Lastwechsel und Kupplung

Dieses Thema im Forum "Brixton BX 125 / BX 125 R / BX 125 X" wurde erstellt von X55, 27.06.2017.

  1. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Problem ist halt nur, dass wenn die Kette zu straff ist, führt es zu weiteren Problemen. Längt zB schneller aus und verschleißt eher, könnte auch reissen.
     
  2. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    464
    Die Spannung soll bei unbelastetem Bike zwischen 1 und 2 cm liegen,
    wenn man 1cm einstellt ist Sie noch in der Tolleranze und save.
    Weniger würde ich auch nicht einstellen.
     
  3. Martina070275

    Martina070275 Mitglied

    Beiträge:
    42
    Getriebeschaden wäre echt arg
     
  4. Qwerty

    Qwerty Mitglied

    Beiträge:
    33
    10mm unbelasteter Zustand ist viel zu wenig. Das ganze sollte sie Maximum im belasteten haben.

    Lg
     
  5. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    464
    Steht aber so in der Betriebsanleitung,also stimmts
     
  6. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    464
    Screenshot_2018-07-21-02-24-20.png Screenshot_2018-07-21-02-24-00.png
     
  7. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Auch wenn man es mit einer gestrafften Kette mindern kann, wird aber wohl doch eher die Kupplung (wenn warm gefahren) nicht mehr sauber genug entkuppeln. Jedenfalls zeigt die Kette meiner Meinung nach nur die Wirkung und nicht die Ursache.
     
  8. Qwerty

    Qwerty Mitglied

    Beiträge:
    33
    Ich weiß, dass es so drinnen steht. Aber es ist trotzdem zu wenig Spiel im belasteten Zustand vorhanden. 10mm im belasteten Zustand sehe ich als ok an. Hängt natürlich von deinem Gewicht ab und ob du den Sozius nutzt?

    Kannst viele Motorradmechaniker fragen 10mm unbelastet wird dir niemand empfehlen.

    Lg
     
  9. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    464
    Hab eh bald den 1000er servise dann soll mein händler die Ketteneinstellung noch mals checken.
     
  10. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    464
    Ich sag mal so,wenn man sich raufsetzt und die Kette im Belasteten zustand noch leichtes spiel hat,ist sie nicht zu straff und past.
    Aber wenn sie da schon voll gespannt ist dann ist zu definitive zu straff.Wenn da mal ein hupferl kommt hat sie kein spiel mehr und könnte reissen.
    Ich werds heute noch mal genau nachmessen,und falls ich wirklich nur 10mm hab werde ich sie einwenig weiter machen.
    wenns dich beruhigt:)
     
  11. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Tja! Unsere hat einen automatischen Kettenspanner:D Wenn ich mich draufwumpe ist straff:eek:
     
  12. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    464
    Hab gerade noch mals nachgemessen.
    Es sind doch mehr als 10mm bei mir,Sie ist wohl wieder etwas weiter geworden,
    Werde sie wohl jetzt lieber so lassen,Qwerty könnte recht haben das 10mm zu wenig sind.
     
  13. Qwerty

    Qwerty Mitglied

    Beiträge:
    33
    Ich hatte sie nämlich auch schon auf 10mm Gespannt gehabt. Fuhr sich schwer ungesund und auf Nachfrage meinte auch der Händler 10mm seien zu wenig :)
     
    Brixtonfan gefällt das.
  14. entenstephan

    entenstephan Mitglied

    Beiträge:
    15
    Bei mir hat der Händler vor der Auslieferung die Kette mit dem Hinweis auf die "Originalkettenqualität" getauscht.
     
    Hujiku gefällt das.
  15. Sk8 279

    Sk8 279 Mitglied

    Beiträge:
    158
    Mit Aufpreis?
     
  16. entenstephan

    entenstephan Mitglied

    Beiträge:
    15
    Ja, aber günstig. Montage ging auf´s Haus.
     
  17. Sk8 279

    Sk8 279 Mitglied

    Beiträge:
    158
    Das passiert glaube ich, wenn man mehrere Gänge auf einmal herunter schaltet und nicht einen nach dem anderen, mit kupplung
     
  18. Hujiku

    Hujiku Mitglied

    Beiträge:
    144
    Habe neue Kette drauf. War das erste, was ich tauschen ließ. Zwar weniger Leistung (lt. Werkstatt) aber davon merke ich kaum was. Es schnarrt seitdem wesentlich ruhiger statt zu klappern. Beim Runterschalten gegen das Knallen immer Zwischengas und möglichst spät vor dem Stoppen runterschalten. Es hat sich schon insgesamt vieles durch die hochwertige Kette verbessert, so zumindest mein Gesamteindruck. Ich bleibe auch manchmal beim schalten in den 2. Gang im Leerlauf hängen und muss dann nochmal in den 1. Na ja... find ich nicht so dramatisch. Ich glaube, das passiert nur, wenn ich zu früh hochschalte. Dafür fällt mir grad ein, ging sie nach der neuen Kette beim Anfahren an der Ampel nie mehr plötzlich aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2018