Kettenradbolzen

popeye

Denken ist wie googlen, nur krasser
Beiträge
22
Motorrad
XV920, TR1 Gespann, WASP TR1 Crossgespann
Moin zusammen,

ich habe mir beim örtlichen Reifendealer einen neuen Reifen aufziehen lassen. Er sagte mir bei Hinausgehen, das das Kettenrad ein wenig Spiel hätte.
Zu Hause habe ich nachgesehen und festgestellt, das drei von vier Kettenradbolzen locker sind. Die Muttern habe ich munter drehen können ohne das etwas passiert ist. Mit einem Hebel habe ich unter die Muttern gefasst, dann gingen sie runter. Die Bolzen kann ich aber mit den Fingern drehen. Lt. Teileliste bei Quad-Company sollten die Bolzen Schrauben sein. Das sagt mir, da muß ein Gewinde zum Rein - und Rausdrehen sein. Aber Fehlanzeige- die Bolzen bekomme ich (zumindest drehend) nicht raus. Hat jemand eine zündende Idee, wie und ob ich die Bolzen rausbekommen bzw. ersetzen kann/muß. So ist mir das ganze a. nicht geläufig und b. auch nicht geheuer.
BX 1250, 2019, 10.000 km
Gruß

T:DM
 

popeye

Denken ist wie googlen, nur krasser
Beiträge
22
Motorrad
XV920, TR1 Gespann, WASP TR1 Crossgespann
Bedankt !
heisst das jetzt, daß die Bolzen tatsächlich locker sind/sein dürfen ?
Daß ich diese Nuten im Kettenblatt und die Nasen in den Bolzen suchen muß ?
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.822
Motorrad
Cromwell 125
a. Die Bolzen sind in Gummi gelagert
b. so zumindest verstehe ich @slartibartx

Ich hab es selbst noch nicht auseinander gehabt...
 

akg59

Mitglied
Beiträge
45
Motorrad
Brixton Bx 125
Moin zusammen,

ich habe mir beim örtlichen Reifendealer einen neuen Reifen aufziehen lassen. Er sagte mir bei Hinausgehen, das das Kettenrad ein wenig Spiel hätte.
Zu Hause habe ich nachgesehen und festgestellt, das drei von vier Kettenradbolzen locker sind. Die Muttern habe ich munter drehen können ohne das etwas passiert ist. Mit einem Hebel habe ich unter die Muttern gefasst, dann gingen sie runter. Die Bolzen kann ich aber mit den Fingern drehen. Lt. Teileliste bei Quad-Company sollten die Bolzen Schrauben sein. Das sagt mir, da muß ein Gewinde zum Rein - und Rausdrehen sein. Aber Fehlanzeige- die Bolzen bekomme ich (zumindest drehend) nicht raus. Hat jemand eine zündende Idee, wie und ob ich die Bolzen rausbekommen bzw. ersetzen kann/muß. So ist mir das ganze a. nicht geläufig und b. auch nicht geheuer.
BX 1250, 2019, 10.000 km
Gruß

T:DM
Hallo,
da muss du das Rad demontieren um an die Bolzen ranzukommen.
 

holghogan

Mitglied
Beiträge
165
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Da möchte ich auch nochmal meinen Senf dazugeben.
Ein Kumpel hat am Wochenende sein 49er Kettenrad auf 47er umgerüstet. Er beklagte auch lose Radbolzen.
Nachdem das Teil gelöst war möchte ich euch eine weitere Ursache loser Radbolzen aufzeigen.
3BC96CC2-E5FC-4EB6-A612-3ADE122A5051.jpeg
Das Material der Kettenräder, hier ein Markenrad, scheint teilweise doch sehr weich zu sein, sodass die Halteplättchen der Bolzen die Führungsnut des Kettenrades rundlutschen, so wie auf dem Foto zu sehen. In diesem Fall konnten wir Bolzen munter mit der Hand im Kreis drehen.
Kleiner Tipp. Das Kettenrad lässt sich auch mitsamt Bolzen herausnehmen, nachdem der Seeger-Ring entfernt wurde. Dann kann man das Halteplättchen des Radbolzens auch mit einem 14er Maulschlüssel festhalten und die Mutter lose drehen. So haben wir es gemacht.
Beim Festdrehen der Muttern immer darauf achten, das die Plättchen sauber in der Führungsnut liegen.
Wie so oft könnte hier auch der Ursprung bei unsachgemäßer Montage auf Seiten des Händlers/Herstellers liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.822
Motorrad
Cromwell 125
Siehste! Wieder ein Problem sauber analysiert, dokumentiert und eine Lösung gefunden. 👍👍👍

Ich denke allerdings, das in diesem Fall der Händler außen vor ist. Die Kettenräder werden sicherlich in der Volksrepublik montiert...
 

slartibartx

Mitglied
Beiträge
12
Hi,
der Bolzen ließ sich bei mir nie ganz im Kreis drehen, da spürte man immer einen Widerstand.
Mit der Knarre konnte ich die Mutter dann sauber festziehen.
Ist auch nach 700km noch fest.
Grüße
 

HapeRayburn

Mitglied
Beiträge
1.052
Motorrad
Crossfire 500 X
schon oft geschrieben da dachte mach mal ein paar Bilder
Ich hab heute die DID VX mit Ritzel un Kettenrad getauscht
so gehts am besten . find ich
erst ausrichten leicht anziehen dann einsetzen Sprengring wieder drauf und dann festziehen

IMG_4608.jpeg

IMG_4609.jpeg

IMG_4610.jpeg
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.412
Motorrad
Motron Ideo 125
@HapeRayburn
Hilfst mir mal meinen Kopf auf die Sprünge, weil ich mir nicht jeden Beitrag merken kann. 🤣 Warum hast du Ritzel und Kettenrad getauscht?
 

HapeRayburn

Mitglied
Beiträge
1.052
Motorrad
Crossfire 500 X
1300 KM 3 mal gespannt schon wieder lose aber die DID mit Ritze und Kettenrad ca 110 Euro lohnt sich
die Orignalkette bieg sich in ALLE Richtungen
Ich denk 3360KG Zugfestigkeit der DID VX sollte Reichen :)
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.412
Motorrad
Motron Ideo 125
Uff, okay. Welches Kettenrad hattest du vorher drauf? Meine mich an 47 zu erinnern.
Ritzel und Kettenrad 110€, neue Kette auch noch, wenn die alte sich schon so biegt?
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.822
Motorrad
Cromwell 125
...wenn man wechselt dann immer alles...
Da hat er schon recht.
Ich habe jetzt knapp 5.000 Km drauf. Bei der 4.000er Insp. (also bei 4.500 Km) meinte der Mechanicus, dass die Kette fällig sei.
Nach meinem Dafürhalten sollte sie die paar Hundert Km übern Winter rüber noch ok sein. Werde dann im Frühjahr zum Saisonbeginn wechseln. Bis dahin werde ich überlegen, ob man diese Kettenrad-Bolzen-Geschichte nicht schlauer lösen kann...
PS: Danke für die Bilder!
 
Oben