Zuverlässigkeit

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsgespräche" wurde erstellt von Flugrost25, 01.01.2018.

  1. Flugrost25

    Flugrost25 Neues Mitglied

    Beiträge:
    1
    Hallo, bin neu dabei und würde gerne meine ersten Erfahrungen mit meiner SK8 weitergeben.
    Zuerst einmal fand ich die Preis- Leistung für dieses Moped in Ordnung und entschied mich im Spätsommer 2017 für den Kauf einer SK8. Der Motor läuft ruhig, wenn auch kraftlos auf den ersten Kilometern. Nach ca. 250 gefahrenen Kilometern verabschiedeten sich die vorderen Radlager. Die nächsten 500 Kilometer liefen problemlos wenn auch knarrend und quietschend (Dämpfer, Sitzbank). Nach längerer Standzeit wollte ich am letzten trockenen Wochenende eine kleine Runde drehen. Ging aber nicht. Die EOBD Leuchte wollte nicht mehr ausgehen (ab in die Werkstatt). Zum Vergleich. Kurz vorher habe ich eine Romet RM 125 (Neupreis 990€) gefahren. Zugegeben veraltete Technik vorne wie hinten, unruhiger Motor bei hohen Drehzahlen aber sehr zügig ca.120 Km/h und zuverlässig. Bisher kann ich eigentlich nur von einem Fehlkauf reden und jeder der noch keinen Kauf getätigt hat, nicht nur auf das gelungene Äußere zu achten. Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt?
     
  2. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    Bei mir machten nur die LED-Blinker Probleme - bisher 2x auf Garantie getauscht.
    Einmal leuchtete die Motorkontrollleuchte auf - war auf eine schlechte Masseverbindung zurückzuführen.
    Ansonsten gab es bei meiner BX125 keine Probleme - außer, dass sie etwas wenig Leistung hat. ;)
    Einige Kabel waren unschön verlegt und mangelhaft befestigt - das musste auch verbessert werden.
    Was mich etwas stört ist, dass die Tachoscheibe bei Bergfahrten manchmal von innen beschlägt. Der Fahrtwind trifft genau auf die 4 Öffungen auf der Rückseite des Tachos - im Frühjahr werde ich versuchen diese mit einem Filz abzukleben.
    Da ich sie für 2250 Euro und nach ca. 3 Monaten Wartezeit bekommen habe, war es aus meiner Sicht kein Fehlkauf.