Maschine anleinen, oder Versicherung zahlen lassen?

PeterP

Mitglied
Beiträge
28
Motorrad
Cromwell 125
Es ist sicherlich ein gutes Gefühl, seine Brixton mit dickem schweren Schloss angekettet stehen zu wissen.
Aber mal ehrlich: Sollte jemand das Bike klauen, zahlt doch die Teilkasko sowieso den Diebstahl.
Also wozu sich mit einer schweren Kette behängen, wenn der Diebstahl eh abgedeckt ist?
Eine Hochstufung der Versicherung erfolgt meist nicht nach dem ersten Schaden... und beim ersten mal kann man es ja mal drauf ankommen lassen, oder?
Ein Bremsschloss wäre ja noch okay, weil: Klein und eine Sicherung, die auch für den Versicherungsschein bessere Konditionen möglich macht.

Gibt es noch ein ultimatives Pro für ne schwere Kette mit Schloss?


(Standort: Kölner Innenstadt, Dauerhaft auf der Straße, mit Plane drüber...)
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.266
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Motorradklau geht so...
4 Leute , 2 dicke Rohre , die durch die Räder , in den Transporter rein und Tschüss .
Und ob der Aufwand bei einer Brixton lohnt...ich denke da gibt es lohnendere Objekte .
Abschliessen und gut , meine Ansicht dazu .:rolleyes:
 

PeterP

Mitglied
Beiträge
28
Motorrad
Cromwell 125
Damit der Versicherungsschutz greift, ist es ausreichend, dass die Maschine mit den Bordmitteln gesichert ist. Das heißt das eher homöopathische Lenkerschloss muss verriegelt sein.
Aber wie @Flat Eric schon sagt, gibt es lohnendere Objekte. Es werden auch eher selten Dacias geklaut, dafür aber Mercedes...
Eben. Eben. Das könnte man durch ein dickes, am Pfeiler verbundenes Kettenschloss erschweren.
Aber: Selbst das ist nicht 100% sicher und wozu den Stress, wenn die Versicherung zahlt.
Daher wäre meine Meinung auch: Schlüssel abziehen, Lenkradschloss... fertig.
Ergänzung ()

Ich habe die Cromwell seit einer Woche und egal wann und wie ich zum Bike gehe, - ich werde angesprochen, was das für ne geile Schüssel ist - daher der Gedanke des Diebstahls, weil sie einfach so saumäßig gut aussieht, hier in der Hipster-Innenstadt ;-))
Das nur zu Erklärung ;-))
 

TheBrixtoneer

Mitglied
Beiträge
11
Motorrad
Felsberg 125 ABS
Von anleinen halte ich persönlich auch nichts. Ich denke immer, je gesicherter etwas ist, umso verlockender wäre es.
Ich habe ein Galaxy Tag in der Karosserie versteckt. Sollte doch mal was sein, besteht zumindest eine kleine Chance meine Felsberg zu orten. Aber meistens sind das eh Profis, die Motorräder oder Autos klauen und die jemals wieder zu sehen, ist unwahrscheinlich.
 

Trantor

Mitglied
Beiträge
694
Motorrad
Honda CB 125 R
Ist sie weg hast du Lauferei und musst dich mit der Polizei und Versicherung beschäftigen . Alles läuft wahrscheinlich gut aber dann brauchst du ja noch ein neues Möp. Also ab zum Händler bestellen und wahrscheinlich laaaange warten bis das neue Eisen da ist .
Dann wieder einfahren usw usw. Nee dann lieber eine Kette drum und die wahrscheinlichkeit sinkt das dir das oben beschriebene passiert.
 

JoeLeTrump

Schnapsglasklassen-Racer
Beiträge
406
Motorrad
Honda CB 125 R
Die Versicherung ersetzt aber nur den Restwert, oder?
Ergänzung ()

... und wenn anleinen, dann richtig. So ein Vorderrad ist auch schnell ausgebaut 🤪
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.266
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Nein , den Wiederbeschaffungswert , ist doch logisch , oder .
Restwert ist der Wert eines verunfallten Fahrzeuges bei der Verwertung desselben weil dessen instandsetzung nicht mehr sinnvoll ist , also wirtschaftlich einen Totalschaden darstellt .
Den kann man als Geschädigter übernehmen , dann bleibt es bei dir und man kann sich selbst um Teileverkauf oder Wiederaufbau zu Privatkosten ohne Werkstattlohn kümmern .
 
