Felsberg Felsberg 250 vs Hyosung Aquila 125

Neuling99

Mitglied
Beiträge
7
Hallo liebe Leute,
ich mache gerade den A2 und hatte davor nie Motorraderfahrung. Ich schaue mich gerade für meine erste Maschine um, derzeit hab ich 2 favoriten und könnt mir weiterhelfen beim entscheiden. Es geht um die Felsberg 250 und um die Hyosung Aquila 125, beide haben den selben Preis und die Hyosung schaut geil aus aber die Felsberg ist ein bisschen stärker wie ich aus den Datenblätter herausgelesen habe. Würdet ihr euch nochmal für eine Felsberg entscheiden? Bereut ihr es ? Und ist sie auf längere strecken gemütlich?

Liebe Grüße,
Kevin aus Wien
 

RinKur

Rasende Rennschnecke
Beiträge
429
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Ui, ein Hyosung-Interessent. Da muss ich meinen Senf hinzugeben
Also mal von vorne:
Ich selbst hab nur B196, kann also nur für die 125ccm Maschinen reden.
Leistungstechnisch nehmen sich beide nicht viel (bei gleichen Hubraum).
Die Hyosung ist schwerer, zwar nur 30kg, aber ich als Mädchen merke es. Es ist nun mal ein Mal ein Mini-Chopperchen. Sie macht Spaß und für kleine Menschen wie mich mit der Sitzhöhe von unter 70cm (ich glaub 63?) echt cool. Wendigkeit... Ja... Nee... Es cruist halt mehr vor sich hin. Offroad? No way! Vor der Eisdiele cool halten? Sehr lässig. Für große Leute (egal ob Mann oder Frau) kann das eventuell nicht wirklich gemütlich sein mit Sitzhöhe und Sitzhaltung.
Es ist die Frage, was du möchtest und wofür. Du vergleichst da zwei recht unterschiedliche Mopeds miteinander. Aber bei A2-Schein würde ich eher auf 250er steigen.


Edit:
Sorry, mit der Sitzhöhe voll daneben. Sie ist 71cm. Dennoch unter Felsberg und Cromwell liegend.
 

Neuling99

Mitglied
Beiträge
7
Danke für deine Antwort, bin 183cm gross also vielleicht wäre mir ja die Hyosung 125 zu klein. Ich möchte es halt hauptsächlich zum weg für die Uni und Arbeit verwenden und natürlich um mal herum zu cruisen Aber auch mal eine längere fahr auf ein See oder so unternehmen.
 

Bulleteer

Für kompetente Beratung führe ich Selbstgespräche.
Beiträge
93
Motorrad
Brixton Glanville 250 X, Harley-Davidson FLSB 107 Sport Glide
Das blöde bei Motorrädern ist, dass man sie meist mit dem Herzen kauft, selten mit dem Verstand

Aufgrund der Fahrleistungen würde ich persönlich zur 250er greifen. Es gibt hier im Forum auch schon einige Diskussionen zum Thema 125 vs. 250. Natürlich auch jede Menge Erfahrungsberichte zu den Brixton Modellen. Einfach mal einlesen.

Zur Frage der Kosten auch die hinten dran bedenken. Meine Glanville (ist auch eine Felsberg) kostet 18 Euro Steuer und für die Haftpflicht inkl. Teilkasko ohne Selbstbeteiligung nochmal 38 Euro im Jahr (Natürlich abhängig vom Schdenfreiheitsrabatt). Die 125er vom Junior ist nicht Steuerpflichtig, die Versicherung langt aber für die gleiche Leistung mit knapp 540 Euro hin. Der ist aber auch erst 16. Kann sein, dass das mit älteren Fahrern/ Fahrerinnen günstiger ist.

Viel Spaß bei der Entscheidung.

Gruß
Oliver
 

RinKur

Rasende Rennschnecke
Beiträge
429
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Als ich bei einem Händler war wegen der Hyosung, hat er sie mal kurz rausgefahren, damit ich sie mal in "Aktion" sehe. Der Typ war auch 185cm und sah da so amüsant drauf aus und er meinte, für ihn wäre es nix, aber er fährt ja eh Tourer und ist da anderes gewohnt.

