Fahrverhalten / Hoppeln

hanswurst

Mitglied
Beiträge
86
Hallo,

habe heute die erste große Ausfahrt mit meiner Cromwell 2020 gemacht. Habe die Maschine gebraucht gekauft ca 700Km.
Nun ist mir bei "höheren" Geschwindigkeiten aufgefallen das die Maschine anfängt zu hoppeln. Gerade zwischen 60-70 im Vierten Gang. Habe meinen B196 Lappen auf einer KTM Duke gemacht und dort war das Fahrverhalten viel ruhiger. Bin dann direkt zum Händler in Münster gefahren und der hat sich die Maschine kurz angeguckt. Der Vorderreifen hat eine kleine Unwucht, möglicherweise durch lange Standzeiten. Ich hoffe wirklich das die komische Fahrweise vom Vorderreifen kommt, da ich eher denke das es vom Hinterreifen kommt. Leider habe ich keine Maschine die ich zum Vergleich fahren kann. Der Mechaniker hat mir nun geraten den Reifendruck auf 1.8 Bar zu senken damit der Reifen sich wieder formen kann. Wir haben dann noch einen Termin für die 1k Inspektion abgemacht, hoffe die Maschine wird richtig untersucht und nicht nur durchgewunken.

Wie schaut das Fahrverhalten bei euch aus? Wie kann ich rausfinden ob meine Maschine wirklich problematisch fährt?

Bin für jede Idee dankbar.

Beste Grüße
 

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
1.287
Motorrad
Rayburn
Wenn du den Druck so stark absenkst verschlechterst du auf jeden Fall das Fahrverhalten ( siehe zB Threat „schwammiges Fahrverhalten von , Ich glaube Katerhai). Ob die Maßnahme ziehlführend ist, halte ich zumindest für sehr gewagt
 

Hans Ohm

Mitglied
Beiträge
376
Mein Vorderrad musste bei der 1000er Inspektion auch gewuchtet werden (vorher war es komplett jungfräulich). Phänomen war bei mir gemäß deiner Schilderungen exakt das gleiche. Ist also sehr wahrscheinlich und ja auch nur logisch.
 

derFelszwerg

Mitglied
Beiträge
14
Motorrad
Felsberg 125 grau
Genau das beobachte ich bei mir auch. Nach 170 km in vier Tagen wird es aber gerade bei meiner weniger.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.136
Motorrad
Cromwell 125
Der Mechaniker hat mir nun geraten den Reifendruck auf 1.8 Bar zu senken damit der Reifen sich wieder formen kann.
Ob die Maßnahme ziehlführend ist, halte ich zumindest für sehr gewagt
Aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt, dass der Druck über das vorgeschriebene Maß erhöht werden müsste...
Hast du denn das Moped bei dem Händler gekauft? Dann wäre das auf jeden Fall eine Garantie-Sache.
Es kann auch sein, dass der Reifen hinüber ist und getauscht werden muss.
 

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
162
Rad einfach mal drehen, (muss dafür natürlich frei in der Luft hängen) und in Augenschein nehmen. Vielleicht ist auch die Bremsscheibe unrund oder sie klemmt.
Ich kenne die Bremse nicht aber die meisten (Schwimmsattel, nur ein Druckkolben) kann man etwas abdrücken wenn sie klemmen und dann das Rad frei drehen.

Willy
 

hanswurst

Mitglied
Beiträge
86
Ne von privat.

Naja mit dem Druck vertraue ich jetzt mal dem Mechaniker der sich jeden Tag mit Brixton beschäftigt ;)
Ergänzung ()

Achso und vom Händler würde mir gesagt das 2,5 bei der Brixton vorne zu viel ist. Steht zwar im Handbuch aber man sollte auf 2 Bar gehen.
 

Argilas von Phaalen

Alles kann! Nichts muss!
Beiträge
2.092
Motorrad
Felsberg 125 mattschwarz!!
Natürlich kann durch langes Stehen eine Unwucht in den Reifen kommen. Gerade wenn der Druck nicht Optimal ist.
Klar kann das durch langes stehen passieren, aber wie lange hat sie denn gestanden? Wenn ich meinen Oldi in den Winterschlaf schicke wird der Reifendruck hoch gesetzt und nach 5-6 monaten hat der auch keine unwucht durch stehen und der wiegt gut 2 tonnen! Und auf die Aussage des Händlers aus Münster das 2,5 bar zu viel ist kann ich nur mit Kopfschütteln reagieren! Ich vermute mal du warst bei dem Händler mit Schwarz Grünem Firmenschild in Münster, der macht auch solche Aussagen wie - Der Arrow Endtopf mit Arrow Krümmer besitzt eine Zulassung!! Was schlichtweg Falsch ist!!🤔
 

hanswurst

Mitglied
Beiträge
86
so. Hab die Federbeine mal auf die weichste Stufe gestellt (wiege 70Kg) ist etwas geschmeidiger geworden.
Hier eine neue Beobachtung: Wenn ich in der Fahrt die Hände vom Lenker nehme zieht das Bike direkt nach rechts und läuft nicht gerade. Was kann das bedeuten?

Beste Grüße
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.408
Motorrad
Motron Ideo 125
so. Hab die Federbeine mal auf die weichste Stufe gestellt (wiege 70Kg) ist etwas geschmeidiger geworden.
Hier eine neue Beobachtung: Wenn ich in der Fahrt die Hände vom Lenker nehme zieht das Bike direkt nach rechts und läuft nicht gerade. Was kann das bedeuten?

Beste Grüße
Ist sie mal umgefallen oder sonst was passiert?
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.136
Motorrad
Cromwell 125
Cooler Beitrag danke!
Durchaus ernst gemeint.
Zum "schief Sitzen": so wie kaum ein Mensch zwei wirklich gleich lange Beine hat, hat auch kaum ein Mensch einen 100%ig geraden Körperbau.

Wahrscheinlich ist der Rahmen ein wenig schief. die Dinger werden zu Hunderten am Fließband zusammengebraten und hinterher garantiert nicht auf einem Laser-Prüfstand auf den letzten 1/10el mm ausgerichtet. Das kann man (für teuer Geld) nachträglich richten lassen, oder man behält einfach die Hände am Lenker...
 
Oben