Gebrauchtkauf - Worauf muss ich achten (BX 125 Cromwell)

Olomonster

Neues Mitglied
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach einer gebrauchten Brixton BX 125 Cromwell.
Ich habe auch schon ein paar soweit gefunden, mit attraktiven Preisen in einem akzeptablen Umkreis.

Da ich mich (noch) nicht so wirklich mit Motorrädern auskenne, wollte ich euch lieben Leute fragen worauf ich bei einem Gebrauchtkauf einer Brixton achten sollte?
Gibt es Arbeiten, die bei einer älteren Brixton auf jeden Fall anstehen werden?
Auch eine Probefahrt ist aktuell noch nicht möglich, da ich den Führerschein erst anfange, ich aber gerne diesen auf meiner eigenen Maschine absolvieren wollte.

Ein beispielhaftes Inserat einer Brixton:
4 Jahre alt
5.000km gelaufen
TÜV bis 05/2022
Kein Rasseln oder ähnliches (nachdem ich dies nachgefragt habe)

Ich bedanke mich bei euch für's Lesen und ggf. auch für die Antworten :)
 

TimBo

Mitglied
Beiträge
223
Motorrad
CBR 125 R (JC 50)
Ohne das ich mich technisch irgendwie auskenne: Die Preisspanne bei neuen und gebrauchten Brixtons ist doch relativ gering (wie viel bezahlst du?), ergo würde ich mir persönlich immer eine Neue zulegen. Der Wiederverkaufswert aus 2. Hand ist bei einer Brixton denke ich nicht gut bzw. brauchst du Glück/Zeit um eine(n) Abnehmer*in zu finden. My two cents...
 
Beiträge
670
Motorrad
Felsberg 250
Da nicht immer die hochwertisgten Materialen verbaut wurden/werden, ist ein wichtiges Thema wohl Rost. 5000km bei 4 Jahren spricht nicht für ein "Allwetterfahrzeug", weswegen die Maschine wohl (zumindest während der Fahrt) nicht oft der Witterung ausgesetzt war. Wenn der Stellplatz dann noch trocken war, sollte das kein großes Problem sein, selbst wenn der Vorbesitzer darauf nicht geachtet haben sollte. Ein bisschen Flugrost, vielleicht, aber der ist nicht weiter schlimm und lässt sich leicht entfernen.

Ansonsten kann man sie ja auf jeden Fall mal starten und ein paar Minuten laufen lassen und ein bisschen am Gas spielen - auch wenn du damit nicht fahren kannst/darfst.

Aber ohne Probefahrt ist immer so 'ne Sache... Besonders bei Gebrauchten.
Ich würde dir dazu raten, den Schein auf der Fahrschulmaschine zu machen und danach erst ein Moped zu kaufen - mit Probefahrt, wenn möglich (geht natürlich nicht, wenn die Maschine schon abgemeldet ist, sofern kein passendes Privatgelände vorhanden, wo man mal ein paar Runden drehen kann).

Und der Einwand von TimBo ist natürlich vollkommen berechtigt...
 

Olomonster

Neues Mitglied
Beiträge
4
Ohne das ich mich technisch irgendwie auskenne: Die Preisspanne bei neuen und gebrauchten Brixtons ist doch relativ gering (wie viel bezahlst du?), ergo würde ich mir persönlich immer eine Neue zulegen. Der Wiederverkaufswert aus 2. Hand ist bei einer Brixton denke ich nicht gut bzw. brauchst du Glück/Zeit um eine(n) Abnehmer*in zu finden. My two cents...
Der Preis liegt tatsächlich bei ungefähr 60% vom Neuwert und ist daher schon interessant für mich, da ich auch noch meine Erstausrüstung etc. kaufen muss :)
Ergänzung ()

Da nicht immer die hochwertisgten Materialen verbaut wurden/werden, ist ein wichtiges Thema wohl Rost. 5000km bei 4 Jahren spricht nicht für ein "Allwetterfahrzeug", weswegen die Maschine wohl (zumindest während der Fahrt) nicht oft der Witterung ausgesetzt war. Wenn der Stellplatz dann noch trocken war, sollte das kein großes Problem sein, selbst wenn der Vorbesitzer darauf nicht geachtet haben sollte. Ein bisschen Flugrost, vielleicht, aber der ist nicht weiter schlimm und lässt sich leicht entfernen.

Ansonsten kann man sie ja auf jeden Fall mal starten und ein paar Minuten laufen lassen und ein bisschen am Gas spielen - auch wenn du damit nicht fahren kannst/darfst.

Aber ohne Probefahrt ist immer so 'ne Sache... Besonders bei Gebrauchten.
Ich würde dir dazu raten, den Schein auf der Fahrschulmaschine zu machen und danach erst ein Moped zu kaufen - mit Probefahrt, wenn möglich (geht natürlich nicht, wenn die Maschine schon abgemeldet ist, sofern kein passendes Privatgelände vorhanden, wo man mal ein paar Runden drehen kann).

