Ist ABS bei einer 125er Brixton wichtig? Und längere Touren möglich?

Maximum Power

Neues Mitglied
Beiträge
2
Servus,

Ich bin absoluter Neuling bei Motorrädern und wollte mir für den Einstieg eine Brixton 125 kaufen.

Die bisherigen Versionen der 125ccm von Brixton haben alle "nur" CBS.

Jetzt lese ich, dass die neuen Versionen ab heuer auch mit ABS kommen.

1. Ich stehe jetzt vor der Frage ob ich eine gebrauchte für etwas weniger Euros mit CBS oder eine neue mit ABS für etwas mehr kaufen soll.
Ich spare grundsätzlich nicht gerne bei Sicherheit.
"Laut ADAC Unfallforschung hätten 21 Prozent aller Motorradunfälle verhindert werden können, wenn die motorisierten Zweiräder mit einem Antiblockiersystem (ABS) ausgestattet gewesen wären." Quelle: Motorrad-ABS ist dringend notwendig
2. Habe in Zukunft auch vor ein paar Tage mit der Brixton nach Italien, also längere Touren, zu fahren. Ist das überhaupt mit einer Brixton ratsam?

Danke und Grüße aus Südtirol
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
452
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Servus,

Ich bin absoluter Neuling bei Motorrädern und wollte mir für den Einstieg eine Brixton 125 kaufen.

Die bisherigen Versionen der 125ccm von Brixton haben alle "nur" CBS.

Jetzt lese ich, dass die neuen Versionen ab heuer auch mit ABS kommen.

1. Ich stehe jetzt vor der Frage ob ich eine gebrauchte für etwas weniger Euros mit CBS oder eine neue mit ABS für etwas mehr kaufen soll.
Ich spare grundsätzlich nicht gerne bei Sicherheit.
"Laut ADAC Unfallforschung hätten 21 Prozent aller Motorradunfälle verhindert werden können, wenn die motorisierten Zweiräder mit einem Antiblockiersystem (ABS) ausgestattet gewesen wären." Quelle: Motorrad-ABS ist dringend notwendig
2. Habe in Zukunft auch vor ein paar Tage mit der Brixton nach Italien, also längere Touren, zu fahren. Ist das überhaupt mit einer Brixton ratsam?

Danke und Grüße aus Südtirol
Zum Thema ABS: Ob ABS sinnvoll ist oder nicht, ist die eine Sache, aber meiner Meinung nach ist es nicht Pflicht und nicht unbedingt notwendig, das liegt in deinem Ermessen.
Und zum Thema Touren: Die Brixton ist aufjedenfall bequem, aber 125ccm bleiben halt 125ccm, aber ich fahre dieses Jahr auch von Köln aus nach Korsika.
 

Haba

Mitglied
Beiträge
90
Motorrad
Brixton Haycroft
Zum Thema ABS: Ob ABS sinnvoll ist oder nicht, ist die eine Sache, aber meiner Meinung nach ist es nicht Pflicht und nicht unbedingt notwendig, das liegt in deinem Ermessen.
Und zum Thema Touren: Die Brixton ist aufjedenfall bequem, aber 125ccm bleiben halt 125ccm, aber ich fahre dieses Jahr auch von Köln aus nach Korsika.
Sehr cool, berichtest uns dann von deiner Reise?
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
452
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Sehr cool, berichtest uns dann von deiner Reise?
Also ich und ein Freund (Brixton+Mash) fahren im Zeitraum vom 18.7-8.8 (Je nach Wetter bzw. Lust) eine Tour. Die wird aber mehr in Richtung road trip gehen, also Korsika ist nicht das Ziel, was wir unbedingt erreichen wollen, sondern mehr so die Richtung und dann schauen wir spontan, ob wir drauf fahren oder was wir machen. Das ganze wird mit einem Zelt gemacht und keine festen KM pro Tag, sondern mehr wir fahren von see zu See und bleiben da wo es und gefällt, bis wir weiter wollen. Also alles ganz entspannt, mit dem Hintergedanken/Richtung Korsika :D
 

Mentalist

Mitglied
Beiträge
118
Motorrad
Brixton BX 125 grau
Servus,

Ich bin absoluter Neuling bei Motorrädern und wollte mir für den Einstieg eine Brixton 125 kaufen.

Die bisherigen Versionen der 125ccm von Brixton haben alle "nur" CBS.

Jetzt lese ich, dass die neuen Versionen ab heuer auch mit ABS kommen.

1. Ich stehe jetzt vor der Frage ob ich eine gebrauchte für etwas weniger Euros mit CBS oder eine neue mit ABS für etwas mehr kaufen soll.
Ich spare grundsätzlich nicht gerne bei Sicherheit.
"Laut ADAC Unfallforschung hätten 21 Prozent aller Motorradunfälle verhindert werden können, wenn die motorisierten Zweiräder mit einem Antiblockiersystem (ABS) ausgestattet gewesen wären." Quelle: Motorrad-ABS ist dringend notwendig
2. Habe in Zukunft auch vor ein paar Tage mit der Brixton nach Italien, also längere Touren, zu fahren. Ist das überhaupt mit einer Brixton ratsam?

