Probleme mit Brixton 125 0351

MaxMustermann

Mitglied
Beiträge
27
Hallo liebe Brixton Freunde,
Im Sommer haben die Probleme mit meinem Brixton Cromwell begonnen!Da ich fast garnicht im Sommer gefahren bin , habe ich den Fehler 0351 ignoriert und das Motorrad nicht zur Reparatur geschickt! Von meinem Händler habe ich vor 2 Wochen neue Zundspule und eine Benzinpumpe bekommen ,weil er glaubt, dass aus dieser Richtung der Fehler kommt. Die Zundspule habe ich selber ausgetauscht und selber habe ich passende Zündkerze montiert. Die Maschine will noch immer nicht, obwohl diese 2 Teile von mir neu montiert sind!
Meine Frage :
Ist die Benzinpumpe in diesem Fall kaputt?
Wenn ich den Schlüssel drehe ,höre ich dieses laute Geräusch vor dem Startknopf drücken. Die Maschine startet, aber nach 20-30 sekunden stirbt sie wieder ab.
Mein Deutsch ist nicht auf bestem Level, da ich aus Deutschsprachigemraum nicht komme.
Alles Beste und danke falls jemand Erfahrungen mit mir teilen will.
 

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
1.461
Motorrad
Rayburn
Ne das meinte ich
Jetzt schauen ob es funkt, wenn ja ist es doch die Sprit Pumpe, die könnte jemand, der sich mit Ex Stoffen ( Benzin) auskennt auch testen, wenn du da niemanden kennst lass da bitte die Werkstatt ran
 

MaxMustermann

Mitglied
Beiträge
27
Gerade habe ich mit einem Multimeter die komplette Zündspule getestet. Der Zündstecker alleine zeigt mir 4.7 k ohm und die zweite Messung vom Zündstecker bis Zündspule 14.6 k ohm. Das gesamte Teil laut Handbuch ist nicht kaputt. Die Messungen habe ich auf der alten Zündspule gemacht und am Motorrad ist die neue schon drauf. Also doch Benzonpumpe ...
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
956
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Wenn der Fehler auf die Zündung hinweist muss es doch nicht direkt die Spule/Kerzenkabel/Kerze selbst sein , kann es nicht auch einfach ein Kabel oder Stecker vor der Spule sein das die Spannung oder den Zündimpuls startet ?
Und wie kommt ihr auf Benzinpumpe ?
 

unterberc

Mitglied
Beiträge
33
Hallo liebe Brixton Freunde,
Im Sommer haben die Probleme mit meinem Brixton Cromwell begonnen!Da ich fast garnicht im Sommer gefahren bin , habe ich den Fehler 0351 ignoriert und das Motorrad nicht zur Reparatur geschickt! Von meinem Händler habe ich vor 2 Wochen neue Zundspule und eine Benzinpumpe bekommen ,weil er glaubt, dass aus dieser Richtung der Fehler kommt. Die Zundspule habe ich selber ausgetauscht und selber habe ich passende Zündkerze montiert. Die Maschine will noch immer nicht, obwohl diese 2 Teile von mir neu montiert sind!
Meine Frage :
Ist die Benzinpumpe in diesem Fall kaputt?
Wenn ich den Schlüssel drehe ,höre ich dieses laute Geräusch vor dem Startknopf drücken. Die Maschine startet, aber nach 20-30 sekunden stirbt sie wieder ab.
Mein Deutsch ist nicht auf bestem Level, da ich aus Deutschsprachigemraum nicht komme.
Alles Beste und danke falls jemand Erfahrungen mit mir teilen will.
dein Deutsch ist super!
 

