Technik: „Ich hätte da mal eine Frage“

iSi

...es ist ja, wie es ist... it is what it is…
Beiträge
911
Motorrad
Brixton-Fan(a)tic-Mash
Da hier viel Fach(kundiges) Personal rumschreibt, wende ich mich an euch.
Bei meinem Motorrad ist ( gefühlt ) der Abstand zwischen Gasgriff und Handbremse ( ihr merkt schon es geht um rechts ) etwas weiter als es mir angenehm ist.
Da ich gerne, so habe ich es gelernt, mit zwei bis drei Fingern rechts bremse dabei den Rest der Hand am Gasgriff lasse, ist das gelegentlich etwas anstrengend.
Da meine Finger bisher nach dem Lamarck‘schen Prinzip noch nicht länger geworden sind, habe ich gedacht, das ich einfach einen anderen Bremshebel anbaue.
Ich habe das bei Schnaggo gesehen, der hat eine stärkere Winkelung an seinem Motorradl. Da ist es recht einfach beides gut zu handle‘n.
Jetzt meine Frage: Ist das ein Plug & Play- Prinzip und die Dinger ( Bremshebel ) passen immer, oder muß ich da auf etwas Spezielles achten???
Wem die Frage zu doof ist , der liest einfach darüber hinweg.
Freue mich auf ernst gemeinte Antworten.
 

Schnaggo

Mitglied
Beiträge
253
Motorrad
Husqvarna Svartpilen 401, Vespa 50 Special, Crossfire125 XS
Hab den „Meister“ bereits angetickert und warte auf Antwort (inkl. „mach das mal bitte für kleines“) Melde mich also diesbezüglich sehr zeitnah ;) Wir machen deine heisse Italienerin perfecto 😊
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.431
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
@iSi du möchtest vermute ich auf einstellbare Hebel umstellen.
Also plug and Play funktioniert zumeist nicht, da zumeist die Aufnahme der hebel anders ist.
Vor allem aber die Betätigung der bremspumpe ist unterschiedlich.
Auch bedürfen andere Bremshebel einer ABE.
Es gibt diverse hersteller anderer hebel mit ABE.
Hier mal eine Beispiel
Bremshebel Kupplungshebel SET EDITION für Fantic Caballero Flat Track, 129,95 €
Vg
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

gnymfazz

Mitglied
Beiträge
104
Zur Info: mein Fahrlehrer meinte er würde die Ausbildung abbrechen wenn er sieht, dass ich beim Bremsen nicht alle Finger am Hebel habe.
Begründung: sollte man doch ne Vollbremsung machen wollen, geht's nicht, weil man sich selbst quetscht..
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
676
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Da hier viel Fach(kundiges) Personal rumschreibt, wende ich mich an euch.
Bei meinem Motorrad ist ( gefühlt ) der Abstand zwischen Gasgriff und Handbremse ( ihr merkt schon es geht um rechts ) etwas weiter als es mir angenehm ist.
Da ich gerne, so habe ich es gelernt, mit zwei bis drei Fingern rechts bremse dabei den Rest der Hand am Gasgriff lasse, ist das gelegentlich etwas anstrengend.
Da meine Finger bisher nach dem Lamarck‘schen Prinzip noch nicht länger geworden sind, habe ich gedacht, das ich einfach einen anderen Bremshebel anbaue.
Ich habe das bei Schnaggo gesehen, der hat eine stärkere Winkelung an seinem Motorradl. Da ist es recht einfach beides gut zu handle‘n.
Jetzt meine Frage: Ist das ein Plug & Play- Prinzip und die Dinger ( Bremshebel ) passen immer, oder muß ich da auf etwas Spezielles achten???
Wem die Frage zu doof ist , der liest einfach darüber hinweg.
Freue mich auf ernst gemeinte Antworten.
Von wem hast du denn den Unsinn gelernt ?
 

iSi

...es ist ja, wie es ist... it is what it is…
Beiträge
911
Motorrad
Brixton-Fan(a)tic-Mash
Zuletzt bearbeitet:

FlowBX

Der Sonne entgegen und gegen den Strom 😎
Beiträge
917
Motorrad
"Bratwell" Golden Backstage Black
Sorry, keine Ahnung wie du das genau umbauen kannst, aber bitte mit E Nummer.
Es gibt in unzähligen Doku-Videos immer die Anmerkungen, der ist nicht orichinal.
Da muss ich datt Bike stilllegen.

Wobei wenn ich mich an die Funktion entsinne, drückst du mit dem Hebel ein Nubsi das das Öl dann dezent auf den Bremskolben wirkt.

