Brixton nun Empfehlenswert...?

JensB700

Mitglied
Beiträge
8
Hallo,
ich fahre über den Sommer eine Honda CB 1100 (ich steh auf Retro Bikes:)) und dann hatte ich zufällig vor zwei Wochen beim tanken die Brixton gesichtet, ich muss sagen… ich war völlig begeistert.

Dachte auch erst es sei eine 250er, aber auf Nachfrage an den Eigentümer kam heraus es sei nur eine 125er... Wow... Cool.

Kurz danach gleich gegoogelt und den Preis gesehen, dann dachte ich mir gleich, das wäre doch mein ideales Zweitmotorrad.

Aber jetzt liest man immer wieder negative Berichte usw. in diesem Forum, jetzt weiß ich nicht ob ich es wagen soll, wenn ja dann würde es auf jeden Fall eine normale Brixton in grau werden...

liebe Grüße Jens
 
L

Leon

Hallo,
Habe selber die normale Brixton in grau. Bin genau 5000km dieses Jahr mit der gefahren und kann nur positiv berichten. Hier und da musst du eine Schraube/Mutter nachziehen, was aber normal bei täglichen Gebrauch ist. Kapput war bei mir noch nichts. Lohnt sich auf jeden Fall für den Preis.
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
609
Insgesamt bin ich zufrieden. Meine hat nun 2000 Kilometer am Tacho und sie läuft ohne Probleme. Wenn man die Wartungsarbeiten regelmässig durchführt (Kettenwartung und Motoröl), sollte die Brixton schon lange Ihren Dienst erfüllen.
Pech hatte ich nur beim vorderen linken Blinker, aber da ist die billibe Produktion schuld.
Bergauf wäre eine 250cc sicher interessanter, aber sonst macht sie Spass! :)
Der Verbrauch unter 2 Liter ist auch sehr lobenswert.
 

fue

Ich bin Beginner man, irgendwas fang‘ ich immer an
Beiträge
12
Hallo Leute! Ich liebäugle auch mit einer Café Racer oder der SK8.
Jetzt haben eure ja n paar mehr auf denn Buckel, wie sieht die Stimmung aus?
Grüße aus Osnabrück!
 
G

Gast

Also ich habe mir die Brixton lediglich wegen des Formates nicht gekauft. Aber mir erschien sie bei der Besichtigung durchaus ordentlich verarbeitet und der Motor ist ein Suzuki-Lizenzbau der mit den paar PS und moderaten Drehzahlen sicherlich auch nicht gleich den Geist aufgibt. Ordentliche Wartung vorausgesetzt. Und das Risiko beim Neukauf ist doch praktisch nicht vorhanden. Du hast ja Garantie und Gewährleistung.

Ich fahre aktuell eine Hyosung mit einem Suzuki-Lizenzmotor und kann nicht klagen. Wobei das mit Nachbau und Original-Motor eh eher schwammig ist. Hyosung hat jahrelang die Motoren für die Suzuki-Maschinen gebaut. Ist also eher eine Frage des Schriftzuges auf dem Motordeckel. Wie dem auch sei, mir ist über gehäufte Klagen über Suzuki-Motoren, Lizenz oder "Original" nichts bekannt.
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
609
Für den Preis, den ich für meine BX125 gezahlt habe, kann ich auch nichts Negatives berichten (außer vielleicht über die Qualität der Blinker). Hoffen wir, dass die Elekrtonik des Steuergerätes langlebig ist, beim Rest mach ich mir keine großen Sorgen.
 
G

Gast

Ja, die Elektronik. Auch ein Grund, warum ich mich noch nicht zum Neukauf durchringen konnte und meine klassische Vergaserin fahre.
Euro4 und alles was dranhängt macht mich schon auch skeptisch. Irgendwie ist das wie Smartphone auf 2 Rädern. Und Computern traue ich nicht. Aber das betrifft nicht nur die Brixton sondern alle neuen Bikes.
Vielleicht wird die Nächste ja doch wieder ein echter Oldtimer und kein Retro-Bike.
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
609
Die BX125 ist auch mein erstes Einspritz-Bike. Die Vergaser Roller bzw. Bikes haben mich bisher nie im Stich gelassen.
 
