Felsberg Was tankt ihr?

Shanks

Das muss drücken im Gesicht
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Felsberg 125
Also ich hatte davor ja eine sehr alte Maschine und dort hat man richtig gespürt das super plus dem ganzen deutlich besser tut als normales super

Wie sieht es bei den Brixton Felsberg aus? Merkt man einen Unterschied, verträgt der Motor super plus oder schluckt der einfach was da ist und ist zufrieden?
 

GoodBruzzano

Mitglied
Beiträge
97
Motorrad
Sunray
Habe tatsächlich mal ALLES getankt

Sei es E10, Super, super+, Vpower und Ultimate 102

Ich muss sagen es bringt rein garnix ob man e10 oder vpower tankt

Mit e10 hatte ich das Gefühl das sie irgendwie anders lief als davor mit super plus aber ich kann nicht sagen ob es sich positiv oder negativ ausgewirkt hat

Habe den Euro 4 motor.

Tank einfach normales super und du bist gut dabei

Mfg
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.049
Motorrad
Felsberg 125XC
Meine Erfahrung mit dem Euro 4 ist folgende: im Winter (bzw. „Kalte“ Jahreszeit) läuft die Mühle mit Ultimate/VPower wesentlich runder, jedoch wenn die Außentemperaturen “sommerlich“ sind, läuft Sie tatsächlich besser mit „Billigsprit“ Von der Discounter Tanke.

(E10 hat meine Mühle jedoch noch nie gesehen, die Spritsorte boykottiere ich seit dem sie eingeführt wurde!)

Merklich ist das im Sommer vor allen bei der Endgeschwindigkeit, und der Gasannahme wenn der Motor noch kalt ist.
Eine Erklärung habe ich dafür leider nicht, weil von meinen anderen Mopeds kannte ich immer nur „besser ist besser“.

Fazit: ich handle das aktuell etwa so wie bei der Winterreifen Regel, für mich gibt es da halt Wintersprit (Super Plus aufwärts) und Sommersprit (normales Super)
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
E10 , schon immer in allen Fahrzeugen , was soll denn durch max.5% mehr Alkohol passieren...
Ich freue mich über die Ablehnung und Vorbehalte ( die alle nur Geschwurbel sind , es gibt keinerlei Belege für alles was so herumgefaselt wird ) dann bleibt E10 etwas billiger .🤣
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
865
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Alles andere als E10 ist nur Placebo für den Fahrer (Aber Placebos können Wunder bewirken, man muss nur ganz fest daran glauben ;))

Eine höhere Oktanzahl verhindert "klopfen", also verfrühtes Zünden oder Mehrfachzündungen im Brennraum. Das brauchen Motoren die hoch verdichten, da dort die oben erwähnten "Fehl"-Zündungen mit zu schlechtem Sprit auftreten können.
Weder die 125 noch die 250 (ich vermute auch die 500) sind irgendwo auch nur "nahe" an einer "Hochverdichtung".
Der Brennwert (also die Maximal enthaltene Energie) wird für alle Benzinsorten mit 43 MJ/kg angegeben. Theoretisch, sollte aufgrund unterschiedlicher Zusätze leicht unterschiedliche Brennwerte vorhanden sein, die sind aber so gering, dass man die wohl nur wirklich in entsprechender Fachliteratur findet. Bei den niedrigen Drücken unserer Mopeds ist das allerdings, wie gesagt, irrelevant.

Gespart wird auch nichts, weil die ECU Programmierung mit AFR und nicht über Lamda läuft. Es wird z.B. "Hart" ein Verhältnis von 14.7 / 1 eingespritzt, egal wie "potent" dein Sprit wäre.


