Barzahlung oder Finanzieren inkl GAP-Vesicherung?

stanolli

Mitglied
Beiträge
131
Motorrad
Cromwell 125 ABS schwarz
Hi.
Was habt ihr gemacht beim Kauf über den Haendler?

Barzahlung oder Finanzierungskauf (Ggfs. Mit GAP Versicherung > bietet bspw. Brune in Lüdenscheid an)

Bei Barzahlung ist die Kohle weg wenn ich die Kiste kaputt fahren sollte.

Mit der GAP waere man bei der Finanzierung raus. Lt yt Video von Brune soll das deutlich guenstiger sein als die Vollkasko Vers.
Link:


Jemand sogar bei Brune mit GAP gekauft und kann seine Erfahrung schildern?!

Koennte eine Cromwell ABS in schwarz für 2.650€ vom Haendler bekommen. Der bietet aber nur Barzahlung an...

Danke für eure Hilfe vorab!
 

Coldfire76

Mitglied
Beiträge
198
Motorrad
BX 125 Cromwell CBR, BMW R1200 Cruiser, Suzuki Bandit 600 "Kult"
Bei "Eierkopp" Brune gekauft, aber Cash ...
Im Bekanntenkreis hat jemand das gemacht und hat nix negatives erzählt - keine Nachrichten sind gute Nachrichten.
 

Weare138

Immer einen Fuß auf der Monitorbox
Beiträge
172
Motorrad
Ja
Aber dir ist schon bewusst das " GAP " nur folgendes bedeutet: Erleidet dein Motorrad aus welchem Grund auch immer, einen Totalschaden im Zeitraum der Finanzierung so schließt die Versicherung die finanzielle Lücke ( Engl. Gap) zwischen dem Restwert des defekten Motorrades und dem offenen Restbetrag der Finanzierung. Deinen Schaden ersetzt dir dabei niemand. Außerdem wird keine Bank der Welt ein Neufahrzeug mit GAP finanzieren ohne eine Vollkasko zu fordern. Der Verkäufer preist das an da die Provisionen der Banken höher sind als die Gewinnspanne bei günstigen Motorrädern. Heisst im Umkehrschluss:

Lass dir keinen Scheiss erzählen. Wenn du die Kohle hast, bezahl das Moped und besorg dir für die erste Zeit eine moderate Vollkasko.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krabs

Mitglied
Beiträge
20
Ich habe bei Brune mein Motorrad gekauft, da er extrem viele davon verkauft und viel Ahnung hat von den Modellen. War einmal bei anderen Händlern, die haben zB eine Maschine stehen zum Verkauf und das wars. Die sitzen da schon seit 35 Jahren, wer nach der Zeit nicht weiß was er tut, wäre schon lange weg. Der "Alte" ist ein Laberkopf, aber der Junge weiß schon einiges und steht in ständigem persöhnlichem Kontakt zu KSR.
Das erst einmal zu meinem Kaufgrund bei Brune.

Das Thema Versicherung ist immer so eine Sache, wobei die Meisten sagen das Teilkasko reicht. Bei dem niedrigen Anschaffungspreis muss jeder das selber wissen, ich habe Teilkasko.
Es geht hierbei ja nur um den "Totalschaden". Wenn ich mich hierbei lang mache, ist die Karre bezahlt und ich habe keine Ratenzahlung mehr, inkl. Schlussrate. Bei langer Laufzeit inkl. Schlussrate, kann ich mir bei einem Totalschaden nach einem jahr die Karre fast ohne Zutun eine neue kaufen.
Ich finde es einen netten Bonus zum normalen Ratenkauf.
 

Gravey

Mitglied
Beiträge
218
Motorrad
Brixton Felsberg 125
Ich finde, dass ein Anschaffungspreis von knapp 3k€ noch gut mit Barbezahlung machbar ist. Wenn man da schon Probleme bekommt das zahlen zu können, wird es schwierig, wenn dann doch mal Reparaturen, Inspektion, Versicherung, etc. hinzukommen.
Ich habe für mich die Regel gefunden, je höher der Kaufpreis eines Fahrzeugs desto wahrscheinlicher wird Leasing für mich. Haben wir so auch bei unserem neuen Auto gemacht. Ist auf 4 Jahre geleast. Unser Vorgängerauto haben wir noch Bar bezahlt, war aber auch gebraucht.

Wenn meine da ist, werde ich sie auch Teilkasko versichern. Kostet mich ca. 160€ im Jahr und ist damit auch vor Diebstahl geschützt (Muss es leider auf einem öffentlichen Parkplatz abstellen, da keine Garage).
 

