, bis es gepasst hat.
Was macht der in der Werkstatt? Der macht sicher nicht 5 mal auf und zu!

Vielen Dank im Voraus.
Gruß
Chrsitian
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

  • Kettenspannung

    Kettenspannung: Hallo zusammen ich wollte gleich mal meine Kette nach spannen weiß zufällig jemanden mit wieviel nm das Hinterrad angezogen wird ?? lg Firefigther
  • Kettenspannung

    Kettenspannung: Ich will 1-3 mal pro Woche auch meine Tochter auf der Cromwell mitnehmen. Die Werkstatt meinte, dass ich dann die Kettenspannung ändern sollte. Sie ist 15...
  • Felsberg XC Stoßdämpfer hinten

    Stoßdämpfer hinten: Hallo, Eine Frage ( vielleicht gibt es ja erfahrene Schrauber hier ) - ich würde gerne die hinteren Dämpfer gegen stärkere ersetzten ( welche die mehr als...
  • Biete Haltegriff, Kotflügel hinten & vorne, Scheinwerfer Fassung

    Haltegriff, Kotflügel hinten & vorne, Scheinwerfer Fassung: Biete hier die original Teile meiner Sunray an Haltegriff, Kotflügel hinten & vorne und die Scheinwerfer Fassung. Einfach melden, Versand ist möglich.
  • Kettenspannung, Klackern und Tankanzeige

    Kettenspannung, Klackern und Tankanzeige: Servus zusammen, meine Brixton habe ich letzten Montag mit 400km gebraucht bekommen. Da die Vorbesitzerin das Bike schon seit 06/2017 hat, hab ich den...
Oben