Batterie nach kurzer Zeit leer

Jan91

Mitglied
Beiträge
17
Motorrad
Brixton BX 125 X
Guten Abend zusammen,

ich habe auf Grund des schlechten Wetters gemerkt, das meine Brixton nach ca. 2 Wochen Standzeit mit vorher voll geladener Batterie nicht mehr anspringt. Dies liegt definitiv an der entladenen Batterie.
Schiebe ich Sie an läuft sie sofort. Lade ich die Batterie erneut auf springt Sie ebenfalls direkt an. Wird das Moped regelmäßig bewegt gibt es auch keine Probleme. Sprich es gibt auch keine Lichtmaschinenprobleme.
Da das Ladegerät keinen Fehler ausspuckt gehe ich erst einmal davon aus, dass die Batterie in Ordnung ist. Jetzt ist meine Frage ob Ihr schon ähnliche Erfahrungen mit entladenen Batterien hattet und ob es eventuell an einem Verbraucher liegt der kontinuierlich Strom klaut. Die USB-Buchse konnte ich bereits ausschliessen. Oder ist die originale Batterie einfach nur Mist?
Die Batterie in meiner 390er Duke beispielsweise hält über Monate ohne zu laden durch.
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
406
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Guten Abend zusammen,

ich habe auf Grund des schlechten Wetters gemerkt, das meine Brixton nach ca. 2 Wochen Standzeit mit vorher voll geladener Batterie nicht mehr anspringt. Dies liegt definitiv an der entladenen Batterie.
Schiebe ich Sie an läuft sie sofort. Lade ich die Batterie erneut auf springt Sie ebenfalls direkt an. Wird das Moped regelmäßig bewegt gibt es auch keine Probleme. Sprich es gibt auch keine Lichtmaschinenprobleme.
Da das Ladegerät keinen Fehler ausspuckt gehe ich erst einmal davon aus, dass die Batterie in Ordnung ist. Jetzt ist meine Frage ob Ihr schon ähnliche Erfahrungen mit entladenen Batterien hattet und ob es eventuell an einem Verbraucher liegt der kontinuierlich Strom klaut. Die USB-Buchse konnte ich bereits ausschliessen. Oder ist die originale Batterie einfach nur Mist?
Die Batterie in meiner 390er Duke beispielsweise hält über Monate ohne zu laden durch.
Den Seitenständer hast du aber rausgelappt oder?
 

Jan91

Mitglied
Beiträge
17
Motorrad
Brixton BX 125 X
Ja steht hauptsächlich auf dem Seitenständer.
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
608
Welche Spannung hat die Batterie?
Hast du sie vorher mit einem Ladegerät geladen oder nur durch die Fahrt mittels der Lichtmaschine?
 

Jan91

Mitglied
Beiträge
17
Motorrad
Brixton BX 125 X
Ich habe jetzt ein wenig weiter geforscht und kann sagen das es keinen Unterschied zwischen Seiten- und Hauptständer gibt.
Lade ich die Batterie mit Ladegerät hat sie im Vollen Zustand 13,36V.
Nach 3 maligem Aktivieren der Zündung sinkt die Spannung schnell auf ca. 12,5V.
Bei ausgeschalteter Zündung gibt es noch einen Strom von 0,053A.
Bei aktivierter Zündung sind es ohne zu Starten 2,8A.

Das trotz ausgeschalteter Zündung weiterhin Ströme fließen ist in den meißten Fällen normal (Uhren, Alarmanlagen etc.) Die Brixton hat aber meines Wissens nichts was Strom benötigen würde.
Ich weiß nur nicht ob die gemessenen 0,053A nun darunter zu verbuchen sind oder tatsächlich die Ursache des Problems sind.

Ich werde die Batterie erneut laden und abklemmen. Wenn das Moped dann nach einer Woche anspringen sollte müsste es an einem ,,versteckten´´ Verbraucher liegen. Wenn nicht ist die Batterie defekt.
 

Sk8 279

Mitglied
Beiträge
406
Motorrad
Brixton bx 125 SK8
Ich habe jetzt ein wenig weiter geforscht und kann sagen das es keinen Unterschied zwischen Seiten- und Hauptständer gibt.
Lade ich die Batterie mit Ladegerät hat sie im Vollen Zustand 13,36V.
Nach 3 maligem Aktivieren der Zündung sinkt die Spannung schnell auf ca. 12,5V.
Bei ausgeschalteter Zündung gibt es noch einen Strom von 0,053A.
Bei aktivierter Zündung sind es ohne zu Starten 2,8A.

Das trotz ausgeschalteter Zündung weiterhin Ströme fließen ist in den meißten Fällen normal (Uhren, Alarmanlagen etc.) Die Brixton hat aber meines Wissens nichts was Strom benötigen würde.
Ich weiß nur nicht ob die gemessenen 0,053A nun darunter zu verbuchen sind oder tatsächlich die Ursache des Problems sind.