Den Motor juckt das auch nicht, ich vertraue nur den China Leitungen/Dichtungen nicht. Glaube auf dem Tank war auch ein E5 Aufkleber

Was die ursprüngliche E5 Vorschrift betrifft, glaube ich, dass das der Österreichischen Originalzulassung geschuldet ist. Zumindest zu dem Zeitpunkt war E10 dort nur schwer zu bekommen (zumindest nicht an den Autobahnen) und die, die das eingereicht haben, haben sich darüber wenig Gedanken gemacht. Inzwischen wurde das sogar für die Euro 5 Modelle aufgehoben, dort ist E10 zugelassen lt. Handbuch (Also der vermeintlich schlechtere Sprit ist zulässig für die härtere Abgasnorm)
Wie ich gerade noch lese, ist der E5 Aufkleber wohl immer noch auf dem Tank (alte Gewohnheit beim Hersteller!?), Nach Berichten hier im Forum ist das in der Betriebsanleitung der Euro 5 Modelle allerdings aufgehoben ...

Ich selber bin inzwischen gute 6500km (auf 2 Bikes) gefahren. Außer zum Einwintern haben ich nie etwas anderes als E10 getankt. Ich kann dir versichern, das das komplette Spritsystem wie neu aussieht. (Und wie ist wohl die Spritqualität in Südostasien oder Mittelamerika, wo diese Motoren zu Millionen eingesetzt werden und die Leute das tanken was sie bekommen ...)
Dazu kommt noch, dass seit mindestens 10 Jahren (Einführung E10 in D) auch in China kein Gummi der mit Sprit in Verbindung kommen soll, mehr produziert wurde der das nicht verträgt - eigentlich können ALLE Fahrzeuge die nach 2000 produziert wurden das problemlos schlucken. Die Angst vor porösen Dichtungen/Schläuchen gilt für echte Oldtimer (und selbst die sind inzwischen alle umgerüstet! Blei im Sprit für Oldtimer ist allerdings nochmal ein anderes Thema)
Ansonsten, wenn die Dichtungen und Schläuche kein Ethanol vertragen würden, hätten sie mit E5 auch ein Problem. Es würde länger dauern aber es wäre trotzdem ein Problem ... mit dem Argument darfst man in D im Moment nur noch Aral Ultimate 102 tanken!

Eins noch: E10 heißt auch nur, dass der Sprit 10% Ethanol enthalten darf. Ich habe mal eine Statistik gesehen in der E10 untersucht wurde und der tatsächliche Wert eigentlich zw. 7 - 9% lag, manchmal noch niedriger, aber niemals höher (zu riskant für den Hersteller). Es kann dir also passieren, das dein E10 nur 6 oder 7% Ethanol enthält. Die Statistik kann ich aber nicht finden, also zählen wir das mal als "nette Geschichte".


Sämtliche Infos zu diesem Thema (und mehr) findet man auch in diesem Forum mit der Suchfunktion ...
 
Zuletzt bearbeitet:

akg59

Mitglied
Beiträge
78
Motorrad
Brixton Bx 125
Alles andere als E10 ist nur Placebo für den Fahrer (Aber Placebos können Wunder bewirken, man muss nur ganz fest daran glauben ;))

Eine höhere Oktanzahl verhindert "klopfen", also verfrühtes Zünden oder Mehrfachzündungen im Brennraum. Das brauchen Motoren die hoch verdichten, da dort die oben erwähnten "Fehl"-Zündungen mit zu schlechtem Sprit auftreten können.
Weder die 125 noch die 250 (ich vermute auch die 500) sind irgendwo auch nur "nahe" an einer "Hochverdichtung".
Der Brennwert (also die Maximal enthaltene Energie) wird für alle Benzinsorten mit 43 MJ/kg angegeben. Theoretisch, sollte aufgrund unterschiedlicher Zusätze leicht unterschiedliche Brennwerte vorhanden sein, die sind aber so gering, dass man die wohl nur wirklich in entsprechender Fachliteratur findet. Bei den niedrigen Drücken unserer Mopeds ist das allerdings, wie gesagt, irrelevant.

Gespart wird auch nichts, weil die ECU Programmierung mit AFR und nicht über Lamda läuft. Es wird z.B. "Hart" ein Verhältnis von 14.7 / 1 eingespritzt, egal wie "potent" dein Sprit wäre.




