Felsberg Kennzeichen vibriert sich kaputt

Beiträge
1.276
Motorrad
Felsberg 250, Benelli Imperiale 400
Mein Kennzeichen ist mit zwei Schrauben am Serienkennzeichenhalter festgeschraubt. Die Schrauben befinden ja ziemlich nah an der Oberkante des Kennzeichens.

Nun habe ich festgestellt, dass sich Risse im Kennzeichen bilden. Auf kurz oder lang wird sich das Kennzeichen losreißen. Vermutlich wegen der Vibrationen.

Das gleiche Kennzeichen hatte ich bereits an einem anderen Motorad montiert. Die davon zurückgebliebene Bohrlöcher (etwa mittig) habe ich nun verwendet, um das ganze mit einem Draht ein wenig zu stabilisieren, damit es nicht mehr ganz so heftig vibriert. Ist natürlich keine Langzeitlösung.
Mittelfristig werde ich mir wohl einen neuen Kennzeichenhalter montieren.

Der Thread hat im Grunde zwei Gründe:
1. Andere darauf aufmerksam machen, dass das ein Problem sein kann - man schaut ja nicht immer so genau aufs Kennzeichen. Bis es dann weg ist ;)
2. Andere fragen, ob sie das gleiche Problem bereits festgestellt haben und wie es ggfs gelöst wurde, ohne einen anderen Kennzeichenhalter zu verwenden.

(Fotos kann ich später noch gerne hochladen)
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
4.504
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Ich hstte mein Kennzeichen verloren.
Kennzeichen selbst war ok. Aber die Schrauben haben sich losvibriert.
Zum Glück wurde das Kennzeichen bei der Polizei abgegeben :)
Habe als Lösung nun etwas längere Schrauben genommen und mit 2 muttern gesichert( Kontermuttern).
dann noch mit Loctite mittelfest
. Weiterhin habe ich "Kunstoff"unterlegscheiben zwischen Schraube und Kennzeichen.
Ich hätte als Zusatzsicherungen Kabelbinder genommen statt Draht.
Nun hält es-
Verloren hatte ich es nach weniger als 1.500 km .
Der kleine Motor vibriert durchaus schon.
Mein großer V2 hatte nach 3 Jahren einen Aluhalter durchvibriert.
 
Beiträge
1.276
Motorrad
Felsberg 250, Benelli Imperiale 400

Damian

Mitglied
Beiträge
27
Motorrad
Brixton cromwell "Charly Brown"
Ich hstte mein Kennzeichen verloren.
Kennzeichen selbst war ok. Aber die Schrauben haben sich losvibriert.
Zum Glück wurde das Kennzeichen bei der Polizei abgegeben :)
Habe als Lösung nun etwas längere Schrauben genommen und mit 2 muttern gesichert( Kontermuttern).
dann noch mit Loctite mittelfest
. Weiterhin habe ich "Kunstoff"unterlegscheiben zwischen Schraube und Kennzeichen.
Ich hätte als Zusatzsicherungen Kabelbinder genommen statt Draht.
Nun hält es-
Verloren hatte ich es nach weniger als 1.500 km .
Der kleine Motor vibriert durchaus schon.
Mein großer V2 hatte nach 3 Jahren einen Aluhalter durchvibriert.
NImm doch Selbstsichernde Muttern.
Das hält erfahrungsgemäß sehr sehr gut.
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
4.504
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Habe jetzt 2 muttern je Schraube und loctite. Nun hält das wohl. 😀
 

Macke

Mitglied
Beiträge
190
Motorrad
Felsberg 125 in freundlichem Schwarz
...hier das Gleiche: hab ziemlich lang gewartet, ein Riss von der linken Schraube zieht sich durch das stolze EU-Zeichen...
Lösung: Bastelplatte aus dem Baumarkt (3mm halbfester Kunststoff, kann mit dem Cutter bearbeitet werden) zugeschnitten auf größe des gesamten Schilds, mit Montagekleber über das gesamte Nummernschild (ja, Rückseite 😝) verklebt. Zusätzlich hab ich kleine Scheiben untergelegt. Muttern sind selbstsichernd. Ist jetzt seit ca 1500km drauf, keine Probleme mehr.
 

Teddybaer

Mitglied
Beiträge
385
Motorrad
Crossfire 125 XS
Ich hab' mir da vorsorglich für ein paar Euro in der Bucht eine passgenaue Aluplatte bestellt (Außenmaße der Kennzeichens +5mm),
die Ecken mit einer Feile schön abgerundet und als Zwischenlage mit rangeschraubt.
Das Kennzeichen mittels doppelseitigem Klebeband zusätzlich verklebt oder im unteren Bereich zusätzlich verschraubt - fertig!

Kostet nicht viel, sieht gut aus und funktioniert!