Krabs

Mitglied
Beiträge
20
Ich finde, dass ein Anschaffungspreis von knapp 3k€ noch gut mit Barbezahlung machbar ist. Wenn man da schon Probleme bekommt das zahlen zu können, wird es schwierig, wenn dann doch mal Reparaturen, Inspektion, Versicherung, etc. hinzukommen.
Ich habe für mich die Regel gefunden, je höher der Kaufpreis eines Fahrzeugs desto wahrscheinlicher wird Leasing für mich. Haben wir so auch bei unserem neuen Auto gemacht. Ist auf 4 Jahre geleast. Unser Vorgängerauto haben wir noch Bar bezahlt, war aber auch gebraucht.

Wenn meine da ist, werde ich sie auch Teilkasko versichern. Kostet mich ca. 160€ im Jahr und ist damit auch vor Diebstahl geschützt (Muss es leider auf einem öffentlichen Parkplatz abstellen, da keine Garage).
Ich habe nicht gesagt, dass ich es mir nicht leisten kann. Ich war dort und wollte auch direkt Bar zahlen. Da ich den Schein gerade bekommen habe, ich fahren wollte und noch einige Kosten zu tragen habe, war es für mich Sinnvoll. Das muss jeder für sich entscheiden und man kann das nicht direkt schlecht reden. Außerdem hat nicht jeder mehrere tausend Euro rum liegen, bei manchen wirds knapp und die freuen sich wenn sie Geld über haben und in Raten abzahlen können. Was spricht also gegen eine Bonusversicherung? Die haben andere zu den Konditionen nicht mit dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gravey

Mitglied
Beiträge
218
Motorrad
Brixton Felsberg 125
@Krabs
Alles gut, mein Beitrag war auch nicht direkt auf dich bezogen sondern eher allgemein gehalten. Klar, muss das jeder selbst für sich entscheiden und seine Finanzen am besten einschätzen können. Ich wollte damit lediglich darauf hinweisen, dass da einfach oft mehr Kosten auf einen zukommen wie man Anfangs denkt und dementsprechend die ein oder andere finanzielle Reserve vorhanden sein sollte.
 

Krabs

Mitglied
Beiträge
20
@Krabs
Alles gut, mein Beitrag war auch nicht direkt auf dich bezogen sondern eher allgemein gehalten. Klar, muss das jeder selbst für sich entscheiden und seine Finanzen am besten einschätzen können. Ich wollte damit lediglich darauf hinweisen, dass da einfach oft mehr Kosten auf einen zukommen wie man Anfangs denkt und dementsprechend die ein oder andere finanzielle Reserve vorhanden sein sollte.
So sehe ich das auch. Lieber Finanzieren und Reserven haben, als abbezahlen und man steht da ohne Geld.

Die Gap ist einfach ein netter Bonus für Finanzierer, um (im Besten Fall) ihr Geld wieder zurück zu bekommen.
Als REINE Versicherung ist es nicht zu empfehlen. Min Teilkakso abschließen.
Ob man Vollkakso zwingend benötigt, muss man mal bei der Axa nachfragen.
 
Beiträge
304
Motorrad
Felsberg 250
Ich habe meine mit GAP finanziert. Die Zinsen sind vernachlässigbar und so bin ich im Falle des Falles finanziell besser dran, als wenn ich sie direkt bar bezahlt hätte. Wenn der Fall nicht eintritt, dann habe ich zwar unterm Strich ein paar Euro verloren, ist aber auch nicht die Welt.

Versicherungen sind wie Wetten. Wenn man darauf wettet, dass nichts passiert, dann schließt man keine ab. Ich gehe lieber auf Nummer sicher - dafür kenne ich genug Motorradfahrer, die sich (unverschuldet) "hingelegt" haben. Einige von denen waren schlecht/nicht versichert, andere bekommen jetzt bei nicht mal 15 Jahren Berufsausübung 2000€ Rente (inkl. Unfall- und Berufsunfähigkeitsversichrung).
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
1.232
Motorrad
Cromwell 125
Der Hinweis auf die aktuell niedrigen Zinsen ist sicher bedenkenswert...
Also, wenns eher knapp ist lieber finanzieren und das Geld (so vorhanden) beiseite legen. Kann sehr beruhigend wirken, zu wissen, dass man den Kredit notfalls jederzeit ablösen kann.
Außerdem ist es ja mit dem Kauf des Mopeds allein nicht getan, wie man aus den ganzen Tuning-/Umbau-/Zubehör-Freds ganz deutlich herauslesen kann.
Bei null "EIgenkapital" würde ich allerdings nicht einmal drüber nachdenken, ob ich mir etwas kaufe.
Ob man dann noch eine GAP-Versicherung braucht...??? Soll jeder für sich ausrechnen und überlegen.
 