Was die ursprüngliche E5 Vorschrift betrifft, glaube ich, dass das der Österreichischen Originalzulassung geschuldet ist. Zumindest zu dem Zeitpunkt war E10 dort nur schwer zu bekommen (zumindest nicht an den Autobahnen) und die, die das eingereicht haben, haben sich darüber wenig Gedanken gemacht. Inzwischen wurde das sogar für die Euro 5 Modelle aufgehoben, dort ist E10 zugelassen lt. Handbuch (Also der vermeintlich schlechtere Sprit ist zulässig für die härtere Abgasnorm)
Wie ich gerade noch lese, ist der E5 Aufkleber wohl immer noch auf dem Tank (alte Gewohnheit beim Hersteller!?), Nach Berichten hier im Forum ist das in der Betriebsanleitung der Euro 5 Modelle allerdings aufgehoben ...

Ich selber bin inzwischen gute 6500km (auf 2 Bikes) gefahren. Außer zum Einwintern haben ich nie etwas anderes als E10 getankt. Ich kann dir versichern, das das komplette Spritsystem wie neu aussieht. (Und wie ist wohl die Spritqualität in Südostasien oder Mittelamerika, wo diese Motoren zu Millionen eingesetzt werden und die Leute das tanken was sie bekommen ...)
Dazu kommt noch, dass seit mindestens 10 Jahren (Einführung E10 in D) auch in China kein Gummi der mit Sprit in Verbindung kommen soll, mehr produziert wurde der das nicht verträgt - eigentlich können ALLE Fahrzeuge die nach 2000 produziert wurden das problemlos schlucken. Die Angst vor porösen Dichtungen/Schläuchen gilt für echte Oldtimer (und selbst die sind inzwischen alle umgerüstet! Blei im Sprit für Oldtimer ist allerdings nochmal ein anderes Thema)
Ansonsten, wenn die Dichtungen und Schläuche kein Ethanol vertragen würden, hätten sie mit E5 auch ein Problem. Es würde länger dauern aber es wäre trotzdem ein Problem ... mit dem Argument darfst man in D im Moment nur noch Aral Ultimate 102 tanken!

Eins noch: E10 heißt auch nur, dass der Sprit 10% Ethanol enthalten darf. Ich habe mal eine Statistik gesehen in der E10 untersucht wurde und der tatsächliche Wert eigentlich zw. 7 - 9% lag, manchmal noch niedriger, aber niemals höher (zu riskant für den Hersteller). Es kann dir also passieren, das dein E10 nur 6 oder 7% Ethanol enthält. Die Statistik kann ich aber nicht finden, also zählen wir das mal als "nette Geschichte".


Sämtliche Infos zu diesem Thema (und mehr) findet man auch in diesem Forum mit der Suchfunktion ...
O jeeeeeee, es geht schon wieder looooooos.😁😁😁😁😁
 

Shanks

Das muss drücken im Gesicht
Beiträge
8
Motorrad
Brixton Felsberg 125
Ja , gleich starte ich mal einen Öl und Pflegemittelfred , auch über Wunderzündkerzen , Krafstoffionisierer und diverse Additive könnte man sich endlich mal richtig auslassen...
🤡
Du hast vergessen das auch die Luft iosioniert werden kann 😂 das ist ein Tuning geheim Tipp, anders schaltet man die fluxkompensator Funktion von der Brixton nicht frei
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Den Motor Juckt das auch nicht, ich vertraue nur den China Leitungen/Dichtungen nicht. Glaube auf dem Tank war auch ein E5 Aufkleber
Im Ernst , hast du jemals davon gehört das sich durch E10 an irgendeinem Fahrzeug irgendwo Dichtungen aufgelöst hätten ,
das wäre ja durch die Presse und Netz gerauscht , wüsste ich nicht.
Und du weisst auch schon das sogar in China Dichtungen nicht aus getrockneter Schafscheisse hergestellt werden , die diffuse Angst vor asiatischen Produkten ist m.E. ziemlich weltfremd , die haben uns nicht nur längst eingeholt , sondern in vielen Bereichen schon krass abgehängt .
 