Danke und Grüße aus Südtirol
Hallo, also bin der gleichen Meinung wie Sk8 279. Eigene Entscheidung, das CBS ist nicht nur negativ wie hier teilweise berichtet wird. Das CBS bremst das vordere Rad mit, bei betätigen der Hinterradbremse und somit ist meiner Meinung nach eine sicherere Notbremsung möglich. ABS ist natürlich viel besser - Link zu ein paar Infos- musst für dich entscheiden:

Günstige Variante:
+Geringerer Kaufpreis
-Kein ABS
-Kürzere oder keine Gewährleistung/Garantie
-Vorbesitzer evtl. ein Rüpel

Teurere Variante:
+2Jahre Gewährleistung/Garantie
+ABS
+Kein Vorbesitzer
-Teurer Kaufpreis

Thema Garantie wird in folgendem Threat diskutiert:

Gewährleistung/Garantie

Längere Touren habe ich auch schon gemacht mit nem Brixton Kollege. Das Moped ist eh was für Retro-Cruiser und nicht für Pseudo-Rennfahrer, ich finde die Bremse ok (war auch schon mit meiner Frau (zu zweit) unterwegs "überladen" und ging auch :p 150km...

Viel Erfolg bei der Entscheidung.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

niko92

Neues Mitglied
Beiträge
4
Hi Freunde der Brixton! Ich bin davor mir eine Brixton 125 x zu kaufen und würde gerne von euch wissen, was für eine Erfahrung Ihr in Fahrten zu zweit habt? Also quasi Sozius. Vielen Dank!
 

drVogel

Mitglied
Beiträge
52
Hi Freunde der Brixton! Ich bin davor mir eine Brixton 125 x zu kaufen und würde gerne von euch wissen, was für eine Erfahrung Ihr in Fahrten zu zweit habt? Also quasi Sozius. Vielen Dank!
Ich drehe manchmal mit Sozius ein paar Runden.
Ist natürlich großteils von den körperlichen Eigenschaften der Personen abhängig, mit meiner Partnerin bringen wir zusammen ca. 120-130 kg auf das Moped.

Das geht für Stadt- und Landfahrten soweit eigentlich recht gut, nur steilere Stellen bergwärts wirds schon schwieriger, da musst mit 30-40 km/h rechnen, das macht dann natürlich nimmer so viel Spaß... 😜

Sind soweit meine Erfahrungen und ich wohne in einer bergigen Gegend... 😉

Aber längere Fahrten oder eine Tour würd ich vielleicht eher nicht machen. Ginge wohl schon, aber is Geschmackssache.
Dann aber bestimmt nichts, was auf einen Berg führt.
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
452
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Ich drehe manchmal mit Sozius ein paar Runden.
Ist natürlich großteils von den körperlichen Eigenschaften der Personen abhängig, mit meiner Partnerin bringen wir zusammen ca. 120-130 kg auf das Moped.

Das geht für Stadt- und Landfahrten soweit eigentlich recht gut, nur steilere Stellen bergwärts wirds schon schwieriger, da musst mit 30-40 km/h rechnen, das macht dann natürlich nimmer so viel Spaß... 😜

Sind soweit meine Erfahrungen und ich wohne in einer bergigen Gegend... 😉

Aber längere Fahrten oder eine Tour würd ich vielleicht eher nicht machen. Ginge wohl schon, aber is Geschmackssache.
Dann aber bestimmt nichts, was auf einen Berg führt.
Also ich hab eine 6 Länder Tour mit Gepäck für 1,5 Wochen gemacht und ca. 2800km zurück gelegt, ging ganz gut, nur ab 2000 Höhen Meter wird es echt zäh
 

