Cromwell Cromwell 125: Was geht mit Sozia/Sozius?

Bob Lee Swagger

Mitglied
Beiträge
8
Hallo!

Ich bin nach wie vor sehr interessiert an der Cromwell 125 und würde gerne wissen, wie sich die Brixie mit 2 Personen aufm Sitz schlägt. Da ich öfters gerne meine Freundin oder einen Kollegen mitnehmen möchte, würde die jute Mopete auch langfristig mit 2 Personen belastet werden.

Ich selbst bin 1,81m und wiege 80kg, meine Freundin 1,76m und wiegt 62kg, und der Kollege 1,90 und wiegt 85kg.

Offiziell soll die Cromwell 125 150kg tragen können.

Nun meine Fragen:
1. Was habt ihr bereits so zu zweit an Gewicht auf der Cromwell 125 geschafft?
2. Welchen erheblichen Unterschied macht es, wenn man mal 10-15 kg mehr als 150kg auf dem Moped hat?
(Bsp. Mein Kollege und ich zusammen = 165 kg).
3. Wie viel km habt ihr bereits zu zweit geschafft? Eher nur kurze Strecken oder auch mal längere Strecken (über 100km)?
4. Ist die Cromwell 125 überhaupt für zwei Personen bequem?

Danke für eure Hilfe!

Bleibt gesund
Gruß Swagger
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
1.176
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Hi Swagger
Bin nur ein einziges mal zusammen mit meiner Frau gefahren, haben dann ein zweites Moped gekauft. 😁
Zusammen bringen wir auch etwa 160 kg zusammen.

Bei meinen 95kg alleine plagt sich das Motörchen den Berg rauf, aber kommt jede noch so steile Auffahrt rauf, eben nur ein bischen langsamer.

Das Fahren zu zweit ist vom Platz her OK, der Sattel ist hinten so bequem wie vorne, auch die Fussrasten für die Sozia sind gut angebracht.

Fazit, zu zweit auf kurzer Strecke OK, jedoch erwarte keine höheren Geschwindigkeiten. Einfach mal ausprobieren.
 

SeriousSam

Crossfire 500 Treiber
Beiträge
688
Motorrad
Crossfire 500
Bequem ist es auch zu zweit, haben auch schon zu dritt für ein paar Meter den Berg rauf platz genommen, hat auch funktioniert.

Grundsätzlich würde ich die Vorspannung hinten rauf drehen, dann geht das schon, Bremse und Kupplung wird natürlich etwas schneller verschleißen.
Luftdruck dann wirklich auf die 2.5 Bar hinten, im Zweifel vl sogar 2.7.
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
858
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Habe oft schon jemanden mitgenommen.
Aber ab einer Beladung von 120kg ist auf der Geraden Strecke nur noch 80-85kmh drinnen. Mit einem Kumpel zusammen bringen wir fast 150kg drauf und da wird sie schon merklich unhandlicher und dir Beschleunigung leidet natürlich noch mehr.
 

Der Papenburger

Mitglied
Beiträge
209
Motorrad
Felsberg 125
Grundsätzlich würde ich die Vorspannung hinten rauf drehen, dann geht das schon, Bremse und Kupplung wird natürlich etwas schneller verschleißen.
Luftdruck dann wirklich auf die 2.5 Bar hinten, im Zweifel vl sogar 2.7.
Ich hatte heute bei dem sonnigen Wetter auch mal vor, zum ersten Mal mit meiner Frau eine kleine Tour auf der Felsberg (500 km auf Tacho) zu machen. Ich habe mal nach der Vorspannung geschaut, sie steht auf Stufe 2 (1 ganz weich, 5 hart). Meint ihr, das reicht? Oder schlägt das hintere Schutzblech dann auf den Hinterreifen auf? Wir bringen zusammen etwa 150 Kg auf die Waage.

Ich habe die Maschine gerade nicht vor mir stehen. Ist das Härterstellen der hinteren Federn kompliziert, oder easy doing?
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man jedesmal, wenn man jemanden mitnimmt, die Federn verstellt.

Gruß aus Papenburg

Alfred
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
468
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Die Federbeine sind (original) immer so bemessen das die auch voll eingefahren verhindern das der Reifen im Fender streift , also keine Sorge , rein technisch passiert da nichts falls die gewählte Federvorspannung nicht ausreicht .
Ich würde erstmal die mittlere Stufe wählen und das nur erhöhen wenn die Feerbeine echt häufig durchschlagen , vorher nicht , weil ein etwas weicheres Fahrwerk ist einfach komfortabler .
 