Aber probiere es mal aus. Wenn du Händler in der Nähe hast, hinfahren und Probesitzen/Probefahrt machen.

Und wie schon @Bulleteer gesagt hat:
Denk an die Kosten die noch kommen. Versicherung, Steuern, etc.
 
Beiträge
308
Motorrad
Felsberg 250
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Felsberg 250. Längere Touren (das längste, was ich mehr oder weniger am Stück gefahren bin, waren knapp 600km) sind auch machbar, verlangen aber ordentlich Sitzfleisch - die Sitzbank ist besonders am Anfang recht hart... Da war meine alte Honda JX12 bequemer.

Aber wie schon andere sagten: Probefahrt ist in jedem Fall sehr ratsam.
 

Neuling99

Mitglied
Beiträge
7
Danke für die schnellen Antworten
Wie ist den das Fahrgefühl? Für ein Anfänger optimal? Und wie ist es mit einer 2ten Person hinten? Hat sie Platz oder müsste die Person dann ums Leben bangen dass sie eh nicht runterfällt hahaha
 

Bulleteer

Für kompetente Beratung führe ich Selbstgespräche.
Beiträge
93
Motorrad
Brixton Glanville 250 X, Harley-Davidson FLSB 107 Sport Glide
Fährt handlich wie ein Damenfahrrad, die 250er (die 125er auch). Wen die Leistung überfordert, der sollte wirklich besser zu Fuß gehen.
 

Neuling99

Mitglied
Beiträge
7
Und die wichtigste Frage: wie ist es mit anfallenden Reparaturen, bin Student und hoffe dass sie nicht so viel Unterhalt kostet. Laut diversen Vergleichsseiten würd mich die Versicherung mit Teilkasko um die 250 euro im jahr kosten, was noch in Ordnung ist.
 

Mirco

Brixton Glanville 250x; Vespa LML T5
Beiträge
65
Ich habe die Brixton Felsberg Glanville 250 einfach so gekauft, weil sie mir optisch gut gefallen hat...noch nicht mal ne Probefahrt gemacht.
wenn du sowieso den A2 machst, würde ich dir nicht zur 125er sondern zu einem Moped mit mehr Hubraum raten.
Die 250er Brixton langt und ich habe sie auch als „everyday ride“ für Stadt und Land gekauft.
Bin 181cm und 90 kg...passt, die Rappelkiste😉👍🏼
 

Pentaxian

Pentaxian
Beiträge
128
Motorrad
250 ccm Glanville + Yamaha XT600 2KF
Mein Fazit zu deiner Frage: Die Hyosung sieht schon sehr geil aus, hat aber leider nur 125ccm ... Die Glanville/Felsberg sieht auch cool aus, hat aber 250ccm und dementsprechend besseren Durchzug. Den Sitz kann man aufpolstern und die Federung lässt sich einstellen, dann ist alles gut! Über die Qualität kann man streiten. Hyosung gibt es mittlerweile schon sehr lange am Markt. Brixton dagegen ist relativ neu am Start, was halt noch viele Mängel gilt auszumerzen.
 

Neuling99

Mitglied
Beiträge
7
Wie ist es den mit den Mängeln? Hab gelesen, dass sie doch sehr anfällig auf Mängel ist. Und eignen sich diese Stollenreifen bei der Felsberg für die City wenn man hauptsächlich auf Ebenen Asphalt unterwegs ist.
 

Bulleteer

Für kompetente Beratung führe ich Selbstgespräche.
Beiträge
93
Motorrad
Brixton Glanville 250 X, Harley-Davidson FLSB 107 Sport Glide
Die Stollen sind die ersten paar Kilometer etwas gewöhnungsbedürftig. Nach ca. 100 Kilometern sind sie dann aber echt ok. Weder Kälte noch Regen haben mir bisher Probleme bereitet.