Interessehalber mal in die Runde gefragt:
Irgendwo habe ich mal gelesen, daß man in Österreich keine Löcher in Kennzeichen bohren darf
- kann das einer der südlichen Nachbarn bestätigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Joefireman

No time for bullshit
Beiträge
344
Motorrad
Felsberg 125
Bei meiner LC4 hatte ich früher auch das Problem. Die hat noch viel ordentlicher vibriert. Habe mir damals 2 Kennzeichen machen lassen und die aufeinander genietet. Hat super funktioniert. Bei der Brixie hab ich einen Kunststoffhalter. Bisher 0 Probleme.
 

Morgi

Mitglied
Beiträge
67
Hallo an alle hier im Forum, das Problem mit dem Kennzeichen hatte ich auch. Habe bei meiner 250'er Cromwell zwischen Kunststoffhalter und Kennzeichen einen Schaumstoff (ca. 5mm dick) hinterlegt und die zwei Plastikteile die von unten hochgeschoben werden mit zwei Schrauben fixiert damit sie nicht nach unten Rausfallen können. Es klappert nichts und hält problemlos seit 1400 km !
Ps: Das mit dem Löcher bohren ist in Österreich (eigentlich) tasächlich verboten, bei vielen Motocrossern sieht. man es aber trotzdem immer wieder !
 

Bilson

Mitglied
Beiträge
21
Motorrad
Brixton Cromwell 250
Mein Kennzeichen ist mit zwei Schrauben am Serienkennzeichenhalter festgeschraubt. Die Schrauben befinden ja ziemlich nah an der Oberkante des Kennzeichens.

Nun habe ich festgestellt, dass sich Risse im Kennzeichen bilden. Auf kurz oder lang wird sich das Kennzeichen losreißen. Vermutlich wegen der Vibrationen.

Das gleiche Kennzeichen hatte ich bereits an einem anderen Motorad montiert. Die davon zurückgebliebene Bohrlöcher (etwa mittig) habe ich nun verwendet, um das ganze mit einem Draht ein wenig zu stabilisieren, damit es nicht mehr ganz so heftig vibriert. Ist natürlich keine Langzeitlösung.
Mittelfristig werde ich mir wohl einen neuen Kennzeichenhalter montieren.

Der Thread hat im Grunde zwei Gründe:
1. Andere darauf aufmerksam machen, dass das ein Problem sein kann - man schaut ja nicht immer so genau aufs Kennzeichen. Bis es dann weg ist ;)
2. Andere fragen, ob sie das gleiche Problem bereits festgestellt haben und wie es ggfs gelöst wurde, ohne einen anderen Kennzeichenhalter zu verwenden.

(Fotos kann ich später noch gerne hochladen)
Nach 300km abvibriert
 

Anhänge

  • IMG_20221020_160050179.jpg
    IMG_20221020_160050179.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 17

Bilson

Mitglied
Beiträge
21
Motorrad
Brixton Cromwell 250
Moin,
Als bei meinem Kennzeichen die Risse wuchsen, habe ich das Kennzeichen mit 4 Schrauben auf ein 2 mm Alublech geschraubt, und dies dann am Halter befestigt.
Hält seit 2 Jahren und klappert nicht.
Das Alublech liegt auch prima am Gummipuffer an.
VG
Cirrus
Ich hab es jetzt so ran gemacht , seit 200km hebt es und gibt keine Risse.
Hab auch Gummi Puffer darunter geschraubt.bis jetzt bombenfest.
Aber im Prinzip ne Sauerei. Der Händler und der Hersteller wissen da 100% bescheid, und stellen sich trotzdem blöd , Mann bleibt auf seinen Kosten sitzen.obwohl da Problem bekannt ist.
Das ist n Kennzeichen Halter für die 125 er Schilder.kann nicht sein das man an nem neuen Fahrzeug selber umbauen und Raumbasteln muss damit das Kennzeichen hebt.
 

Anhänge

  • IMG_20221020_163014742~2.jpg
    IMG_20221020_163014742~2.jpg
    359,6 KB · Aufrufe: 18

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.971
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Na ja , es gibt ja global gesehen zig Grössen von Kennzeichen , wie soll der Hersteller denn darauf reagieren , für jedes Land eine extra Halter ?

Wichtig ist das Kennzeichen darf nicht für sich vibrieren auf dem Halter sondern muss da fest drauf sitzen .
Zusätzliche Platten und Halter erhöhen das Gewicht da und verstärken u.U.die Neigung dazu .
Ich habe das nackte Schild mit 3 Schrauben plan aufliegend befestigt , nix Gummi , Platte etc . Und das sitzt da seit 11Tkm ohne was , wobei ich das etwas breitere gewählt habe , damit die Schrauben oben nicht so am Rand sitzen .
 
Oben