Kettenfrage für die fachkundige Mitgliedschaft....

Mao

☮️
Beiträge
1.276
Motorrad
Haycrofter
Liebe Brüder und Schwestern,
Ich bin mit meiner Brixton Caballero 125 Scrambler unter anderem in 2 deutschen Facebook Foren und dort steppt der Bär.
Anders kann man es nicht ausdrücken.
Der Grund weshalb ich kaum Zeit aufbringen kann mich mit euch auszutauschen begründet sich genau damit.
Da wird Fach und gesimpelt das es eine wahre Freude ist.
Erst unlängst fragte oder zumindest frug ich in beiden Forumsens, der nun baldigst sein großes Service bekommt, welche Kette ich denn nehmen möge da ich die bestehende Kette gar nicht mögen mag.
Ich bekam keine Antwort.
Gar keine.
Narda.
Null.
...
Nun dachte ich schlaues Kerlchen der ich bin ich frage einfach die Aryan Brixton Bruderschaft da sich dort bzw. da also quasi hier so viele schlaue Köpfe tummeln.
Vielleicht wird mir ja hier geholfen.

Thank you in advance
Mao ✌️
 

simon77

Mitglied
Beiträge
222
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Die Teilung unserer Kette ist 428 und die muss übereinstimmen. Dann brauchst du noch die Richtige länge: 120 Glieder, solange du weder Ritzel noch Zahnkranz veränderst (14 & 46 sind original) - mit entsprechendem Werkzeug kann man die Kette auch selber kürzen.

Alles andere ist egal, ob X- oder Z-Ringe, ob Gold oder Orange, ob Regine HPE oder Stahl, ....
 

Chilly

Mitglied
Beiträge
375
Die Teilung unserer Kette ist 428 und die muss übereinstimmen. Dann brauchst du noch die Richtige länge: 120 Glieder, solange du weder Ritzel noch Zahnkranz veränderst (14 & 46 sind original) - mit entsprechendem Werkzeug kann man die Kette auch selber kürzen.

Alles andere ist egal, ob X- oder Z-Ringe, ob Gold oder Orange, ob Regine HPE oder Stahl, ....
Mao fährt ne Fantic Caballero gö
 

Mao

☮️
Beiträge
1.276
Motorrad
Haycrofter
Hab jetzt nachgeschaut. Ich hab die oben.
So mies dürfte die eigentlich nicht sein.
Hab nach 5000km sicher schon 4x Kette spannen müssen und hätte es gefühlt öfter müssen. 🤔Screenshot_20210522_100034.jpg
 

HapeRayburn

Mitglied
Beiträge
881
Motorrad
Rayburn....2te. Saison
ich denke ein 428 sollte Passen dann kauf dir eine VX die wirst Du nicht mehr kaputt bekommen Pflege vorausgesetzt
es gibt viele shops die Ritzel anbieten . da würde ich mal auf die Bezeichnung am Moped schauen
meine Werkstatt verkauft das gesamte KSR Programm... also auch Fantic... und überall sind wohl SCH..... ketten verbaut
die DID VX verträgt 3300 KG Zug
Ergänzung ()

für die Indian gibt es wohl ein vollkommen Wartungsfreie Kette ... aber das geht wohl noch ne weile bis es die auch in Schmal gibt :)
egal wie teuer die hätte ich gekauft... der Faulheit wegen
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
550
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Das Herstellerversprechen über die Wartungsfreiheit sehe ich total kritisch , das abwälzen der Kette in Kettenrad und Ritzel benötigt doch auch etwas Schmierstoff , sonst sind die schnell exitus , davon spricht der aber nicht , lässt das getrost weg , also muss man doch Kettenspray verwenden .
Es wird schon so sein das die länger hält da die Oberflächenhärte höher ist , aber Wartungsfrei ist das trotzdem nicht .
 

Mao

☮️
Beiträge
1.276
Motorrad
Haycrofter
Wsr grad beim Louis.
Die haben mir nicht mal eine verkauft.
Der meinte wenn die oben ist und richtig eingestellt etc. muss ich 20.000km ne Ruh haben 🤔
Naja ich frag den beim service jetzt (der meinte übrigens nimm gefälligst selbst ne Kette mit 😁)
Ich jedenfalls kannte die Welt noch anders 😂

Danke Leute für eure Hilfe 🙃
 

Stefan65

Mitglied
Beiträge
2.436
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
20 tkm ist so ca die Standardlebensdauer bei den meisten Ketten.
DAs die nicht verkaufen wollen ist etwas komisch.
Ein Freund von mir fährt diese neue "Wunderkette" auf einer 1290.
Langzeitbericht wird wohl noch dauern, ist erst 2 Monate drauf
 

simon77

Mitglied
Beiträge
222
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Ich spiele mit dem Gedanken mir einen automatischen Kettenöler zu installieren.

Die Idee dahinter:
Ein automatisches System mit einem Öl Reservoir bringt laufend während der Fahrt sehr geringe mengen von Kettenöl auf die Kette auf. Das Öl ist etwas dünnflüssiger, wodurch es zwar einerseits nicht so lange hält wie ein Kettenspray, aber andererseits auch weniger verdreckt. Durch die ständige Schmierung ist die Kette immer gut geschmiert, bleibt dabei aber verhältnismäßig sauber und man muss nur ab und zu das Öl Reservoir auffüllen.
... so zumindest die Theorie dahinter.

Einerseits gibt's Systeme, die an die Fahrzeugelektronik angeschlossen werden und das Öl automatisch pumpen, ich habe aber eher mein Augenmerk auf den Nemo 2 - da muss man alle paar hundert km den Deckel 1/4 Umdrehung reindrehen (quasi beim Tanken einmal drehen), damit ein paar Tropfen Öl auf die Kette kommen. Dafür ist die Installation leichter.
Cobrra Nemo 2 Kettenöler kaufen | Louis Motorrad - Bekleidung und Technik

Ich bin aber selber noch unschlüssig - ich hab's nocht nicht gekauft.
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
550
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Ich hatte "früher" mal sowas , eine Sauerei ohne Ende nach meiner Meinung , das Öl wird doch abgeschleudert .
Bei einer offenen Kette wird das zuerst das Fett innen verdünnt und ausgewaschen .
Bei einer gedichteten evtl. sinnvoll wenn man ganz sparsam dosiert , aber dann kann man auch hin und wieder Ketten/Seilspray rüberhauchen .
Kein Fahrzeughersteller hat so was jemals in die Serie einfliessen lassen , was einigermassen seltsam erscheint .
 

Gerry

Patinierungsexperte
Beiträge
603
Motorrad
Enfield Interceptor
Das sinnvollste was die Inschenöre jemals in Bezug auf "Kette" erfunden haben war der Kettenkasten. Der kostet nicht viel und die gelängte Kette wird automatisch mit einem Scheppern angezeigt. Ständiges Geöle entfällt auch.
Besser gehts doch nicht.
 
Oben