Übersetzung ändern was ist besser?

GoodBruzzano

Mitglied
Beiträge
26
Motorrad
Sunray
Hey, hatte mir überlegt ein neuen Kettensatz zu kaufen, da der alte schei*e ist, und wenn ich das mache, halt direkt die Übersetzung zu Ändern.

Was ist besser?
Kürzere Übersetzung = Bessere Beschleunigung und schneller auf Topspeed, da die serienübersetzung vom 4 in 5 ja nen starken drehzahlabfall bewirkt sollte ich ja eigentlich mehr Topspeed haben oder?

Aber dafür halt mehr spritverbraucht und mehr Motorverschleiß

Längere Übersetzung = Schlechtere Beschleunigung aber sollte dementsprechend mehr Topspeed haben, ich bin recht leicht (80kg, 180cm) und müsste ja so schon im 4 Gang die 100 knacken. Wenn ich die Bude dann noch bischen prügel, dann so bei 10500U/min 103kmh ca. (geraten) Und dann in 5 schalte könnte ich ja dann mehr topspeed erreichen?

Weniger Spritverbrauch bezweifle ich aber dafür halt ruhigeres fahren bei 70-90kmh

Was würdet ihr sagen?

Danke!
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
7.926
Motorrad
Cromburn 125
Längere Übersetzung = Schlechtere Beschleunigung aber sollte dementsprechend mehr Topspeed haben, ich bin recht leicht (80kg, 180cm) und müsste ja so schon im 4 Gang die 100 knacken. Wenn ich die Bude dann noch bischen prügel, dann so bei 10500U/min 103kmh ca. (geraten) Und dann in 5 schalte könnte ich ja dann mehr topspeed erreichen?
Dafür reicht die Motorleistung nicht aus.
Ergänzung ()

Edit:
Suchergebnisse für Anfrage: übersetzung
 
Zuletzt bearbeitet:

GoodBruzzano

Mitglied
Beiträge
26
Motorrad
Sunray
Dafür reicht die Motorleistung nicht aus.
Ergänzung ()

Edit:
Suchergebnisse für Anfrage: übersetzung
Habe gelesen, das sie bei 105kmh gps in begrenzer geht mit der kürzeren Übersetzung. .. Habe alleine (meine brixi rennt gut) laut tacho 115kmh geschafft und mein Tacho hat laut gps nur 3kmh abweichung und auf GPS stand 112Kmh
Ergänzung ()

Dafür reicht die Motorleistung nicht aus.
Ergänzung ()

Edit:
Suchergebnisse für Anfrage: übersetzung
Ich kann sogar locker bei Kawasakis mit 15Ps mithalten😂 Hab sogar mal ein abgezogen 😂😂
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.787
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Wie wäre es mit einem Stummel oder M-Lenker?
Der Fahrtwind bremst mehr als eine falsche Übersetzung.

Gruß
Willy
Das kann ich bestätigen.
Meine XS ist mit mir deutlich langsamer als mit meiner Frau.
Ich bin knapp 2 Meter und meine Frau "nur 1,75".
Und bei Vergleichsfahrten mindestens 7 km/h Unterschied bei V max.
Also ich fast immer 2 stellig.
BEi meiner Frau war über 100 km/h deutlich häufiger drin.
Ich fahre auch einen Zahn weniger hinten bei der xs. Die ist etwas kürzer übersetzt als die anderen 125 er.
Aber mit ori Übersetzung ist bei leichter Steigung bei mir der 5 Gang kaum nutzbar gewesen.
VErbrauchsunterschied eigentlich nicht ermittelbar
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
957
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Das Thema wurde ja schon ausführlich abgekaspert..
macht nix , so ist es halt in einem Forum....
Mein kurzes Fazit dazu :
Wenn der Serienzustand so ist das man den höchsten Gang in der Ebene ohne Windeinfluss bis zum Anschlag ausdrehen kann , immer , macht eine längere Ü-Setzung Sinn , das ist aber normal nie der Fall , man "verhungert" einiges unter max. Drehzahl weil der Hersteller Schiss hat das wir mit max. Drehzahl ewig über die Bahn brettern und vermehrt Motorplatzer auftreten ( Garantiekosten ).

