CROMWELL/SAXBY 250 ÖLWECHSEL

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Hallo an alle hier im Forum ! Brauche dringend eure Hilfe ! Wollte heute meinem Moped etwas gutes tun und das Motoröl frühzeitig wechseln (vor dem 1000'er Service) und beim herausschrauben der Öl Ablaßschraube ist mir noch eine Feder und ein Metall Stück herausgefallen. Leider habe ich nicht gesehen wie und in welcher Reihenfolge die Teile rausgefallen sind ! Wer kann mir Helfen !?
Ergänzung ()

 

Anhänge

  • IMG_20210819_113346.jpg
    IMG_20210819_113346.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_20210819_113428.jpg
    IMG_20210819_113428.jpg
    91,1 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_20210819_113448.jpg
    IMG_20210819_113448.jpg
    114,6 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
953
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Hallo Morgi

Ich habe bis jetzt 3 mal das Öl an meiner 250 gewechselt, eine Feder und ein Metalteil habe ich an der Ablassschraube bis jetzt nicht gefunden! Bist du sicher das das die Ablassschraube ist, die unter dem Motor, praktisch zw. den den beiden Krümmern, sitzt und nicht irgendeine andere ist?


Hier mal eine Ölschraube mit Magnet:

Ölschraube
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Soweit ich das jetzt herausgefunden habe (laut GS250 Forum) soll zuerst der Metallteil mit der abgerundeten Seite danach die Feder und zum Schluß sie Öl Ablaßschraube montiert werden, ich hoffe das ist richtig !?
Ergänzung ()

Wüste ehrlich gesagt nicht wo die Teile sonst herkommen sollten ? 🙄
Ergänzung ()


Ergänzung ()

Nachdem ich den Motor im Leerlauf habe ein paar Minuten warmlaufen lassen habe ich Einfüllschraube (mit Gummidichtung) geöffnet und die Schraube zwischen den Krümmern an der Unterseite geöffnet. Dabei habe ich außer der Öl Ablaßschraube noch etwas in den Öl Auffang Behälter fallen hören ! Beim Durchsuchen des Altöles habe ich dann genau die drei Teile aus dem Öl herausgefischt ! 🙄
 

Anhänge

  • IMG_20210819_120821.jpg
    IMG_20210819_120821.jpg
    129,1 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
953
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Sagen wir mal so, die Schraube ganz rechts im Bild geht ja noch als Ölablassschraube durch. Der Rest ist mir noch nie entgegengekommen - oder ich habe ihn beim ersten mal verloren und fahre jetzt seit 3900km ohne :p


Welche Funktion soll denn die Feder und der Pin erfüllen? Wo soll das denn gegendrücken?


GN250 Ölwechsel

Bei 1:50 schraubt er die Schraube raus. Motor ist identisch - keine Feder ...

Wenn du nach Oil change GN250 auf YouTube suchst findest du noch mehr Videos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Sorry hab die Bilder auf der DR125 Seite entdeckt ! Soll wohl zwei Schrauben geben an der Unterseite, eine für Getriebeöl und eine für Motoröl, wobei ja die Cromwell eh das Getriebe und den Motor mit dem selben Öl schmiert !
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Würde sagen, man lernt nie aus ! 😃
Ergänzung ()

Ich habe wohl die falsche Schraube aufgedreht ! Dabei sind zusätzlich zur Schraube eben die Feder und der Stift herausgefallen. Nur wie gehören die Teile wieder montiert, das ist die Frage ! Und Bilder hab ich leider noch keine gefunden ! 🙄
 

Anhänge

  • IMG_20210819_131240_edit_59808009074206.jpg
    IMG_20210819_131240_edit_59808009074206.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 110
Zuletzt bearbeitet:

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
953
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Rein der Logik nach, was wuerde ich sagen das der runde Pin nach oben zeigen muss
...
Sonst muesste man ihn nicht rund machen wenn er in der Feder sitzt

Ich wuerde sagen, der drückt gegen etwas das sich dreht
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Hab gerade auf Motortalk bei der Suzuki GN 125 über dieses Schrauben-Feder Problem gelesen und da schreiben sie das die Teile wohl was mit dem Leerlauf zu tun haben, (eine Arretierung oder so) !
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Super, genau das Bild hat mir gefehlt ! 🙏 Danke vielmals ! Habs zusammengebaut und das Moped läuft (und schaltet sich) problemlos ! Jedenfalls sollte man zum Ölwechsel nur die "vordere Schraube" öffnen, sonst fallen einem die Feder und der Metallstift raus, und das ist beim Ölwechsel wohl kaum gewollt !👍😉
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
13.470
Motorrad
Cromburn 125
und das ist beim Ölwechsel wohl kaum gewollt !
Najaaa...
Is' 'ne Ölablassschraube.
Würde ich zum Ölablassen rausdrehen.
Ist wahrscheinlich zur "Restentleerung" im Getriebe-Bereich des Gehäuses. Den Schmodder, der sich da sammelt hätte ich schon ganz gerne aus dem Motor raus.
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Einen guten Morgen, oder besser eine gute Nacht ! Das mit der "Restentleerung" mag schon stimmen aber der Hersteller wird sich ja "hoffentlich" auch was dabei gedacht haben als er für den Ölwechsel eine eigene Schraube eingebaut hat. Und das einsetzen des Stiftes und der Feder ist (wie in meinem Fall) wenn man nicht weiß wie die Teile drinnen waren auch nicht so toll !
Aber Gott sei Dank gibt es ja ein Brixton Forum und fähige wissende Leute die einem dabei weiterhelfen können ! 😁

