125r Startet nicht/Not-Aus-Schalter?

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Hallo Zusammen,

vorab: schönes und informatives Forum hier, macht spass hier zu lesen.

Meine gerade mal eine Woche alte, nagelneue 125r springt nach vier Tagen Standzeit nicht mehr an, bin gerade mal 150km gefahren.
Die Benzinpumpe läuft an und auch das Tagfahrlicht und Tacho leuchten, Batterie hat Spannung (nur mit Prüflampe getestet), Blinker gehen auch.
Bei drücken des Anlasserschalters passiert gar nichts, ausser dass das Tagfahrlicht ausgeht solange der Schalter gedrückt ist, Sicherungen sind auch alle ok und der Seitenständer ist natürlich eingeklappt.

In der Bedienungsanleitung steht dass noch ein Not-Aus-Schalter zu prüfen wäre, nur wo der sich befindet steht da nicht.
Weiß jemand wo ich den finde, würde gerne soweit alles geprüft haben bevor ich den Händler anmorse.

danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

eyeSome

Mitglied
Beiträge
39
Motorrad
Brixton BX 125 SK8
Mal geprüft, ob der Schalter am Seitenständer auch wirklich "gedrückt" wird? Ich hatte es schonmal, dass mein Seitenständer nicht ganz oben war und den Taster nicht erwischt hat.
 

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Habs jetzt nicht mehr ganz vor Augen aber der Schalter wird doch gedrückt wenn der Seitenständer ausgeklappt ist und gelöst wenn er eingeklappt wird oder?
 

eyeSome

Mitglied
Beiträge
39
Motorrad
Brixton BX 125 SK8
Jetzt wo du's sagst?! Ich sollte meine Bikes nicht so oft wechseln :-D stimmt... dann check doch mal, ob der Schalter raus kommt, wenn der Ständer oben ist... nicht dass der klemmt :)
 

eyeSome

Mitglied
Beiträge
39
Motorrad
Brixton BX 125 SK8
Klingt es beim Anmachen denn so, als wäre der Unterbrechungsschalter aktiv? Also dreht der Motor, aber zündet nicht? Du könntest mal den Stecker auf der Zündkerze und die Kerze selbst checken. Eventuell hat er Probleme zu zünden...
 

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Ne, da ist absolute Stille, da dreht auch nichts. Das einzige was passiert ist dass das Tagfahrlicht ausgeht solange der Starter gedrückt ist.
 

eyeSome

Mitglied
Beiträge
39
Motorrad
Brixton BX 125 SK8
Ähm... wenn gar nichts dreht und sogar das Licht ausgeht tippe ich auf tote Batterie.
 
  • Like
Reaktionen: PyE

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Das hatte ich auch überlegt, da aber der Tacho hell leuchtet und auch die Blinker gehen..., nach gerade mal einer Woche würd mich das auch wundern, ausser da zieht irgendwas an der Batterie. Bei meiner alten Vespa ging bei ner toten Batterie gar nichts mehr.
Hab auch leider nur ne Prüflampe aus dem Bordwerkzeug zum testen der Batterie, die hat voll geleuchtet.

Was ist eigentlich mit dem Abblendlicht, geht das bei eingeschalteter Zündung auch schon an?
 

eyeSome

Mitglied
Beiträge
39
Motorrad
Brixton BX 125 SK8
Die Leuchtmittel sind alle LED und brauchen so gut wie nix von der Batterie. Dafür reicht auch nen bissl Rest-Strom aus... Prüflampe ebenfalls. Ich befürchte, dass du irgendwo nen Kurzschluss hast, der die Batterie leer zieht. So wie die elektrischen Leitungen bei der Maschine verlegt und isoliert sind ist das leider nicht so verwunderlich. Prüfe wenigstens mal die sichtbaren Leitungen, ob irgendwo nen Kabel nicht richtig sitzt oder Isolierung gelitten hat.

Ja das Abblendlicht geht an, sobald du den Schlüssel umdrehst.
 

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Hab, nochmal nachgesehen, Abblendlicht geht nicht, dann scheints die Batterie zu sein, den Kurzen kann dann aber der Händler suchen 😉.
Danke erstmal!
 

eyeSome

Mitglied
Beiträge
39
Motorrad
Brixton BX 125 SK8
Immer gern :) joa, wenn's Licht aus ist, ist die Sache klar :) stimmt... 150km ist ja noch ganz jungfräulich, dann soll sich wirklich lieber der Händler mit rumschlagen :D
 

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Werde die Batterie noch einmal laden und schauen was passiert, wenn Sie sich wieder entlädt besuch ich mal den Händler.
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
731
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Werde die Batterie noch einmal laden und schauen was passiert, wenn Sie sich wieder entlädt besuch ich mal den Händler.
Wenn es am Seiten Schalter liegen würde, würde der Motor drehen aber nicht anspringen. Ich tippe auf die Batterie, wenn sie lange stand oder eventuell Rost an der Zündspule oder iwo anders.
 

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Ja mal sehen wie lange die frisch geladene Batterie hält, eigentlich sollte die bei einem neuen Motorrad schon ein bisschen halten - Rost würde ich da jetzt auch noch nicht erwarten.
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
206
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Produktionsfehler oder lange Standzeiten können die Batterie auch bei einem neuen Fahrzeug außer Gefecht setzen.
 

Cirrus

Mitglied
Beiträge
108
Moin Sunray,
Hatte im Januar eine ähnliche Erscheinung, im WHB habe ich dann eine Stelle gefunden, wo eine Batterie ab 12,8V abwärts als entladen gilt.
Einfach Mal nachladen, sonst zum "Freundlichen"...
VG Cirrus
Ergänzung ()

Kleiner Zusatz, auf Seite 60 im WHB habe ich gefunden, dass bei 12,3V die Batterie für eine Stunde die Arbeit einstellt.
Zitat:"Undercharged: 12.3V (battery stop working for 1 hour).
Hoffe es hilft...
VG Cirrus
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunray

Mitglied
Beiträge
42
Bin heute endlich mal dazu gekommen die Batterie auszubauen und zu messen, Multimeter zeigt exakt 12V, das scheint ja offenbar zu wenig zu sein. Batterie hängt jetzt am Ladegerät, wenn ich es schaffe baue ich die morgen wieder ein und schaue mal ob es da einen Kriechstrom hat.
 

Ähnliche Themen

  • BX 125 X , geht aus, startet nicht .....

    BX 125 X , geht aus, startet nicht .....: Servus, BX 125 X. knapp 1 Jahr alt ca. 3950 km. Folgende Probleme: Es ging so los ....Motor geht immer wieder aus bei Halt ohne Gang wenn Gas...
  • Brixton startet nicht....

    Brixton startet nicht....: Hallo Gemeinde, Unsere 4 Monate alte Brixton startet plötzlich nicht mehr. Batterie ist voll, alles kann blinken und leuchten... aber beim Bestätigen des...

Sucheingaben

brixton springt nicht an

Oben