Kupplung blockiert

Windmaedchen

Mitglied
Beiträge
43
Motorrad
Cromwell 125
(Joa, ein neuer Thread, weil ich irgendwie nichts dazu finde... wie suche ich denn auch nach sowas? Falls doch, verlinkt mich doch bitte :D )

Ist nur eine Kleinigkeit, aber bevor ich den Startknopf zum anlassen druecke, moechte ich gerne in den Leergang wechseln. Dies geht aber nicht, da kann ich die Raste druecken oder ziehen wie ich will. Mit etwas vor und zurueck schieben, Bremsen ziehen und Seitenstaender raus/rein geht es dann irgendwie... aber mich wuerde interessieren was da eigentlich blockiert? 🤔
 

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
1.376
Motorrad
Rayburn
Ich würde annehmen das Getriebe. Ich stelle mein Moped immer auf Stellung N ( Neutral/Leerlauf) ab , da gibt es das Problem nicht. Es ist nicht so gut bei nicht laufenden Motor das Getriebe durchzuschalten. Der Seitenständer hat darauf keinen Einfluss.
Ich ziehe beim starten zusätzlich noch die Kupplung.
 

Argilas von Phaalen

In der Ruhe liegt die Kraft!!
Beiträge
2.341
Motorrad
Felsberg 125 mattschwarz!!
(Joa, ein neuer Thread, weil ich irgendwie nichts dazu finde... wie suche ich denn auch nach sowas? Falls doch, verlinkt mich doch bitte :D )

Ist nur eine Kleinigkeit, aber bevor ich den Startknopf zum anlassen druecke, moechte ich gerne in den Leergang wechseln. Dies geht aber nicht, da kann ich die Raste druecken oder ziehen wie ich will. Mit etwas vor und zurueck schieben, Bremsen ziehen und Seitenstaender raus/rein geht es dann irgendwie... aber mich wuerde interessieren was da eigentlich blockiert? 🤔
Ich würde annehmen das Getriebe. Ich stelle mein Moped immer auf Stellung N ( Neutral/Leerlauf) ab , da gibt es das Problem nicht. Es ist nicht so gut bei nicht laufenden Motor das Getriebe durchzuschalten. Der Seitenständer hat darauf keinen Einfluss.
Kayburn war mal wieder Schneller!! ;) ;) ;)
Wenn du dein Mopped mit eingelegten Gang abstellst ist es einfacher mit gezogener Kupplung zu starten und dann Neutral einzustellen! ;) ;)
Ergänzung ()

Ausserdem ist das Getriebe bei neuen Mopped´s immer etwas hackeliger als wenn es schon "eingefahren" ist! 😉
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
786
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Beim schalten werden doch einfach Zahnräder auf Wellen hin- u. herbewegt und fassen mit den Zähnen ineinander , das geht aber nicht wenn sich die Getriebewellen nicht drehen , es trifft dann i.d.R Zahn auf Zahn , und dann kann man die nicht ineineinanderschieben , nur wenn die sich drehen trift Zahn auf Lücke und es flutscht .
Mit der Kupplung hat das nichts zu tun , die trennt das Getriebe vom Kurbeltrieb , sonst nix .
Was machen einige nur für seltsame Sachen , das Mopped wird im Leerlauf abgestellt , fertig .
 

FlowBX

Der Sonne entgegen und gegen den Strom 😎
Beiträge
1.005
Motorrad
"Bratwell" Golden Backstage Black
das Mopped wird im Leerlauf abgestellt , fertig
Das wusste ich nicht.
Danke für den Hinweis.
Ich stell es aber immer im Ersten ab.
Und das auf dem Seitenständer.
Beim starten setz ich mich auf den Bock, Kupplung ziehen , und je nachdem wie ich drauf bin zuerst starten und dann Leerlauf und zurück schieben, oder Leerlauf zurück schieben und dann starten.
Was ist richtig?
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
786
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Das wusste ich nicht.
Danke für den Hinweis.
Ich stell es aber immer im Ersten ab.
Und das auf dem Seitenständer.
Beim starten setz ich mich auf den Bock, Kupplung ziehen , und je nachdem wie ich drauf bin zuerst starten und dann Leerlauf und zurück schieben, oder Leerlauf zurück schieben und dann starten.
Was ist richtig?
Du hast Glück das die Kupplung bei uns so gut trennt , mit einer Harley kann man nicht einfach mit Gang drin , Kupplung gezogen starten , die macht dann einen Satz nach vorne weil die fette Kupplung nicht gut trennt .
Ausserdem ist der erhöhte Drehwiderstand den man bei deiner Methode hat eine unsinnige Belastung für Anlasser und Batterie .
Also gewöhne dir das besser ab bitte
🙄
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
6.802
Motorrad
Cromwell 125
Da gibt es kein "ganz richtig" oder "ganz falsch".
Ist letztendlich wie die Frage, ob man sein Auto mit eingelegtem Gang oder angezogener Handbremse (oder beidem) parkt.
Auf dem Seitenständer habe ich immer den 1. Gang drin, damit das Moped (besonders auf abschüssigen Straßen) nicht aus Versehen plötzlich ein Stückchen rollt und dann plötzlich vollflächigen Bodenkontakt hat.
Zum Starten wird dann die Kupplung (und die Bremse!) gezogen und gut ist.
 