Ps: Was befindet sich eigentlich hinter der Abdeckung bzw. wozu dient diese Abdeckung, in der die eigentliche "Öl Ablaßschraube" montiert ist ?! 🤔
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
13.470
Motorrad
Cromburn 125
für den Ölwechsel eine eigene Schraube eingebaut hat
Der Motor hat ganz offensichtlich 2 Ablassschrauben. Vermutlich ist die innere Gehäusestruktur so, dass sich an 2 Stellen Restöl, Abrieb, Matsch und Schmodder sammeln.
Also sollte man auch beide Ablassschrauben benutzen, um den gesamten Grind komplett aus dem Motor herauszubekommen.
Was befindet sich eigentlich hinter der Abdeckung bzw. wozu dient diese Abdeckung, in der die eigentliche "Öl Ablaßschraube" montiert ist ?!
Dahinter ist anscheinend ein "Filtersieb", der Ölfilter (zum Ölfilterwechsel scheint aber der andere Deckel geöffnet werden zu müssen) und die Ölpumpe.
Dieses Filtersieb würde ich beim Ölwechsel auch herausnehmen und reinigen.
https://gasgriff.com/Oelpumpe_129
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.975
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Kann den jemand sicher sagen,was der Pin macht? Die bisherige Info ist etwas wage, wenn auch besser als vor dem Thread ...
Sicherlich die Rastung für die Schaltwalze . Also Flossen weg , der Stopfen mit Feder und Kolben hat nix mit dem Ölwechsel zu tun !
Ergänzung ()

Der Motor hat ganz offensichtlich 2 Ablassschrauben. Vermutlich ist die innere Gehäusestruktur so, dass sich an 2 Stellen Restöl, Abrieb, Matsch und Schmodder sammeln.
Also sollte man auch beide Ablassschrauben benutzen, um den gesamten Grind komplett aus dem Motor herauszubekommen.

Dahinter ist anscheinend ein "Filtersieb", der Ölfilter (zum Ölfilterwechsel scheint aber der andere Deckel geöffnet werden zu müssen) und die Ölpumpe.
Dieses Filtersieb würde ich beim Ölwechsel auch herausnehmen und reinigen.
https://gasgriff.com/Oelpumpe_129
Das grobe Sieb soll verhindern das die Pumpe gröbere Partikel ansaugt , also sowas wie ein abgebrochener Getriebezahn oder so , die richtige Ölfilterung erledigt ja der Papierfilter .
Wie oft man den Deckel mal aufmacht und das Sieb reinigen sollte...keine Ahnung 🤔
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.975
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Na ja in den techn. Unterlagen gibt es ja so einige "Unschärfen" , oder ?
Die Ölablassschraube ist die im Siebdeckel , ein Motorgehäuse mit zwei Ablassschrauben ist mir auch n.n. untergekommen , wozu denn das ? das Sieb sitzt am tiefsten Punkt da wo die Pumpe ansaugt ,und da ist dann auch die wirkliche Ölablassschraube , nur eine Schraube halt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Hallo an alle hier im Forum, habe als ich (unwissentlich) die falsche Schraube rausgedreht habe einfach seitlich unter den Motorblock geschaut und da lag diese Schraube einfach am tiefsten (ist mich förmlich angesprungen) und die eigentliche Ölablassschraube sieht man eigentlich erst wenn man sich unter das Motorrad beugt, da sie durch den Rand des der Abdeckung in die sie eingeschraubt ist verdeckt wird. Das verwirrt einen dann etwas finde ich ! 🙄
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
13.470
Motorrad
Cromburn 125
Na ja in den techn. Unterlagen gibt es ja so einige "Unschärfen" , oder ?
Das ist sicherlich richtig und eine Möglichkeit.

Ich habe auch schon an Motoren mit 3 Ablassschrauben gebastelt.
Kommt halt immer auf die Struktur des Gehäuseinneren drauf an. Wenn da z.B. ein solider Grat zur Versteifung mit eingegossen ist, teilt dieser den Gehäuse-Boden (wo sich ja nunmal alles das sammelt, was man gerne herausbekommen will) in 2 "Bereiche", die dann auch jeweils eine Schraube bekommen.
 

Ähnliche Themen

Saxby - Rückblick nach einem Jahr

Oben