Also kann man mit einer kürzeren Ü-Setzung folgendes erreichen , bessere Beschleunigung , oft höhere Endgeschwindigkeit weil der Motor am "Gummiwandpunkt" von vorher höher dreht und etwas mehr Leistung da ist , nur Angst vor dem Wert Drehzahl darf man da nicht haben .

Eine längere Ü-Setzung verschlechtert Beschleunigung und Endgeschwindigkeit , einziger Vorteil ist das man bei Reisegeschwindigkeit weniger Drehzahl hat , wem also es darauf ankommt , Höchstgeschwindigkeit und Durchzug egal sind ( Fahrweise und Einsatzort ) kann das also tun .

Ich habe länger Ü-Setzt weil ich nur sehr selten auf Strecken fahre wo eine hohe Endgeschwindigkeit Sinn mach ( BAB, gerade Bundesstrassen und so ) und Berge gibt es hier auch nicht so recht .
 

Nordertown

Alex
Beiträge
537
Motorrad
'21er Sunny ABS
ich war eigentlich immer der meinung, dass es nur entweder oder gibt,
sprich, bei kürzerer übersetzung besserer anzug, dafür schlechtere
endgeschwindigkeit, bei längerer umgekehrt, schlechterer anzug,
höhere endgeschwindigkeit
zumindest ist mir das aus meiner mofa/moped zeit in erinnerung,
ob meine kiste jetzt besser zieht oder schneller fährt, ist mir humpe,
die paar km/h oder sekunden im anzug schenk ich mir.
zumal auch, wenn es nicht eingetragen ist, wenn das überhaupt geht,
auch versicherungstechnisch bei einem unfall problematisch wird...
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.787
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Das war früher auch meist so. Dank Euronormen sind die meisten Moppeds eher lang übersetzt in der Serie.
Ich habe etwas kürzer übersetzt, weil ich eher nicht Jockeyabmessungen habe und bei meinem CW Wert auf dem Mopped die ori Übersetzung zu lang ist.
KAnn aber jeder machen wie er mag.
Mir gefällt die etwas bessere Beschleunigung und das der 5. Gang auch sinnvoll nutzbar ist
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
957
Motorrad
Cromwell 250 ccm
ich war eigentlich immer der meinung, dass es nur entweder oder gibt,
sprich, bei kürzerer übersetzung besserer anzug, dafür schlechtere
endgeschwindigkeit, bei längerer umgekehrt, schlechterer anzug,
höhere endgeschwindigkeit
zumindest ist mir das aus meiner mofa/moped zeit in erinnerung,
ob meine kiste jetzt besser zieht oder schneller fährt, ist mir humpe,
die paar km/h oder sekunden im anzug schenk ich mir.
zumal auch, wenn es nicht eingetragen ist, wenn das überhaupt geht,
auch versicherungstechnisch bei einem unfall problematisch wird...
Die ganzen Ritzelrechner berücksichtigen ja nicht den notwendigen höheren Leistungsbedarf zum schneller fahren , das ist einfach nur Zahlenspielerei , wenn man das Kettenrad an den Motor tackert und das Ritzel ans H-rad kann man glatt 300 Km/h fahren🤭
Und zu dem nicht totzukriegenden Gerücht wg. verlust des Versicherungsschutzes :
Nur wenn ein ursächlicher Zusammenhang des Umbaus mit dem Schadenereignis vorliegt könnte das sein (Versicherung müsste das gerichtsfest beweisen können) .
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
7.926
Motorrad
Cromburn 125
bei längerer umgekehrt, schlechterer anzug,
höhere endgeschwindigkeit
Das ist, bei unseren Mopeds, eine eher theoretische Option.
Die Leistung reicht einfach nicht aus, um den Windwiderstand zu überwinden.

