Crossfire X Wie Federung optimal einstellen?

alexanderniebuhr

Mitglied
Beiträge
7
Moin Moin aus dem Norden,

ich hab seit letztem Jahr ne Crossfire X. Eigenes erstes Motorrad (vorher immer Mietmotorräder gehabt), aber irgendwie wehrt sie sich zu sehr in die Schräcklage. Hab immer das Gefühl sie will sich direkt aufstellen und lässt keine Schräglage zu.

Ich würde gerne die Federung perfekt auf mich abgestimmt einstellen, habe dazu leider aber nichts gefunden. Welche Einstellung könnt ihr empfehlen damit sich die Crossfire besser in die Kurve legen lässt? Wie genau würdet ihr für die Einstellung vorgehen?
Was habt ihr für Erfarung mit der Federung insgesamt gemacht?

Würde mich über jeden Kommentar freuen
Gruß
Alex
 

SeriousSam

FTR1200S Treiber
Beiträge
878
Motorrad
Indian FTR1200 S
Wenns ums Einlenkverhalten geht stell mal den Lenker ein paar Grad zurück zu dir.

Das Fahrwerk selbst hat mit der Schräglage nicht viel zu tun. Hier gehts um Geometrie und natürlich auch Reifenform.


Beim Fahrwerk ist der erste Schritt mal zu schaun ob die Federrate (Härte) für das eigene Gewicht passt. Das macht man in dem man den Negativfederweg misst.

Der nächste Schritt wäre die Zugstufe einzustellen. So schnell wie möglich, so langsam wie nötig.

Und am Ende dann die Druckstufe je nach Vorliebe, im Idealfall so dass man auf der jeweiligen Strecke seinen Federweg nutzt. Für die Straßen natürlich mit reserven damits nicht knallt wenn man ein Schlagloch übersieht.

Und ganz wichtig vor man irgendwas macht: Setup notieren. Sonst findet man nie wieder zur Werkseinstellung zurück wenn man sich vertan hat beim Einstellen.
 

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
289
Guten Morgen,

ich würde erst einmal nur grob einstellen. Wenn ich meine Kräder vom Hauptständer nehme tauchen sie, gefühlt denn gemessen habe ich noch nie, ein oder maximal zwei Zentimeter ein, setze ich mich drauf kommt nochmal etwas dazu. Aber wie gesagt, noch nie gemessen denn ich mache es schon immer, (50 Jahre) nach Gefühl. Dein Gewicht spielt auch eine Rolle.
Bin aber nach wie vor der Meinung dass es bei dir vorrangig an den Reifen und /oder dem Luftdruck liegen dürfte, es sei denn auch andere Crossfire Fahrer beklagen diese Eigenschaft, nicht in Schräglage zu wollen.
Es wird auch nicht jeder Reifen mit demselben Druck gefahren, ich habe meine Bridgestone mit erheblich höherem Druck, (zu wenig und die Kiste fuhr wie mit einem Platten) fahren müssen als jetzt montierten Continental, auf einem anderen Krad fahre ich Heidenau und die wiederum verlangen ziemlich genau den, für das Motorrad angegebenen Druck, etwas mehr und die Kiste wird kippelig.

An deiner Stelle würde ich mit dem Reifendruck anfangen, deine Reifen sind mit meinen schlecht zu vergleichen, für diese Größen fehlt mir auch die Erfahrung, doch ich würde mir einen kleinen Druckprüfer kaufen, (für die Garage, sind nicht teuer) dann hier mal nach dem "üblichen" Druck fragen, Reifenfabrikat / Typ beachten und testen, passt es nicht, 0,5-1bar mehr drauf geben und unterwegs in 0,2bar Schritten mindern.

Gruß
Willy
 
S

Scramb

Gast
Ist das nicht irgendwo beschrieben wie man die Einstellungen der Vorderradgabel und des hinteren Federbeins vornimmt ? In der Bedienungsanleitung, wo normal solche Dinge gut erklärt werden, konnte ich leider nichts finden ..... :confused:
 
S

Scramb

Gast
Autodidaktisch mal selber dran begeben, hier eine Kurzanleitung für die Gabel:

Von ganz links "Soft" gelangt mal über 24 Klicks nach ganz rechts "Hard". Die Werkseinstellung war 16 Klicks (immer von links nach rechts gerechnet und eine Viertelumdrehung pro Klick.) So kann jeder undividuell seine beste Einstellung finden bzw. ausprobieren. Für mich war genau die Mittelstellung (12 Klicks) optimal.
 

alexanderniebuhr

Mitglied
Beiträge
7
jo hab auch die Werkseinstellung 4 Klicks weicher gestellt.. was dann ja auch 12 klicks wären. Zusätzlich hab ich den lenker noch etwas in meine Richtung gedreht. Bin damit bis jetzt sehr zufrieden. Vielen Dank für die Tipps!
 

Simon

Mitglied
Beiträge
10
Kann mir einer erklären wie ich das Federbein hinten verstellen kann?
Ich weiß grundsätzlich wie es funktioniert, nur komme ich mit keinem Schlüssel hin.
 

Simon

Mitglied
Beiträge
10
Habe ich aber man kommt einfach nicht hin, es ist immer irgendein Teil im weg. Also denke ich mache ich etwas Falsch... 😑 😅
 
S

Scramb

Gast
Wahrscheinlich kommt man mit dem handelsüblichen Hakenschlüssel nicht richtig dran und muss eventuell den Ring zur Federvorspannung mit einem stabilen Schraubendreher o.a. und einem beherzten Hammerschlach in die Eine oder Andere Richtung verstellen .... :p
 

SeriousSam

FTR1200S Treiber
Beiträge
878
Motorrad
Indian FTR1200 S
danke für eure Tipps und auch die Anleitung.
Ich werde dies mal jetzt propieren und dann berichten.

Gibt es Richtwerte welcher Negativfederweg für welches Körpergewicht gut ist?

Das hab ich doch glatt überlesen.
Den Negativfederweg misst man in % vom gesamten Hub (Rad in der Luft, Fahrwerk vollständig ausgefedert sind 100%)

Bei Straßenmotorrädern sollten es etwa 25-33% sein.

Hier gibts auch eine etwas ausführlichere Anleitung auf Englisch:

Suspension and Springs
 

RaketeAlbi

BraapBraap
Beiträge
18
Motorrad
Brixton Crossfire 500 X
Kann mittlerweile jemand berichten wie man das Federbein einstellt? Ich habe es bis heute nicht hinbekommen, nicht einmal Händler kann es mir erklären 🤷🏻‍♂️
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
4.429
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Wie jetzt,
Der Händler bzw seine Werkstatt kann federung nicht einstellrn bzw erklären wie das geht?🤔
Finde ich jetzt etwas unverständlich
 

Ähnliche Themen

Umsteigebericht: Von der Sunray auf die Crossfire

Oben