G

Gast

Hallo,
Ich habe sie brixton bx 125 damals neu gekauft. Habe sie 1000km eingefahren und immer warm/kalt gefahren. Dennoch waren alle 4 Blinker wie aus dem nichts Kapput, das Gas hat sie nicht mehr angenommen (vermute es war die Zündspule, habe sie so verkauft), irgendeine Halterung löste sich so das der Benzinschlauch auf den offenen Motor tropfte usw. rund um die Uhr war etwas Kapput bei meinen 8000km fahrt. Habe viel Zeit und Geld in die Reparaturen gesteckt. Würde dir davon abraten da ich angewiesen war auf das Moped und von einem Monat es ungefähr eine woche Kapput zu hause stand. Das einzig gute ist mein neues schrauberwissen nach diesem Motorrad.
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
609
Meine BX125 hat nun ca. 2500 Kilometer drauf, bis auf die Blinker (da ist die konstante Stromquelle für die Power LED schlecht umgesetzt - hab das hier schon mit Fotos erklärt) ist alles in Ordnung. Das passiert halt, wenn ein Bike aus diversen günstigen Teilen zusammengebaut wird ohne auf die Haltbarkeit und Qualität zu achten. Da aber der Motor und das Motorsteuergerät aus einem Haus kommt und ein Lizenzbau von Suzuki ist, sollte dieses schon haltbarer sein als die dazugekauften günstigeren Komponenten wie z.B. die Blinker.
 
G

Gast

@ den anderen Gast

Das war eine ernüchternde Auskunft! Also ist die Brixton wohl auch nur ein China-Billig-Bike, wobei das "billig" so leider nicht stimmt. Wirklich schade! Und Dank der tollen Zwangs-Elektronik ist es auch nicht so einfach, bessere Teile ohne tiefe Hard- und Software-Kenntnisse zu montieren. Dabei hatte sie optisch einen guten Eindruck gemacht.
Da ist bei der 250er wohl auch nicht mehr zu erwarten. Und somit hat sich das Thema Brixton für mich erstmal erledigt.

Nachtrag @ den anderen Gast

Hat die Reparaturen nicht die Garantie bzw. die Gewährleistung des Händlers übernommen? Und war aufgrund der ständigen defekte keine Wandlung bzw. Rückgabe möglich? Beim Verkauf hast du doch bestimmt einen deutlichen finaziellen Verlust gemacht?
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
609
Beim Steuergerät und den Sensoren ist man auf die originalen Teile angewiesen, die Blinker könnte man gegen andere ersetzen.
In die Software kann man leider bei keinem Hersteller reinschauen - und OpenSource Steuergeräte setzt bisher kein Hersteller ein.
 
G

Gast

Nachtrag @ den anderen Gast

Hat die Reparaturen nicht die Garantie bzw. die Gewährleistung des Händlers übernommen? Und war aufgrund der ständigen defekte keine Wandlung bzw. Rückgabe möglich? Beim Verkauf hast du doch bestimmt einen deutlichen finaziellen Verlust gemacht?
Mein Händler war 400km entfernt, so das ich alles selber machen musste. An sich schaut sie sehr gut aus doch als Allagsfahrzeug würde ich sie dir nicht empfehlen. Habe sie mit kapputen Blinkern und kapputer zündspule mit 700€ Verlust verkauft. Das wars mir aber wert da sie jetzt weg ist.
 
