Seitenständer

andiko

Mitglied
Beiträge
5
Hallo zusammen,
meine Cromwell ist kürzlich im Stand (am Seitenständer) umgefallen weil jemand daran angestossen ist. Gott sei Dank kaum was kaputt. Hab das jetzt nochmal geprüft und sie steht am Seitenständer tatsächlich extrem instabil (auch auf ebenem Boden in der Garage). Ist das Problem bekannt? Bzw wie könnte man die Neigung beim Abstellen am Seitenständer vergrössern?

Bon gespannt auf eure Antworten!
Glg andi
 

Brixtongrad

Eisernes Kreuz, nicht deutsches.........
Beiträge
464
Motorrad
BX125X
2x2cm eisen anschweissen daun is höher und Winkel is a besser.
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.420
Motorrad
Motron Ideo 125
Ich glaub eher, was er meint: Die Cromwell steht sehr gerade auf den Seitenständer. Da wäre ja anschweißen eher schlecht. ;)
 

andiko

Mitglied
Beiträge
5
Ja genau! Der seitenständer ist zu lang - die brixton steht sehr gerade da. Wie kann es sein, dass das nur bei meiner der Fall ist? Gibt's da irgendwelche einstellmöglichkeiten (Ich hab nix gefunden)?
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.420
Motorrad
Motron Ideo 125
Nein, meine steht auch sehr gerade. In der Garage fällt es nicht so auf bzw. da stößt keiner gegen. Aber ich mach mir auch um nächstes Jahr Gedanken, wenn ich dann mit ihr zur Arbeit möchte. Da ist der Untergrund an sich ok, aber ich hab ebenfalls etwas Sorge, dass da dann doch was passiert. Und jedes Mal aufbocken will ich sie eigentlich nicht.
 

mICEta

Mitglied
Beiträge
42
Motorrad
Brixton Felsberg 125
warum eigentlich nicht aufbocken. geht mit der liesel doch eigentlich ganz einfach (habe aber auch keine vergleichsmöglichkeit zu anderen bikes)
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.420
Motorrad
Motron Ideo 125
Meine ist schon links eingeschlagen. ;)

Ich bin ehrlich:
Die Technik hab ich noch nicht so 100% raus mit aufbocken. Manchmal klappts und manchmal dauert es gefühlt eine halbe Ewigkeit.

Ich selbst seh es jetzt nicht soooooo gravierend. (Gedanken ja, aber das sie beim anhusten umfällt, schließe ich aus).
Wenn ich aber sehe wie die Duke, CBR oder BMW von Freunden auf den Seitenständer stehen. Perfekte "Schräglage". Da steht die Cromwell schon aufrecht.
 

pluto

Mitglied
Beiträge
10
Motorrad
Cromwell 125
Hmm, ist mir noch nicht aufgefallen das meine Cromwell sehr aufrecht steht. Im zweifelsfall den 1. Gang einlegen. So ist ein rollen nach vorn erst mal eingeschränkt...
 

StefanK

Mitglied
Beiträge
482
Motorrad
Brixton Cromwell 125 British Racing Green
Mir wurde am Anfang beigebracht, immer auf den Seitenständer stellen. Da steht sie Stabiler, da du mit den Reifen 3 Punkte hast die zum Boden gehen und mit dem Hauptständer nur 2 (die Reifen schweben ja abwechselnd in der Luft). So mach ich das bis heute und fahre sehr gut damit - bzw stehe :D
 

Kloppe

Mitglied
Beiträge
334
Motorrad
Felsberg XC in Felsberg Optik
Hauptsänder ??? Habe ich an meiner brixton felsberg xc garnicht. Ist mir neulich erst bewusst geworden. Ist das bei der xc so oder wurdeer vergessen?
 

ExBrixtonDriver

Mitglied
Beiträge
453
Motorrad
Ein echt cooles Bike, keine Brixton
und mit dem Hauptständer nur 2
äh, zwei Beine am Hauptständer plus ein Rad mit Bodenkontakt ergibt bei mir auch drei ... Beim Seitenständer musst Du halt am Hang aufpassen. Wenn Du Dich nach dem abstellen umdrehst und ein "Klack" vom Seitenständer hörst, gefolgt von "Krach", dann lauf am besten einfach weiter :)
 
Beiträge
1.076
Motorrad
Felsberg 250, Benelli Imperiale 400
äh, zwei Beine am Hauptständer plus ein Rad mit Bodenkontakt ergibt bei mir auch drei ... Beim Seitenständer musst Du halt am Hang aufpassen. Wenn Du Dich nach dem abstellen umdrehst und ein "Klack" vom Seitenständer hörst, gefolgt von "Krach", dann lauf am besten einfach weiter :)
1603358704823.png
 

andiko

Mitglied
Beiträge
5
danke für eure inputs :) Hauptständer geht natürlich, manchmal wär aber halt doch der Seitenständer praktischer.
Aber um nochmal auf mein Problem zurückzukommen:

Wenn ich die brixton ganz gerade halte und den Seitenständer nach unten drücke, dann klappt das gar nicht, weil auf dem boden streift, bevor er ganz ausgefahren ist. ich muss also das bike zuerst nach rechts lehnen, dann den ständer ausklappen und dann links lehnen. im endeffekt steht sie dann praktisch gerade und kann mit dem kleinen finger umgeworfen werden - das kann doch nicht der gewünschte zustand sein. Mir kommt ausserdem vor, dass das früher nicht so war, aberich finde keine erklärung, was sich verändert haben könnte...
Vielleicht fällt euch ja noch was ein :)

GLG
andi
 
Oben