Beiträge
304
Motorrad
Felsberg 250
Der Hinweis auf die aktuell niedrigen Zinsen ist sicher bedenkenswert...
[...]
Ob man dann noch eine GAP-Versicherung braucht...??? Soll jeder für sich ausrechnen und überlegen.
Wenn du das Geld sowieso hast, dann macht eine Finanzierung nur wegen der GAP Sinn. Alles andere ist rausgeworfenes Geld - wenn du nicht gerade eine 0%-Finanzierung bekommst.

Die Rechnung ist ganz einfach: Wenn das Ding innerhalb des Finanzierungszeitraumes zu Schrott verarbeitet wird, dann bekommst du die Restschuld sozusagen erlassen. Durch die aktuell niedrigen Zinsen ist das durchaus eine Überlegung wert, selbst wenn du dir die Maschine eigentlich bar leisten könntest.
Denn wenn du Maschine bar bezahlst und drei Tage später zu Schrott fährst, ist das Geld weg. Mit der GAP hat dich die Maschine dann 23,50 (statt 2350) gekostet. ;)
Mein Nachbar hat seine neue Maschine am Tag des Kaufs zerlegt. Keine GAP, kein Motorrad, 8000€ Schulden. Schade. 🤷‍♂️

Natürlich bist du irgendwann an einem Punkt, an dem die summierten Zins- und Versicherungskosten die potentiell versicherte Restschuld überwiegen. Aber das ist aufgrund der niedrigen Zinsen, dem geringen Anschaffungspreis (und der geringen Kosten für die Versicherung) erst sehr spät im Lauf des Kredites.

Ob es einem persönlich das wert ist, ist im Grunde das, was ich oben mit "Wette" meinte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
304
Motorrad
Felsberg 250
Im Grunde ist die Übersetzung folgendermaßen:
Haftpflicht zahlt (aber nicht an dich ;) ), wenn du Schäden bei wem anders verursachst
Teilkasko zahlt, wenn <etwas> anderes das Motorrad kaputt macht (dazu zählt auch Diebstahl)
Vollkasko zahlt, wenn du oder <jemand> anderes das Motorrad kaputt macht (außer bei grober Fahrlässigkeit)

Diese Angaben sind ohne Gewähr. Soll heißen, die Details hängen natürlich von deiner Versicherung ab - aber so ist es "im Allgemeinen". Es gibt zB auch Versicherungen, die bei Dummheit grober Fahrlässigkeit zahlen
Normalerweise sollte man sowas allerdings klären _bevor_ man die Versicherung abschließt ;)


Klick mich
 
Zuletzt bearbeitet:

Jochen

Mitglied
Beiträge
19
Bei Barzahlung ist die Kohle weg wenn ich die Kiste kaputt fahren sollte.
Wie kaputt in "%" hast Du in Deinem bisherigen Leben irgendein Mopedle gefahren?
Ich bin als mal abgestiegen (worden), aber Schäden schienen recht überschaubar, wie 200DM für ne neue Vorderradfelge und gebrauchte Gabelrohre, als meine ETZ wegen abgerissenem Schlauchventil in ein Auto schlitterte; das waren immerhin 25% Fahrzeugwert.
Die sonstigen Unfälle und Umfaller waren Blinker, Brems- / Kupplungshebel, bißchen Glasmatte und paar Hammerschläge.
Wie soll ein nüchterner lebensbejahender Mensch jenseits 25, x>70% Schaden an einer Brixton generieren? Dafür mußte doch echt verpeilen, daß Du sie letzten Winter auf dem zugefrorenen Polarmeer geparkt hattest...

Hochgeschwindigkeitsunfälle auf Sportmopeds sind nicht mein Gebiet, aber ich kann mir vorstellen das es dem Händler im Video nutzt die Gap-Versicherung zu verkaufen; erstmal Provision und nachher mehr Umsatz wenn sich mehr Leute mühen ihre Mopeds auf Rennstrecken zu Klump zu fahren. Wenn "klump" nur 66% Schaden sind, verkauft er Reparatur & Ersatzteile; (wer ne hohe Restschuld vereinbart hat kann sich das ja noch leisten und bleibt danach, wenn der Vertrag ausläuft, verarmt Leasingstammkunde und bringt noch mehr Provisionen. - Alles super!)

Ich zahle bar und versichere, bis zum Kofferpacken für nen Osteuropatrip, erstmal nur Haftpflicht.
 

Coldfire76

Mitglied
Beiträge
198
Motorrad
BX 125 Cromwell CBR, BMW R1200 Cruiser, Suzuki Bandit 600 "Kult"
Habe bei genau dem Händler bar gekauft und fahre mit TK ohne SB recht günstig. Die GAP lohnt wohl eher für hochpreisige Maschinen, falls überhaupt.
 

