Ersatzteile, Wartungsintervalle, sonstiges

B

Bert

Das Internet weiß ja alles – manchmal aber auch nichts!:confused:
Natürlich habe ich schon versucht entsprechende Infos zu bekommen, aber irgendwie noch nicht wirklich Antworten auf meine Fragen erhalten.

  1. Wie sieht die Versorgungslage bei Ersatzteilen aus – lange Wartezeiten, weil kompliziert bestellt werden muss?
  2. Wie steht es um die Wartungsintervalle - Abstände bzw. Kilometer?
  3. Kann schon jemand etwas über die Kosten der Wartungen/Inspektionen sagen?
  4. Kommen große Personen (über 190 cm Körpergröße) mit der Brixton klar oder sind die Beine eher im Weg?
  5. Wie groß sind die Räder, tatsächlich 18 Zoll?
  6. Gibt es Zubehörteile wie beispielsweise ein kleines Windschild, andere Auspuffendrohre etc.?
  7. Kann man an den Federbeinen etwas verstellen - Härtegrad?
Weitere Fragen fallen mir im Moment nicht ein, werden aber vermutlich nachgereicht. :D

Gruß
Bert
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
608
ad 1) vermutlich gleich schlecht wie die Verfügbarkeit von Neufahrzeugen (in Österreich zumindest).

ad 2) ein WHB würde mich auch interessieren.

Hast du eine solche Brixton schon in natura anschauen können?
 
B

Bert

Hallo DieseDriver,

die Verfügbarkeit scheint hier in Deutschland wohl kein größeres Problem zu sein. Bei mir in der Nähe gibt es beispielsweise einen Händler der die Brixton in der Ausstellung hat. Ich war aber noch nicht da, um mir das Teil aus der Nähe anzusehen – trotz Neugier. Viel neugieriger bin ich auf das Fahrverhalten. ;)

Gruß
Bert
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
608
Ja, das Fahrverhalten und der Sound hätten mich auch interessiert.
Aber da KSR nun die Preise um 100 Euro angeboben hat (gerade jetzt in der Etablierungsphase), unterstütze ich diesen Importeur nicht mehr. ;-)
Seit Herbst 2016 wurde ich von denen nur vertröstet, weil sie keinem Händler in der Umgebung eine Brixton ausliefern konnten und jetzt heben sie die Preise an.
 
B

Bert

Oh – tatsächlich haut der Händler hier bei mir in der Nähe die Brixton nun auch für 2499 Euronen aus dem Laden. Preissteigerung während der Neueinführung – zudem hat sich die Marke noch nicht wirklich etabliert – das halte ich für einen schlechten Marketing-Gag. :eek:

Auf der Herstellerseite sind noch die ursprünglichen Kurse gelistet, sogar schon für die Scrambler und den Cafe-Racer. Zwei andere Händler (minimal weiter weg) bieten die BX für 2395 und 2399 Euro an. Wiederum ein anderer (uninteressant, weil noch weiter weg und noch teurer) möchte für das Bike 2549 Euro haben. Von Überführungskosten steht da nix, die kommen sicherlich noch oben drauf.
 
B

Bert

Thema Wartungsintervalle:
1000 km oder 1. Monat, 4000 km oder 6. Monat, 7000 km oder 12. Monat, 10.000 km oder 18. Monat, 13.000 km, oder 24. Monat, 20.000 km, 27.000 km.
Die Wartungsintervalle von 3000 km bzw. alle 6 Monate finde ich schon etwas gering gewählt. o_O
Aber vielleicht bin ich von meinem letzten Motorrad etwas „verwöhnt“. Da lagen die Abstände bei 12000 km oder halt 1 x jährlich. Dort betrugen die Kosten ca. 200 Euro, die 1000er Inspektion am Anfang wurde mit 150 Euro berechnet. Also 2x jährlich ca. 200 Euro für eine Inspektion sehe ich nicht ein.