Zuletzt bearbeitet:

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.049
Motorrad
Felsberg 125XC
☝️Nur um Missverständnisse vorzubeugen, ich persönlich boykottiere E10 nicht, weil ich Angst um meine Motoren habe, sondern weil ich das pervers finde, woher der Bioalkohol stammt, der da dem Sprit beigemischt wird, damit wir irgendwelche CO2 Bilanzen in unserem Land „optimieren“ können!

Die „Rohstoffe“ dafür werden nähmlich oftmals (größter Teil davon) in Regionen angebaut, wo die Menschen selbst manchmal selbst nicht genug zu Essen haben… bauen dann aber für „unseren“ Kraftstoff u.A. Zuckerrohr und Getreide an, die dann ausschließlich zu Bioalkohol verarbeitet werden, und zerstören Buchstäblich damit auch noch nebenbei unwiederbringlich deren eigene Ökosysteme!

🤔Nun könnte ja ein Schlauer auf die Idee kommen „Sollen die doch davon essen, was die da anbauen“, muss ja genug von da sein, wenn man mal bedenkt, wieviel „Biomasse“ man für die Gewinnung von 1L Ethanol benötigt.

➡️Nö, geht nicht, weil leider sind das meistens spezielle Sorten/Züchtungen, die absolut nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind!

🤔und woher will der Klugsch💩 das so genau wissen??

➡️ Mein ehemaliger Arbeitgeber aus Leverkusen ist mal mit Tabletten „Made in Germany“ groß geworden, hat sich aber vor ein paar Jahren im Größenwahn auf Gedeih und Verderben eine „US Giftmischer-Bude / Saatgutmafia-hütte“ einverleibt, die es fast geschafft hätte, den Pharmaladen direkt in den Konkurs zu treiben.
…und da konnte man ne menge „Zahlen“ in den Geschäftsberichten ableiten!
Ergänzung ()

Ja , gleich starte ich mal einen Öl und Pflegemittelfred , auch über Wunderzündkerzen , Krafstoffionisierer und diverse Additive könnte man sich endlich mal richtig auslassen...
🤡
🤣😂 Seitenweise würde ich da dann mit vollschreiben 😂🤣😂🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
1.862
Motorrad
Rayburn
Aral Ultimate, das einzige ohne jeglichen Bioanteil, bei 2,7ltr/100km kann ich mir das noch gönnen
Meine alte Vergaser Suzuki hat tatsächlich weniger mit Super Plus verbracht das hat sich durchaus ausgeglichen, bei der Brixton nicht wirklich meßbar. Aber ich glaube dran und Glauben versetzt Berge 😜
 

Lexington

Brixton forever !
Beiträge
262
Motorrad
BX500 XS125
Bioethanol.
Damit hat sie dann 12PS😜👍🏻
Ergänzung ()

E10 , schon immer in allen Fahrzeugen , was soll denn durch max.5% mehr Alkohol passieren...
Ich freue mich über die Ablehnung und Vorbehalte ( die alle nur Geschwurbel sind , es gibt keinerlei Belege für alles was so herumgefaselt wird ) dann bleibt E10 etwas billiger .🤣
E10= bis zu 10 prozent
E5= bis zu 5 prozent

Habt ihr euch schon mal überlegt mit was die Motoren im Herkunftsmarkt laufen und welchen Sprit es vor 20 Jahren bei Neueinführung der technischen Basis der Motoren gab?
 

Ähnliche Themen

Leistungseinbruch bei Betriebstemperatur

Schiefer Tank & andere Probleme an der Cromwell (Neufahrzeug)

Dayly driver - 3 Monate auf der Cromwell 125

Erfahrung Crossfire XS (im Vergleich zur Cromwell)

Crossfire XS Übersetzung geändert erfahrung

Oben