Wertverlust

Dieses Thema im Forum "Brixton BX 125 / BX 125 R / BX 125 X" wurde erstellt von Gast, 28.02.2018.

  1. Gast

    Gast Gast

    Der Wertverlust der Brixton scheint doch exorbitant hoch zu sein. Bei ebay werden aktuell einige Brixton, auch eine SK8, für um die € 1.800.- VB angeboten. Einige Verkaufstexte hören sich recht dringlich an. Was für Preisverhandlungen recht hilfreich sein kann. Mit etwas Verhandlungsgeschick sind die für € 1.600.- oder weniger zu ergattern.
    Die Maschinen sind alle noch kein dreiviertel Jahr alt und haben um die 1.000 km Laufleistung und natürlich noch entsprechend Garantie. Von Defekten steht nichts in den Anzeigen, die muss man wohl selbst erkennen. Aber bei dem Preis ist auch noch eine Reparatur bzw. der Aufwand der Garantie-Beanspruchung drin.
    Viellecht hat ja ein erfahrener Brixton-Fahrer Lust, eine Art Kaufberatung oder Checkliste der üblichen Mängel und Defekte zu erstellen?
    Die Saison beginnt ja erst und im Frühjahr werden sicher noch einige günstige Brixton auf dem Gebrauchtmarkt auftauchen. Und es ist schon zu wägen, ob man sich die Maschine neu kauft oder für einen Tausender weniger fast neu und möglicherweise mängelbereinigt gebraucht.
     
  2. Gast

    Gast Gast

    Ich habe mal die Angebote, die heute bei ebay zu finden sind, zusammengetragen. Versteht das nicht falsch, ich möchte keine Verkaufsförderung betreiben. Aber man sieht doch deutlich, dass die Preise stark am purzeln sind.


    Von privaten Anbietern gibt's aktuell folgende gebrauchte Brixton zu kaufen:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...ler-neuwertig-top-angebot-/803787798-305-1362

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...n-tech-und-optisch-wie-neu/784062820-305-7607

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/brixton-125/819022658-305-1197

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/brixton-bx125/807015405-305-1778



    Und auch von Händlern gibt's Gebrauchte und Neue zu angemessenen Preisen:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ksr-brixton-bx-125/818879791-305-1806

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...125-deutsches-modell-2017/806692853-305-16519


    Aber auch arg übertriebene Phantasiepreise gibt's beim Händler:

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...verschiedene-ausfuehrungen/806968800-305-6980
     
  3. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    Tja, vielleicht haben die Händler 2017 zuviel auf Lager genommen und festgestellt, dass sich dieses Bike doch nicht so einfach verkaufen lässt. Die privaten Angebote sind witzig - wer meldet sich eine Bike im Dezember 2017 an und verkauft es Ende Februar nach nur 58 gefahrenen Kilometern mit großem Verlust - nicht ganz nachvollziehbar.
     
  4. Niki

    Niki Mitglied

    Beiträge:
    7
    Hy das ist wirklich komisch!
    Wobei ich find 2600€ für guten Service nicht Zuviel sind. Laut meines Händler ist er ca 3-4 Stunden beschäftigt alles zusammen zu bauen prüfen, und ja er erwähnte auch was von loctite... unter anderem muss das Fahrzeug beim tüv vorgestellt werden. Naja ist halt immer so ein „Vertrauens Ding“
     
  5. Nightsurfer

    Nightsurfer Mitglied

    Beiträge:
    11
    Servus zusammen!

    naja, ich war auch mal ein in der Situation, dass ich ein neues Motorrad nach 1000km wieder verkaufen musste. Bei mir damals durch einen überraschenden Umzug wo ich dann keine abstellmöglichkeit mehr hatte. Zum Glück habe ich vom Händler noch einen guten Preis bekommen wodurch es nicht ganz so schmerzhaft war. Ein bisschen wurde der Preis vom Händler schon gedrückt, weil die Maschine ja schon ein Jahr alt sein wird wenn er sie wieder verkauft usw...

    Vielleicht haben sich viele Käufer von der brixton auch einfach mehr erwartet (Qualität, Leistung...) und wollen sie daher wieder los werden. Bei mir zwar auch so in Bezug auf die Qualität - aber verkaufen möchte ich sie nicht weil sie einfach Spaß macht (fahre auch noch eine Z750...wenn es mal ein bisschen schneller sein darf)

    Aber ich stelle mir das bei einer brixton die "nur" um die 2600€ kostet schwierig vor. Der Händler möchte dann ja auch nochmal daran verdienen und wird daher dementsprechend wenig dafür bezahlen um sie zurück zu nehmen.
    Wahrscheinlich deshalb diese Versuche, die über den privaten Weg nochmal für den Preis los zu werden.

    Bei so einer geringen Differenz zum Neupreis würde ich die aber niemals gebraucht kaufen weil man nie so genau weiß, wie die zB eingefahren wurde auf den ersten Kilometern. Oder was da so an versteckten / anbahnenden defekten auf einen zu kommt.

    Das sollte einem klar sein, wenn er sich so ein Motorrad kauft, dass es schwierig sein könnte, die Nahe am ursprünglichen Preis wieder zu verkaufen.

    Schönen Gruß
     
  6. Die "geringe Differenz" beträgt zum Teil dann doch fast ein Drittel des Listenpreises. Auch wenn es "nur" ein paar Hunderter sind, kaufen sich viele eine Brixton, nicht nur, weil sie gefällt, sondern weil sie halt gerade noch im Budget liegt. Und da sind ein paar Hunderter schon spürbar.
    Ich denke auch, der baldige Weiterverkauf liegt in einer gewissen Enttäuschung. Gibt es ja auch hier auf dem Forum zu lesen, dass so Mancher froh war, das Teil wieder los zu sein und der finanzielle Verlust in anbetracht dessen egal war.
    Aber sagen wir mal so, die Erfahrung zwischen neu und kaum gebraucht wird sich nicht unterscheiden, ausser dass der Preis akzeptabler und der Verlust beim Weiterverkauf geringer wird.
    Wobei die Anzeigen wohl alle schon länger online sind und es wohl nicht sehr viele Kaufinteresenten für eine Brixton gibt. Und ein Motorrad im Winter zu verkaufen, zeugt schon von einer gewissen Verdrossenheit oder gar Verzweiflung.
    Eine Brixton ist wohl doch eher ein Liebhaberstück als ein Gebrauchsmotorrad.