Windmaedchen

Mitglied
Beiträge
43
Motorrad
Cromwell 125
Danke, @Bike Mike , das Video ist cool!

Tjaaaaa, ich denke irgendwie musste ich eben an Auto denken und dachte mir, wenn es schon keine Handbremse gibt, dann wenigstens einen Gang, wobei ich am "wahrscheinlichsten" gar nicht drueber nachgedacht habe... 🤦‍♀️ (Ausserdem faellt's Moped vorher um bevor es mir wegrollt... 🤣)

Da ich das Ding ja auf einer geschuetzten Geraden abstelle, sollte im Leerlauf abstellen kein Thema sein. Und die Kupplung ziehe ich ja auch eh beim Anlassen, Problem auch beseitigt.
 

kayburn

Alles wird gut !!
Beiträge
1.376
Motorrad
Rayburn
Immer mit dem Vorderrad Richtung Steigung, dann zieht sich das Moped durch die Schwerkraft in den Seitenständer, ein wegrollen ist so gut we unmöglich. Bei Neigung nach vorne und zur Seite Moped möglichst so abstellen das es schräger zur Seite geneigt steht, nicht aufrechter. Den Hauptständer nutze ich nur zur Kettenpflege
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
786
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Also ich finde so ein Seitenständer ist eigentlich eine Krücke , wen man es eilig hat oder so...
egal
Es gibt als Seitenständer aber intelligente Lösungen mit denen man das Bike sogar bergab abstellen kann , ohne das der einklappt oder das Bike wegrollt und sich ablegt.
Der Ständerarm hat einen Klotz obendrauf der in eine Nut unten am Rahmen eingreift und den verriegelt , der Ständer ist erst wieder einklappbar wenn das Bike richtig senkrecht aufgerichtet wird .
Ansehen kann man sich das an jeder Harley Davidson , amerikanischer Schwermaschinenbau vom feinsten .
Ansonsten ist mir ein Mittelständer am sympatischten .
 
Zuletzt bearbeitet:

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
786
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Ja und , wo die Werkzeugzeugmaschinen stehen und wer die Knöpfe drückt ist doch völlig Latte , und ob gelbe , schwarze oder grüne am Fliessband werkeln auch .
Wichtig ist doch die Konstruktion und bestenfalls die Qualitätssicherung .
Die uralten Vorurteile Asien - Schrott sind völlig daneben und wirklich Mottenkistenreif 😝
Werd mal wach .
 

Argilas von Phaalen

In der Ruhe liegt die Kraft!!
Beiträge
2.341
Motorrad
Felsberg 125 mattschwarz!!
Ja und , wo die Werkzeugzeugmaschinen stehen und wer die Knöpfe drückt ist doch völlig Latte , und ob gelbe , schwarze oder grüne am Fliessband werkeln auch .
Wichtig ist doch die Konstruktion und bestenfalls die Qualitätssicherung .
Die uralten Vorurteile Asien - Schrott sind völlig daneben und wirklich Mottenkistenreif 😝
Werd mal wach .
Bleib mal Geschmeidig!! Mein Kommentar bezog sich auf:
amerikanischer Schwermaschinenbau vom feinsten .
und nicht darauf das aus Asien nur Schrott kommt!
Wenn ich so denken würde hätte ich bestimmt keine Brixton!!!✌️✌️
 

Ähnliche Themen

Crossfire XS 1000 KM Inspektion Crossfire XS

Tour 2400 km Tour "der Nase nach"

Oben