Musik beim Motorrad fahren

Brixtonfan

Mitglied
Beiträge
918
Motorrad
Cromwell 125 blau Rennrad KTM 😎
Hab gelesen das es erlaubt ist
solange man nur so laut hört das man auch den anderen Verkehr und Einsatzfahrzeuge hört.
stimmt das
Danke lg.;)
 

Jochen

Mitglied
Beiträge
19
Nein. - Traue mich nicht. Innerorts isses wohl gescheit um die nächste Kreuzung hören zu können, ob da was kommt; Überland sind die Windgeräusche vom Helm schon schädlich genug.
Insgesammt find ich die Ruhe beim Fahren schön, manchmal hab ich vor mich hingesungen, aber auf der Autobahn hörts wohl niemand?
 

Blackpike

Mitglied
Beiträge
120
Motorrad
Cromwell
Keine Fahrt ohne Musik !!

Ich höre ausschließlich Musik beim Fahren!
Allerdings in angemessener Lautstärke.

Könnte mir eine Tour über Land ohne Musik durchaus vorstellen mache es aber trotzdem mit 😅

Aber ich Gondel täglich 36 km durch Berlin da Brauch ich Musik/Podcast/Hörbücher aufs Ohr die nächste Kreuzung brauch ich nicht Hören Berlin besteht aus Kreuzungen 😅

Also für mich ein Glasklares Pro Musik ‼
Mit dem Zusatz, mit der Lautstärke nicht übertreiben.
 
Beiträge
309
Motorrad
Felsberg 250
Ich muss mir dafür noch eine gute Lösung überlegen. Im Auto schepperts ja auch, warum nicht auch auf dem Moped 🤷‍♂️
 

Coldfire76

Mitglied
Beiträge
198
Motorrad
BX 125 Cromwell CBR, BMW R1200 Cruiser, Suzuki Bandit 600 "Kult"
Also ohne Musik eher gar nicht, bei der Brixie hab ich aber nach Venturi-Tuning fast mehr Lust der kleinen zuhören zu können.

Der Gesetzgeber in D sagt eindeutig: Ohrstöpsel und Kopfhörer unter dem Helm verboten. Ausnahme ist einseitige Nutzung oder "Kommunikationssystem".
ABER: fest montierte Lautsprecher im Helm sind erlaubt, solange man seine Umwelt ausreichend gut hören kann.
Fragt mich bitte nicht, was die für Drogen nehmen, wenn ich es wüsste würde ich das Zeug wohl selber nehmen.

Investiert in ein günstiges Helmsystem und gut ist, wenn es "nur" um Musik und Navi geht reicht da ein einfaches ab 99€ mehr als aus und man hat keine Probleme.
 

Blackpike

Mitglied
Beiträge
120
Motorrad
Cromwell
Ich habe Das hier und bin super zufrieden. Nutze es aber only für Navi oder Radio . Der Radio Empfang ist außerhalb der Stadt eher solala aber da ich sowieso über App Radio höre nutze ich das eingebaute nicht so .
Zu der Kommunikation zwischen zweier Geräte kann ich nichts sagen .

Aber sonst bin ich 100 Prozent zufrieden. Auch Telefonieren geht einwandfrei.

Zudem sind normale Kopfhörer auch absolut störend unterm Helm. Die verrutschen/ Drücken oder fallen raus .
Deswegen die Variante.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris66

Mitglied
Beiträge
638
Motorrad
BX 125 racing-green, RE Interceptor Twin orange
Habe Kommunikationssystem, welches ich reichlich nutze. Habe versucht Musik zu hören, war mir dann aber zu nervig. Der Motor ist die Musik beim Mopedfahren.
 

Blackpike

Mitglied
Beiträge
120
Motorrad
Cromwell
Ich habe Das hier und bin super zufrieden.

So heute habe ich den ersten Test mit nem Arbeitskollegen gemacht der das gleiche Gerät hat und ich muss sagen ich bin absolut Positiv überrascht.
Gute Klangqualität im Gespräch zwischen 2 Geräten.
Eine tolle Reichweite. Wir hatten ca 500 bis 800 Meter getestet,ohne Aussetzer.
Also Preis Leistung denke ich ein absoluter schnapper . Klar ich habe jetzt keinen Vergleich zu Geräten um 200 Euro und mehr aber für den Kurs bin ich zu 100 Prozent zufrieden
 

FlowBX

Mitglied
Beiträge
268
Motorrad
Noch keins,aber bald Cromwell Black
Einerseits denke ich, ich will die Ruhe und die Maschine genießen, andererseits so n bisschen LinkinPark während der Fahrt wäre auch nicht schlecht. Und wenn ich Mal wieder ne Tour mit den Münchner mache, kann man sich ja verständigen.
Ist dann was für das Christkind.
 

Sesselathlet

Mitglied
Beiträge
28
Motorrad
MONTE PRO 125 ANNIVERSARY EDITION
Auch ich habe mir das verlinkte System gekauft. Gestern auf der Fahrt von Bremen nach Hannover das erste Mal genutzt. Hat richtig Spaß gemacht mit Mukke zu fahren und die Ansagen vom Navi zu hören. Testweise hab ich telefoniert. Bis 100 kmh war ich gut zu verstehen - Hören konnte ich da eher schlecht.
Etwas blöde finde ich den genutzten Stecker: Das ist ein USB "Zwischenmaß" und wenn Mann das kleine mitgelieferte Kabel verliert, dann isses knifflig mit dem Aufladen des Akkus.
Fazit: Empfehlung kann zu 95% ausgesprochen werden.
 

Ähnliche Themen

Retro-Lifestyle

Lenkkopflager - schon bedenklich?

Treffen (Erfahrener) Brixton Fahrer / Schrauber in München?

Motorrad Demo Wien - Biker gegen Ausgrenzung und Willkür

Tour DGR 2020

Oben