Winterschlaf

Dieses Thema im Forum "Brixton BX 125 / BX 125 R / BX 125 X" wurde erstellt von Martina070275, 03.11.2017.

Schlagworte:
  1. Martina070275

    Martina070275 Mitglied

    Beiträge:
    42
    Hallo ... vielleicht eine blöde Frage, aber ab wann versetzt Ihr Eure Brixton in den Winterschlaf und was würdet Ihr mir raten, was ich beachten soll.

    Mit meinem kleinen Roller bin ich im vergangenen Winter knallhart durchgefahren, aber bei der Brixton traue ich mich das nicht - hat mir auch der Händler davon abgeraten, da wohl was einfrieren könnte und dann wäre sie hin.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir hier Tipps geben könntet.

    Danke

    LG aus Wien
     
  2. Deathing

    Deathing Gast

    Also ich wollte sie eigentlich den Winter durchfahren. Gibt es irgendwas, was dagegenspricht?
     
  3. redrat

    redrat Mitglied

    Beiträge:
    19
    Was friert denn ein und geht dann kaputt? Sollte nicht als bei der Fahrt schön warm werden?
     
  4. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Was bitte soll da kaputt gehen? Da dürfte ja kein Zweirad im Winter fahreno_O
    Was mit Sicherheit nicht gut tuen wird ist halt Streusalz. Hochwertig lackiert ist der Rahmen und vor allem die Schweißnähte nicht.
    Wir fahren unsere nur Saison von März bis Oktober. Die stehen aber nur abgedeckt mit Plane und trocken in der Scheune:D
    Ab und zu werden sie mal gestartet und paar Minuten laufen gelassen und im Tank habe ich Sonderkraftstoff 4T Aspen.
    Der Tank sollte nur recht voll gehalten werden bei Winterruhe wegen Kondenswasser und Rostbildung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2017
  5. Martina070275

    Martina070275 Mitglied

    Beiträge:
    42
    Mir hat der Mechaniker gesagt, da es sich wohl um einen luftgekühlten Motor mit Direkteinspritzung handelt :-(.

    Ich weiß es ja nicht und muss mich natürlich auf die Aussage verlassen, aber so wie es aussieht :-( ist dem wohl nicht so.

    Ich hatte nicht vor im Schnee zu fahren, wollte sie dann vorher schon in die Garage stellen. Nur wenn es so um Temperaturen im Frostbereich geht ... bin mir da halt jetzt irgendwie unsicher
     
  6. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Wenn über einen längeren Zeitraum nicht gefahren wird, sollte man die Einspritzanlage leeren. Oder aber halt so 1x pro Woche anlassen und etwas laufen lassen mit etwas Zwischengas und dann sollte gut sein.
    Beim normalen Fahrbetrieb sollte aber nichts passieren. Da müsste ja jeder Benziner stehenbleiben.
     
  7. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    - Batterie ausbauen und gelegentlich mit einem guten Ladegerät (z.B. CTEK 3.8 bzw. 5.0) laden
    - Tank voll füllen
    - Chrom einlassen, damit sich kein Flugrost bilden kann
    - ich menge vor dem Winterschlaf dem Benzin immer die notwendige Menge von einem "Fuel Protect" bei (ist bei Vergaser-Motoren noch wichtiger als bei den Einspritzern)
    - Zündkerze rausdrehen und zwei Spritzer WD40 reinsprühen
     
    Martina070275 gefällt das.
  8. Mentalist

    Mentalist Mitglied

    Beiträge:
    31
    Ich schließe mich an, werde sie auf dem Parkplatz überwintern und schlage folgendes vor:

    -Batterie ausbauen (mit Mikroprozessor/Ladegerät laden)
    -In Abdeckplane (Korrosionsschutz) packen und Luft absaugen LINK
    -Abdeckplane drüber welche auch das jahr über genutzt wird LINK
    -Zündkerze raus und einen kleinen spritzer Motorenöl/Leichtlauföl rein

    Wer eine empfehlung zu der Planentechnik hat bitte melden! Ich bin mir nicht so ganz
    sicher ob die Kombination aus der inneren Plane und der äußeren klappt. Die Korrosions-
    schutzplane ist vor Sonneneinstrahlung zu schützen - klappt das mit der dicken Abdeck-
    plane?!

    Vielen Dank.