Die Brixton soll angeblich mit 2,34 Litern auf 100 km klar kommen (lt. Herstellerangaben). Der Unterschied beim Spritverbrauch ist somit unwesentlich, weil ich seinerzeit mit 3,3 Liter auf meiner Honda unterwegs war. Diesen Wert habe ich tatsächlich nachgerechnet und nicht etwa nur vom Bordcomputer abgelesen – stimmte trotzdem auffallend.

Wenn ich nun die 200 „zusätzlichen“ Euro auf Steuern (fällt ja bei 125 ccm weg) und Versicherung umrechne, dann wird es sicherlich keine Brixton, sondern eher ein Motorrad mit 6x so viel ccm und trotzdem fast identischen Nebenkosten. Da ich jedoch mit meinem letzten Bike verhältnismäßig wenig unterwegs war... wird es also vermutlich NIX von beidem.

Aber ich warte gerne auf weitere Informationen von euch. ;)

Gruß
Bert
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
608
Bei den Vespas oder beim Peugeot Django ist das Service alle 10000 km notwendig (wobei das mit dem WHB kein Problem darstellt und leicht selbst gemacht werden kann).

Mein Django 150 verbraucht zwischen 1,98 und 2,32 l/100km, wobei dieses Gefährt noch einen Vergasermotor von Sym hat. Bei einem 125cc Einspritzmotor sind die 2,34 Liter eigentlich recht hoch.

10W40 finde ich beim Brixton Motor auch sehr ungewöhnlich - meine Roller/Motorräder haben immer ein 5W40 verlangt. Müßte man mal nachsehen, welches Motoröl zum Beispiel eine Suzuki Van Van 125/200 benötigt.



2 Anhänge:
https://www2.pic-upload.de/img/33000633/39.jpg
https://www2.pic-upload.de/img/33000636/43.jpg
 

Nils

Mitglied
Beiträge
25
Wie ist den bei der Brixton die Ablesbarkeit des Tacho? Auf Bildern erscheint mir die Geschwindigkeitsanzeige doch sehr klein. Und gibt es einen Trip Zähler? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brixton

Einen tripzähler gibt es nicht, aber es lässt sich sehr gut ablesen.
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
608
Tatsächlich - kein Tripzähler und eine ziemlich kleine Geschwindigkeitsanzeige.

Einerseits gut, weil es keinen Reset-Knopf geben muss, andererseits ganz praktisch, wenn man den Verbrauch ermitteln möchte. Ich nehme an, dass der Kilometerzähler nur volle Kilometer anzeigt, z.b. bei 5,9 Kilometer werden immer noch 5 Kilometer angezeigt.

Hat das Bike eigentlich ein OBD Interface?

 

Nils

Mitglied
Beiträge
25
Darf ich fragen, ob es eine Bedienungsanleitung online gibt zum herunterladen oder von wo hast du die Beschreibung? :) Ach ja das CBS. Bremst es beide Räder gleich stark? Es geht um eine Situation auf Schotter. Normalerweise bremst man hierbei nur mit der Hinterradbremse um ein Ausbrechen des Vorderräder zu verhindern. Aber beim CBS würde dann das Vorderrad auch blockieren oder wie muss ich mir das vorstellen?
Bin leider neu in dem Segment und kenne mich noch nicht genug aus. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bert

Ach ja das CBS. Bremst es beide Räder gleich stark? Es geht um eine Situation auf Schotter. Normalerweise bremst man hierbei nur mit der Hinterradbremse um ein Ausbrechen des Vorderräder zu verhindern. Aber beim CBS würde dann das Vorderrad auch blockieren oder wie muss ich mir das vorstellen?
Bin leider neu in dem Segment und kenne mich noch nicht genug aus. ^^
Hallo,

soweit ich das weiß, bedeutet CBS (combinated brake system), dass es sich um ein kombiniertes Bremssystem handelt. Wie die prozentuale Bremsverteilung aussieht kann ich nicht genau sagen, aber das CBS funktioniert über die Handbremse. Honda fing mit diesem System an.

