Tacho+ABS ohne Funktion

immertief

Mitglied
Beiträge
11
HUHU hab heute mal meine 250er ein paar Meter bewegt und festgestellt das Tacho und ABS nicht funktionieren. Kann mir jemand Details sagen wie z.B. wird das Tachosignal nur vorne abgenommen? Wo sitzt das ABS Steuergerät? unterm Tank? Hatte schonma jemand ein ähnliches Problem?
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
953
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Hmm, Tachosignal kommt aus der ECU. Die ECU bekommt das Geschwindigkeitssignal vom ABS Sensor am Vorderrad.

Wenn du also KEINE Geschwindigkeit und kein ABS hast (ich nehme mal an die ABS Leuchte geht nicht aus), wäre meine erste Vermutung der erwähnte ABS Sensor.

Ich habe kein Foto, aber du findest am Rad vorne eine Schlitzscheibe die mit rotiert. An dieser Scheibe muss ein Sensor sitzen / im Bremssattel irgendwo. Den würde ich mal kontrollieren ob der ordentlich befestigt ist. Danach dem Kabel folgen und auch Brüche checken. Am Ende des Kabels geht es in einen Stecker. Diesen mal abziehen, kontrollieren, sauber machen, neu anstecken.

Danach Zündung an und mal rollen lassen (nur dann geht das ABS aus).
 
Zuletzt bearbeitet:

immertief

Mitglied
Beiträge
11
Das hab ich schon durch sie hat ja ein paar Minuten funktioniert . Die Kiste hat ja auch gerade erst 1000km runter kann mir nur einen Grund aufgrund der Standzeit zusammenreimen. Gibts einen Abstand den man am Sensor messen kann? Übrigends ist ein guter Bosch Sensor ist da verbaut.
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
953
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Es ist immer nützlich wenn man alles beschreibt was man schon probiert hat, das macht es für die anderen einfacher.

Einen definierten Abstand gibt es nicht im Handbuch aber als Faustregel: So dicht wie möglich ohne zu schleifen.
Wenn es ein paar Minuten funktioniert hat nachdem du da was gemacht hast, dann würde ich da mal genauer schauen.
 

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
695
Das hab ich schon durch sie hat ja ein paar Minuten funktioniert . Die Kiste hat ja auch gerade erst 1000km runter kann mir nur einen Grund aufgrund der Standzeit zusammenreimen. Gibts einen Abstand den man am Sensor messen kann? Übrigends ist ein guter Bosch Sensor ist da verbaut.

Hallo, ABS-Radsensoren kann man recht einfach überprüfen da sie beim drehen des Rads eine Wechselspannung abgeben.

"Beim Prüfen der ABS Sensoren wird dieser zunächst auf äußere Beschädigungen untersucht. Auch ein Überprüfen der Steckverbindungen kann helfen. Bringt das keine Erfolge, kann man mittels Multimeter die Spannung des ABS Sensors messen. Auch mit einem Oszilloskop lässt sich die Signaldarstellung auswerten."

ABS Sensor prüfen und wechseln - Anleitung | HELLA

Gruß
Mike
 

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
695
Geht das auch über OBD?

Ob das bei Brixton möglich ist ???

Wenn das Moped länger gestanden hat,
Ladezustand ?
Batterie Anschlüsse ?

Wenn der Tacho auch nicht funzt können Kabel bzw. Stecker am Kabellbaum lose sein ?
Sicherungen geprüft?

Möglicherweise wie auch in diesem Fall:
Neue Brixton 125 Felsberg -> Motor+ABS-Leuchte - Das Motorrad und Töff-Forum der Schweiz
" So, ich kann die Brixi wieder abholen. Ein Kabel fürs ABS wurde durch den Lenker immer wieder eingeklemmt. Was dazu führte das es eine Sicherung geschwellt hat. Die Verkabelung sei nicht gut gerichtet gewesen.
Jetzt sollte wieder alles funktionieren.😇 "
 
Zuletzt bearbeitet:

immertief

Mitglied
Beiträge
11
Batterie ist nagelneu , ja die Problematik mit dem Lenker und den komischen Platten die da festgeschraubt sind habe ich gesehen . Danke das ist mal ein Anhaltspunkt...
 

