ECU Tuning

thf

Mitglied
Beiträge
27
Weil das Thema HIER aufgekommen ist, will ich dazu einen eigenen Thread aufmachen.

Worum geht's?

In dem o.g. Beitrag wurde geschrieben, dass ein Brixton-Fahrer seine Standard-ECU softwareseitig hat ändern lassen. Das bedeutet also, dass die ECU nicht vor nachträglichen Änderungen geschützt ist.

Sollten wir als Gemeinschaft also schaffen, das nötige Wissen zusammen zu tragen, könnten wir vielleicht die Möglichkeit erhalten, die Parameter zu unseren Gunsten anzupassen und für diverse Gelegenheiten auch die Originalparameter wiederherzustellen.


Was brauchen wir dazu?

1) Infos über die Zugangsmöglichkeiten (schreiben und lesen) zur ECU

2) Info über die verwendete Schnittstelle und das Kommunikationsprotokoll

3) Infos über verfügbare Software, um die Parameter anzupassen

4) ggf. Infos über die Parameter selbst und wie sich diese auswirken


Vielleicht bekommen wir ja was hin. Ansonsten reiht sich der Thread auch schnell weiter hinten ein und stört keinen 🤪
Ergänzung ()

Die verwendete ECU ist eine MT05 von Delphi.


HIER (Link1) gibt es die Manual zur MT05.

HIER (Link2) hat jemand erfolgreich eine solche Steuereinheit verbunden (für ein anderes Motorrad), Werte gelesen und geändert. Gut beschrieben inkl. Nennung passender Software.
 
Zuletzt bearbeitet:

thf

Mitglied
Beiträge
27
Das wäre natürlich Klasse. Danke dir.
Ergänzung ()

In Link2 ist eigentlich alles beschrieben, was wir brauchen. Jetzt braucht man eigentlich nur eine günstige ECU zu organisieren zum testen.

Wenn jemand irgendwo eine wirklich günstig findet (muss nicht von einer Brixton sein, Hauptsache eine MT05) dann gebt Bescheid, ich würde das Mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

thf

Mitglied
Beiträge
27
Habe HIER z.B. einen Anbieter gefunden, der einem modifizierte Maps für das Motorsteuergerät anbietet. Für die Brixton 125er kostet es 30€ und entfernt den Drehzahl- und Geschwindigkeitsbegrenzer (gibt's das bei unseren Bikes? 🤔).

Naja...was wir wohl eher wollen ist etwas mehr Leistung bzw. mehr Benzinmenge bei entsprechendem Tuning unter Einbuße der Euro-Norm.
 

thf

Mitglied
Beiträge
27
Eben, daher ist das wohl nicht sinnvoll, aber interessant, dass es bereits angeboten wird.

Interessanter wäre tatsächlich, das Gemisch etwas fetter zu gestalten.
Mal schauen, vielleicht finde ich bald Mal eine ECU für wenig Geld zum Spielen.
 

Argilas von Phaalen

Alles kann! Nichts muss!
Beiträge
1.566
Motorrad
Felsberg 125 mattschwarz!!
Ein Motortuning bei einer 125er finde ich unnütze Geld Verschwendung! Nen 49er Kettenblatt ok ,kann ich verstehen wenn man im Gebirge lebt! Nach meiner Ausfahrt am Donnerstag habe ich für mich endschieden das ich das 49er nicht brauche, ich werde nur auf ne bessere Kette
umrüssten und für "noch" besseren Sound den Arrow Endtopf anbauen! Mehr braucht es meiner Meinung nach nicht!! ;) :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

thf

Mitglied
Beiträge
27
Ein bisschen Tuning an der ECU kann aber kostenlos sein, sollte man den notwendigen OBD2 Adapter haben oder leihen können.

Spätestens wenn jemand mit 150ccm Kopf oder 4-Loch-Einspritzdüse um die Ecke kommt, muss auch an der ECU gestellt werden.

Klar bekommen wir da keine 10PS mehr raus.

Für mich interessant wäre eher, es einfach Mal gemacht zu haben und ggf. Mal zu testen, was passiert, wenn sie Spritmenge etwas erhöht wird...der Motor läuft ja eher mager.
 

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
1.133
Motorrad
Rayburn
Einfach mehr Sprit bringt aber auch nichts
Dazu kommt, bei etwas fetteren Gemisch, steigt der bei der Ex. erzeugte Druck, gegenüber Lamda1an. Das heißt die inneren Bestandteile des Motors werden stärker belastet und verschleißen schneller oder gehen kaputt
Les dir mal bei Wikipedia den Beitrag Verbrennungsluftverhältnis durch, für das bessere Verständnis
 

Anhänge

  • 82E6DCF4-4515-4033-802C-813478F2CA2A.png
    82E6DCF4-4515-4033-802C-813478F2CA2A.png
    575,7 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:
Oben