MaxMustermann

Mitglied
Beiträge
27
Ich hab es zur Reparatur schon geschickt. Wie schon erwähnt, habe ich das Teil oben selbst ausgetauscht, aber das hat nicht geholfen.Welche Bereiche konnte ich noch kontrollieren, wenn der Fehler die Zündspulefehlfunktion ist? Das Motorrad läuft 20- 30 Sekunden und dann stirbt es wieder ab. Der Mechaniker hat Heute zuerst geschaut, ob vielleicht das Wasser im Tank ist, aber leider nicht.Die Benzinpumpe ist ins Spiel gekommen, da die Maschine schon startet aber nach halber Minute wieder abstirbt. Es kann auch sein, dass in diesem Teil der Fehler ist.
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
956
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Eine Idee :
Mach den Benzinschlauch unten am Benzinfilter ab , steck den in ein Gefäß oder Kanister und dann machst du die Zündung an dann soll doch die Benzinpumpe pumpen bis das Benzin alle ist , du kannst dann doch sehen ob die einfach aufhört nach etwa 20 Sekunden .
Und deine Kenntnis der deutschen Sprache ist doch völlig ok.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxMustermann

Mitglied
Beiträge
27
Mein Motorrad läuft wieder! Die Benzinpumpe war nicht defekt sondern ein Relai. Dieses Teil ist mit der Benzinpumpe irgendwie eng verbunden. Vom Mechaniker habe ich die Info bekommen, dass ich die Batterie auch bald austauschen soll ,da sie auch nicht so gute Leistung mehr zeigt. Am Markt konnte ich garnicht die passende Batterie finden, weil sie wahrscheinlich aus CHINA ist . Drauf steht YUSAN MTX10-BS. Wenn jemand eine Batterie kennt, die ich mit meiner aktuellen ersetzen kann, wäre ich sehr dankbar!
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
647
Motorrad
Felsberg 125XC
NB9
LB9
YB9
YT9
…Bezeichnung je nach Batterieart (Säure/Gel/Lithium…)

Quasi sind das alles 9A bzw. 10A Batterien

Wichtig sind die Maße, die sollten etwa bei L:135mm x B:75mm x H:138mm liegen! (obwohl H: nicht so entscheidend ist, falls man für extra teuer Geld ne luxus Li ion nehmen möchte💸💸💸)
Der Rest ist bei unseren Maschinen nicht so wichtig.

☝️Raten möchte ich Dir aber bei ner Neuanschaffung aber aus langjähriger Erfahrung zu ner Wartungsfreien Gel Batterie!
Grund: Falls Deine Mühle mal auf der Seite liegen sollte, kann es bei Säurebatterien auch schon mal vorkommen, dass was von der Säure austreten kann… und das sind meist ärgerliche und teure Folgeschäden wenn Du Glück hast!

(Außerdem ist es kaum noch legal möglich, an Batteriesäure zu kommen… und wenn Du diese dann mal „Warten“ müsstest…😡)
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxMustermann

Mitglied
Beiträge
27
Was ist bei einem Batteriekauf alles zu beachten?
In dem Heft steht nur die Info über die Batterie "12 V und 10aH"
Kann ich alle Batterien verwenden, die 12 V und 10aH drauf haben und natürlich von der Grösse her auch ins Motorrad passen oder ist das nicht ganz der Fall? Der @Chemiepfuscher schreibt, dass ich eine von diesen Modellen brauche NB9 LB9 YB9 YT9, aber das sind alle 9aH Batterien und in dem Heft steht 10aH.
 

simon77

Mitglied
Beiträge
547
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Auch bei mir im Handbuch steht 12V/10Ah, aber in meiner Brixton ist eine 9Ah Batterie drinnen ... (nicht zu wörtlich nehmen, das Handbuch)

Prinzipiell ist die Kapazität (Ah) nicht so tragisch ... 🤭
12V sollte sie haben, die Abmessungen sollen passen und die Polung - damit sich das mit den Kabeln ausgeht.

Nimm eine Type aus @Chemiepfuscher's Liste, schau am Foto nochmals ob die Pole richtig angeordnet sind, dann sollte es passen.
Bei Neuanschaffung würde ich zu eine Wartungsfreie greifen (Gel/AGM/...).
Ergänzung ()

... und die Pol-Schraub-Anschlüsse sollten passen.

Ich weiß weder wie groß die Schrauben bei der Brixton sind, noch ob das evtl. standardisiert ist.
Vielleicht kann jemand anderer etwas dazu sagen?
 

Ähnliche Themen

Felsberg Bei Neukauf Probleme: Übeltäter die Sicherung!

Tour Schweiz - Toskana

Brixton BX 125 - allgemeine Fragen

Oben