Sicherheitsrelevante Schraubverbindungen

don a

Mitglied
Beiträge
599
Motorrad
Charlie Brown
Sorry, ich wußte keinen besseren Threadtitel....

Anlässlich dieses Posts mit der abgefallenen Bremse:
Ich hab dann heute mal bei mir nachgeguckt. Vorne sind meine Schrauben mit Lackstift markiert:
IMG_2635.jpeg

Meine Frage: Wie ist das bei euch? Wer hat das gemacht? China, KSR oder mein ausliefernder Händler?
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
China natürlich , die Abnahme dort macht die Markierung nach Kontrolle , so kenne ich das .
Der Händler kann doch unmöglich alle Schraub- und sonstigen Verbindungen (Stecker z.B.) der Werksmontage prüfen , oder ob die Nockenwelle richtig eingebaut , das Ventilspiel stimmt etc etc etc checken , da braucht der ja zig Stunden für , das ist doch Unsinn , weshalb sollte er das denn tun und wer bezahlt ihm das.
Der braucht ca. 2 Std. um das 95% montierte Bike aus der Kiste zu nehmen , die beiliegenden sperrigen Teile anzubauen , Batterie füllen+laden , Öl ist schon drin , etwas Benzin rauf , Luftdruck , Probelauf/Fahrt , fertig , Kundenübergabe .
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
🤔 IIRC einige Markierungen an meinem Moped sind nach der 1000-Inspektion dazugekommen.
Das glaube ich nicht , du irrst bestimmt , wer sollte das denn warum tun bei/nach der Inspektion ?
Frag mal in der Werkstatt ob die sowas machen , der wird nicht mal nen weissen Filz- oder Lackstift da haben , und für was sollte das gut sein ?
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Bei mir wurden bei der Inspektion alle Sicherheitsrelevanten Schrauben mit rot markiert. Auf meine Nachfrage bei dem Mechaniker meinte dieser: „Das mach ich immer so“ 👍🏻
Ääächt...davon habe ich n.n. gehört das das gemacht wird .🤨
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Die trauen wohl sich oder ihrer Arbeit selbst nicht 😜
 

JoeLeTrump

Schnapsglasklassen-Racer
Beiträge
452
Motorrad
Honda CB 125 R
China natürlich , die Abnahme dort macht die Markierung nach Kontrolle , so kenne ich das .
Der Händler kann doch unmöglich alle Schraub- und sonstigen Verbindungen (Stecker z.B.) der Werksmontage prüfen , oder ob die Nockenwelle richtig eingebaut , das Ventilspiel stimmt etc etc etc checken , da braucht der ja zig Stunden für , das ist doch Unsinn , weshalb sollte er das denn tun und wer bezahlt ihm das.
Der braucht ca. 2 Std. um das 95% montierte Bike aus der Kiste zu nehmen , die beiliegenden sperrigen Teile anzubauen , Batterie füllen+laden , Öl ist schon drin , etwas Benzin rauf , Luftdruck , Probelauf/Fahrt , fertig , Kundenübergabe .
Wieso kann der Händler das nicht? Er ist ja letztendlich für die ordnungsgemäße Übergabe hinsichtlich Qualität und Sicherheit verantwortlich und haftend!
(Mir ist schon klar, dass das in keinem Verhältnis zu Marge bei Brixton steht ... aber speziell bei der Haftung würde ich mir da als Händler schon Gedanken machen ... oder eine extrem kulante Versicherung für den Haftungsfall suchen ...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Natürlich kann der Händler das , nur warum soll er denn die Montagearbeit der Hersteller kontrollieren , das ist doch nicht seine Aufgabe , dafür ist doch dieser Verantwortlich , stell dir mal ein Auto statt des Motorrades vor , meinste der Händler checkt da alles nochmal durch ?
Beim Hersteller gibt es eine Qualitätskontrolle , da wird richtig Aufwand betrieben , das können sie ja sparen , also bitte.
Und wenn die grottig montiert wären täte kein Gesunder die dem Hersteller abkaufen und vertreiben .
Und man muss Schrauben doch nicht markieren und sich danach darauf verlassen , sondern prüfen und ggf. nachziehen , sonst sieht das Bike nach einigen Werkstattaufenthalten doch aus wie ein bunter Papagei , rot,blau,weiss,grün und trotzdem fällt ein Bremssattel ab .
Ich gebs hier aber auf , meine langjährige Erfahrung in der Branche ist wohl nichts Wert , ihr seid da wohl besser im Thema .
 