Zuletzt bearbeitet:

Heizer

Mitglied
Beiträge
84
Vandalismus ist schlimmer als wenn die Karre komplett weg ist. Da zahlt die TK überhaupt nichts.
Leider nimmt der Vandalismus immer mehr zu, auch werden jedes Jahr viele Autos speziell in Berlin und Hamburg abgefackelt. Traurige Entwicklung dass Menschen den Eigentum anderer nicht mehr achten.
Optimal wäre es, wenn die Maschine irgendwo in einer Garage mit parken kann. Meine Schwester teilt sich eine gemietete Garage mit einem anderen in einer Stadt.
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.266
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Ursache für die Verrohung m.E. hauptsächlich der Frust der Abgehängten in unsere Wohlstandsgesellschaft da die Politik jahrzehntelang denen die haben noch gegeben hat ( Klientelpolitik , Partei der Besserverdienenden , tolerieren von Steuerflucht etc .) das zu der Wohlstandsschere geführt hat , und die am unteren Ende sind einfach sauer , frustriert , politik- und staatsverdrossen...
Wobei ich auch hier glaube das eine Brixton nicht gerade das Zielobjekt dieser Leute ist , da bietet sich anderes an ( Prollkarren und so )
 
Zuletzt bearbeitet:

achtelliter

Mitglied
Beiträge
396
Kommt halt immer darauf an wo man wohnt. In der Stadt, womöglich nicht in der Nähe der Partymeile würde ich mein Moped auch nur ungerne über Nacht auf der Straße stehen lassen. Brauchen nur so ein paar Suffköpfe es lustig finden dein Motorrad umzuwerfen.
Wo ich wohne werden beim Einbruch der Dunkelheit die Gehwege hochgeklappt, das schlimmste was dir hier passieren kann sind ein paar Jugendlich die meinen um 12 Uhr Nachts auf dem Nachhauseweg die Umgebung per Bluetooth-Lautsprechen mit deutschem Prollten-Rap beglücken zu müssen.
 

Vik

Mitglied
Beiträge
11
Mein Brixton steht dauerhaft auf der Straße.
Ein Verlust tut auch nicht so weh im Gegensatz zu einer 1000 kubik Maschine.

Gesichert mit Felgenschloss und dicker Kette und dem Lenkrad schloss. Die Kette habe ich auch nur dran weil sich 130kg leicht mit 2 Mann weg bewegen lassen.
Das gute an der 125er Klasse ist doch, dass es sich kaum lohnt die Dinger zu klauen wenn sie entsprechend gesichert sind.

Am Ende sollte man die 125er Kubikklasse auch nicht ständig so Überschätzen.
Ein Kumpel sichert seine sogar in der Garage mit Ketten! Felgenschloss und Co.
 

Jago

Mitglied
Beiträge
53
Ich habe mir schon vor ein paar Jahren in der Garage einen sogenannten Bodenanker gesetzt. So'n Ding kostet gerade mal 45 und ist extrem sicher. Meine Vers. Hat mir damals klipp+ klar geschrieben, daß ein Fzg, ob an der Straße oder selbst in der Garage ordnungsgemäß gesichert zu stehen hat. Und ein Lenradschloß wird da wohl nicht reichen. Und zum Thema 125er klauen, als ich noch auf Arbeit war, wurden an einem einzigen Tag unter den Augen des Pförtners aus einem Fahrrad/Motorradstand 30 Roller auf einmal geklaut, die kamen mit 7,5 Tonner, aufgeladen.... weg. Der eine oder andere Roller wurde später in NL gefunden. Ich hab selber schon gesehen, wie man versucht hat eine 1000er zu klauen, Nagel oä ins Lenkradschloss geschlagen... weg. Pol.hat uns damals gesagt, daß ist klauen auf Bestellung, dh, wenn geklaut, muß man der Pol. + der Vers. Wochenlang Zeit geben, ob das Fhrzg nochmal auftaucht.
 

Ähnliche Themen

Tour 2400 km Tour "der Nase nach"

Oben