Und der Einwand von TimBo ist natürlich vollkommen berechtigt...
Da hast du tatsächlich ein paar Punkte angesprochen, über die ich noch nicht nachgedacht habe. Vielen Dank für deine Meinung :)
 

Der Papenburger

Oldtimer
Beiträge
386
Motorrad
Felsberg 125
Ich persönlich würde mir die Maschine genau anschauen. Gibt es Beulen, Schrammen, Rost, wie sieht der Lack aus, wie sieht das Kettenrad und die Kette aus. Wie weit sind die Reifen abgelaufen. Eine genauere Betrachtung des Sitzes gibt manchmal auch wertvolle Hinweise (kann der Tachostand stimmen, bei so einem abgenudelten Sitz?). Die Stärke der Bremsbeläge vielleicht mal checken.

Ist es ein Garagenfahrzeug oder stand die Maschine draussen unter einer Plane. Wurde die Maschine nur von einer Person gefahren? Ist es überhaupt der erste Besitzer?

Ein vollständig ausgefülltes Service-Heft zeigt, dass zumindest die vorgeschriebenen Wartungen regelmäßig gemacht wurden.

Tja, ob der Motor ok ist, kann man von aussen nicht unbedingt sehen. Wenn man selbst ein wenig Ahnung hat, kann man manche Dinge evtl. hören. Ansonsten vielleicht jemanden mitnehmen, der sich auskennt (Kompression messen, Zündkerzenbild anschauen).

Auf eine längere Probefahrt würde ich bei einer "Gebrauchten" bestehen. 25 - 50 km dürften es ruhig sein.

Ich weiß ja nicht, was Du ausgeben möchtest, aber für eine 4 Jahre alte Brixton (Bj. 2017) würde ich höchstens 1250,-- Euro bis- max. 1500.-- Euro ausgeben wollen. Wenn überhaupt, und dann nur, wenn sie mir gut gefällt.

Dabei habe ich jetzt mal eine Frage:

Bekommt man eine gebrauchte Euro 4 heutzutage überhaupt angemeldet? Ich habe im Hinterkopf, das geht nur noch für Neufahrzuge, für die eine Ausnahmegenehmigung besteht. Kann mich aber auch irren.
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.412
Motorrad
Motron Ideo 125
Klar, sie war ja schon mal angemeldet. Sonst dürfte doch jeder Gebrauchtwagen-Händler zu machen, oder? Wichtig ist ja die Erstanmeldung. Da ist es dann so, dass alle NEU-Fahrzeuge EURO5 sein müssen.
 

Olomonster

Neues Mitglied
Beiträge
4
Ich persönlich würde mir die Maschine genau anschauen. Gibt es Beulen, Schrammen, Rost, wie sieht der Lack aus, wie sieht das Kettenrad und die Kette aus. Wie weit sind die Reifen abgelaufen. Eine genauere Betrachtung des Sitzes gibt manchmal auch wertvolle Hinweise (kann der Tachostand stimmen, bei so einem abgenudelten Sitz?). Die Stärke der Bremsbeläge vielleicht mal checken.

Ist es ein Garagenfahrzeug oder stand die Maschine draussen unter einer Plane. Wurde die Maschine nur von einer Person gefahren? Ist es überhaupt der erste Besitzer?

Ein vollständig ausgefülltes Service-Heft zeigt, dass zumindest die vorgeschriebenen Wartungen regelmäßig gemacht wurden.

Tja, ob der Motor ok ist, kann man von aussen nicht unbedingt sehen. Wenn man selbst ein wenig Ahnung hat, kann man manche Dinge evtl. hören. Ansonsten vielleicht jemanden mitnehmen, der sich auskennt (Kompression messen, Zündkerzenbild anschauen).

Auf eine längere Probefahrt würde ich bei einer "Gebrauchten" bestehen. 25 - 50 km dürften es ruhig sein.

Ich weiß ja nicht, was Du ausgeben möchtest, aber für eine 4 Jahre alte Brixton (Bj. 2017) würde ich höchstens 1250,-- Euro bis- max. 1500.-- Euro ausgeben wollen. Wenn überhaupt, und dann nur, wenn sie mir gut gefällt.

Dabei habe ich jetzt mal eine Frage:

Bekommt man eine gebrauchte Euro 4 heutzutage überhaupt angemeldet? Ich habe im Hinterkopf, das geht nur noch für Neufahrzuge, für die eine Ausnahmegenehmigung besteht. Kann mich aber auch irren.
Vielen Dank!
Das sind viele Punkte, die man prüfen könnte/sollte.

Tatsächlich liegt der VHB Preis bei 1500€. Da der Anbieter jedoch schon zwei Besichtigungstermine diese Woche vereinbart hat, denke ich nicht, dass ich überhaupt die Chance haben werde diese Maschine zu begutachten.
Daher werde ich vermutlich dem Rat von @TimBo und @elektrizikekswerk folgen und mir bei Gelegenheit einfach eine neue Brixton kaufen.

Wird es eigentlich eine Cromwell mit 15PS geben, oder wird diese immer bei 11PS bleiben?
Die neue Crossfire 125 soll ja auch 15PS haben, oder irre ich mich da?
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.412
Motorrad
Motron Ideo 125
Hab ich was dagegen gesagt? 😳
 

TimBo

Mitglied
Beiträge
223
Motorrad
CBR 125 R (JC 50)
Achso, sorry...Habe nur latent das Gefühl das es so einen unterschwelligen Battle zwischen Brixton und Mash gibt 🙃
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.412
Motorrad
Motron Ideo 125
Nee, nee, ich hab mich zu dem Thema noch nicht geäußert. 🤣
 
Oben