wenn es nicht eingetragen ist, wenn das überhaupt geht,
auch versicherungstechnisch bei einem unfall problematisch wird...
Das ist eher ein zulassungstechnisches Problem.
Die Fahrt-Emissionen (Abgas und Geräusch) werden in einem bestimmten Gang, bei einer bestimmten Geschwindigkeit gemessen.
Das ändert sich dann aber alles, wenn an der Übersetzung etwas geändert wurde.
Das wiederum führt (wegen "falscher"/"schlechterer" Werte) dann theoretisch zum Erlöschen der ABE.
Und dann bist du, im Prinzip, ohne Zulassung (und ohne Versicherungsschutz) unterwegs.
Ich habe allerdings noch nie erlebt, dass das überprüft wurde.

Ich fahre ein 48er (oder 49er ?) Kettenrad.
An der Höchstgeschwindigkeit hat sich, bei mir, nichts geändert. Aber sie zieht besser und der 5. Gang ist nicht mehr nur "Overdrive".
 
Zuletzt bearbeitet:

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
143

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
251
Moin,

meine kleine MZ mit ihren 10PS ist ja durchaus vergleichbar, bei ihr liegen zwischen Hochlenker und damit normal aufrechter Sitzhaltung und dem Flachlenker und kleinem Windschild, bei leicht gebeugter Sitzhaltung, gute 15Km/h, auch die Klamotten, (Flatterjacke oder eng anliegende Kleidung) tragen noch zu einem Unterschied bei.

Willy
 

Marcel Massi

Mitglied
Beiträge
227
Motorrad
Felsberg 125 ABS CargoGreen
Habe hinten auf das 49er gewechselt, mit dem Ergebnis das sie besser "beschleunigt" und eine höhere Vmax erreicht.
Bin absolut zufrieden damit. Jetzt ist es auch möglich den 5.Gang normal zu benutzen und muss nicht immer in den 4.Gang zurück.
Mein Fazit : Empfehlenswert !
 

HapeRayburn

Mitglied
Beiträge
1.241
Motorrad
Crossfire 500 X
Ich hatte auf der Rayburn ein 49 Kettenblatt, aber nur weil es hier recht viele Steigungen gibt, die schon den 3. gang erfordert hatten
Das ging dann entspannt im 4.
Wenn Du schon die 115 siehst und dir die Beschleunigung reicht , lass es
Um entspannter (Drehzahl ärmer) zu fahren hatte mir die Werktstatt ein 15er Ritzel vorne empfohlen
Es gibt hier viele positive Beiträge zum 49 Kettenblatt, die beruhen aber alle auf ( sorry an die Betroffenen :) ) Körpermasse/ Körpergröße
und oder den streckenvorlieben ( wie bei meinen bescheidenen 1,70 und 67Kg )

es gibt keine Königsweg hierfür
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
7.926
Motorrad
Cromburn 125
Wenn Du schon die 115 siehst und dir die Beschleunigung reicht , lass es
👍
Nicht vergessen: Die Mopeds sind vom Hersteller mit ~100 km/h angegeben.
Wenn man dann eines erwischt, dass in der Serienstreuung nach oben ausreißt, sollte man die Finger davon lassen.

die beruhen aber alle auf ( sorry an die Betroffenen :) ) Körpermasse/ Körpergröße
:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Bloß weil der gemeine Badenser an sich zum untergewichtigen Zwergwuchs neigt...
 

Nichtraucher

Mitglied
Beiträge
251
Moin,

ich finde es übrigens völlig normal ein Getriebe nicht zur zum Beschleunigen zu nutzen, denn dafür ist es gemacht.

Gruß
Willy
 

Ähnliche Themen

Motorrad-Testtag: Guzzi V7 850, Suzuki SV650, RE 350 Meteor (alle 2021)

Tour 2400 km Tour "der Nase nach"

Oben