Ich werde die Batterie erneut laden und abklemmen. Wenn das Moped dann nach einer Woche anspringen sollte müsste es an einem ,,versteckten´´ Verbraucher liegen. Wenn nicht ist die Batterie defekt.
Die USB Ladebuchse zieht sollte aber kein Strom ziehen oder?
 

Jan91

Mitglied
Beiträge
17
Motorrad
Brixton BX 125 X
Die Ladebuchse habe ich ganu am Anfang kontrolliert (Sowohl gemessen als auch abgeklemmt).
Diese hat keinen Einfluss. Nur bei Angeschalteter Zündung.
 

DieselDriver

Mitglied
Beiträge
608
Wäre mal interessant zu messen, ob das Fahrzeug bei abgeschalteter Zündung (egal ob es am Haupt- oder Seitenständer steht) Strom zieht - werde das mal bei Gelegenheit überprüfen.

Ergänzung ()


Wäre mal interessant zu messen, ob das Fahrzeug bei abgeschalteter Zündung (egal ob es am Haupt- oder Seitenständer steht) Strom zieht - werde das mal bei Gelegenheit überprüfen.
Fahrzeugelektrik zieht im abgeschalteten Zustand keinen Strom. Vielleicht ist ein Kabel durchgescheuert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olli 01

Mitglied
Beiträge
154
So viel diskutiert aber was dir Fehler war ( ist ) und ob er behoben ist hast uns nicht geschrieben :(
 

Jan91

Mitglied
Beiträge
17
Motorrad
Brixton BX 125 X
Das liegt daran, das ich es noch nicht weiß. Das Moped ist gerade zur ersten Inspektion beim Händer.
Lt. seiner Aussage wären 50mA Stromaufnahme bei ausgeschalteter Zündung nicht normal.
Demzufolge ist irgendwo ein Stromdieb aktiv.
Falls der Händler diesen nicht finden werde ich einfach am Pluskabel einen An/Aus Schalter zwischenklemmen. dann dürfte das Thema Geschichte sein.
 

Olli 01

Mitglied
Beiträge
154
Hallo Jan 91 Wenn der Händler das nicht finden tut ist er ein Schei… KFZ Schlosser oder gar kein KFZ Schlosser .

Wenn da noch Garantie auf dem Moped ist würde ich da kein Schalter zwischen setzen.

Ich würde drauf bestehen dass es Repariert würd und notfalls die ganze Elektrik ein Mal neu bitte inklusive Kabelbaum und aus die Maus .
 

Brixtonfan

Mitglied
Beiträge
720
Motorrad
Bx 125 blau
Vielleicht fährt der Mechaniker selber und will Sie nicht mehr hergeben:p
 

F a M

Mitglied
Beiträge
97
Motorrad
Brixton Bx 125 X , KTM Adventure
Hi ... bei so einem Problem muss man den Fehler logisch einkreisen ... erst mal überlegen, welche Verbraucher einen + Anschluss haben bzw. bei welchem Teil Spannung anliegt bei ausgeschalteter Zündung
Meine Überlegung :
1. mein Tipp ... Anlasserrelais ... + direkt von der Batterie ... ( event. Wasser drinne ... Oxidation, Krieschstrom )
2. Kabelbaum ...
vorne beim Übergang Rahmen - Lenker ... da wo er am meisten beansprucht wird ... da gibt's ja vorne beim Tank beidseitig die Metall Kabelhalter ... Kurzschluss bzw. Kriesch-Strom wegen Isolationsbeschädigung der Kabel dort ... diese habe ich direkt mal mit einem Gummischlauch (Benzinschlauchreste) überzogen ... dann hält auch der Kabelbaum dort länger ... wird dort immer gequetscht beim Lenken
3. eventuell Steuergerät ... müsste mir erst mal den Schaltplan ansehen ...
4. Spannungsregler

Auf Jedenfall mal messen ob die Lichtmaschine überhaupt Lade-Strom bringt ...
Motor aus ca 12 - 12,5 Volt
Motor an ca 12,8 - 13,8 Volt
....
Eventuell liegt's einfach an der Batterie...
Es gibt Batterien, bei denen einzelne Zellen hochohmig (Innenwiederstand) werden ... diese haben dann noch ihre Nennspannung ohne Belastung, liefern aber keinen Last-Strom mehr und werden auch nicht mehr genügend vom Generator geladen ...

Halt uns mal auf dem Laufenden ...
viele Grüße
 

Jan91

Mitglied
Beiträge
17
Motorrad
Brixton BX 125 X
Habe endlich einen Zwischenstand. Die Batterie ist i.O. Der Fehler muss irgendwo im Kabelbaum liegen. Glücklicherweise haben wir hier zur Zeit nur Scheißwetter sodass es mich nicht stört das die Mopete noch in der Werkstatt steht.
 

Ähnliche Themen

Oben