Der Papenburger

Mitglied
Beiträge
209
Motorrad
Felsberg 125
Die Federbeine sind (original) immer so bemessen das die auch voll eingefahren verhindern das der Reifen im Fender streift , also keine Sorge , rein technisch passiert da nichts falls die gewählte Federvorspannung nicht ausreicht .

Ok, das hört sich ja schonmal gut an.

Ich würde erstmal die mittlere Stufe wählen und das nur erhöhen wenn die Feerbeine echt häufig durchschlagen , vorher nicht , weil ein etwas weicheres Fahrwerk ist einfach komfortabler .

Du hast mich überzeugt. Wir probieren es erst einmal ohne was zu verändern. Danke.

Gruß

Alfred
 

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
120
Moin,

ich will nicht klugscheißen aber wenn die Federbeine durchschlagen geht es aufs Material, ist nicht gesund und man kann auch schnell mal abfliegen wenn es in der Kurve passiert.
Hock dich allein drauf und schau wie weit es einfedert, dann stell die Vorspannung ein und schau erneut, wenn es genauso einfedert wie ohne Sozia, dann sollte es halbwegs passen.

Gruß
Willy
 

Der Papenburger

Mitglied
Beiträge
209
Motorrad
Felsberg 125
Moin,

ich will nicht klugscheißen aber wenn die Federbeine durchschlagen geht es aufs Material, ist nicht gesund und man kann auch schnell mal abfliegen wenn es in der Kurve passiert.
Hock dich allein drauf und schau wie weit es einfedert, dann stell die Vorspannung ein und schau erneut, wenn es genauso einfedert wie ohne Sozia, dann sollte es halbwegs passen.

Gruß
Willy
Da das Einstellen der Härte ja sekundenschnell geht, habe ich sie vor der Fahrt mit meiner Frau tatsächlich lieber 2 Stufen härter eingestellt. Ging wunderbar. Da hat nichts aufgeschlagen oder ist sonstwie negativ aufgefallen.

Zur Fahrt selbst: mein bessere Hälfte war nicht besonders begeistert. Ich muss sagen, sie hatte keinen Spass. Es war ihr alles zu unbequem. Sie rutschte immer nach vorne und drückte mich gegen den Tank ;-) und überhaupt....... Nein, sie ist definitiv kein Motorrad-Freak.

Ich persönlich muss sagen, ich war angenehm überrascht. Die Beschleunigung war natürlich nicht ganz so, als wenn man alleine fährt. Allerdings hatte ich erwartet, dass die Maschine jetzt ewig braucht, um auf 70 - 80 km/h zu kommen. Das war keineswegs so. Als Höchstgeschwindigkeit hatten wir sogar die 95 km/h erreicht. Viel mehr macht sie alleine auch nicht.

Nach der gemeinsamen Tour bin ich nochmal alleine gut eine Stunde mit der härteren Einstellung herumgefahren. Sie fährt sich ganz gut damit. Ich weiß noch nicht, ob ich das so lasse, oder wieder auf weich stelle. Weich ist auch nicht schlecht ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
4.480
Motorrad
Cromwell 125
Ich persönlich muss sagen, ich war angenehm überrascht. Die Beschleunigung war natürlich nicht ganz so, als wenn man alleine fährt. Allerdings hatte ich erwartet, dass die Maschine jetzt ewig braucht, um auf 70 - 80 km/h zu kommen. Das war keineswegs so. Als Höchstgeschwindigkeit hatten wir sogar die 95 km/h erreicht. Viel mehr macht sie alleine auch nicht.
Jahaaa! Wenn sie muss, kann sie, die Kleine...
😁
 

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
120
Für die Sozi muss die Sitzbank taugen, sonst wird es nix. Die Felsberg Bank fällt nach vorn ab, für eine Sozia nicht gut, vielleicht hilft umpolstern.

Aber davon ab, meine Frau fährt auf der 125er MZ auch nicht mit, die ist ihr zu klein und nicht wirklich geheuer. Als wir jung waren und Kreidler fuhren war es eine andere Zeit, weniger Irre unterwegs die auf der Landstraße vorbei ballerten und vor allem ich hatte etwas weniger Masse und Volumen, also mehr Platz auf der kleinen Kiste.

Willy
 
Oben