Beispiel:
Die Bremsverteilung durch ziehen der Handbremse verteilt die Bremskraft hauptsächlich auf das Vorderrad (75%) und gleichzeitig auf das Hinterrad (25%). Wird die Fußbremse betätigt, so wird ausschließlich das Hinterrad abgebremst.

Wer es genauer haben möchte, der kann hier bei Wikipedia nachlesen.

Gruß
Bert
 

Nils

Mitglied
Beiträge
25
Ok wenn das CBS so geht ist es gut. Können sie mir sagen wie schnell die Brixton nach der Einlaufzeit fährt? Fährt sie nur 100 oder doch 110 km/h :D
 

gerritbcn

Mitglied
Beiträge
32
Leicht bergauf 90, gerade und ohne Wind 100, bergab oder Rückenwind 110. Ab 80 geht ihr die Luft aus. Ist aber logisch bei einer 125 sitzt nicht viel mehr drin. Spass macht sie trotzdem.
 

Nils

Mitglied
Beiträge
25
Ich habe mir mittlerweile selber eine Brixton in rot gekauft. Erstmal in Ruhe einfahren. Bis jetzt super zufrieden :D
 
B

Bert

Hallo Nils,

Glückwunsch zur Neuanschaffung, weiterhin viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt!

Gruß
Bert
 

Scrambler

Mitglied
Beiträge
36
Cool, bei scooter power kostet der Hinterreifen € 1,18 und der Vorderreifen € 135,58, wie ist as zu verstehen?

Gruß
Ch.
 

Sucheingaben

brixton motorrad zubehör

,

brixton 125cm motorrad ersatsteile

,

brixton motorrad wikipedia

,
brixton zubehör
, brixton scrambler 125 steuer versicherung, brixton motorrad inspektion, brixton bikes zubehör, brixton inspektion, brixton motorrad bremssystem, brixton motorrad, brixton 125 erste Inspektion kosten, brixton bx 125x zubehör, Ersatzteile für Brixton bx 125 kaufen, brixton servicekosten, suzuki vanvan 125 kosten inspektion, Brixton 125 reset, brixtion wartungsintervalle, brixton wartungsintervalle, Zubehör für brixton Motorrad, brixton ersatzteiele, brixton federn verstellen, brixton bx 125 inspektionsintervalle, ksr brixton 125 ersatzteile, inspektion brixton motorrad 1000 km, ersatzteile brixton bx 125

Ähnliche Themen

  • Speiche am Hinterrad gebrochen

    Speiche am Hinterrad gebrochen: Hallo Gemeinde, Am Hinterrad unserer Brixton 125 ist nach 3000 km eine Speiche gebrochen. Die Werkstatt hat von KSR eine Speiche bekommen. Aber...
  • Preiswerte Substitut-Ersatzteile

    Preiswerte Substitut-Ersatzteile: Bei manchen Ersatzteilen langt auch Brixton ganz schön zu. Ein Rücklicht BR-1639217 für die 125er kostet als Originalteil € 49,86. Ist letztlich...
  • Original Ersatzteile

    Original Ersatzteile: Hallo zusammen, bin seid Freitag (25.08.2017) auch stolzer Besitzer einer Brixton BX 125 in grau. Mir gefällt jedoch der Kennzeichenhalter nicht...
  • Ersatzteile Lieferzeit

    Ersatzteile Lieferzeit: Hey Leute, ich habe vor 5 Wochen meine brand-neue Brixton 125 sk8 bekommen und war auch mit den ersten 200 Kilometern sehr zu frieden. Doch leider...
  • Ersatzteile Custom / Offizieller Zubehörkatalog online!

    Ersatzteile Custom / Offizieller Zubehörkatalog online!: Aktuelles Prospekt der Ersatzteile für eure Brixton: http://www.brixton-motorcycles.com/wp-content/uploads/2017/07/brixton_accessories_eu.pdf
Oben