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
695
Na am Lenker kanns eigentlich nicht liegen da die Sensorenkabel unter den Tank gehen.

ABS-Sensorkabel sowie die ABS- Spannungsversorgung sollte eigentlich zum ABS-Steuergerät führen.

ABS- Block u Steuergerät.jpg

Datenaustausch via CANBus zwischen Motor und ABS-Steuergrät ?!
Ein Schaltplan wäre schon hilfreich um eingehende Spannungen und Signale zu überprüfen. ;)
Keine Gewährleistung mehr ?
 

immertief

Mitglied
Beiträge
11
Gewährleistung muss ich schauen privat gekauft 2 Hand , 1180km runter , wo sitzt den das ABS Steugerät? unterm tank oder unter der Sitzbank?
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
953
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Einfach dem ABS Kabel folgen:

Elek Diagram.jpg

Die Qualität ist nicht so toll, und wird durch den Upload als Bild hier bestimmt nicht besser. Ich hänge das nochmal als Datei an.

ECU:

DELPHI ECU.jpg

Das Tachosignal ist an Stecker 1 (J1) Pin6.


Im Prinzip ist das Wissen über den Sitz des ABS Steuergerät aber unnötig. Einfach Sensor prüfen, angehängten Kabeln folgen (und prüfen) und Stecker den Sitz kontrolieren. Das einzige was du mit dem Steuergerät selber machen kannst ist draufklopfen ...
 

Anhänge

  • Elek Diagram.jpg
    Elek Diagram.jpg
    106,9 KB · Aufrufe: 11

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
695
Im Prinzip ist das Wissen über den Sitz des ABS Steuergerät aber unnötig. Einfach Sensor prüfen, angehängten Kabeln folgen (und prüfen) und Stecker den Sitz kontrolieren. Das einzige was du mit dem Steuergerät selber machen kannst ist draufklopfen ...

Klopf klopf Kuck Kuck :cool:

Die Stecker würde ich direkt am ABS-Steuergerät schon überprüfen.

 
Zuletzt bearbeitet:

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
953
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Hmm ja

Ich sehe mich korrigiert, unter gewissen Umständen kann man vielleicht was machen - wenngleich ich kaum an eine kalte Lötstelle glaube.

Muss er doch mal ein OBD anschließen und schauen welchen Fehler er genau hat. Mit den gegebenen Info würde ich immer noch als wahrscheinlichstes auf Sensor oder Kabel/Stecker tippen, und hoffe das auch für ihn, sehend dass das Steuergerät 498€ kostet.

.. aber hey, Pferde Apotheke ... da war doch was ...



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was das Video betrifft - Das Ding hat jahrelang ordentlich funktioniert und plötzlich hat es eine kalte Lötstelle? Wie kann so etwas passieren? Der Hydraulikmotor ist alt, zieht immer mehr Strom, und irgendwann werden die Lötstellen heiß. Jetzt repariert der das, es geht wieder und in 2 Monaten tritt der Fehler wieder auf ... oder die Maschine brennt ab, weil jetzt die Lötstellen halten und das Kabel brennt ...
Oder diese zwei Lötstellen haben sich lose vibriert und morgen sind es zwei andere aufgrund des Alters ....
Alles Spekulation, klar ... aber Lötstellen die jahrelang ok waren und dann plötzlich nicht mehr, dafür muss es einen Grund geben.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Moment ist mir wieder eingefallen warum ich von "Draufklopfen" sprach:

Ich vermute, das diese Kleinelektronik heutzutage vergossen ist. Da kommt man nicht mehr ran wie an so alte Elektronik. Von SMD und Multilayer PCB will ich gar nicht erst anfangen.