JoeLeTrump

Schnapsglasklassen-Racer
Beiträge
452
Motorrad
Honda CB 125 R
Natürlich kann der Händler das , nur warum soll er denn die Montagearbeit der Hersteller kontrollieren , das ist doch nicht seine Aufgabe , dafür ist doch dieser Verantwortlich , stell dir mal ein Auto statt des Motorrades vor , meinste der Händler checkt da alles nochmal durch ?
Beim Hersteller gibt es eine Qualitätskontrolle , da wird richtig Aufwand betrieben , das können sie ja sparen , also bitte.
Und wenn die grottig montiert wären täte kein Gesunder die dem Hersteller abkaufen und vertreiben .
Und man muss Schrauben doch nicht markieren und sich danach darauf verlassen , sondern prüfen und ggf. nachziehen , sonst sieht das Bike nach einigen Werkstattaufenthalten doch aus wie ein bunter Papagei , rot,blau,weiss,grün und trotzdem fällt ein Bremssattel ab .
Ich gebs hier aber auf , meine langjährige Erfahrung in der Branche ist wohl nichts Wert , ihr seid da wohl besser im Thema .
Eric, ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Aber ich mache mir dazu einfach Gedanken.
Klar ist schon, dass er das nicht kann, der Aufwand ist ja extrem. Mich würde aber dabei auch einfach mal interessieren, wie da die Haftungsfrage geklärt wird, wenn sich im Schadensfall herausstellt, dass da was bereits bei der Übergabe nicht in Ordnung war ... und das Ganze irgendwie in bleibenden Schäden mit enormen Kosten endet ...
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Der Schuldige ist dran , und das ist i.d.R eben nicht der Händler , schon deshalb lässt er von der Werksarbeit schön die Finger...

Und die Herstellerhaftung bleibt beim Hersteller und geht niemals auf den Händler über nur weil der beiliegende Teile montiert und das Fahrzeug einem Kunden übergibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
10.862
Motorrad
Cromburn 125
Das hat doch nichts mit deiner langjährigen Erfahrung in der Branche zu tun. ;)

Fakt ist doch, dass lose Schrauben hier schon mal vorkommen und dies dem motivierten Händler bekannt sein kann.
Und der eine Händler sorgt vor, indem er prüft, ob alles i.O. ist.
Und der andere Händler verlässt sich darauf, dass die Chinesen schon alles richtig machen. Dieser Händler hat dann aber den, zu Recht, zornigen Kunden an der Backe, darf schlecht bezahlte Garantie-Arbeiten machen und steht, wenn es ganz dumm kommt als Auslieferer erstmal in der Bütt.
 
Zuletzt bearbeitet:

gnymfazz

Mitglied
Beiträge
322
Ich persönlich markiere selten Schrauben, kenne aber Mechaniker, die nahezu jede Schraube anmalen müssen.. bei denen habe ich öfters das Gefühl, dass die nach 5 Sek vergessen, ob sie die Schraube schon angezogen haben oder nicht..

Wenn ich ein Teil anbaue ist es fest, oder ich lasse eine Schraube weg, bzw. so lose, dass es beim ersten Blick auffällt, dass da noch was zu tun ist.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Manchmal habe ich da so meine Zweifel wenn ich das ein oder andere hier lese und sehe.
Na ja in einem Forum kommen ja vorwiegend bis ausschliesslich Themen auf den Tisch die ausser der Regel laufen , die überwiegend zufriedene Masse bleibt doch stumm oder sind gar nicht hier , da kann man schon den Eindruck gewinnen es wäre was faul , das ist aber eine Fehleinschätzung....
Daher meine positive Anmerkung :
Ich habe jetzt über 7 TKm abgeritten , ohne Ausfall , alles ist wie es soll (direkt nach dem Kauf wurde der Aktivkohlefilter erneuert weil ich nach dem Tanken Aussetzer hatte , eine Ursache am Filter war nicht zu erkennen , aber weg ist es trotzdem .)
Ich habe keine losen Schrauben , es klappert nichts , keine Lämpchen gehen aus oder an , nix , gar nix , es fährt , schaltet , bremst, leuchtet , tönt wie es soll ,und ich habe auch nie das dumpfe Gefühl irgendwas ist im Busch oder wäre fragil .

Nur so was schreibt doch normal keiner hier , das ist doch langweilig , nur Ausrutscher werden abgekaspert .

Zu guter Letzt :
Woher stammt eigentlich das Gerücht das Garantiearbeiten schlecht bezahlt werden , habt ihr einem Beleg dafür oder ist das ein Worthülsenbauchgesabbel ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.048
Motorrad
Felsberg 125XC
Ääächt...davon habe ich n.n. gehört das das gemacht wird .🤨
🤨… echt? Ich kenne das gar nicht anders!
(allerdings haben meine je nach Werkstatt entweder einen Weißen oder Roten Stift benutzt)

Gerade wenn auch an der Gabel, Rahmen, Stoßfängern oder Schwinge gebastelt wurde fand man immer diese neuen „Striche“.

Angeblich wurden nach Angaben meiner Werkstat immer die Schrauben markiert, die bereits mit nem DM-Schlüssel nachgezogen/überprüft worden sind.
 

Ähnliche Themen

Kupplung selber einstellen / warten

Mutter der Schwingachse lose.

Kritik & Lob an Brixton

Schiefer Tank & andere Probleme an der Cromwell (Neufahrzeug)

Allgemeiner Werkzeugthread

Oben