Dann sollte eigentlich ein Gleicher auch passen.
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.431
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Genau bei dem nubsi gibt es diverse unterschiedliche.
Selbst innerhalb eines herdtellers.
Krm meiner Frau hat andere Bremspumpe als meine ktm.
Wegen bremshebel ohne abe gabs schon oft Probleme beim TÜV odrr Kontrollen.
Uch ksnn verstellbare nur empfehlen .
Mir ist der hebel meist zu nah am Griff
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
676
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Ich wußte,daß


ich auf Dich zählen kann👍
Ergänzung ()

wer lesen kann , ist klar im Vorteil.
ich möchte nicht darüber diskutieren, wie ich bremse, sondern, wie ich den Bremshebel umbaue.
Danke für die konstruktiven Vorschläge.
🙏🏻
In einem Forum kann man halt nicht festlegen was wie diskutiert wird , sondern ist ausgeliefert .
Und unsinniges Handling ist das was es eben ist , unsinnig 😜
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.136
Motorrad
Cromwell 125
Wenn es für dein spezielles Moped/Modell nichts zum Nachrüsten gibt, sehe ich spontan 2 Möglichkeiten:

- Am "einfachsten" wäre es wahrscheinlich, herauszufinden, welche Bremse (exakt welcher Herst./Modell/Ausführung) Fantic verbaut hat (die kaufen die allermeisten Hersteller hinzu).
Dann nachforschen, bei welchem anderen Hersteller(n), in welchem Modell. genau dieselbe Bremse verbaut wurde und dort dein Glück versuchen.
Du bist dann zwar immer noch ohne ABE (für die Fantic) unterwegs, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass du den Hebel (gute Dokumentation und entspr. Nachweise vorausgesetzt!) per Einzelabnahme eingetragen bekommst.

- Du besorgst dir "irgendeinen" verstellbaren Bremshebel und einen Originalen. Mit den beiden gehst du zum Fräser deines Vertrauens und bittest ihn aus den beiden einen zu machen (expl. die Aufnahme des originalen Hebels so nachzubauen, dass sie an den verstellbaren Hebel passt). Dann bist du zwar ohne ABE unterwegs, hast aber (zumindest für den TÜV-Termin) noch einen Originalen.
 

Dimitri Harkov

Mitglied
Beiträge
340
Motorrad
Moto Guzzi V7
Da ich gerne, so habe ich es gelernt, mit zwei bis drei Fingern rechts bremse dabei den Rest der Hand am Gasgriff lasse, ist das gelegentlich etwas anstrengend.
Ja genau. So macht man das, sofern es sich nicht um eine Notbremsung handelt.
Lass Dir das nicht ausreden, @iSi

Und zum Thema: Hab ein ähnliches Problem, finde es aber zu mühsam nur deswegen zur Abnahme zu müssen.
Vielleicht bau ich ja mal mehr um und mach dann alles auf einmal.

LG D.
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.431
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Raximo hat meine Frau an der ktm
Gutes preis leistungs Verhältnis,
Vorher immer v trec.
Aber die haben für deine keine hebel
 

Der Papenburger

Oldtimer
Beiträge
371
Motorrad
Felsberg 125
Ja genau. So macht man das, sofern es sich nicht um eine Notbremsung handelt.
Lass Dir das nicht ausreden, @iSi
Da ich das nicht gelernt habe - mein Lappen ist von 1979, ich darf die Mopeds so fahren ;-) - würde mich mal interessieren, welche 2 - 3 Finger man zum Bremsen mit der Vorderradbremse denn benutzt. Vom Daumen 2, 3 Finger nach rechts, oder vom kleinen Finger 2 nach links?

Ich benutze übrigens, bis auf den Daumen, alle Finger zum Bremsen. Da ich noch kein Parkinson habe, kann ich die Bremskraft immer noch sehr gut dosieren. Ist der Daumen überhaupt ein Finger?

Zum Thema kann ich leider nicht viel beitragen. Meine Finger sind wie für den Bremshebel gemacht, so daß ich mir darüber bisher keine Gedanken gemacht habe. Was mir allerdings einfällt, wären 3D-Drucker. Es gibt welche, mit denen kann man ganze Häuser drucken. Da sollte so ein kleiner Bremshebel doch kein Problem darstellen, oder?
 

iSi

...es ist ja, wie es ist... it is what it is…
Beiträge
911
Motorrad
Brixton-Fan(a)tic-Mash
Also, soweit erstmal lieben Dank an alle , hat mir sehr geholfen.
Da ist ja einiges an Vorschlägen bei rumgekommen. Ich sehe schon eine Lösung und hoffe die bald umsetzen zu können.
ich werde es dann mal am CTF vorführen😘
🤘🏻( Hand am Gasgriff ) 😂
 
Oben