HapeRayburn

Mitglied
Beiträge
481
Motorrad
Rayburn....ENDLICH :-)))
In der Volkswirtschaft nennt man das Grenznutzen :)
ich hasse Volkswirtschaft aber das hat was wares
Die Steigerung des Nutzen einer Einheit mehr von einer Sache ( subjektiv betrachtet)
Bsp: der Grenznutzen des erst Biers bei 30 Grad ist höher als das Fünfzehnte, das man schon nicht mehr mitbekommt
hier:
wenn der Nutzen das Moped jetzt zu haben höher liegt als der wenn ich ohne Kredit Spare bis ich es Kaufen kann
auf Deutsch.... Haben will Faktor größer als sich verschulden zu müssen :)
 
Beiträge
304
Motorrad
Felsberg 250
Wie kaputt in "%" hast Du in Deinem bisherigen Leben irgendein Mopedle gefahren?
Ich bin als mal abgestiegen (worden), aber Schäden schienen recht überschaubar, wie 200DM für ne neue Vorderradfelge und gebrauchte Gabelrohre, als meine ETZ wegen abgerissenem Schlauchventil in ein Auto schlitterte; das waren immerhin 25% Fahrzeugwert.
Die sonstigen Unfälle und Umfaller waren Blinker, Brems- / Kupplungshebel, bißchen Glasmatte und paar Hammerschläge.
Wie soll ein nüchterner lebensbejahender Mensch jenseits 25, x>70% Schaden an einer Brixton generieren? Dafür mußte doch echt verpeilen, daß Du sie letzten Winter auf dem zugefrorenen Polarmeer geparkt hattest...

Hochgeschwindigkeitsunfälle auf Sportmopeds sind nicht mein Gebiet, aber ich kann mir vorstellen das es dem Händler im Video nutzt die Gap-Versicherung zu verkaufen; erstmal Provision und nachher mehr Umsatz wenn sich mehr Leute mühen ihre Mopeds auf Rennstrecken zu Klump zu fahren. Wenn "klump" nur 66% Schaden sind, verkauft er Reparatur & Ersatzteile; (wer ne hohe Restschuld vereinbart hat kann sich das ja noch leisten und bleibt danach, wenn der Vertrag ausläuft, verarmt Leasingstammkunde und bringt noch mehr Provisionen. - Alles super!)

Ich zahle bar und versichere, bis zum Kofferpacken für nen Osteuropatrip, erstmal nur Haftpflicht.
Ich wünsche dir, dass dir da nichts Schlimmeres passiert.
Ich habe in meinem Leben jedoch schon genug Unfallmaschinen gesehen, die auch bei niedrigen Geschwindigkeiten, also <=100km/h (und vor allem nicht im Verschulden des Motorradfahrers) absolut nur noch Altmetall waren. Und das war nicht in Osteuropa...

/edit: 100 km/h ist natürlich nicht das, was man normalerweise als "niedrige Geschwindigkeit" definiert. Es ist halt das, was man so normalerweise auf der Landstraße fährt.
Ich wollte damit lediglich auf "Hochgeschwindigkeitsunfälle auf Sportmopeds" reagieren, womit vermutlich eher Geschwindigkeiten von 200+ gemeint sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jochen

Mitglied
Beiträge
19
Ich habe in meinem Leben jedoch schon genug Unfallmaschinen gesehen, die auch bei niedrigen Geschwindigkeiten, also <=100km/h (und vor allem nicht im Verschulden des Motorradfahrers) absolut nur noch Altmetall waren.
meinst Du damit "dumm gelaufen"-Unfälle wie: "Als ich mir die Kurve 20 Minuten vorher anguckte, war die fette Ölspur, auf der es mich nun rausgehauen hat, noch nicht da" oder richtig saubere mit ermittelbarem haftpflichtversicherten Schädiger? Für letztere braucht man keine Gap.
 
Beiträge
304
Motorrad
Felsberg 250
meinst Du damit "dumm gelaufen"-Unfälle wie: "Als ich mir die Kurve 20 Minuten vorher anguckte, war die fette Ölspur, auf der es mich nun rausgehauen hat, noch nicht da" oder richtig saubere mit ermittelbarem haftpflichtversicherten Schädiger? Für letztere braucht man keine Gap.
Beides. Und dann gibt es noch das Thema "Fahrerflucht"...
Zudem war mein Beitrag (nicht nur) auf die GAP bezogen - was ich mit meiner "Osteuropa"-Bemerkung andeuten wollte.
Ich kann deine Einstellung verstehen - so war ich auch mal. Aber ich bin ein gebranntes Kind (wenn auch glücklicherwiese nicht selbst - ich lerne auch aus den Fehlern anderer)... Und daher: Better safe than sorry.
 
Oben