Ist das Absicht um mehr Geld damit zu verdienen, bestimmt; andererseits ist es weniger anfällig für Vibrationen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
695
Hmm ja

Ich sehe mich korrigiert, unter gewissen Umständen kann man vielleicht was machen - wenngleich ich kaum an eine kalte Lötstelle glaube.

Muss er doch mal ein OBD anschließen und schauen welchen Fehler er genau hat. Mit den gegebenen Info würde ich immer noch als wahrscheinlichstes auf Sensor oder Kabel/Stecker tippen, und hoffe das auch für ihn, sehend dass das Steuergerät 498€ kostet.

.. aber hey, Pferde Apotheke ... da war doch was ...

Um das Austauschen teurer Ersatzteile ohne spezifische Softwarediagnose zu vermeiden überprüfe ich gerne zuerst die nötige Spannungsversorgung, Signale Ein/Ausgänge mit Multimeter, Oszi, Kabelprüfboxen bzw. Kabeladapter gemäß Schaltplan.

ZB.
ABS - Prüfen.jpg


Kabeldurchgangsprüfung natürlich ohne Steuergerät und Verbraucher, dafür aber mit 12V Batteriespannung und H3 55W Arbeitscheinwerfer als Prüflampe !

Wenn der ASW beim Prüfen hell leuchtet = iO , wenn das Kabel leuchtet nicht iO ;)

Das gute daran ist wenn man den Kabelstrang entlang beim Messen "durchbewegt" bekommt man sofort mit an welcher Stelle es dunkel oder wieder hell wird. 😃

Kabelprüfbox.jpg


Gruß
Mike
 
Zuletzt bearbeitet:

immertief

Mitglied
Beiträge
11
Kabeldurchgangsprüfung natürlich ohne Steuergerät und Verbraucher, dafür aber mit 12V Batteriespannung und H3 55W Arbeitscheinwerfer als Prüflampe !
Das lass ich mal lieber bei der feinen Microeletronik die mittlerweile überall verbaut wird.
Ich hab dann mal die Steuergeräte gefunden und die Kabel gescheckt das ist alles Io. OBD hab ich noch nicht zum laufen bekommen da
bei keiner meiner Prüfgeräte der Suchlauf ein Ergbnis brachte. (No Name OBD von Amazon , Kabel und Blutoothadapter von ebay)
 

Bike Mike

Racing like no others
Beiträge
695
Das lass ich mal lieber bei der feinen Microeletronik die mittlerweile überall verbaut wird.
Ich hab dann mal die Steuergeräte gefunden und die Kabel gescheckt das ist alles Io. OBD hab ich noch nicht zum laufen bekommen da
bei keiner meiner Prüfgeräte der Suchlauf ein Ergbnis brachte. (No Name OBD von Amazon , Kabel und Blutoothadapter von ebay)

Ob das Brixton-ABS diagnosefähig ist ???
Ist ein Hersteller angeben ?
 

Lexington

Brixton forever !
Beiträge
359
Motorrad
BX500 XS125
Ich würd mal bei der Fehlerdefinition anfangen:

Abs und tacho gehen nicht.

Heisst das überhaupt keine tachoanzeige ,abs kontrolle leuchtet nicht ,abs arbeitet nicht.zu erst mal Sicherungen und Stromverdorgung checken .


Oder heisst es abs lampe an ,tacho anzeige da zeigt aber keinen wert an.
Mit ziemlichet Sicherheit ein Abs Geber defekt.

ABS Steuergerät sitzt direkt am Pumpenblock, ist von Bosch und Diagnosefähig.

Can Bus in der 250er Brixton...lustige Idee, aber nein!
 

Ähnliche Themen

ABS Funktionsfrage

Erfahrung Crossfire XS (im Vergleich zur Cromwell)

Kupplung selber einstellen / warten

Schiefer Tank & andere Probleme an der Cromwell (Neufahrzeug)

Erfolgreicher Anbau eines analogen Tachos :-)

Oben