Mängel hatte meine bisher überhaupt nicht. Aber da empfehle ich, hier im Forum mal etwas quer zu lesen. Muss ja nicht für jeden Interessenten alles neu zusammengefasst werden 😉. Dann kannst du dir ein eigenes Urteil bilden.

Aber denk dran: ist ein Forum 😂. Es melden sich halt meist nur die mit Problemen, was immer man darunter auch versteht.

Gruß
Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:

Mirco

Brixton Glanville 250x; Vespa LML T5
Beiträge
65
Also „Aeffi“ z.b.
Wie ist es den mit den Mängeln? Hab gelesen, dass sie doch sehr anfällig auf Mängel ist. Und eignen sich diese Stollenreifen bei der Felsberg für die City wenn man hauptsächlich auf Ebenen Asphalt unterwegs ist.
Also „Aeffi“ hat damit mit schon einige Tausend km abgerissen und hatte noch nichts (wie viele andere auch).
Das Teil ist halt ein Chinabomber...da musst du Abstriche machen.

ich habe erst 400km runter und noch nichts (die Vermutung des Ölaustritts bei mir stellte sich als falsch raus....war heißes Kettenfett🙄😂).
Für die Kohle ist der Ofen ok.
Bzgl. der Reifen: ich fahre auch die serienmäßigen Noppen im Alltagsbetrieb Stadt/Land auf der 250er Felsberg....die sind völlig in Ordnung.
 

Pentaxian

Pentaxian
Beiträge
128
Motorrad
250 ccm Glanville + Yamaha XT600 2KF
Wie ist es den mit den Mängeln? Hab gelesen, dass sie doch sehr anfällig auf Mängel ist. Und eignen sich diese Stollenreifen bei der Felsberg für die City wenn man hauptsächlich auf Ebenen Asphalt unterwegs ist.
Wenn du zu 95% in der City fährst, sind Stollenreifen natürlich eher etwas fürs Auge. Die sind auch etwas lauter im Ablauf. Vom Fahren her gibt es logischerweise auch Unterschiede aber aus meiner Sicht nichts was sich auf die Sicherheit auswirkt.

Mängel? Gab es bisher einige aber zum Glück nichts, was ich nicht selbst reparieren konnte. Den Ausfall von Tacho und ABS würde ich schon als "Bedenklich" einstufen.

Positiv ist der Spaßfaktor, leichte Handhabung, geringer Verbrauch und niedrige Unterhaltskosten. Außerdem bekommt man im Umfeld immer wieder Aufmerksamkeit und Begeisterung - sogar von Motorradfahrern die auf "Schwergewichten" unterwegs sind.
 

Ähnliche Themen

  • Felsberg 250 Heckumbau/ Kennzeichenhalter

    Felsberg 250 Heckumbau/ Kennzeichenhalter: Gibt es hier jemanden, der bei der 250er Felsberg das Heck/Kennzeichenhalter umgebaut hat? Ein seitlich angebrachter Kennzeichenhalter passt meiner...
  • Biete Original CST Reifen für Chromwell 250/125 oder Felsberg 125

    Original CST Reifen für Chromwell 250/125 oder Felsberg 125: Ich habe meine Originalen Brixton Reifen von CST gegen Bridgestone Reifen getauscht. Nicht weil die CST Reifen schlecht wären, woher soll ich das auch nach...
  • Glanville 250 X - ein fortlaufender Erfahrungsbericht...

    Glanville 250 X - ein fortlaufender Erfahrungsbericht...: Hallo, ich werde hier in diesem Thread mal regelmäßig über meine Erfahrungen mit der Brixton Glanville 250 X berichten. Das ganze aus der Sicht eines...
  • Sitzhöhe felsberg 250

    Sitzhöhe felsberg 250: Hallo, könnte mir jemand verraten wie die Sitzhöhe bei der felsberg 250 ist? Danke
  • Felsberg 250 / Panne, stehen geblieben

    Felsberg 250 / Panne, stehen geblieben: Servus zusammen, am Samstag machten wir einen kleinen Spontanausflug nach Kärnten ( ca. 530 km )- Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei ca. 80-90 km/h-...
Oben