Cirrus

Mitglied
Beiträge
42
Auch wenn es schon ein etwas älterer Thread Ist;
Bei dem geilen Herbstwetter in Bayern konnte ich heute noch einmal 250 km extra auf den Kilometerzähler draufpacken.
Starnberger See, Bad Tölz, Wendelsteingebirge, Schliersee, Tegernsee, Starnberger See und mit einem Abstecher nach Landsberg über die Dörfer zurück nach Fürsty.
Mein Achtersteven hat aber doch etwas gemault...
Was hat dies nun mit dem ABS zu tun? In der Gegend von Penzberg auf kurviger Strecke folgte eine Pkw Kolonne einem Trecker, die Kolonne bergab links auf eine kurze Gerade, in die ich Bergauf links einbog. Da kam von hinter der Kolonne ein rollender Organspender, überholt alle...
Also das ABS der Brixton funktioniert vorne und hinten , Die Gabel war am Ende auf Block. Der Vogel mit seinem alten Vierzylinder und der Schnittofen Halbschale schaffte es erst am Trecker und dann an mir vorbeizukommen.
Das Vorderrad hat nicht blockiert und das Moped blieb steuerbar. Ganz ehrlich, in den letzen 40 Jahren müsste ich noch nie so in den Anker! Ohne ABS hätte ich mich wohl gepackt...
Also wenn irgendwer schreibt, dass man es nicht braucht, nach heute Nachmittag kann ich sagen, "Unfug". Braucht man irgendwann, wenn man nicht damit rechnet.
Ein tolles Moped, die BX, auch die Reifen!
Viele Grüße
Cirrus
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
452
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Auch wenn es schon ein etwas älterer Thread Ist;
Bei dem geilen Herbstwetter in Bayern konnte ich heute noch einmal 250 km extra auf den Kilometerzähler draufpacken.
Starnberger See, Bad Tölz, Wendelsteingebirge, Schliersee, Tegernsee, Starnberger See und mit einem Abstecher nach Landsberg über die Dörfer zurück nach Fürsty.
Mein Achtersteven hat aber doch etwas gemault...
Was hat dies nun mit dem ABS zu tun? In der Gegend von Penzberg auf kurviger Strecke folgte eine Pkw Kolonne einem Trecker, die Kolonne bergab links auf eine kurze Gerade, in die ich Bergauf links einbog. Da kam von hinter der Kolonne ein rollender Organspender, überholt alle...
Also das ABS der Brixton funktioniert vorne und hinten , Die Gabel war am Ende auf Block. Der Vogel mit seinem alten Vierzylinder und der Schnittofen Halbschale schaffte es erst am Trecker und dann an mir vorbeizukommen.
Das Vorderrad hat nicht blockiert und das Moped blieb steuerbar. Ganz ehrlich, in den letzen 40 Jahren müsste ich noch nie so in den Anker! Ohne ABS hätte ich mich wohl gepackt...
Also wenn irgendwer schreibt, dass man es nicht braucht, nach heute Nachmittag kann ich sagen, "Unfug". Braucht man irgendwann, wenn man nicht damit rechnet.
Ein tolles Moped, die BX, auch die Reifen!
Viele Grüße
Cirrus
Zu den Reifen kann ich nur sagen, dass ich die nicht allzu loben würde... Die Standart Dinger sind bei Regen absoluter Mist, bei trockener Fahrbahn allerdings gut, da geht's runter bis auf die Fußraste. :)
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
58
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Über die Kendas auf der X kann ich nichts schlechtes sagen, halten auch bei Regen und Nässe.
Es gibt aber gewisse Straßenbeläge die einfach extrem rutschig sind bei Nässe, egal ob mit Sommer- oder Winterreifen oder eben mit dem Moped/Motorrad.

Schaden tut das ABS natürlich nicht, gerade Offroad oder beim herum Blödeln würd ich aber am liebsten das CBS stilllegen, ABS brauch ich dabei sowieso nicht.
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
452
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Über die Kendas auf der X kann ich nichts schlechtes sagen, halten auch bei Regen und Nässe.
Es gibt aber gewisse Straßenbeläge die einfach extrem rutschig sind bei Nässe, egal ob mit Sommer- oder Winterreifen oder eben mit dem Moped/Motorrad.

Schaden tut das ABS natürlich nicht, gerade Offroad oder beim herum Blödeln würd ich aber am liebsten das CBS stilllegen, ABS brauch ich dabei sowieso nicht.
Achso meine Rede war von den normalen Reifen der BX 125
 

Daywalker

Mitglied
Beiträge
111
Motorrad
Brixton BX 125
Ich sehe es so wie Cirrus.

Lieber ABS haben und nicht brauchen/ bzw. im Notfall haben, als kein ABS und es doch im Notfall brauchen.(und es dann leider nicht haben)
 

SeriousSam

Mitglied
Beiträge
58
Motorrad
BX 125 X Felsberg
Nach dem Motto geh ich immer

Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben.
 

Cirrus

Mitglied
Beiträge
42
Moin,
Mein Lob auf die Reifen bezieht sich tatsächlich auf trockene Straße, da ich das Wiesel nur einmal bei Regen gefahren habe. Aber trotzdem, das mit der Fußraste stimmt🤣. Aber wichtig war mir, dass die Reifen nicht wegschmierten. Sondern soviel GRIP aufgebaut haben, dass das ABS kam. Auch in den Kurven hatte ich gestern ein Supergefühl, egal ob sonnig und trocken oder feucht und dunkel im Wald. Egal, abwinkeln bis zur Fußspitze war immer drin🥳
 

Sucheingaben

Abs 125ccm sinnvoll

,

brixton bx 125 abs

,

brixton 125 abs

Ähnliche Themen

Oben