G

Gast

Naja, das ist dann blöd gelaufen. Zumindest die teile hätte dir der Händler sicher "gratis" geschickt und eigentlich hätte brixton auch die Reparatur in einem Meisterbetrieb bei dir vor Ort übernehmen müssen. Aber ich möchte da nicht weiter in deinen Wunden bohren und verstehe voll und ganz, dass du froh über den Verkauf bist. Und nur € 700.- weniger für 8.000 km und Defekt ist kein Grund sich zu beklagen. Gut verhandelt.
Mehr Glück mit der nächsten Maschine!
 

fue

Ich bin Beginner man, irgendwas fang‘ ich immer an
Beiträge
12
Mhhhhh... da hatte ich auf mehr positive Resonanz gehofft. Habe heute probegesessen und bin eigentlich ziemlich begeistert von Optik und Sitzhöhe (hab nach 1,68m das Wachstum aufgegeben).
Der Preis ist doch ziemlich unschlagbar. Würde sie gerne mal fahren. Niemand aus Raum Osnabrück hier? Laut Händler müsste hier doch „einige“ unterwegs sein...
Also eigentlich ist es wie bei allen bikes (vorher mal aprilia racing), dass man entweder Glück hat, oder n Montags-Fahrzeug erwischt oder?
 

StGermain

Mitglied
Beiträge
6
Das Steuergerät für die Einspritzung kommt von der Firma "Delphi", die schon ein großer Player am Automobil-Zuliefermarkt ist und für solide Qualität bekannt ist. Delphi beliefert auch die ganz großen Automobil-Marken, da mach ich mir weniger Sorgen. Meine Zündspule hat auch mal Probleme gemacht, nach dem Wechsel fährt die Brixton aber inzwischen sehr zuverlässig. Naja, die kommende Saison werde ich sie auf jeden Fall noch behalten, dann schauen wir mal, was der Markt so hergibt. Ich finde ja die Benelli Imperiale sehr interessant, die 2018 kommen soll...
 
G

Gast

@fue

Ja, ich habe mich auch lange bemüht, sie schön zu reden. Weil sie einfach hübsch ist. Aber wohl nur. Mein Tipp ist, eine billig von einem entnervten Besitzer, der schon einiges gemacht und so manchen Fehler beseitigt hat, gebraucht zu kaufen.
 
G

Gast

@fue

Ja, ich habe mich auch lange bemüht, sie schön zu reden. Weil sie einfach hübsch ist. Aber wohl nur. Mein Tipp ist, eine billig von einem entnervten Besitzer, der schon einiges gemacht und so manchen Fehler beseitigt hat, gebraucht zu kaufen.
Der motor hat auch extrem gerasselt und alles hat gequietscht. Musste sie verkaufen bevor sie komplett stehn würde... hatte zum Schluss garkein vertrauen mehr in das Motorrad.
 

Sucheingaben

brixton original suzuki motor

Ähnliche Themen

  • Eigendiagnose an der Brixton

    Eigendiagnose an der Brixton: Hallo Liebe Brixton Freunde . Das die Eigendiagnose ( OBD2 ) funktioniert wissen wir schon vom Youtube Video und Brixtonfan hat es ja auch schon...
  • Goodbye Brixton!

    Goodbye Brixton!: Nach gerade Mal 2500 km musste ich mich heute leider ungewollt von meinem lässigen Moperl trennen. Heute in der Nacht trieb eine Einbrecherbande...
  • BX125X Brixton geht bei fahrt aus und springt nicht mehr an

    BX125X Brixton geht bei fahrt aus und springt nicht mehr an: hallo bin neu hier im forum ,habe seit 3 tagen eine bx 125 x und heute füh ist sie mir bei ca.90 kmh ausgegangen und läst sich nicht mehr...
  • Zeigt her eure Brixtons

    Zeigt her eure Brixtons: Ich dachte mir ich starte einfach mal einen Sammelthread für unsere Brixtons. Ich mache mal den Anfang mit meiner Felsberg.
  • BX125 Neuen Auspuff für meine Brixton

    BX125 Neuen Auspuff für meine Brixton: Moin, ich wollte mir hier mal Rat holen wie es denn aussieht mit dem wechseln des Auspuffs an meiner Brixton. Ein paar Auspüffe hab ich mir...
Oben